[Sammelthread] Custom-WaKü Quatschthread

Ne, ne, ich hab in der Abstellkammer noch 2mm Stahlblech rumfliegen. Das würde sich perfekt als Grundlage machen. Shoggys fliegen auch noch paar rum.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich werde hoffentlich und wahrscheinlich 5mm bekommen.
 
Hat evtl. jemand eine Empfehlung für „Hitzeschutzhandschuhe“? Nachdem ich mir zwischenzeitlich eine Heatgun zugelegt habe, bin ich die verbrannten bzw. angesengten Pfoten etwas leid.

Außerdem könnte ich dann ja auch mal mit Hardtubes anfangen, wenn mir das nächste Mal wieder richtig langweilig ist…
 
In unser Schmiede haben wir meistens Lederhandschuhe benutzt, aber so heiß wird es bei dir bestimmt nicht
 
Erstmal nicht heißer als ca. 700 Grad.
 
Dann brauchst Du Lederhandschuhe, aber normal biegt man Hardtubes bei 200°C
 
Zuletzt bearbeitet:
Was wären denn gute? Kenn mich null aus.
 
Bei 200°C kannst Du mit bloßen Händen arbeiten, dass ist nicht so wie bei heisem Wasser wo Du dich bei bei 60°C verbrennst da Wasser mehr Energie aufnimmt. Ich habe auch schon über 100°C heißes Acryl in der Hand und hab es gebogen. Man kann es nicht lange halten aber es geht
 
Das ist trockene Wärme da passiert nichts
 
Ich seh schon, ihr wollt mir nicht helfen und lieber die Finger kokeln sehen. :d
 
Wir haben im Werkunterricht PVC bis auf 200°C erhitzt und haben es in Formen tiefgezogen, und wir haben es mit bloßen Händen aus dem Ofen und dann in die Form getan

Schau Dir das Video an
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat evtl. jemand eine Empfehlung für „Hitzeschutzhandschuhe“?
sollte es im Baumarkt geben. Ich benutze die Handschuhe, die im Eiskoffer von Alphacool dabei sind. Sind so dicke, spezielle Stoffhandschuhe. Kann man gut mit arbeiten, da flexibel.

 
idk, ich zieh immer meine Mechanix an. Tuts genauso
 
Normale Luxxer am Hardtubes biegen
12345.jpg
 
Das neue Motto: Gießen statt biegen. :d
 
Ich brauch mal euren Schwarmwissen.:geek:

Ich habe bei meinem CPU Monoblock, GPU Block und Ram Block unterschiedliche Helligkeiten in den Argb Strips 5v. Alles Blöcke sind an einem ARGB Anschluss am Board via 4er-Y-Kabel angeschlossen. Gibt es eine Möglichkeit / Regler-Widerstand das ich zwischen den Anschlüssen setzen kann, um die Helligkeit für alle drei Strips anzupassen? Habe leider mit der google suche nichts gefunden.
 
@AMD Insider
bei ARGB gibt es nur einen Datenkanal (3 Pins am Stecker: Masse, 5V, Data). Die Information zur Farbe und Helligkeit wird komplett digital übertragen. Man kann ja auch sämtliche LEDs in einer Reihe direkt ansprechen. Darum wird die Information zur Helligkeit nicht über z.B. die Spannung transportiert. Wenn Du unterschiedliche Geräte mit unterschiedlicher Helligkeit ansprechen willst, müssen diese getrennt angeschlossen werden und nicht per Splitter alle das gleiche Signal erhalten.
 
Brauche mal eure Unterstützung.
Wie würdet ihr hier die Leitungen legen ???
Verbaut werden soll HT in 14mm inkl einer EK Quantum Durchfluss anzeige, für cpu der Alphacool Core 1 Aurora und Alphacool Eisblock Aurora Acryl GPX-N RTX 4080.

Schonmal Danke für jede Hilfestellung.
 

Anhänge

  • PXL_20240615_103607080.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 36
  • PXL_20240615_095629410.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 29
Brauche mal eure Unterstützung.
Wie würdet ihr hier die Leitungen legen ???
Verbaut werden soll HT in 14mm inkl einer EK Quantum Durchfluss anzeige, für cpu der Alphacool Core 1 Aurora und Alphacool Eisblock Aurora Acryl GPX-N RTX 4080.

Schonmal Danke für jede Hilfestellung.
🤷‍♂️
 

Anhänge

  • Zwischenablage.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 35
@nordic_pegasus Deswegen frag ich, ob es ein Regler gibt, das man vor jedem Strip (am Ende des Y-Kabel) zwischenschalten kann. So wäre es möglich, ein Y-Kabel zu verwenden und die Information für jeden Strip individuell zu regeln. Gibt es nicht ein ARGB Controller oder ähnliches der sowas kann. Meine Strip Kombo verhält sich wohl bei gleicher Information unterschiedlich hell…

Jeden Strip einzeln anschließen, klappt nicht auf Grund mangelnder ARGB Anschlüsse am Motherboard. 2 statt 4.
 
Zuletzt bearbeitet:
@AMD Insider
dann müsstest Du anstatt RGB-Hubs bzw. Splittern einen RGB-Controller nutzen, welcher mehrere Kanäle hat. Dann kannst Du jeden Kanal separat steuern, sowohl Effekte als auch Helligkeit. Du kannst jedes Gerät gleicher Bauart (also RGB-Strips gleichen Typs, RGB-Lüfter gleichen Typs) an jeweils einen Kanal mittels Splittern hängen oder als Daisy-Chain, falls dies möglich ist.

Corsair/Lian-Li Controller sind in der Regel von den Steckern nur zu deren Geräten kompatibel, wobei man natürlich selbst mit einer Crimp-Zange und Steckern die Kabel umbauen könnte. Der Aquacomputer Farbwerk wäre wohl die beste Lösung, hier bekommst Du 4 RGB-Kanäle. Jede Octo/Quadro Lüftersteuerung und auch die D5 Next / High Flow Next haben bis zu 2 RGB-Kanäle. Kannst Du dann alles zentral zusammen mit den Lüftern/Pumpen über die Aquasuite steuern. Das Ökosystem von Aquacomputer ist hier im Thread wohl das am häufigsten genutzte System.

Das hat dann auch den Vorteil, dass Du nach einem BIOS-Update, Mainboard-Tausch etc. nicht die RGB-Effekte (und auch Lüfter-Einstellungen) wiederherstellen musst, weil dies extern im Controller gespeichert wird.
 
Ich habe mein System von einer Kombination aus
Alphacool-Messing-Top Dual-D5 und einer 10 W Laing DDC in
Alphacool-Messing-Top Dual-D5 und Icemancooler Dual-TOP mit 2xEK-DDC4.2 umgebaut.

Vorher hatte ich ca. 190 l/h und nun bin bei 227 l/h. Ist der geringe Anstieg normal?

Eine D5 liefert kein Tachosignal, leuchtet aber. Es könnte sein, dass die nicht richtig mitläuft. Erfühlen kann man das nicht so richtig. Weiterhin könnte es natürlich sein, dass ich mir Dreck in den CPU-Kühler gezogen habe.
IMG_5641.jpeg

IMG_5642.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist schon bisschen wenig Anstieg. Du könntest mal die D5 ohne Signal checken. Ausbauen, anstecken und wenn sie sich dreht, direkt ausschalten. Wenn das Lager nass ist, reicht das als Schmierung für den kurzen Moment völlig aus.
 
kann man nicht auch den Impeller abnehmen und schauen, ob sich die Achse dreht? Da sollte doch eigentlich nichts passieren.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh