[Sammelthread] Custom-WaKü Quatschthread

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Korrekt, die Apex ersetzt die VPP 755 komplett. Es hat sich mit der Apex aber lediglich das Design und die Kabel geändert. Die technische Seite der Pumpe selbst ist identisch zur VPP 755 V.3 geblieben. Sie wurde nur Softwareseitig etwas angepasst, also die Chipprogrammierung.

Leider aktuell scheinbar nirgends in absehbarer Zeit zu bekommen.
 
Ein Mora bekomme ich hier bei mir nicht unter und auch der Familienrat findet das nicht besonders toll^^.
Na, das geht schon. Zeig mal ein Bild der Ecke, wo der PC steht. Da wird sich fast mit Sicherheit Platz finden lassen.
Wahrscheinlich ist das aber immer noch zu knapp, oder?
Also, sagen wir mal so, man kann das mit internen Radiatoren machen, wenn man wirklich alle Tricks nutzt, die es gibt. 400 Umdrehungen werden trotzdem nichts, aber mit 1000 geht es.
Dann musst du aber gezielt auf die richtige Dicke der Radiatoren, auf Push-Pull und auf einen optimalen Luftstrom im Gehäuse setzen. Damit geht dann doch so einiges.
Ich frage mich, wie das die Komplettangebote hinbekommen einen Rechner mit der CPU und GPU in einem Gehäuse anzubieten? Gibt es ja. Auch mit Wakü... Nur entsprechend teuer.
Ja, meist für Kunden ohne Plan, die denken, Wasser macht den PC automatisch krasser und die auch kaum einen Vergleich haben. Wakü ist halt perfekt, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Jedenfalls denen ohne Ahnung. Wobei, bei denen mit Ahnung klappt es ja auch prima. :fresse:
 
InCase ist es auch möglich genauso viel Radiatorfläche unter zu bekommen, wie bei einem ext. MoRa. Nur ist das InCase halt deutlich aufwendiger und wahrscheinlich auch teurer, wenn es am Ende genauso leise werden soll, wie bei der ext. MoRa sein soll.

Wenn der sperrige MoRa die Zimmer Estetik nicht verschandeln darf, muß man halt ne versteckte/verdeckte Montageposition finden, wo er nicht so auffällig ist wie vor einer Wand.

Wenn man die Schreibtischplatte etwas anwinkelt, könnte man vielleicht einen MoRa quasi unsichtbar auf die Unterseite der Tischplatte montieren. Aber es gab ja hier im Forum auch schon andere "Kühlmöbel", in denen mehr oder weniger unauffällig Radiatoren verbaut waren.
 
in meinem ATCS hab ich aktuell einen Rad. mit 400x200 und einen mit 200x200, das ist schon auch ordentlich Kühlfläche, aber das Case auch entsprechend groß.
Außerdem ist das halt so eine Sache, da man die Radis ja mit Frischluft versorgt und dann beheizte Luft ins Case zieht (und dadurch die Komp. 'aufheizt'), welche die Radis dann zusätzlich kühlen müssen. Das ist wohl der größte Nachteil, neben dem Platzbbedarf im Gehäuse.
Dafür hast Du einen stetigen Luftstrom im Case, was auch den nicht wassergekühlten Komponenten zugute kommt.

Der Mora/Nova hat halt einen Luftstrom völlig unabhängig vom Gehäuse und dessen Komponenten.

BTW: wenn nicht Mora, gibt es ja auch noch ein paar Alternativen, z.B. Gigant. Der Gigant ist eher unscheinbar, aber ist preislich erheblich teurer. Da war letztens ein Bild wo der Gigant einfach neben dem Fernseher steht und man dachte der gehört zum Soundsystem. Leider finde ich es gerade nicht, muss mal eben in den anderen Foren schauen 😇

Update: gefunden
1701240795274.png


 
Leider aktuell scheinbar nirgends in absehbarer Zeit zu bekommen.
Das wird sich leider auch erst wieder im neuen Jahr wieder bessern. Die Nachfrage im Industriesektor für die Pumpe hat unsere Planung über den Haufen geworfen und Industrie hat Vorrang.
 
Moin!
Ich habe ein neues Projekt vor und wollte euch kurz nach eurer Meinung zur Radiator und Lüfteranordnung in einem NZXT H9 Flow mit 2x 360er Radis fragen. Ich habe dazu mal meine massiven Paint Skills ausgepackt :LOL: Würdet ihr etwas anders machen bei der Anordnung?

H9 Flow.jpg
 
Ich würde unten Radi, seitlich Radi intake und oben so wie hinten Lüfter outtake.

Beste Grüße
 
Was wiederum bullshit ist @kmwteam
Alle radis mit Frischluft versorgen ist so schon richtig würde es genau so machen wie beschrieben ghost.

Und jetzt komm nicht wieder einer mit Kamineffekt!

Der wirkt nicht bei aktiver Luft Bewegung (Lüfter)

Oder eben genau umgekehrt alles weil ein Gehäuse ist kein Luftballon ergo nicht dicht
 
@Albundyi06
Hä? Bei meiner Anordnung werden doch auch alle Radis mit Frischluft versorgt?

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Wärmekonvektion gibt es immer, und man kann sie aber auch unterstützen, eben mit Lüftern. Der obere Radiator erwärmt sich und die Luft,. Diese Luft, welche eine geringere Dichte hat und daher eigentlich nach oben will (leichter als kalte Luft), drückst/ziehst du im Beispielbild also gegen seine eigentlich Bewegung nach unten. In meinem Beispiel wird die warme Luft (aufsteigend) unterstützt durch die Lüfter aus dem Gehäuse gebracht. Ob und wieviel das am Ende ausmacht kann ich dir nicht sagen aber warum gegen etwas natürliches arbeiten wenn es auch ohne extra Aufwand so geht wie es die Physik vorgesehen hat?

Beste Grüße
 
Es ist immer besser von Außen anzusaugen und warm hinten raus zu blasen. Sobald auch nur ein Lüfter oben dreht, bewegt sich die warme Luft nicht mehr eigenständig. Bei den lauen Temperaturen im Case ist das eh zu vernachlässigen.

Ich hab über Jahre in verschiedenen Gehäusen immer wieder Tests gemacht. Es kam immer das selbe raus. Beste Temps steht's mit allen Radis rein und hinten raus. Deckt sich auch mit Tests von PCGH und anderen Magazinen etc.
Die haben die Luftbewegung auch mit orangenen Rauch gezeigt.

Ich denke mir jedes Mal bei so Diskussionen: Mein Gott, macht doch aus dem Thema nicht immer ne Raketenwissenschaft draus.
 
InCase ist es auch möglich genauso viel Radiatorfläche unter zu bekommen, wie bei einem ext. MoRa.
Kommt aufs Case an.
Nur ist das InCase halt deutlich aufwendiger und wahrscheinlich auch teurer, wenn es am Ende genauso leise werden soll, wie bei der ext. MoRa sein soll.
Das Problem mit dem Case ist, dass man ein zusätzliches Hindernis auf dem Weg hat (ja, auch das einfache Mesh eines Gehäuses stört) und dass man die Luft viel aufwändiger führen muss. Für die gleiche Kühlleistung braucht es intern leider deutlich mehr Aufwand und gewiss mehr Fläche oder mehr Drehzahl.
Und jetzt komm nicht wieder einer mit Kamineffekt!

Der wirkt nicht bei aktiver Luft Bewegung (Lüfter)
Es hat schon Gründe, warum man gezielt von unten ansaugt und nicht von oben. Nehmen wir mal an, der PC steht mit der Rückwand recht nahe an der Wand und pustet da seine Abwärme raus. Dann steigt die warme Luft neben dem PC auf, direkt in den Ansaugbereich des Deckelradis. Das kann man vermeiden. Wie viel es am Ende bringt, sei mal dahingestellt, aber es bringt was.
 
Kryos Next, Kryos Next RGBpx, Heatkiller 4, Anfi-tec drei, Alphacool Core 1, Alphacool XPX...


Gibt noch andere von Koolance, Swiftech oder EKWB. Bykski, Bitspower oder Optimus.

Kannst nach Optik kaufen. Ich würde, wenn es um Leistung und Qualität geht auf die ersten 4-6 genannten ein Auge werfen. Bitspower und Optimus sind qualitativ mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar besser (Optimus).

Da sieht es preislich aber schon teuer aus.
 
Hey Leute, vielen Dank für Euer Feedback. Ich nehme jetzt mal von euren Aussagen mit, dass es wahrscheinlich relativ egal ist wo die Radis sitzen, solang sie genug Frischluft bekommen und nicht die ausgeblasene warme Luft wieder anziehen. Der PC würde zu allen Seiten komplett frei stehen, somit sehe ich da keine Gefahr. Ich bin für eure Vorschläge jedenfalls dankbar und werde dann wahrscheinlich nach Optik und Einbaukomfort entscheiden ;)
 
cuplex kryos NEXT mit VISION AM5/AM4 7000/5000/3000, Acetal/Nickel ist geordert...der ist sogar leicht versetzt zur Mitte der CPU, macht für mich Sinn (y)
 
Es hat schon Gründe, warum man gezielt von unten ansaugt und nicht von oben. Nehmen wir mal an, der PC steht mit der Rückwand recht nahe an der Wand und pustet da seine Abwärme raus. Dann steigt die warme Luft neben dem PC auf, direkt in den Ansaugbereich des Deckelradis. Das kann man vermeiden. Wie viel es am Ende bringt, sei mal dahingestellt, aber es bringt was.
Das mag ja sein. Ich denke auch, dass in die Ecke gepröffte (gestopfte) Gehäuse oftmals mehr durch Stauhitze leiden. Aber die Grundausstattung bezog sich auf den Kamineffekt im Gehäuse. Und gerade bei 3x360er herrscht so viel Bewegung, da ist kein Kamineffekt. Gerade auch, weil eben oben Lüfter montiert sind. Aber wem erzähl ich das. :)
 
Die ersten Frage ist doch, soll die GPU mit Wasser gekühlt werden?

Ja soll sie. Es wird ein 7800X3D mit einer Asrock 7900 XTX Phantom wassergekühlt. Die GPU wird nicht vertikal eingebaut. Dass ein MoRa hier besser wäre als 2 interne 360er weiß ich und habe es auch so weitergetragen. Der Rechner ist nicht für mich. Mein Kumpel möchte leider keinen externen Radiator.
 
Naja, ich habs ihm gesagt...Ich sehe es ja selber an meiner Kiste. Gleiche Config nur ne XT statt ne XTX und nen altes Meshify. Die Wassertemps sind beim Zocken zwischen 35-42°C, je nach Spiel. Das H9 Flow dürfte vom Airflow besser sein, allein auch schon weil ich durch die größere Anzahl an Lüftern die warme Luft besser rausbekomme. Dennoch habe ich ihm gesagt es wird entweder warm oder laut :d War ihm aber egal, ein MoRa wollte er ums verrecken nicht o_O
 
Also das man intern kühlen kann, zeigen hier ja einige Systeme. Mit transportabel hat das zwar nichts mehr zu tun, aber egal. :fresse:
Ich mochte schon immer kubische Gehäuse, alles was nicht nach Standard-ATX aussah. Und Radiatoroverkill. Heute bewege ich mich in Sachen Kühlfläche eher wieder im Mittelfeld. :hmm:
 
Was haltet ihr von der Idee eine NVME und die Spannungswandler eines B650E-I semi passiv per Wasser zu kühlen? Also mit einem 120er Radi + Lüfter aber ohne Pumpe. Wie würde sich das Wasser erwärmen (kommt das warme Wasser auch zum Radi? Der Weg ist sehr kurz vom Kühler zum Radi.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh