[Sammelthread] Automobile

Wie gesagt es geht um die im Text genannten Fahrten (Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten). Demnach also Rennstrecke, 1/4 Rennen etc. So eine Touri Rallye ist was ganz anderes.

Da gibt es aber auch bekannte Schlupflöcher, so damit eine Fahrt auf einer Rennstrecke wohl nicht in das Raster fällt? Zumindest liest man das immer wieder so. :)
Nö, sobald klar ist, dass das Fahrzeug an einem "Rennen" teilgenommen hat, ist es ein Ausschluss. Das gilt sogar meistens auch für illegale Straßenrennen. Prominente Beispiele gab es schon in den Medien (Berlin). Wo es sogar Tote gab. Da war es so, dass durch Zeugen nachweislich ein Rennen gefahren wurde. Mehr brauch ich nicht zu sagen.

Ich sehe täglich einige Schlimme Sachen auch in behördlichen Ermittlungsakten und habe deshalb auch zu solchen Hochgeschwindigkeitsfahrten wie bei AutoTopNL ein sehr schwieriges Verhältnis. 300+ auf einer Autobahn zu fahren ohne das alles, wirklich alles frei ist, ist mehr als fahrlässig. Man muss eben beachten, dass die anderen solche Geschwindigkeiten nicht kennen und schon gar nicht einschätzen können. Damit muss man immer rechnen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Da du ja wohl vom Fach bist, wie läuft dass dann mit Autos die nicht über den normalen Rechenweg kalkuliert werden können?

Werden dann da Würfel geworfen, oder gibt es da nachvollziehbare Faktoren, die eine Verischerungssumme berechnen?
 
Was meinst du? Leistungssteigerungen? Oder Risiken wie Hypercars?
 
Ich nehme jetzt mal als Beispiel die HUK24, da ich da schon recht lange meine Autos versichere.

Ich kann ja gefühlt tausende von unterschiedlichen Autos über einen vordefinierten Kalkulator auf der Webseite jagen und bekomme ein verbindliches Angebot. Das hat weder bei dem GT3 damals,
noch bei meinem leistungsgesteigerten Mustang geklappt. Da kommt dann eben die Aussage, dass die Versicherungssumme individuell berechnet werden muss.

Hoffe das ist soweit verständlich? :)

Edit: Vermutlich werden eh 50% Tuning verschweigen, um den "normalen" Preis zu zahlen.. Aber ich hätte niemals Bock drauf bei einem Schadensfall quasi alle Kosten selbst zu tragen, deswegen war ich halt
immer ehrlich gegenüber der Versicherung.
 
Ich nehme jetzt mal als Beispiel die HUK24, da ich da schon recht lange meine Autos versichere.
Ich kann ja gefühlt tausende von unterschiedlichen Autos über einen vordefinierten Kalkulator auf der Webseite jagen und bekomme ein verbindliches Angebot. Das hat weder bei dem GT3 damals,
noch bei meinem leistungsgesteigerten Mustang geklappt. Da kommt dann eben die Aussage, dass die Versicherungssumme individuell berechnet werden muss.

Hoffe das ist soweit verständlich? :)

Edit: Vermutlich werden eh 50% Tuning verschweigen, um den "normalen" Preis zu zahlen.. Aber ich hätte niemals Bock drauf bei einem Schadensfall quasi alle Kosten selbst zu tragen, deswegen war ich halt
immer ehrlich gegenüber der Versicherung.

Man müsste da mal ein bisschen mehr ausholen um das verständlich zu machen. Die Kfz-Sparte ist bei 90% der Versicherer ein +/- Nullgeschäft.
Viele Versicherer nutzen das Kfz Geschäft als Türöffner für Folgegeschäft (Hausrat, Wohngebäude, Leben etc.) Deshalb gibt es meist auch Bündelrabatte auf Kfz-Verträge wenn noch Versicherung XYZ im gleichen Hause besteht.

Das mal vorab. Das bedeutet also schonmal, dass die Versicherer sich nicht um jedes Risiko reißen!

Jetzt muss man noch wissen, dass es in Deutschland einen sogenannten Kontrahierungszwang gibt. Bedeutet, dass jeder Versicherer erst mal das Risiko zeichnen MUSS. Das betrifft allerdings nur die gesetzlich vorgeschriebene Hafptflichtversicherung für ein Fahrzeug, denn dabei handelt es sich in Deutschland um eine Pflichtversicherung. Meint also, dass du selbst als 19 jähriger Jugendlicher mit einem McLaren zu jedem Versicherer gehen kannst und deine Kfz-Haftpflichtversicherung dort abschließen kannst. Allerdings ist das bei der Kasko-Versicherung eben nicht der Fall.

Jetzt zu deiner Frage:
Wenn ein Versicherer sieht, dass du Kohle hast und ggf. noch weiteres Geschäft dort zeichnest, dann werden sie dir ein gutes Angebot machen. Wenn du nur ein Kunde bist, der ausschließlich sein Fahrzeug dort hat und du vielleicht sogar noch unpünktlich zahlst, werden sie dir ein schlechteres Angebot machen, damit du vielleicht auch gar nicht dort landest am Ende.

Aber auch das macht jeder Versicherer anders. Viele Versicherer (konservative und regionale Versicherer, Beispiel Debeka, VGH etc.) da wirst du - selbst wenn du noch so viel zahlst - solche Risiken, die du meinst, nicht unterbekommen.

EDIT: Aber generell wird sich immer an bereits existierenden Statistiken orientiert. Wenn es ein neues Fahrzeugmodell gibt, wird sich am Vorgänger orientiert. Wenn du eine Leistungssteigerung hast an einer höheren Motorisierung. Beispiel wenn du einen 330i auf 320 PS züchtest, wirste das zahlen, was ein 340i kostet + Risikozuschlag, weil du Tuningaffinität zeigst und tendenziell schneller und riskanter fahren könntest. So in etwa.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die ausführliche Erläuterung, sehe nur nirgends eine Antwort auf meine eigentliche Frage.. :d

Hab zumindest bisher immer pünktlich gezahlt, aber vermutlich bin ich halt ein zu kleines "Licht" um hier tolle Konditionen zu bekommen, so ist das nun mal. Die Leute die wirklich richtig Asche haben und ihren 5ten Porsche versichern machen das natürlich eh mit ihrem "perönlichen" Berater, wo dann bei den Verhandlungen noch ein toller Abend mit viel Essen und Alkohol rausspringt.. :)
 
Habs editiert, leider wohl zu spät ^^
 
und ihren 5ten Porsche versichern
Flottenverträge usw. sind eine Möglichkeit bei so etwas.
Kann man auch schon mit 4-5 alten Mercedes machen, die vermutlich weniger Gesamtwert haben als ein GT3 :fresse2:
 
Die besten Chancen hast du, wenn du Geschäftskunde bist, also ich meine mind. Mittelstand bzw. 50-100 MiA. Da kriegt man immer irgendwie das Risisko mit "rein" zu einem vernünftigen Preis.
Privatleute bzw. Angestellte zahlen meist deutlich mehr bei dicken Autos.
 
Flottenverträge usw. sind eine Möglichkeit bei so etwas.
Kann man auch schon mit 4-5 alten Mercedes machen, die vermutlich weniger Gesamtwert haben als ein GT3 :fresse2:

Da spricht der Kenner.. Wieviel Daimlers haste eigentlich? :d

Spaß beiseite, das wird wohl auch nicht bei einer HUK24 funktionieren, da muss man dann wohl tatsächlich zu einer "richtigen" Versicherung, mit denen man auch wirklich
kommunizieren kann.
 
Flottenverträge usw. sind eine Möglichkeit bei so etwas.
Kann man auch schon mit 4-5 alten Mercedes machen, die vermutlich weniger Gesamtwert haben als ein GT3 :fresse2:
Ich kenne jemanden, der privat ca 35 Fahrzeuge angemeldet hat. Da war die Versicherung auch mittlerweile relativ kulant ;)
 
Ich kenne jemanden, der privat ca 35 Fahrzeuge angemeldet hat. Da war die Versicherung auch mittlerweile relativ kulant ;)

Ist leicht über dem üblichen Durchschnitt.. :d

Hast du dein 7er eigentlich so verischert wie er aktuell da steht, oder nur über den üblichen "Kalkulator"? Muss mein E39 auch irgendwie mal ordentlich verischern, kein Bock bei nem Schadensfall 1800€ zu bekommen, weil es ja der Kaufpreis war..

Aber denke dazu muss ich langsam mal die Versicherung wechseln, HUK24 klappt nur im "Standardfall".
 
Ist leicht über dem üblichen Durchschnitt.. :d

Hast du dein 7er eigentlich so verischert wie er aktuell da steht, oder nur über den üblichen "Kalkulator"? Muss mein E39 auch irgendwie mal ordentlich verischern, kein Bock bei nem Schadensfall 1800€ zu bekommen, weil es ja der Kaufpreis war..
Schon richtig versichert. Kostet alles Geld, erspart aber Kopfschmerzen.
 
Da spricht der Kenner.. Wieviel Daimlers haste eigentlich? :d
>5 :fresse:
Versicherungen wie OCC (spezieller Ableger für Young-/Oldtimer einer größeren Versicherung) ist da z. B. aus Erfahrung etwas verhandlungsbereit (bzw. war es früher). Neben Kriterien (kein Alltagsauto, Garage, Zustand mit Bildern dokumentiert, ...) aber dann bspw. kein SF Aufbauen...
Ich kenne jemanden, der privat ca 35 Fahrzeuge angemeldet hat.
Auf diesen Messistatus arbeite ich noch hin :fresse2: Erstmal Schrottplatz aufmachen.
 
Also für seine Fahrzeuge müsste ich mehrere Leben stricken und wäre nicht mal bei der Hälfte. Gutes Leben :bigok:
 
Ich kenne mehrere Leute mit solchen Sammlungen. Da geht es wirklich mehr ums Sammeln. Wäre nichts für mich. Ich fahre lieber. Die Garage habe ich vor zwei Wochen gesehen:

F026BEE5-173D-4693-A7BA-C57E59379BCB.jpeg
860FB470-9D9B-4389-AAA1-254509407BC6.jpeg
75E78508-C0FB-4656-A12C-84C433718C5D.jpeg
098EFD38-9A0E-4C74-A54B-72424FACB5BF.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich werde es nie verstehen, wie man in seiner Lebzeit so viel unnützen Besitz anhäufen kann.
 
Nene - wirklich nein.
 
Den kannst du ruhig ziehen. Ich habe nie übermäßig viel davon auf einmal besessen, sondern einfach viel getestet und einiges "in der Hand gehabt".
"Sammeln" ist aus meiner Sicht was ganz furchtbares ^^
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh