[Sammelthread] Custom-WaKü Quatschthread

Der Geruch mehr oder weniger ja und der verschwindet auch, aber schwarze Finger habe ich noch nie davon bekommen.
Da kam richtig dreck vom Schlauch.Der Lappen sah aus, als hätte ich damit den Kamin geputz.
Ich hab ihn mal zum Lüften gehängt...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Also bei mir immer schon mit Metall, Shoggy und Schlauch, ich hatte irgendwann mal gedacht, dass ich eine mit POM ruhig kriege, aber ohne Regelung weit gefehlt
Klar, genau wie ich sage. :-)
Meine zwei werde ich dir gerne nach meinem Umbau auch noch zur Verfügung stellen. :fresse:
:love::love::love: Welche hast du genau?
Lag der 360ST30 im Eisbad? 550 Watt sind echt viel für einen 360er. Leise ist das nicht. Nicht mal extern funktioniert das.
Och, extern haut das hin. 23K mit 1000 Umdrehungen im Push-Betrieb. 20 im Push-Pull. Ist nicht gut, aber klappt. Intern jedoch.... na ja, ein einzelner Radiator schneidet noch verhältnismäßig ok ab, aber trotzdem ist es nicht gut.
 
Lag der 360ST30 im Eisbad? 550 Watt sind echt viel für einen 360er. Leise ist das nicht. Nicht mal extern funktioniert das
Hab ne ganze Zeit nen 420er extern genutzt.
Und auch mein externer 480er schafft gut was weg.

Wenn nicht grad 33 Grad im Zimmer sind....
 
Häh? Heatkiller Tube?

Luft holen - ein Hersteller macht noch keinen Markt. Bei EK und bei Alphacool sieht es dafür mau aus. EK hat nur so kleine Röhren und Alphacool den rechteckigen Becher. Aquacomputer hat sowas gar nicht.
Och, extern haut das hin. 23K mit 1000 Umdrehungen im Push-Betrieb. 20 im Push-Pull. Ist nicht gut, aber klappt. Intern jedoch.... na ja, ein einzelner Radiator schneidet noch verhältnismäßig ok ab, aber trotzdem ist es nicht gut.
Bin ich mir nicht sicher. Aussagen wie „360er mit 550 Watt leise kühlen“ muss man echt vorsichtig betrachten. Push/Pull, extern, eventuell keine Dauerlast, dazu soll das auch noch „leise“ sein. Da sind schon einige Zusatzbedingungen dabei, die kein normales bzw. vergleichbares Setup darstellen. 23 K bedeuten bei bei 23 Grad im Raum bereits 46 Grad Wasser, im Sommer sind es dann über 50. Die CPU funktionieren damit unter Vollast schon mal nicht ohne Temperaturlimit. Grafikkarten sind heißer als unter Luft. Für mich klingt bereits dein Ideal von 23 K nicht.
 
Aquacomputer hat sowas gar nicht.
Doch.
Bin ich mir nicht sicher. Aussagen wie „360er mit 550 Watt leise kühlen“ muss man echt vorsichtig betrachten. Push/Pull, extern, eventuell keine Dauerlast, dazu soll das auch noch „leise“ sein. Da sind schon einige Zusatzbedingungen dabei, die kein normales bzw. vergleichbares Setup darstellen. 23 K bedeuten bei bei 23 Grad im Raum bereits 46 Grad Wasser, im Sommer sind es dann über 50. Die CPU funktionieren damit unter Vollast schon mal nicht ohne Temperaturlimit. Grafikkarten sind heißer als unter Luft. Für mich klingt bereits dein Ideal von 23 K nicht.
Sind halt meine Messergebnisse mit Dauerlast. Klar sind das keine tollen Temperaturen und als leise würde ich das auch bei weitem nicht einordnen, aber es geht ganz gut. Vor allem schlägt ein externer 360er immer noch 2 interne 360er. Wirklich, die meisten internen Kreisläufe mit 2 360ern stehen schlechter da und brauchen mehr Lüfterdrehzahl. Andererseits ist ein interner 360er gar nicht mal so viel schlechter als 2, einfach weil sich interne Radiatoren ohne einen Berg zusätzliche Gehäuselüfter gegenseitig die Frischluft wegfressen und sich mit warmer Abluft belagern. Airflow ist im Gehäuse alles. Extern schaut es anders aus, da skaliert die Radiatorfläche sauber hoch. Intern stehen sich die Radiatoren praktisch gegenseitig im Weg.
Man kann nun über das persönliche Empfinden von "leise" diskutieren, aber generell bekommt man mit einem 360er schon eine ganze Menge weggekühlt. Da ist die Erfahrung von @Stechpalme schon plausibel.
 
Die Aussage ist trotzdem nicht praxistauglich, weil extern, sehr hohe Wassertemperatur und leise ist es auch nicht. Ich will auch nicht auf Konfrontation gehen. Es klang halt so, als würde ein 360erST30 leise 550 Watt kühlen. Das muss man halt ins Verhältnis setzen.

—-

Edit: Übrigens bin ein ein Fan des 360ST30. Ein einfacher Radiator, fast alles Kupfer, dazu die recht durchlässigen Finnen. Mit P/P kann man trotz Radiator einiges an Luft hindurch bewegen. Eine absolute Empfehlung!

—-

Aquacomputer hat nur den „alten“ Aqualis. Keine Ultitube. Dann muss man sich halt nicht wundern, wenn niemand die DDC Produkte kauft.
 
Die Aussage ist trotzdem nicht praxistauglich, weil extern, sehr hohe Wassertemperatur und leise ist es auch nicht. Ich will auch nicht auf Konfrontation gehen. Es klang halt so, als würde ein 360erST30 leise 550 Watt kühlen. Das muss man halt ins Verhältnis setzen.
Ein 360er intern kommt mit 1000 Umdrehungen und ordentlicher Belüftung immer noch auf unter 30K. Bei 1500 ist man im Bereich um 20K, je nach Einbaulage und Belüftung. Klar, leise und so. Aber manche Leute sehen 1500 Umdrehungen auch als leise an. Da würde ich zwar ganz vehement widersprechen (genau wie bei dem Märchen von den unhörbaren A20 auf dem Mora), aber wenn Leute meinen, das wäre leise, dann bitte. Ist am Ende eben oft eine subjektive Empfindung.
Edit: Übrigens bin ein ein Fan des 360ST30. Ein einfacher Radiator, fast alles Kupfer, dazu die recht durchlässigen Finnen. Mit P/P kann man trotz Radiator einiges an Luft hindurch bewegen. Eine absolute Empfehlung!
Gut, das Material wäre mir persönlich jetzt wurscht. Wenn er gut kühlt und den Kreislauf nicht versaut, kann das Ding von mir aus auch aus einer Uran-Blei-Quecksilber-Legierung bestehen. Überspitzt formuliert. Was mich eher stört sind die M3-Gewinde. M4 hält einfach mehr aus und lässt sich kaum durch Unvorsicht überdrehen. Ist einfach besser.
Aquacomputer hat nur den „alten“ Aqualis. Keine Ultitube. Dann muss man sich halt nicht wundern, wenn niemand die DDC Produkte kauft.
Ja, aber da schließt sich der Kreis, dass eine DDC eigentlich auch nicht an einen AGB gehört. Außer der geringeren Baugröße gibt es keinen Grund, an einen Agb eine DDC statt einer D5 zu bauen, weil es sonst keine Vorteile, aber mitunter mehrere Nachteile bietet. Die DDC ist nur mit separatem Deckel sinnvoll und kann da auch die D5 schlagen. Wie gesagt, die Lautstärke der DDC ist in viel größerem Maß von anderen Faktoren abhängig als bei der D5.
 
Gestern ist mir aufgefallen, dass an der Schlauchaufnahme meines CPC etwas Wasser läuft. Minimal. Dachte ich hätte evtl den Schlauch beschädigt und ein Stück Tygon (aus einer neuen Bestellung) genommen. Hoppla, der sitzt auch ganz anders. Laut meinen Bestellungen beides 13/10er. Kann solche Abweichungen aus der Produktion kommen?
 

Anhänge

  • IMG-20240601-WA0045.jpeg
    IMG-20240601-WA0045.jpeg
    392,8 KB · Aufrufe: 67
@AndyF Nach der Benutzung sind die enden immer geweitet. Falls das zwei mal neu sein sollte ist evt. ein Schlauch zöllig und der andere metrisch gefertigt? Ist das vom selben Hersteller?
 
Ja, gleicher Hersteller gleicher Schlauch. Zöllig, metrisch? Kein Dunst 😝
 
sagtmal was ist eurer meinung nach die beste gehäusedurchführung ?
 
Ein großes Loch.
Alternativ ein Loch mit Schott.
 
wenn das Loch nicht möglich ist, Doppelslotblenden wenn Platz zur Verfügung ist
 
@xST4R: was willst denn nach draußen bringen?
 
Dann würde ich sowas nehmen und irgendwo wo Platz ist entsprechende Löcher ins Gehäuse bohren:


Gibts auch in kleiner und von diversen Herstellern.

Die praktische Komfort-Lux(x)us-Variante mit Schnelltrenner inklusive:


…plus…


Und dann auf Schlauchseite:



Über Slotblenden ist in meinen Augen nur als Notlösung, wenn man wirklich nirgends zwei Löcher reinbohren kann.
 
Die Aussage ist trotzdem nicht praxistauglich, weil extern, sehr hohe Wassertemperatur und leise ist es auch nicht. Ich will auch nicht auf Konfrontation gehen. Es klang halt so, als würde ein 360erST30 leise 550 Watt kühlen. Das muss man halt ins Verhältnis setzen.
Ich hatte doch gesagt, das ich damit keine Traumtemperaturen hatte. GPU blieb dennoch unter 70° und die CPU dümpelte bei 60 herum mit Furmark und Prime (1950x + 2080TI).
 
Ja, gleicher Hersteller gleicher Schlauch. Zöllig, metrisch? Kein Dunst 😝
In den USA wird das imperiale Maßsystem benutzt wo sie Maße unter einem Zoll in Brüchen angeben. Beim Umrechnen in das metrische System wird gelegentlich munter gerundet so das bei einem Produkt 10mm nicht immer 10mm sind.
 
mein Iceman Dual-D5 Messing ist angekommen... was für ein Klopper


IMG_20240603_112044951.jpg
 
Schwerer als das Alphacool tatsächlich 🙈
Wenns doof ist sag bescheid.
 
Verarbeitung wirkt sehr gut... ich hatte im anderen Thread gelesen, dass der Iceman Direct-Die Kühler für Sockel 1700 wohl das Nickel verlieren soll ;-)

IMG_20240603_122903639.jpgIMG_20240603_122913679.jpgIMG_20240603_122926962.jpg

provisorisch zwei Pumpen und die EK Brackets draufgeschoben. Fast schon zu schade, diesen "Warp-Kern" in die Hinterkammer vom O11 zu verbannen. Naja, ist halt der Maschinenraum :ROFLMAO:

Edit: ich bin am Überlegen, das ganze Konstrukt noch auf eine Stahlplatte zu schrauben. Dann wären es bestimmt an die 3kg.... vielleicht sogar ein Sandwich aus 2 Stahlplatten und eine Zellkautschuk Matte dazwischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@minimii welches alc meinst du? das alc dual messing top wiegt fast 3 kilo.
das aquacomputer dual black mirror ist allerdings fast halb so leicht (~1,2kg)
 
Verarbeitung wirkt sehr gut... ich hatte im anderen Thread gelesen, dass der Iceman Direct-Die Kühler für Sockel 1700 wohl das Nickel verlieren soll ;-)

Anhang anzeigen 1003380Anhang anzeigen 1003381

provisorisch zwei Pumpen und die EK Brackets draufgeschoben. Fast schon zu schade, diesen "Warp-Kern" in die Hinterkammer vom O11 zu verbannen. Naja, ist halt der Maschinenraum :ROFLMAO:
Passt das Teil echt da hinten rein? Geht das Seitenteil dann noch zu?
 
Ein 360er intern kommt mit 1000 Umdrehungen und ordentlicher Belüftung immer noch auf unter 30K. Bei 1500 ist man im Bereich um 20K, je nach Einbaulage und Belüftung. Klar, leise und so. Aber manche Leute sehen 1500 Umdrehungen auch als leise an. Da würde ich zwar ganz vehement widersprechen (genau wie bei dem Märchen von den unhörbaren A20 auf dem Mora), aber wenn Leute meinen, das wäre leise, dann bitte. Ist am Ende eben oft eine subjektive Empfindung.

Naja kann man so nicht sagen. Also grober Anhaltswert hat man so -30% weniger Kühlleistung als extern. Somit bringen auch 3x 420er intern eine Menge als nur 1x 420er intern, weil die Skalierung bei richtiger Montage die gleiche wie bei extern ist.
Ausnahmen sind schlechte Gehäuse oder falsche Montage, in dem die Montagerichtungen versetzt sind. Bei guten Gehäusen kann man mit kalter Außenluft schon viel erreichen.

Und die 30% machen jetzt auch nicht soviel aus. Bei 320 W würde die Temperatur von 34,5 °C auf 30 °C sinken. Oder bezüglich Lüfterdrehzahl wären das +50%, also von 600 auf 900 rpm.
 
@klasse08-15

aktuell habe ich den Watercool Dual-D5 Top in der Hinterkammer auf dem Boden. Das hier ist ein Foto vom Umbau
IMG_20240112_205510009.jpg

Der Watercool-Top hat trotz querer Pumpen nur ca. 80mm Tiefe. Hier sind dann die Kabel der Pumpe schon recht stark abgeknickt. Passt aber. Genau hier musste ich meinen Plan vom Alphacool Messing Dual-D5 begraben, der Deckel ist dicker im Vergleich zum Watercool. Der hat nicht gepasst. Dazu war die Montage mit den unsäglichen Alphacool Brackets ein Problem.

Das Iceman-Teil hat weniger Tiefe als der Watercool und die Kabel der Pumpen sind vorteilhafter, weil in Längsrichtung.
Zwischenablage_06-03-2024_01.jpg


In die Hinterkammer vom Lian Li O11 passt ein ATX-Netzteil, die haben 86mm.
 
Verarbeitung wirkt sehr gut... ich hatte im anderen Thread gelesen, dass der Iceman Direct-Die Kühler für Sockel 1700 wohl das Nickel verlieren soll ;-)
Unter LM-Einsatz. Der Eismann verwendet ziemlich eindeutig galvanische Vernickelung. Sieht besser aus, aber ist anfälliger.
provisorisch zwei Pumpen und die EK Brackets draufgeschoben.
Die Brackets passen nicht so richtig, wenn du mich fragst. Da müsste eigentlich was anderes her. Shoggy drunter!
Naja kann man so nicht sagen.
Es ist natürlich gehäusespezifisch. Mein Testgehäuse ist ganz passabel belüftet und dabei kam das raus. Klar konnte ich auch bessere und schlechtere Gehäuse nachstellen, aber der negative Einfluss des Gehäuses war immer da und definitiv größer als 30%.
Somit bringen auch 3x 420er intern eine Menge als nur 1x 420er intern, weil die Skalierung bei richtiger Montage die gleiche wie bei extern ist.
Ausnahmen sind schlechte Gehäuse oder falsche Montage, in dem die Montagerichtungen versetzt sind. Bei guten Gehäusen kann man mit kalter Außenluft schon viel erreichen.
Das Problem ist die Luftmenge. Alles, was ins Gehäuse rein geht, muss auch wieder raus und da geht sehr viel Kühlleistung verloren. Bei einem Gehäuse, welches Platz für 2 360er und einen Hecklüfter bietet, halbiert der externe Aufbau die Differenztemperatur mitunter. Kein einziger interner Aufbau konnte mit gleicher Fläche auch nur in die Nähe des externen Aufbaus kommen, außer über deutlich angehobene Lüfterdrehzahlen. Reichlich zusätzliche Gehäuselüfter (die Montageplätze für mehr Radiatorfläche kosten) helfen, aber am Ende kommt kein interner Aufbau auch nur in die Nähe des externen.
 
Im neuen Gehäuse wollte ich nichts mehr kaputt schneiden deshalb habe ich die große von ALC genommen. Ist aber ein WackelDackel. Wahrscheinlich ist die angebotene von Coolbeer stabiler.
 

Anhänge

  • 20240603_150318.jpg
    20240603_150318.jpg
    233,1 KB · Aufrufe: 74
  • 20240603_150331.jpg
    20240603_150331.jpg
    150,2 KB · Aufrufe: 81
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh