Aktuelles

[Sammelthread] Custom-WaKü Quatschthread

busiderbaer

Experte
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.899
Ort
Sehnde
Und wieder mal was gelernt. Kaufe keine gebrauchten Wakü-Teile auf eBay.
Käufer bietet ein EKWB Ausgleichsbehälter mit der DDC an und bekommen habe ich einen EKWB Ausgleichsbehälter mit angeklebtet Anschlüssen und einer China Pumpe. Dummerweise brauche ich die Pumpe. :wall:

Da würde ich aber schleunigst den Verkäufer kontaktieren und im Zweifel Ebay einschalten.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Knoddle

Experte
Mitglied seit
21.05.2014
Beiträge
1.294
Ort
Freiburg, Baden-Württemberg
Da würde ich aber schleunigst den Verkäufer kontaktieren und im Zweifel Ebay einschalten.
Den Verkäufer werde ich auf jeden Fall kontaktieren. Der soll mir mit dem Preis ein bisschen entgegen kommen. Die Pumpe habe ich heute Mittag verbaut und heruntergeregelt ist die sogar sehr leise. Diese dient aber nur als Übergang und Not-Pumpe bis ich endlich meine DDC 310 habe.

edit:
Habe gerade gesehen das EKWB auf den Xres 100 MX DDC 3.1 30% in deren Store gibt. Dort kostet diese momentan 66,46€ anstelle von 94,95€. Falls jemand eine kleine Pumpe mit Reservoir braucht;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SANY

Urgestein
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
3.825
Ich hätte mal eine Frage zu den Lüftern. Und zwar ich bin mit meinen momentanen Thermaltake Lüftern überhaupt nicht zufrieden und suche schon länger Ersatz dafür.
Anforderungen an die Lüfter: 140mm, adresseble RGB (keine "Ringbeleuchtung" nur außen), runterregelbar auf 500 rpm (noch besser 400 rpm), hübsch aussehen und das Wichtigste die sollen bei ~500 rpm sehr leise sein, also keine komischen Nebengeräusche haben. Wie viel Luft die befördern ist gar nicht mal so wichtig.
Jetzt sind vor Kurzem 2 neue Lüfter rausgekommen die mich sehr interessieren:

1. EK-Vardar EVO 140ER D-RGB (400-1600 rpm)
2. Noiseblocker NB-eLoop X B14-P ARGB

Dazu ein paar Fragen:
1. Hat jemand Erfahrungen mit den Lagergeräuschen der EK Vardar Lüfter? Es sind Doppelkugellager und ich weiß nicht ob die bei geringen Drehzahlen leise sind.

2. Haben die eLoops wirklich Probleme, wenn im Ansaugbereich noch was davor ist? Bei mir ist da der Staubfilter der davor sitzen würde.
Wie stabil sind diese Laschen bei den eLoops? An denen hängt ja Heatkiller Tube 150 bei mir. Sollte also schon etwas stabil sein. Sieht auf den Bildern nicht so aus.

Es sind beide nicht gerade günstige Lüfter und ein Einbau wäre bei mir sehr kompliziert*, daher möchte ich einen "Falschkauf" gerne vermeiden. Wäre wirklich ärgerlich, wenn ich die Lüfter mit viel Aufwand einbaue und die dann auch nicht leise sind.

*wie schon gesagt hängt der AGB mit Pumpe an den Lüfter und der ist von innen verschraubt. D.h. ich muss wahrscheinlich sogar Wasser ablassen und AGB ausbauen um die Lüfter wechseln zu können.
 

SenSej

Enthusiast
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
8.443
Ort
neben dem DSLAM

busiderbaer

Experte
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.899
Ort
Sehnde
Wie stabil sind diese Laschen bei den eLoops? An denen hängt ja Heatkiller Tube 150 bei mir. Sollte also schon etwas stabil sein. Sieht auf den Bildern nicht so aus.
Die sind auf jeden Fall mindestens so stabil wie bei dem Rahmen eines normalen Lüfters. Und es sind ja auch vier Stück gleichzeitig, an denen die Tube hängt, also sollte das kein Problem sein.
 

SANY

Urgestein
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
3.825
Naja wenn die eLoops aber mit dem Staubfilter vorne Nebengeräusche verursachen, dann sind die so oder so raus. Das Risiko möchte ich nicht eingehen, dass ich 100€ für die Lüfter ausgebe, die dann umständlich einbaue und die dann zu laut sind :rolleyes2:
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.841
Ort
Weimar
Kann ich bestätigen: eLoops mit Filter davor jaulen. Schade, freidrehend oder aufblasend sind das ansonsten gute Lüfter, v.a. für Radis.
Versuchs doch mal mit Corsairs ML, bisher das Beste was mir untergekommen ist.
 

Andy_20

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.989
Macht ihr eigentlich auch mal die HK-Tube bzw. auch andere AGBs von innen sauber (also ohne Wasser abzulassen)? Und wenn ja mit was?
Hab da ein paar Ablagerungen die noch vom befüllen an der Wand hängen, obwohl ich Radis und Kühlkörper komplett mit Cillit Bang gereinigt habe.
Sowas gab es bei meinem aquatube ja nicht, den ich jetzt nen Jahrzehnt in Benutzung hatte ;).
 

v3nom

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
6.108
Ort
Karlsruhe
Ich hab meinen Heatkiller Tube beim letzten Umbau komplett auseinander genommen und das Glas mit dest. Wasser und Spüli gereiningt. Danach mit dest. Wasser abgespült.
 

SANY

Urgestein
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
3.825
Versuchs doch mal mit Corsairs ML, bisher das Beste was mir untergekommen ist.
Corsair hat schon wieder ihr eigenes RGB Ding mit der eigenen Steuerung. Kein Bock noch Commander Pro oder wie das Teil heißt zu kaufen und im Gehäuse zusätzlich unterbringen.

Obwohl mit RGBpx Splitty4 könnte ich die Corsair Lüfter mit aquasuite steuern :unsure:
Vielleicht doch eine Überlegung Wert.
 

Andy_20

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.989
@v3nom: Ja vor dem Einbau habe ich auch die Tube komplett auseinander gebaut und gereinigt (mit Cillit Bang :p). Ich meine aber im eingebauten Zustand mit Wasser drin.
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.841
Ort
Weimar
Um welche Zeiträume handelt es sich bei Euch mit dem Resten am Glas?
Habe meinen HK Tube erst seit 1 Monat in Betrieb und alles ist noch glasklar & keine Ränder (DP Ultra Clear).
Habe ihn allerdings vorher nicht gespült. Vllt löst das scharfe Cillit Bang Zeugs irgendwas an? Habe auch die Radis nur mit viel heißem Wasser und anschl. dest. Wasser gespült.

Unbenannt.JPG
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
7.053
Ort
Hamburg
Eben, viel heißes Wasser ist die beste Methode, dann kommt alles raus. Damit später nichts korrodiert, nimmt man Korrosionsschutz.
Ob man Reiniger verwenden will, ist einem selbst überlassen. Bei mir war es von Radi zu Radi höchst unterschiedlich, ob dieser Lötreste aufwies. Entkalkung ist natürlich die andere Sache.
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.841
Ort
Weimar
Pro Radi 5 Liter Aqua Dest. durchgelassen, damit auch der letzte Kalkmist vom Leitungswasser rausgespült wird. :d
Allerdings wird es sich bei v3nom um ander Betriebszeiträume handeln als mein mickriger erster Monat.

@ SANY
Corsairs LL und HD (konnte beide testen) kannste gegen die ML vergessen. Sehen zwar spektakulärer aus, aber die HD sind laut (auch bei Mindestdrehzahl) und die LL erzeugen einfach keinen spürbaren Luftzug. Gibt ja auch ML ohne LEDs.
 

Andy_20

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.989
Das Glas der Tube war vor dem befüllen 1a sauber, ich hatte nur eine Nacht das System zum entlüften laufen und der Tube war da nur ca. zur Hälfte befüllt. Genau in diesem Bereich ist jetzt wie der Rest von der Schaumkrone. Evtl. geht das ja noch weg, läuft jetzt so ja erst seit 1 Woche bei mir.

Also ich habe meine Radis nicht nur durchlaufen lassen, sondern auch nach dem füllen mit dest. Wasser auch mehrmals schön ordentlich ausgeschüttelt damit in der U-Kammer hinten auch soviel wie möglich rausgespült wird.
Bei meinem alten AC airplex XT kam jetzt nachdem ich das alte Zeug rausgespült habe sogar ohne Cillit Bang schön grünes Zeug raus, der lief jetzt seit 10Jahren mit innovatek Protect pro, bin jetzt im Zuge des Umbaus ja auf AC Ultra umgestiegen.
 

Daniel N

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2009
Beiträge
5.224
Ort
Bremen
Ich würde alleine schon deswegen die ML vorziehen, weil der Rotordurchmesser größer ist.
Mehr Luft bei weniger RPM
 

SANY

Urgestein
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
3.825
Ja die ML sind jetzt auf meiner Liste. Finde die 4 LED's pro Lüfter nur etwas dürftig.
Die neuen EK Vardar haben es mir irgendwie angetan. Optik finde ich toll und die technischen Daten passen auch. Nur wegen dem Kugellager bei niedrigen Drehzahlen bin ich noch etwas unsicher.
 

Aiphaton

Experte
Mitglied seit
10.03.2015
Beiträge
1.829
Kann nun den Vergleich von anno dazumal wieder ergänzen.

Bisher:



Aktuell:

- D5 Dual

Iceman (Dank geht an StillPad)



ALC



--> Abzüglich der beim Iceman von StillPad mitgewogenen Pumpengehäusen ist der ALC Deckel rund 900-1000g schwerer.


- DDC Dual

Iceman



ALC






- D5 Single

Aquacomputer (Dank geht an Arthur Dayne)

IMG_1957.JPG


Iceman



ALC (Dank geht an estros)





- DDC Single

Iceman

30948-1536750994-7fc0820fad756cc89eb31fa86c328225.jpg


ALC



Barrow

Barrow-DDC-Brass TBST20.jpg

Aquacomputer (Dank geht an Burnout_Student)

img_20220108_184745-jpg.712962
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Krabs

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
3.991
Ort
Im schönen Münsterland
Iceman ddc Single hatte bundy auf jeden Fall.
Pro Radi 5 Liter Aqua Dest. durchgelassen, damit auch der letzte Kalkmist vom Leitungswasser rausgespült wird. :d
Zu wenig. In beide Richtungen gespült?


@SenSey:

Zum Glück gibt es Maßangaben von Grafikkarten, Kühlern und Gehäusen;)


Ach ja, euch allen ein frohes neues Jahr 2020. Besonders im Bereich Wakü:)
 

seenster

Experte
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.977
Ort
NU
Frohes neues ihr Pappschachteln.
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.841
Ort
Weimar
Zu wenig. In beide Richtungen gespült?

Gsundes neues allen Luxxern & ihren Familien...

Jap, in beide Richtungen gespült (passender Trichter) mit Schütteleinlagen vom Feinsten.
Echt noch zu wenig? Meine beiden Nexxos 360 waren innen irgendwie ziemlich rein, nicht mal beim ewigen Spülen mit heißem Leitungswasser (direkt mit G1/4 Adapter am Hahn) kam irgendwas sichtbar braunes oder grünes raus. Habe jetzt nach 1 Monat noch kristallklares DP Ultra. Am GPU-Kühler kann ichs auch sehen:
Null Ablagerungen/Verfärbungen an den feinen Lamellen über der GPU bisher. Oder dauert das länger bis sich evtl. doch was bildet?

Wieder mal ne WaKü-Anfängerfrage:
Ich rüste in Kürze einen Ablassport und einen größeren HK-Tube nach, deshalb wird das 4 Wochen alte DP Ultra noch mal abgelassen und gegen neues aus dem Kanister ausgetauscht.
Gibt es beim Tausch gg die gleiche Flüssigkeit irgendwas zu beachten?
Stören da eventuelle Reste, die in den Tiefen eines Radis noch rumdümpeln?
 

Thomas260187

Experte
Mitglied seit
24.01.2013
Beiträge
1.051
Ort
Puls, schleswig holstein
Gsundes neues allen Luxxern & ihren Familien...

Jap, in beide Richtungen gespült (passender Trichter) mit Schütteleinlagen vom Feinsten.
Echt noch zu wenig? Meine beiden Nexxos 360 waren innen irgendwie ziemlich rein, nicht mal beim ewigen Spülen mit heißem Leitungswasser (direkt mit G1/4 Adapter am Hahn) kam irgendwas sichtbar braunes oder grünes raus. Habe jetzt nach 1 Monat noch kristallklares DP Ultra. Am GPU-Kühler kann ichs auch sehen:
Null Ablagerungen/Verfärbungen an den feinen Lamellen über der GPU bisher. Oder dauert das länger bis sich evtl. doch was bildet?

Wieder mal ne WaKü-Anfängerfrage:
Ich rüste in Kürze einen Ablassport und einen größeren HK-Tube nach, deshalb wird das 4 Wochen alte DP Ultra noch mal abgelassen und gegen neues aus dem Kanister ausgetauscht.
Gibt es beim Tausch gg die gleiche Flüssigkeit irgendwas zu beachten?
Stören da eventuelle Reste, die in den Tiefen eines Radis noch rumdümpeln?
Ich lasse das alte immer durch nen Kaffee filter laufen und nutze es einfach weiter und meine Kühler sind auch nicht dicht

Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
 

Mr. Krabs

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
3.991
Ort
Im schönen Münsterland
@der Schmutzige:

Ist auch immer vom vorherigen "Kühlmittel" abhängig. Wichtig ist mMn nur , ein und denselben Hersteller zu nehmen. Kein Pastell oder dergleichen.

Die mit den wenigsten Änderungen in ihrem Loop haben auch die wenigsten Probleme.

Da nutzen Leute seit etlichen Jahren ihre eigene G48 Mischung und haben Null Probleme. Dann kommt n neuer Radi dazu. Aber ein Netzradi....und durch minimale Rückstände den ganzen loop versaut.
 

Oozy

Neuling
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
25
Ich bin gerade am Anschliessen der Schläuche, habe aber ziemliche Probleme. Verwendet werden Barrow und Alphacool Schraubanschlüsse. Schlauch habe ich von Watercool (EPDM) und von EK (ZMT). Das ganze ist so eng, dass ich die Anschlüsse kaum schliessen kann. Habt ihr die Erfahrung auch schon gemacht? Habt ihr irgendwelche Tipps?
 

SenSej

Enthusiast
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
8.443
Ort
neben dem DSLAM
ich kann mich nur zu den Barrow und ZMT äussern, sackstraff aber geht
Kraft (wohldosiert) und Hornhaut an den Fingern wären nicht verkehrt :d
 

Anton1990

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
224
Also Barrow und ZMT kann ich soweit bestätigen, ist grauenhaft zum zumachen... es geht irgendwie, aber man braucht Handschuhe und Gewalt... bei Acryl in meinen Augen eher riskant, weil man am Ende den Fitting dreht statt der Mutter...
 

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
1.318
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Ich verwende ebenfalls Barrow-Fittings und EK ZMT. Ich habe im Bereich des Schlauchs, wo die Überwurfmutter sein wird, mit Glycerin bestrichen. Das flutscht wie Butter!
 
Oben Unten