be quiet! Dark Power Pro 13 1300W im Test: Mehr als ein ATX-3.0-Upgrade?

Ich habe erst kürzlich das Dark Power Pro 13 verbaut.... kein brummen oder sonstiges :)

Mega Netzteil - kann es nur empfehlen!


Zur Brumm-Problematik:

Ich hatte extra dazu bei BQ angefragt und sie meinten, sie haben das mit der Pro-Serie beseitigt. Ob das wirklich stimmt..... who knows ;) aber das von mir ist echt super leise.

Gibt auch einige, bei denen das Brummen erst nach ein paar Wochen aufgetreten ist.
Das schlimme ist einfach, dass bequiet nicht aus dem Fehlern vom 12 gelernt hat und diese beim 13 auch noch als "normal" bezeichnet.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich hatte extra dazu bei BQ angefragt und sie meinten, sie haben das mit der Pro-Serie beseitigt.
interessant, bisher hat man eigentlich nur offiziell gehört, dass es keine probleme gibt...
 
Und wie wollen die das genau beseitigt haben?
Laut BQ ist doch alles "normal" und kein Serienfehler...
 
Hatte irgendwo gelesen (weiss nicht mehr wo), dass die Lüfterkurve von BQ geändert wurde. Kann ich nicht bestätigen da mein DPP klackert. War vermutlich eine der vielen Inet Fake News bzw. "Influencer" Reviews bzw. mit einem speziell für die "Presse" selektiertem Expemplar.

l. G.
Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
- Effizienz schlechter als beim Vorgänger
- Lüfter immer noch Schrott
- Immer noch keine digitale Schnittstelle

Ist das deren Ernst? :haha: Und dafür gibt es dann auch noch eine Empfehlung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich verstehe nicht warum BQ nicht den einfachsten Weg überhaupt geht.
Bei einem 1,3 kW Netzteil wäre das ein Lüfter der zwar ein wenig klackert aber bis 50% Last oder bis der Temperatursensor Bedarf meldet, einfach nicht anspringt.

Mein Seasonic, musste schon fast Faustkämpfe mit einem Kumpel austragen damit er mich nicht vom Kauf abhielt, ist unter hoher Last lauter wie das BQ DP Pro 12 1kW (hehe) das ich zu dem Zeitpunkt da hatte, aber wenn ich 700+ Watt aus der Wand ziehe dann sind andere Lüfter damit beschäftigt GPU und CPU kühl zu halten und deren Kreischen überlagert das bisschen Geräusch vom NT Lüfter ohne Probleme.
Wohingegen bei 50-150 Watt aus der Wand, es noch nicht so viel bei CPU und GPU zum Kühlen gibt. Da fällt es echt extrem auf ob der NT Lüfter dauerhaft mitläuft und welches Lüftergeräusch er hat.

Bzgl. Lüftergeräusch, das das NT welche verursacht finde ich weniger schlimm wie den undgleichmäßigen Character dessen.

Mein Fazit ist, kaufe Geräte mit aktiver Kühlung die so lange wie möglich im passiv Betrieb verbleiben. Ob das jetzt ein NT ist oder eine 4090, meine Ohren und damit mein Stresslevel danken es mir.

Ein letztes, ich finde es doch arg bemerkenswert das BQ das Brunnen als "normal" tituliert. Zeigt das BQ nicht wirklich Interesse hat sich auf die Aussagen und Bedürfnisse seiner Kunden einzulassen die das Brummen alles andere als normal empfinden. Laut EVGA ist im NT Bereich ja deutlich mehr Marge wie in dem der GPUs da solllte man die 10-50 ct an Elektronik oder anderen Formen für die Lüfterrahmen finden können ohne vom Chef geköpft zu werden, vor allem wenn man dafür noch Gutwillen und weniger Retouren bei den Kunden kauft als auch bestimmt mehr wie die Ausgaben alleine beim Service-Personal einsparen kann.
 
Hatte irgendwo gelesen (weiss nicht mehr wo), dass die Lüfterkurve von BQ geändert wurde.
Möglich das du das von mir hast, ich glaub ich hattes das mal hier irgendwo gespostet im NT thread, und ja das stimmt auch, beim Dark Power 13 hatten sie die Drehzahl bis auf unter 400 runter gedrückt, beim Pro dann wieder auf etwa 550 hoch gesetzt, weil das "rappeln" mitunter eben auch durch den langsam drehenden Lüfter entsteht. Wenn der schneller dreht geht es weg, so haben das zumindest viele gesagt. Und so stand es auch mal in einer Stellungnahme bei CB zum DP13.

Kannst du auch hier in den Tests sehen beim Luxx, beim DP12 320 UPM beim DP Pro 13 525 UPM minimale Drehzahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin gespannt ob sich die Beschwerden zwecks den Lüftern häufen werden, war beim normalen Dark Power 13 leider auch so und ich hatte ebenso eines erwischt wo der Lüfter ratterte wie bei einer sterbenden alten HDD... im Netz findet man relativ viele Beiträge dazu samt Videos.
Wurde mir im Laden damals anstandslos ausgetauscht und das neue vorher ausprobiert. Be Quiet war da auch gleich zuvorkommend und hätte es ebenso anstandslos ausgetauscht.

Nervig ist es dennoch wenn sich das Problem jetzt beim Pro wieder erneut kommt...
 
interessant, bisher hat man eigentlich nur offiziell gehört, dass es keine probleme gibt...
Es gibt/gab definitiv Probleme, denn ich wollte bei meinem neuen System auch das 1000er verwenden.
BQ hatte mir durch RMA ein neues geschickt was genau so brummt wie das alte.
Nachdem dieses auch zurück ging, liegt hier nun das dritte noch Verpackt rum und ich habe das wirklich nicht hörbare "Seasonic Vertex 1000W" verbaut.
Mal sehen ob die 14. Gen eine Änderung des Kühlkonzeptes beinhaltet.
 
Über 500rpm selbst bei niedriger Last sind einfach mega unnötig. Egal ob es da klackert oder nicht, sollen einfach den Fehler von Grund auf beheben. Für den Preis erwarte ich auch einfach Perfektion aber die Kabel sind auch wieder so ein billig Müll.

Hoffe Seasonic oder auch andere Hersteller bauen mal die passiv Technik aus, da nervt wenigstens kein Lüfter. :fresse:

Oder man geht ne Kooperation mit Noctua ein wenn man selbst keine Lüfter mehr hinbekommt, traurig für be quiet. Bei dem Preis von dem Netzteil sollte das doch locker drin sein. Will die Marge nicht wissen.
 
Hat das TX-1600 genau den selben nervigen Startboost des Lüfters wie die alten und kleineren TX Modelle? Das war beim TX-1000 mega nervig im Semi Passiv Modus.

Hab nicht umsonst seit Ewigkeiten ein passives Netzteil weil kein Hersteller ne Zeit lang was hinbekommen hat. Traurig… :fresse:

Dank UV reichen mir die 700W noch aber mal sehen wie lange noch.

Für Leute mit Ultra Silent Systeme sind die Zeiten echt hart geworden.
 
Weiß auch nicht wieso sich da keiner mehr ran traut an rein passive Dinger. Gerade unter 700 Watt sollte das doch heute kein Thema sein.
Bin da auch froh das ich meine seasonic Primes fanless habe.
 
Hab selbst das Dark Power 13 1000W, hatte mir das vor 3 Wochen geholt, hatte mein System offen laufen, bei mir kann ich kein nerfiges Geräusch wahrnehmen! Hab ansonsten 7 Silent Wings im Rechner 5 auf 2 Radis! Einer Abluft und einer für die Pumpe! Alle Lüfter laufen unter 1000rpm! Pumpe ist ne Laing DC mit Pwm und Ausgleichsbehälter! Das Netzteil hab ich mir nur gekauft weil ich mir im Mai ne 4080RTX OC gekauft hatte, die mit meine Straight Power 630w zwar lief, aber wenn ich die übertaktet hatte, ist der Rechner ausgegangen, ohne oc kein Problem beim spielen! Da ich mir im Frühjahr ein neues MB, CPU und 32DDR5 holen will, war das mit ein grund mir ein stärkeres Netzteil zu kaufen, das pro ist mir ne Ecke zu teuer. Vor 14 Jahren hatte ich auch mal ein Be Quiet Dark Power Pro, allerdings hatte das damals 650w. Das war so 2009 rum, das war damals schon fett, ich hatte bis heute nie Probleme mit Be Quiet Produkten, sonnst hätte ich mir auch nicht das Dark Base 900 rev 2, damals gekauft und hab es bis heute.
 
Die Besten sind immer noch die 6 Jahre alten Be Quiet Dark Power Pro 11 zu 650 Watt und mehr
Habe selbes Mai 2018 verbaut und läuft tadellos immer noch mit 7900XTX @2,5 ghz
 
Kann ich dir sagen warum, weil die ganzen Redaktionen vorselektierte Ware bekommen.
Ist i.d.r meistens so. Die Redaktionen sind nicht so Vermögend, das die produkte selbst gekauft werden, von der Stange. Der fade Beigeschmack, man weiß nie wie getestet wird. Es wird geschrieben ohne Einflussnahme, wir vertrauen drauf. Manchmal ist dann der gelesene test merkwürdig, z.b. starfield cb. Lobhudelei im Vorfeld, empfand den Text wenig objektiv, nach dem ich selbst das game als vorbestellen gekauft habe.
 
Jo, dass kann sich vielleicht die Stiftung Warentest leisten alles zu kaufen. Sonst macht das keiner.

Aber die Tester sind sich dessen schon bewusst, dass sie immer auch ein golden sample in der Hand haben können. Aber das sind in der Regel schon Verkaufsversionen und nicht irgendwie besonders gebaute dinger. Die werden halt nur vorab getestet.

Das Problem beim Thema Lautstärke ist halt auch dass es extrem subjektiv ist. messen lässt sich das kaum, habs schon probiert. Ich finde meine dark power 13 jetzt auch nicht nervig laut, aber ich hore mit dem ohr dran natürlich auch das brummen vom lufter.
 
Was bringt dich zur Annahme, dass es dort anders sein könnte?
 
Das 1300 gehört auch zu der Top Modell Serie.
Die haben da genau die gleichen Lüfter verbaut wie in der no-Pro Serie.
 
ich habe das 13 1300W bei mir rattert nichts vllt. glück
ich hatte auch den vorgänger Pro 12 1200W und ich fand ihn "lauter"
 
Aber alleine schon das es das erhöhte Risiko gibt das die lüfter lärmen können, kann und darf einfach bei so einem Preis nicht sein. Zumal der Name bis zur DP11 Reihe eigentlich immer Programm war
 
Naja, beim absoluten Top Modell geben sich manche Hersteller mehr Mühe.
die werden sicher nicht bei einem modell die konstruktion des lüfters im vergleich zum rest ändern.
und noch ergänzend: ein 1.300 watt modell ist dann kein top modell?
 
und noch ergänzend: ein 1.300 watt modell ist dann kein top modell?

Es ist ein Top Modell, aber eben nicht das absolute Top Modell.
Und gerade bei der Speerspitze gibt sich (mancher) Hersteller noch richtig Mühe, dabei bleibe ich auch.

Und es ist tatsächlich sooo undenkbar das man beim besten bzw. teuersten Produkt im line up evtl. andere Lüfter eingesetzt hat? Ist das wirklich sooo weit hergeholt? Im IT Bereich wäre das absolut nichts weltbewegendes, verstehe hier den Unglaube nicht wirklich…
 
Hier sind durch die Bank weg eben die Modelle mit Silent Wing 3 Lüfter betroffen. Ich konnte selbst Ende 2019, Anfang 2020 als Startpunkt von dem Lüfter brummen feststellen. Neue Dark Power 11 Modelle, also das Netzteil was 2015 auf den Markt kam, war dann ebenfalls betroffen. Ich hatte nen Dark Power 11 550W aus 2016 absolut ruhig nichts zu hören. Nen Dark Power 11 850W aus 2020 rattert bei 400RPM.

Danach hatte ich 3-4x Dark Power 12 und 2x Dark Power Pro 12 1200W, alle gebrummt und "gerattert"

Also folgende Modelle: Dark Power 11 (aus 2020), Dark Power 12 (Pro), Dark Power 13 (Pro), Straight Power 11/12 sind mit Vorsicht zu betrachten.

Die Netzteile sind sicher alle Grundsolide und technisch einwandfrei, aber man kann sich nicht als Firma hinstellen und sagen Quiet und dann wiederum sagen es wäre normal, einfach weil es eben nicht ist. Es war mal unhörbar korrekt. Ob da nun nen Zulieferer geändert wurde, oder das Design des Motors, ich weiß es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich lese hier viel über laute Lüfter. Das konnte ich nicht wahrnehmen da die Gehäuselüfter und Graka deutlich lauter waren.
Dafür hatte ich ein ganz anderes Problem mit dem Netzteil. Ich hatte das Modell vor zwei Wochen im Einsatz und mir flog ständig die Sicherung raus, an egal welcher Steckdose in der Wohnung und egal wie viel angeschlossen war. Vielleicht liegt es am Altbau und dem instabilen Netz. Ich weiß es nicht und habe auch keine Ahnung von sowas. Hab den Service von BeQuiet kontaktiert und die wollten die Seriennr. und noch irgendwelche Details wissen. Ist wahrscheinlich ein Standardverfahren. Mir war das allerdings zu blöd und frustrierend, gerade wenn man knapp 400€ für ein Netzteil ausgibt und alles schön mit Kabelmanagement im Gehäuse verbaut. Habs dann zurück an mindfactory geschickt…
Ich will ungerne bequiet die Schuld daran geben und lieber dem Altbau und der Wohnung, aber bei 400€ rechne ich nicht mit Sicherung die rausfliegen.
 
Die 1600W wörkelt in einem größeren ausgelegten AMD PC mit zwei AMD RX 6800 XT Grafikkarten
Insgesamt werden dort 6 Monitore dran betrieben. Keine Lüftergeräusche hörbar und das seit über 6 Monaten Dauerbetrieb.
Das mit den Kabelbindern habe ich selbst abgeändert. Schrumpfschlauch und alten Kabelbinder ab , neuen drauf geschrumpft und zuletzt schwarze Kabelbinder drauf.
Sieht allemal besser aus als die Ursprüngliche Variante. Und wenn mir die Kabel zu lang vorkommen , kann ich mir immer noch eigene Herstellen ,das Equip dazu hab ich da.
Könnte auch auf "Sleeved" gehen aber dazu hatte ich kein Bock.
 

Anhänge

  • IMG_20230501_183758.jpg
    IMG_20230501_183758.jpg
    119,7 KB · Aufrufe: 115
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte nur die rmx i Reihe von corsair mit 650 Watt und digitaler "signal"prozessor? Empfand es als mehrwehrt, mir die leistungdaten pber hw Info anzeigen lassen zu können. Icue habe ich nach Bugs und anderen Problemen Nach Tagen entfernt. Das Netzteil selbst hat 1a funktioniert. Aber heute würd ich das nicht mehr kaufen, weil es diese "funtkion" hat.

Kleine Anmerkung mein corsair 850i hat diese Funktion auch. Das läuft bei mir mittlerweile sogar ohne icue. Hwinfo kann dass problemlos auslesen ohne zusatz software. Daher wandert das Netzteil nächstes Jahr in den 2ten pc und der Haupt-Pc bekommt das neue corsair 1kw Netzteil mit wieder dieser Funktion

Die 1600W wörkelt in einem größeren ausgelegten AMD PC mit zwei AMD RX 6800 XT Grafikkarten

1600watt bei nur 2x 6800xt ist das nicht ein wenig übertrieben und auch bissel sinnlos?
 
1600watt bei nur 2x 6800xt ist das nicht ein wenig übertrieben und auch bissel sinnlos?
Wenn es richtig zur Sache geht im Bench ,schaltet mein Corsair HX1500i im Multi-Rail ab. Muß man auf Single-Rail umschalten und dazu braucht man wieder ique.
Und das ist nur eine 7900XTX.
 
Dann läuft die Karte jedoch weit außerhalb ihrer Spezifikationen.

Denn normal würde da ein 1kw Netzteil mehr als ausreichen
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh