Aktuelles

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JojoTheMaster

Urgestein
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
11.769
Nein, nur die Gigabyte. Brauchst aber einen freien PCIe x1 Slot.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krümelmonster

Legende
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.412
Ort
Verweilverbotszone - Bitte gehen Sie weiter!
Optimal wäre noch ein Test der Modemqualität an VDSL100 Anschlüssen im Vergleich zur 7490 gewesen.
Ja, etwas viel verlangt, aber es wäre schön gewesen. Die 7490 funktioniert ganz gut an VDSL100, aber nicht perfekt und mit jeder Beta versauen sie im Moment den Modemtreiber, da hätte mich interessiert, ob es bei der 7580 anders läuft.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.715
Leider stand hier nur ein VDSL50-Anschluss zur Verfügung.
 

Doktor Unblutig

Urgestein
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.043
Was man bei AVM auch unbedingt testen sollte, ist die VPN Performance. Wir haben das in der Firma vor einer Weile gemacht und seitdem sind AVM-Router verboten, da unterirdisch langsam und leicht aus dem Tritt zu bringen. Ein Beispiel im Netz zu dem Thema ist hier. Wer sich also z.B. von daheim ins Firmennetz loggen will, besser die Admins fragen, was dort getestet und für gut befunden wurde.
 

Krümelmonster

Legende
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.412
Ort
Verweilverbotszone - Bitte gehen Sie weiter!
Naja, wer eine Fritzbox als VPN-Gateway gewerblich nutzt und das für mehr als 1-2 Personen, dem ist auch nicht zu helfen. Das hat aber nichts damit zu tun, dass man sich von zu Hause als Einzeluser in ein (vernünftiges) VPN in der Firma einwählt. Solange man nicht ständig viele, große Daten hin- und herschaufelt, kann man sich über eine Fritzbox problemlos mit einem Firmen-VPN verbinden und arbeiten, mache ich immer wieder Mal, wenn Not am Mann ist.

Die Geschwindigkeit meiner Internetverbindung kann meine 7490 jedenfalls nicht mal ansatzweise erreichen, wenn ich sie als VPN-Gateway von außerhalb nutze, um auf mein Heimnetz zugreifen zu können. Das ist aber bekannt, dafür fehlt einfach die Rechenpower.
 

Doktor Unblutig

Urgestein
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.043
Ich habe nichts von VPN Gateways geschrieben, die Performance von AVM ist auch im privaten Gebrauch besch...eiden. Ein Nighthawk z.B. ist erheblich schneller, Geräte mit DD-WRT viel robuster. Es muss nicht zwingend ein Lancom für >500,-€ sein.
 

Krümelmonster

Legende
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.412
Ort
Verweilverbotszone - Bitte gehen Sie weiter!
In Deinem Link steht unter anderem im Fazit: "Gerne wird die FRITZ!Box im privaten als auch im semi-professionellen Umfeld nicht nur als Internet-Router, sondern auch als VPN-Gateway eingesetzt. "
Darauf habe ich mich bezogen. ;)
 

PCTOM

Experte
Mitglied seit
24.12.2011
Beiträge
3.606
Was man bei AVM auch unbedingt testen sollte, ist die VPN Performance. Wir haben das in der Firma vor einer Weile gemacht und seitdem sind AVM-Router verboten, da unterirdisch langsam und leicht aus dem Tritt zu bringen. Ein Beispiel im Netz zu dem Thema ist hier. Wer sich also z.B. von daheim ins Firmennetz loggen will, besser die Admins fragen, was dort getestet und für gut befunden wurde.

Es ist halt bei AVM teilweise so das ihre Software zu ambitioniert ist für die Hardware die verbaut ist. CPU z.B. 7390 am Ende ABER mehr als ausreichend für den Heimbedarf. Wer in einer Firma auf eine max 200 Euro all in one Telefonanlage, Router, Modem, Firewall, NAS, Mediacenter, etc, etc setzt hat höflich formuliert den ..... nicht gehört. Der Heimanwender brauch kaum eine schnellere VPN Verbindung weil wohl kaum seine Internetverbindung schneller sein dürfte. Also alles in Relation sind die Fritz Boxen immer ein super Angebot gewesen.
Wer Profi EQ will der sollte auch Tausende investieren können oder mit dem was der Markt hergibt leben können.

Weis schon Jemand was für eine CPU in der 7580 verbaut ist?? Wird wohl kaum noch der Vorgänger sein.
 

NewKeyserSoze

Experte
Mitglied seit
09.06.2013
Beiträge
634
Ort
Berlin Am Kotti
Maßlos überteuertes Produkt, wer sich auskennt,
weis das die Fritz Boxen eine schlechte WLAN Reichweite haben,
die "Lösung" wäre dann einen Fritz Repeater zu kaufen ; )
Hier mal ein Top Produkt für 160€ (ASUS AC68U)
das sämtliche Fritzen in die Tasche steckt,ohne Wandmontage,
muss man sich bei bedarf was basteln :)
 

PCTOM

Experte
Mitglied seit
24.12.2011
Beiträge
3.606
Maßlos überteuertes Produkt, wer sich auskennt,
weis das die Fritz Boxen eine schlechte WLAN Reichweite haben,
die "Lösung" wäre dann einen Fritz Repeater zu kaufen ; )
Hier mal ein Top Produkt für 160€ (ASUS AC68U)
das sämtliche Fritzen in die Tasche steckt,ohne Wandmontage,
muss man sich bei bedarf was basteln :)

Sicher wer nur Router und Modem braucht für den wirds wohl langen aber ich müsste mir eine Telefonanlage etc dazukaufen. Würde ich mir für Zuhaus mehrere Geräte kaufen müssen dann würde ich den Preis der Fritzbox bei weitem übersteigen, von daher ist die Box doch günstiger ;)

Was das WLAN angeht du hast den Test schon gelesen oder??
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.564
"AVM ist auch bekannt dafür auf Feedback der Nutzer zu reagieren und Fehler oder neuen Funktionen in zukünftige Versionen einzubauen."
Man darf sich inzwischen auf Wunsch Fehler einbauen lassen? :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Cron1X

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
456
Ort
Frankfurt am Main
Optimal wäre noch ein Test der Modemqualität an VDSL100 Anschlüssen im Vergleich zur 7490 gewesen.
Ja, etwas viel verlangt, aber es wäre schön gewesen. Die 7490 funktioniert ganz gut an VDSL100, aber nicht perfekt und mit jeder Beta versauen sie im Moment den Modemtreiber, da hätte mich interessiert, ob es bei der 7580 anders läuft.

Ich habe hier eine Fritzbox 7490 an einem Telekom VDSL 100 Vectoring BNG Anschluss in Betrieb und ich kann nur sagen, dass ich nach dem Wechsel vom Speedport W921V auf die 7490 absolut überhaupt keine Sync. Abbrüche mehr hatte. Zuvor meistens nur 1x pro Tag mit dem Speedport. Auch das Firmware Update von 6.50 auf 6.60 hat keine Änderung an der zuverlässigen Funktion ergeben!!!
 

Dabbelju

Experte
Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
849
Ort
upper valley
"AVM ist auch bekannt dafür auf Feedback der Nutzer zu reagieren und Fehler oder neuen Funktionen in zukünftige Versionen einzubauen."
Man darf sich inzwischen auf Wunsch Fehler einbauen lassen? :d


Yup tun die. Ob auf Wunsch weiß ich nicht, das sie Fehler einbauen ist aber wohl unstrittig.

Mit dem update auf 6.50 (7490) hatten alle meine Rechner (3xWin7, 1x Win8.1, 1x Win10, Wlan, wie Lan) Probleme mit der Anmeldung an die FB. Dauerte bis fast eine Minute. Der AVM Support, arrogant wie er ist (nicht das erstemal in Kontakt getreten) erwiderte schlicht, "liegt an Windows". Komischerweise war das Problem mit der 6.60 behoben.

So schlecht, wie die WLAn Reichweite der FB geredet wird ist er zumindest in meinem Setup nicht. FB7290 und jetzt 7490 über eine Strecke von ~15m durch zwei dicke Wände und einer 20cm Stahlbetondecke erhalte ich immernoch 4 Balken an meinen Notebooks. Da ist die 921v von T-Online aber sowas von abgek....!

Insofern könnte die 7580 wohl ein richtiger schritt sein. Allerdings was die USB Übertragung anbelangt, sind die wirklich nicht gut aufgestellt. Da läuft nichts über 5-6 MB/s.

Kaufen werde ich die neue nicht, solange die 7490 das bietet was für mich ausreichend ist.
 

PCTOM

Experte
Mitglied seit
24.12.2011
Beiträge
3.606
Yup tun die. Ob auf Wunsch weiß ich nicht, das sie Fehler einbauen ist aber wohl unstrittig.

Mit dem update auf 6.50 (7490) hatten alle meine Rechner (3xWin7, 1x Win8.1, 1x Win10, Wlan, wie Lan) Probleme mit der Anmeldung an die FB. Dauerte bis fast eine Minute. Der AVM Support, arrogant wie er ist (nicht das erstemal in Kontakt getreten) erwiderte schlicht, "liegt an Windows". Komischerweise war das Problem mit der 6.60 behoben.

So schlecht, wie die WLAn Reichweite der FB geredet wird ist er zumindest in meinem Setup nicht. FB7290 und jetzt 7490 über eine Strecke von ~15m durch zwei dicke Wände und einer 20cm Stahlbetondecke erhalte ich immernoch 4 Balken an meinen Notebooks. Da ist die 921v von T-Online aber sowas von abgek....!

Insofern könnte die 7580 wohl ein richtiger schritt sein. Allerdings was die USB Übertragung anbelangt, sind die wirklich nicht gut aufgestellt. Da läuft nichts über 5-6 MB/s.

Kaufen werde ich die neue nicht, solange die 7490 das bietet was für mich ausreichend ist.

Montag sollte meine 7580 eintreffen da kann ich mich ja von der WLan Qali überzeugen. USB war nie besonders herausragend auf den Boxen ist mit aber egal, da ich da nur ein paar Altgeräte die noch nicht netzwerfähig sind angebunden hab und das funzt.
 

Dabbelju

Experte
Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
849
Ort
upper valley
Welches Gerät tauscht du aus, fals das der Fall ist. Würde mich interessieren, natürlich auch die allgemeine Performance.
 

Krümelmonster

Legende
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.412
Ort
Verweilverbotszone - Bitte gehen Sie weiter!
Ich habe hier eine Fritzbox 7490 an einem Telekom VDSL 100 Vectoring BNG Anschluss in Betrieb und ich kann nur sagen, dass ich nach dem Wechsel vom Speedport W921V auf die 7490 absolut überhaupt keine Sync. Abbrüche mehr hatte. Zuvor meistens nur 1x pro Tag mit dem Speedport. Auch das Firmware Update von 6.50 auf 6.60 hat keine Änderung an der zuverlässigen Funktion ergeben!!!

Mag sein, aber ich schrieb von den Betaversionen, deren Treiber über kurz oder lang Einzug in die finale Version einhalten werden. Es reagiert auch nicht jeder Anschluß gleich, so habe ich bei relativ langer Leitung für VDSL100 keinen Vollsync (mehr) seit Version 6.60 final, bis 6.50 habe ich Vollsync down. Ein Freund von mir in etwa 1km Entfernung hat eine sehr kurze Leitung mit erheblich besseren Störabstandsmargen, aber das Modem seiner 7490 ist nicht in der Lage, eine dauerhaft stabile Verbindung aufzubauen, auch nach einem Austausch durch AVM nicht, er hat daher den Speedport Entry 2 als Modem und für VoIP davorgesetzt.

BNG haben wir sowieso, die Anschlüsse mit VDSL100 dürften eigentlich alle aktualisiert worden sein. Unterschied ist noch, dass ich Entertain habe und er nicht, aber das sollte in dieser Sache keine Rolle spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dabbelju

Experte
Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
849
Ort
upper valley
Ich habe hier eine Fritzbox 7490 an einem Telekom VDSL 100 Vectoring BNG Anschluss in Betrieb und ich kann nur sagen, dass ich nach dem Wechsel vom Speedport W921V auf die 7490 absolut überhaupt keine Sync. Abbrüche mehr hatte. Zuvor meistens nur 1x pro Tag mit dem Speedport. Auch das Firmware Update von 6.50 auf 6.60 hat keine Änderung an der zuverlässigen Funktion ergeben!!!


Exact meine Erfahrung mit dem 921er. Es ging soweit, das 2-3 mal pro Monat seitens T-Online ein Reset eingeleitet werden musste, damit die Leitung schneller als 10B/s ! wurde. Von der WLAN Stabilität ganz zu schweigen. Das wurde in deren Foren auf ein unterdimensioniertes Netzteil zurück geführt. Es sollte mit einem stärkeren laufen. Wurde nicht offizierll von T-O bestätigt.

FB7490 angeschlossen, vom ersten Tag bis heute keine derartigen Probleme.
 

Lord Wotan

Der Dahar-Meister!
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
2.229
Ort
Asgard und Berlin
Die Datenübertragungsraten für USB 3.1 ist eine echte Frechheit und mal wieder Kundenverarschung. Also nur wieder USB 2.0. Die bekommen das echt nicht auf die Reihe. Denn wo USB 3.x drauf steht, muss auch USB 3.x drin sein.


Vielleicht schafft ja die kommende 7590 endlich, echtes USB 3.x auch per Datenübertragungsraten.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTOM

Experte
Mitglied seit
24.12.2011
Beiträge
3.606
Welches Gerät tauscht du aus, fals das der Fall ist. Würde mich interessieren, natürlich auch die allgemeine Performance.

Für mich ein klares + die 7580 im Vergleich zu der 7390. Der Ping hat sich verbessert, V100 Download von 102 auf 109 Mbit/s gestiegen, Upload von 40 auf 42 Mbit/s gestiegen (Upload soll sich mit kommenden Updates noch verbessern), WLan Performance massiv gestiegen und die hängt jetzt in meiner 80 Quadrat Wohnung an der Empfangsleistung der Endgeräte nicht mehr an der Sendeleistung des Router. Der Rest wie Telefon etc läuft wie gewohnt gut (Fernsehen nutze ich nicht über die Box). USB Leistung wie in den Tests beschrieben könnte besser sein. KEINE Verbindungsabrüche DSL Vectoring mehr mit der 7580 :). Es gab zwar nach der Erstinbetriebnahme ein paar kleine Lags, das lag aber daran das in unserer Gegend das 2.4Ghz Wlan Netz zu viele Kanäle belegt sind. Ich habe den Autokanal der auf 11 war manuell auf einen freien Bereich geändert, dann war Ruhe.

Fazit: geile BOX ;)
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.609
Ort
Bayern
zu den Vorpostern wegen USB Performance:


für reine USB Leistung gibts grad bei NBB günstig (da -55€ Gutschein "Link352") den

Linksys WRT1900ACS - https://m.notebooksbilliger.de/linksys+wrt1900acs+dual+band+wi+fi+router?nbb=pn.md#Q4C8

sollte dann inkl Versand auf ca 127€ kommen

Review : Linksys WRT1900ACS Dual-Band Gigabit Router Reviewed - SmallNetBuilder

... eignet sich also auch gut als Accesspoint mit nem Datenspeicher (da aber bitte dann ne fixe HDD die auch die Speed schafft oder evtl ein USB3 Mehrplatten Case) für Modemaufrüster (bzw Käufer einer "billigen" aka extrem günstigen Fritze 7362SL aka 1&1 Homeserver/Router von Ebay - gehen ab ca 50€ los)




wobei imho (trotz wesentlich langsamerer USB Speed) der Nighthawk R7000 immernoch für mich das beste Gesammtpaket bietet (inkl Firmwareoptionen, trotz auch ca 130€ bei Angeboten - leider extrem preisstabil, da so beliebt), danach der TPLink C7 v2 als Bang for the Buck (da teils ab 70€ zu haben - im Amazon Blitz - der steht hier nun auch als dummer AP ^^ - dessen USB Speed ist aber auch nicht das gelbe vom Ei, aber für MP3s reicht es)

Review R7000: http://www.smallnetbuilder.com/wire...1900-first-look-netgear-r7000-a-asus-rt-ac68u - Firmwares: https://www.myopenrouter.com/download
Review TPLink C7v2: http://www.smallnetbuilder.com/wireless/wireless-reviews/32498-tp-link-archer-c7-v2-reviewed

sind aber beide nur Router ohne DECT oder Modem :) .... aber ebenso 2 sehr gute Accesspoints wenn man wie ich eine Fritzbox 7360 (ja haut mich, hier ist aber noch analog und kein IP Anschluss ^^ - teils muss ich sagen zum Glück ) hat wo AVM mit 6.50+ das Wlan verhuntzt hat (6.30 war noch perfekt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dabbelju

Experte
Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
849
Ort
upper valley
Vielen Dank für deine Einschätzung und ersten Erfahrungswerte, PCTOM. Werde das weiter beobachen, inwieweit die neue Box für mich geeignet ist.
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.609
Ort
Bayern
Nice price. Kann leider kein MU-MIMO, und momentan würde ich in keine neue Hardware mehr investieren, welche das nicht beherrscht.

du bist dir da sicher ? *grins* auch wenn 99% der clients dafür keinen support haben (und zahlst dann auch gern dafür 100-200% mehr)

http://www.gadgetreview.com/best-wireless-router-for-home-gaming-mac-overall-2015-2016

würde ich den C7v2 nicht haben, dann wäre der gekauft (liegt aber auch daran dass ich faul bin und eh nur 1 Sfone und 1 Tablet an Wifi hab - beide haben nur N - mein Dell 3340 kann AC ist aber meist per Lan connected da iSCSI share)
die Instar POE Cams laufen über einen anderen Switch

hätte ich mehr Clients würde ich eh zu https://geizhals.de/ubiquiti-unifi-ap-ac-long-range-uap-ac-lr-a1354669.html raten
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk11

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
2.594
du bist dir da sicher ?
Womit? Das ich kein Gerät ohne MU-MIMO kaufen würde? Ja.
Ich habe hier z.Zt. noch einen Buffalo AirStation mit openWRT laufen. Sehr robust und zuverlässig. Ich bezweifle, daß mich der WRT1900ACS weiter bringen würde. Das Gerät läuft jetzt schon bestimmt vier Jahre, und wenn ich jetzt in ein neues Gerät investiere, dann muß es auch entsprechend zukunftsorientiert sein. Mag sein, daß meine Clients das bisher noch nicht können, aber das wird sich wohl auch irgendwann ändern.
(und zahlst dann auch gern dafür 100-200% mehr)
Warum sollte ich? Ich kann warten, und alle anderen sind doch sowieso nur heiß auf Fritten (was ich so gar nicht nachvollziehen kann).
 

samurro

Semiprofi
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.362
Hallo,
ich bin momentan auf der Suche nach einem Router/Modem Ersatz für die Mietgeräte bei diversen DSL Angeboten. Wäre es da empfehlenswert auf diese neue Fritzbox einzusteigen oder gibt es da auch bessere P/L Alternativen? Die WLAN Signalstärke ist mir relativ egal, da ich maximal mein Handy über das WLAN daheim nutze. Meine aktuelles Mietgerät ist der Telekom Speedport 724V Typ C, daher suche ich vom Funktionsumfang etwas ähnliches, eine Festnetztelefon ist ebenfalls daran angeschlossen? Ein Alternativgerät, welches hier im Thread genannt wurde war das Asusgerät, allerdings kann man dort wohl keine Telefone anschließen? Muss ich beim Kauf eines eigenen Router/Modems noch auf anderes achten?
 
Oben Unten