Aktuelles

AVX-512 wird nach BIOS-Update komplett deaktiviert

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
70.799
alder-lake-review.jpg
Zwischen den Jahren machte die Meldung die Runde, dass Intel die Möglichkeit, die AVX-512-Befehlssätze zu aktivieren, unterbinden wird. Bisher konnten wir dem noch nicht selbst nachgehen, inzwischen aber können wir das Vorhaben nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis bestätigen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Trill

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.413
Hat hier denn schon mal jemand probiert Z690 Biose zu modden?

Ich überlege gerade, ob ich in die letzte Biosversion meines STRIX Z690-A GAMING WIFI D4 mit dem letzten funktionierenden Microcode über UBU oder MMTool selbst update. In meinem Fall wäre das Bios Version 0901, wo eh älterer 0x12 Microcode drin ist, weil Asus wohl schlicht vergessen hat diesen gegen aktuellen auszutauschen. Der letzte Microcode mit dem AVX512 Funktioniert ist der 0x16, ab 0x18 ist er eben deaktiviert ist - siehe Bild - einen neueren als 0x18 gibt es auch noch nicht, die Microcodes habe ich alle hier - mal schauen.
 

Anhänge

  • Intel MC.jpg
    Intel MC.jpg
    93,9 KB · Aufrufe: 182

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.500
Ort
Großhabersdorf
Könnt ihr mit dem funktionieren AVX-512 versuchen

Intel® Deep Learning Boost​

Funktion irgendwie zu testen? Mal mit AVX512 und mal ohne?
Wird bei der alten Revision wirklich dann AVX-512 verwendet oder schon die AVX2 oder ggf. sogar beides?? Das wäre ganz schon krass und könnte erklären warum Intel auf Biegen und Brechen AVX512 deaktivieren will, da wäre dann ggf. sogar schneller als Xeon. Ich bin leider nicht so Deep in der Materie drin bezüglich Befehlssätzen.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Im Rahmen unseres Tests des MSI MAG B660M MORTAR WIFI DDR4 haben wir natürlich auch versucht, AVX-512 auf dieser Plattform zu aktiveren. Die BIOS-Optionen zur Deaktivierung der Efficiency-Kerne und zur Aktivierung von AVX-512 fehlen jedoch komplett. Nur einzelne Kerne können deaktiviert werden, es muss allerdings jeweils immer einer aktiv bleiben. Somit ist es hier zumindest für die bisherigen Alder-Lake-Prozessoren mit Efficiency-Kernen nicht möglich, ein AVX-512 zu aktivieren. Ob dies mit den Modellen gänzlich ohne E-Kerne auch der Fall ist, bleibt abzuwarten.

Ist leider so. Habe den Screen gestern schon verlinkt. Intel sperrt AVX-512 wohl komplett auf B660 was keine gute Aktion für non E-Core CPU ist:

ASUS-TUF-Gaming-B660M-Plus-WiFi-D4-UEFI-BIOS-3.jpg


B660 TUF-Gaming B660M- Plus WiFi + 12400
 
  • Danke
Reaktionen: Don

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.500
Ort
Großhabersdorf
Oder es geht halt nichts von beiden und es kommt zum crash xD
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
So sah das noch bei B560 der Vorgänger 11400 bei mir aus:

avxn2kko.png


Komplett raus radiert bei B660. :shake:
 

Trill

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.413
Möchte man jetzt hier wieder seitenlang rumheulen, dass Intel ach so Scheiße ist, weil sie das machen, da gibt es doch schon einen Thread, der voll davon ist! Intel macht es einfach, da nützt das ganze Geblubber nichts mehr!

Jetzt kann man eben weiter rumheulen, was nichts ändert oder man moddet die Biose bzw. die User helfen sich eben selbst, auch was zukünftige Biose angeht. Die letzten Asus Biose sind zumindest alle insoweit rund, dass es kaum noch schwerwiegende Bugs gibt - also den letzten funktionierenden MC selbst einbauen und man hat auch weiterhin die Möglichkeit mit Z690 Brettern AVX512 bei Bedarf zu nutzen. Bei allen anderen Brettern mit H660, B660 usw. ist eben von Anfang an essig, die Microcodes von Z690 kann man für diese auch nicht nutzen.

Genauso könnte man eben in neue oder kommende Biose wo der neue 0x18er MC drin ist eine ältere Version rein machen, wenn die derzeitigen Mod-Tools funktionieren. Zumindest bei Asus gibt es ja die Asus Flashback Funktion, über die man auch Mod-Biose flashen kann.

Und falls Microsoft im OS den Microcode updatet, was bis jetzt noch nicht der Fall ist, wird ja eh der des OS genutzt, also wenn er neuer ist als der, der im Bios integriert ist. In dem Fall hilft es den jetzigen zu sichern und falls sich das hier mal ändert den alten zurückzuspielen und mit Schreibschutz zu versehen - dieser ist zu finden in:
C:\Windows\System32\mcupdate_GenuineIntel.dll

Ich schaue mal was geht.
 

lablaka

Experte
Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
366
Intel macht sich mal wieder unnötig unbeliebt.

Die überwältigende Mehrheit der Nutzer wird von AVX512 ohnehin absolut nichts haben, weil sie a) E-Cores nutzen oder b) überhaupt keine entsprechende Software einsetzen oder c) den Toggle im BIOS ohnehin nie angeklickt hätten, aber in diversen News und Foren wird das jetzt negativ breitgetreten werden.

Im nachhinein ein Feature wegzunehmen, auch wenn es offiziell nie dagewesen sein sollte, kommt immer schlecht an. Das ist absolut vorhersehbar schlechtes Marketing.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Möchte man jetzt hier wieder seitenlang rumheulen, dass Intel ach so Scheiße ist, weil sie das machen, da gibt es doch schon einen Thread, der voll davon ist! Intel macht es einfach, da nützt das ganze Geblubber nichts mehr!
Es hieß oftmals das AVX-512 bei den hybriden CPUs nicht genutzt werden sollte, weil die E-Cores das nicht supporten und AVX-512 im hybriden Mischbetrieb der Cores zu Leistungsbugs führen könne.
Das ist sogar noch nachvollziehbar und einleuchtend. non E-Core CPUs haben aber nur P-Cores. Da macht eine komplette deaktivierung AVX-512 mal gar keinen Sinn.

ps: Vieleicht wird Xaver von IgorsLab oder Don hier, mal eine 12400 auf B660 ohne AVX-512 und auf Z690 (ohne nachgeflashtes Update) mit AVX-512 anhand entsprechender Tools mal crosstesten.
Dann sieht ja jeder was gemeint ist und kann dann für sich selbst Bilanz ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.413
^^Es ist doch ganz einfach, es ist schlicht politisch, fertig die Geschichte - kann man derzeit auf vieles umlegen was in diesem Land bzw. weltweit passiert, also wenn man nach Sinn sucht! ;)
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Macht die Entscheidung aber halt nicht verständlicher. Ich nutze Tools die aktiv AVX-512 nutzen, teils, wie zb. bei Handbrake musst du das Suffix halt per Befehlszeile hinzufügen und ja, da sind die Unterschiede beim Encoden mit entsprechenden Codec und Bittiefe locker im zweistelligen Prozentbereich.
Wer eine 12400 im Anwendungsbereich einsetzen will, sechs Kerne reichen und hohe Singelcoreperformance lieber ist als 16-core mit einer 2k Pixelschleuder den ganzen Tag irgendwelche Ballergames zu daddeln, ja, dem wird das schon stören. Außerdem ist das sehr schlecht kommuniziert und noch schlechter von Intel umgesetzt und letztendlich mit der Holzhammermethode "gelöst" worden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.413
ps: Vieleicht wird Xaver von IgorsLab oder Don hier, mal eine 12400 auf B660 ohne AVX-512 und auf Z690 (ohne nachgeflashtes Update) mit AVX-512 anhand entsprechender Tools mal crosstesten.
Dann sieht ja jeder was gemeint ist und kann dann für sich selbst Bilanz ziehen.
Jau, kann man mal machen, es kann natürlich auch sein, dass Intel bei den 12400 und Co. AVX512 Hardwaremäßig deaktiviert hat und nur bei 12600K,12700K und 12900K das über den Microcode deaktiviert wird.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

....ja, dem wird das schon stören. Außerdem ist das sehr schlecht kommuniziert und noch schlechter von Intel umgesetzt und letztendlich mit der Holzhammermethode "gelöst" worden.
Das sind dann eben 99,9 Prozent, die es nicht stört im Consumerbereich, weil AVX512 eben dermaßen Nische ist, quasi ohne Relevanz für die Masse! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Jau, kann man mal machen, es kann natürlich auch sein, dass Intel bei den 12400 und Co. AVX512 Hardwaremäßig deaktiviert hat und nur bei 12600K,12700K und 12900K das über den Microcode deaktiviert wird.
Das wird bei B660 generell @ default im first Release UEFI deaktiviert sein (siehe Post #4), denn auf Z690, ohne entsprechendes UEFI Update, läuft es ja noch. ;)

Das sind dann eben 99,9 Prozent, die es nicht stört im Consumerbereich, weil AVX512 eben dermaßen Nische ist, quasi ohne Relevanz für die Masse! ;)
Hast du da Statistiken zu oder ist das deine subjektive Wahrnehmung? AVX-512 gibt es ja schon länger, ok, für Desktop ohne HEDT erst ab Rocket Lake aber 0,1% halte ich dennoch für eine gewagte These. :)

Aber nun ist es eh egal, Intel hat hier den Hard Cut vollzogen. Kann man begrüßen oder nicht. Wer dennoch Alder Lake non E-Core mit AVX-512 nutzen möchte sollte dann mit den Kauf erst einmal abwarten bis es eventuell mal modifizierte Roms für Z690/B660 gibt. Das öffnet den Moddern ja wieder Tür und Tor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
3.413
^^0,1 Prozent sind auf den Verkauf aller CPUs gesehen, die AVX512 seit Jahren beherrschen und User, die es dann auch nutzen, verdammt viele - aber von mir aus kann es auch 1 Prozent sein. ;)
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.815
Achja und sicher hätten sich einige gefreut , wenn Intel noch einen reinen 8 Kerner mit P Cores und SMT mit offenen Multi gebracht hätte.

Ohne E Cores und ohne IGPU .

Wäre für die meisten die optimale gaming CPU und halt gerade am Anfang , wo dieser mix. aus P und E Cores noch nicht bei allen Games und Anwendungen optimal funktioniert.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.500
Ort
Großhabersdorf
^^0,1 Prozent sind auf den Verkauf aller CPUs gesehen, die AVX512 seit Jahren beherrschen und User, die es dann auch nutzen, verdammt viele - aber von mir aus kann es auch 1 Prozent sein. ;)
Es gibt halt das Henne-Ei Problem, es muss eine Technologie erst vorhanden sein das sie genutzt wird, genauso muss es wiederum nachfrage nach einer Technologie geben das die auch entwickelt /implementiert wird.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

es lohnt sich halt nichts zu entwickeln vor allem nicht z. b Spiele die AVX-512 nutzen würden, wenn gerade mal 2% der Spieler solche CPUs besitzen würden..
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.815
Wieso immer Spiele ?

Die CPU kann das mit den P Cores .
Leute die anders ihr System nutzen hätten davon profitiert .

Man hätte es sicher implementieren können das die E Cores bei avx 512 automatisch deaktiviert werden . Zur Not auch mit zusätzlicher Software .

Die wollen demnächst noch Workstation CPU verkaufen und deswegen haben die es jetzt blockiert .
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Denke mal jede Alder Lake hat AVX-512 Support. Nur die Boards haben das nun gelockt.

..warten wir halt auf die ersten Unlocking Roms. ;)
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.500
Ort
Großhabersdorf
Wieso immer Spiele ?

Die CPU kann das mit den P Cores .
Leute die anders ihr System nutzen hätten davon profitiert .

Man hätte es sicher implementieren können das die E Cores bei avx 512 automatisch deaktiviert werden . Zur Not auch mit zusätzlicher Software .

Die wollen demnächst noch Workstation CPU verkaufen und deswegen haben die es jetzt blockiert .
Naja im Konsumenten Bereich für die kleinen Fische, ist halt Gaming der größte Antreiber. Für alles andere gibt es ja Workstation und die "Pro-Consumer" sind zu wenige und da ist auch schon egal ob ein Vorgang nur 40 statt 25 sek dauert, aber klar die freuen sich natürlich auch über mehr fürs Geld.
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.815
Ja weil Intel es so gefordert hat im Nachhinein Aus strategischen gründen

@n3cron : ne gewisse Randgruppe hätte sich halt gefreut und die „Nerds“ würden sich nicht veräppelt vorkommen .

Finde solche Entscheidungen im Nachhinein zu treffen keine schöne Art .
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Also ich habe mal wo gelesen, weiß die Quelle aber nicht mehr, Intel war es aus Marketing strategischen Gründen auch sehr daran gelegen, dass damit vermieden werden sollte, dass "versehentlich" Konmstellationen gebencht werden könnten und im Netz auftauchen, wo eine non_K only P-Core CPU wesentlich kleinerer Core Klassifizierung mit @ default Setting der oboard AVX Option auf "Auto" plötzlich mit großen hybrid K-Suffix CPUs, wo E+P-Core aktiv und AVX Setting onboard dementsprechend "disabled" stehen, auf gleichen Level bzw. sogar darüber gebencht werden könnten. Also so Benchtools wie Y-Cruncher usw.

Das wäre für Intel natürlich eine sehr peinliche Situation, so etwas plausibel erklären zu müssen. Von daher, temporär weg mit den Schalter und erst einmal Zeit zum Knete verdienen gewonnen. :bigok:

Aber der Schaden ist ja schon angerichtet und hausbacken. Dementsprechend werden solche Benches dennoch viral gehen im laufe der Zeit und Intel kann rein gar nichts dagegen unternehmen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.251
Von Intel wurde allerdings von vorneherein gesagt, das Alderlake kein AVX512 Support erhalten wird. Verstehe jetzt diese Empörungswelle nicht.
Selbst wenn, kauf halt einen 12600K und lade alten Microcode der es unterstützt.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.059
Ort
Braunschweig
Hat hier denn schon mal jemand probiert Z690 Biose zu modden?

...
Das dürfte prinzipiell kein Problem sein, der Microcode müsste in einem Bios-Flashfile 1:1 drinstehen, sprich man müsste nur die richtige Stelle finden und den Microcode als Inhalt an eine gewissen Stelle identifizieren, dann eben austauschen.
Gleiches Prozedere hab ich für nen i7 2600 ja auch durch, damals hab ich das mal wegen Meltdown/Sprecte gemacht (Gigabyte GA-P67A-D3-B3 rev.1.0)

Daran dürfte sich prinzipiell nichts geändert haben, der Microcode an sich ist nunmal einfach direkt binär gewesen, der wird von der CPU geladen und dann funktioniert die eben demnach.
So gab es eben die neuen Befehle als Mitigation, aber ein weiterhin ungepatchtes System konnte natürlich mit den gewissen deaktivierungen in der Registry dennoch mit den alten weiterfunktionieren, es wurde ja nichts gelöscht sondern eben als "Abmilderung" (Mitigation) Ersatz eingebaut der ja nunmal eben sonst ohne dieser "Zusätze" anders Leistung gekostet hatte.

So konnte das alte eben "alt"-treu weiterfunktionieren, das was das neue verlange aber auch ohne Leistungsverlust auf der CPU ausgeführt werden dann, das ging ja unter anderem ab einer gewissen Treiberversion von Nvidia (derzeit noch GTX 1060 im System) auch direkt weiter, da waren Spectre-Patches Treiberseitig drin.
Macht ja auch Sinn, Grafikausgabe und somit Grafikkartentreiber sitzt nunmal entsprechend tief im System und arbeitet nunmal mit der CPU zusammen.

Besonders die Latenzeinstellung heute, basierend auf dem von früher bekanntem Pre-Rendered-Frames, also von der CPU vorbereiteten Frames... Standard "3" wo man immer auf "1" stelle auch laut Anleitungen für CS:GO, um eben zu Optimieren. Heute ist "Ein" ja praktisch "1"
Unbenannt.jpg

Das hängt nunmal direkt damit zusammen, man will halt soweit es möglich ist ein CPU-Limit verhindern, was logischerweise die Reaktionszeit nunmal verbessert

Logisch das man da was am Treiber machen musste, denn "spekulativ" würden ja nunmal sinnigerweise Bilder vorbereitet für die Grafikkarte

Entweder gibt es schon passende Tools, oder aber man könnte es auch von Hand mit einem Hexeditor versuchen, wenn man damit denn fit ist :-)


Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Spieluhr du solltest dir vielleicht mal Staxrip anschauen ;-)
Es ist auf jeden Fall Welten besser als Xmedia Recode, von Handbrake habe ich aber auch schnell Abstand genommen eigentlich, kommt halt drauf an ne weshalb man etwas bevorzugt, ich nutze hauptsächlich nunmal "spline36" weil die Bestemögliche Bildqualität auf YouTube gibt mit 3200x1800, beim Abspiele halt Qualitätsschalter bei 1440p (da gehts nicht um Auflösung, sondern das ist ein reiner Qualitätsschalter, hautpsache ist das Seitenverhältnis passt halt)

Gruss Dennis
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.059
Ort
Braunschweig

easy peasy. :sneaky:
Wenn man nur tüchtig sucht und bei aktueller Hardware ein wenig abwartet, das war zu erwarten :-)

Gruss Dennis
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
988
Sorry für die blöde Frage. Aber warum scheint AVX-512 bei mir deaktiviert? Ich hab es explizit im Bios aktiviert.
hwinfo AVX.PNG
Wenn man googlet findet man auch nur solche screens http://valid.x86.fr/d2vrhb wo es ebenfalls nicht angezeigt wird.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.251

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
988
Danke. Einfacher gehts ja nicht. Jetzt noch hoffen, dass nicht irgendwas kaputt geht.

Update: hat sehr leicht geklappt, auch mit dem MSI bios.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sci666

Experte
Mitglied seit
10.09.2013
Beiträge
525
Ort
Rhein Sieg Kreis
Was macht avx genau. Und warum kann man eigentlich nirgends nachlesen welche games von avx oder avx2 profitieren. Habe sie letzten Jahre ne x79 cpu gehabt nur avx (1) habe nie nen unterschied gemerkt zur jetzigen CPU mit avx2.... Avx2 gibt's ja schon jahre aber wird es wirklich stark genutzt?
 
Oben Unten