Aktuelles

ASUS Maximus VII Hero im Test

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.009
Ort
Niedersachsen
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="IMG 4 logo" src="/images/stories/newsbilder/mniedersteberg/Artikel_2015/ASUS_Maximus_VII_Hero/IMG_4_logo.jpg" width="100" height="100" /><strong>Unsere Testberichterstattung der Z97-Mainboards haben wir vor über einem Jahr mit dem <a href="index.php/artikel/hardware/mainboards/30856-asus-z97-deluxe-im-test.html">ASUS Z97-Deluxe</a> begonnen und so werden wir auch mit einem ASUS-Mainboard Abschied vom Sockel LGA1150 nehmen. In wenigen Wochen wird Intel nämlich die Sunrise-Point-Plattform, bestehend aus den <a href="index.php/news/hardware/prozessoren/35057-intel-skylake-der-core-i5-6600k-und-der-core-i7-6700k-machen-den-anfang.html">Skylake-S-Prozessoren</a>, dem neuen Sockel LGA1151 samt der erweiterten <a...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/mainboards/35881-asus-maximus-vii-hero-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Koopa

Experte
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
524
Ich hatte mal einen 4770k der schaffte nur 4.3Ghz knapp unter 1.3V, ziemlich bob.
 

frankNfurter1701

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2010
Beiträge
3.722
[GEMECKER]Toll, dass ihr zu den MoBo-Tests immer Unmengen (aktuell 174) Bilder einstellt. Aber könntet Ihr Euch endlich mal eine vernünftige Galeriefunktion programmieren lassen oder ein entsprechendes Modul einbinden? Es ist absolut nervend, durch die Bilder zu blättern, vor allem da man es irgendwie NIE schafft, bei Bild 1 zu beginnen! Und nicht jeden interessieren Detailbilder aller Schaltungen oder sämtlich BIOS-Einstellungen. Und die Bilder, die einen interessieren kann man nicht gezielt anspringen![/GEMECKER OFF]
Ansonsten ein guter Test! Danke dafür!
 

Cookie1990

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.216
[GEMECKER]Toll, dass ihr zu den MoBo-Tests immer Unmengen (aktuell 174) Bilder einstellt. Aber könntet Ihr Euch endlich mal eine vernünftige Galeriefunktion programmieren lassen oder ein entsprechendes Modul einbinden? Es ist absolut nervend, durch die Bilder zu blättern, vor allem da man es irgendwie NIE schafft, bei Bild 1 zu beginnen! Und nicht jeden interessieren Detailbilder aller Schaltungen oder sämtlich BIOS-Einstellungen. Und die Bilder, die einen interessieren kann man nicht gezielt anspringen![/GEMECKER OFF]
Ansonsten ein guter Test! Danke dafür!

Jep, die Galerie ist immer noch von Anno 2005...
+1
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.823
Ort
Weimar
Ich muss mal hier fragen, weil es sich mir aus dem Handbuch nicht wirklich erschließt:
Ist es irgendwie OHNE die Ai Suite III möglich, das USB-Charger+ Feature oder eine ähnliche Funktion zum Aufladen des Smartphones an einem bestimmten USB-Port zu verwenden?
Also nur mit Bios-Einstellungen?
Wenn man mit USB Charger+ einstellen kann, dass der Port auch im ausgeschalteten Zustand Ladestrom liefert, müsste es doch auch im UEFI-Bios einzustellen gehen. weil wenn die Kiste aus ist, läuft doch die AiSuite auch nicht.... so zumindest meine Logik. ;)
Mag mir die Ai Suite III nicht unbedingt installieren, da ich schon schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, weil x Dienste mitstarten und im Hintergrund rödeln.
Bios ist das aktuellste.
Vielen Dank schon mal...
 
Zuletzt bearbeitet:

JediNizar

Neuling
Mitglied seit
19.11.2005
Beiträge
80
Kann mir jemand sagen wie ich das Bios optimal einstelle (ohne OC)
Standard ist nicht die beste Antwort, das das Maximus Hero VII von Werk aus versucht zu OC.
Und als zweite Grund warum ich Frage ist, das ich jetzt mehrmals den Fall gehabt hatte das sich mein PC von alleine ausschaltet.
- 1 X beim 3D Mark (hier musste ich im Bios den OC ausschlachten weiß jetzt nicht mehr genau wie das hieß und dann ging es)
- 3 X beim updaten und sogar löschen von Microsoft net framework (4.5.2 und 4.5) hatte es aber dann doch geschafft es zu installieren.
- 1 X beim installieren von Treiber
- 2 oder 3 x wo ich mich nicht mehr erinnern kann

meine Komponenten:
Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed (BX80646I74790K)
G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-31
Thermalright HR-02 Macho Rev. B
be quiet! Straight Power 10-CM 800W ATX 2.4 (E10-CM-800W/BN237)
4096MB MSI GeForce GTX 980
Crucial MX200 250GB, SATA 6Gb/s
3000GB Seagate Desktop HDD
NZXT Phantom 630
Dann nochmal 2 Seagate 1,5 TB HDD bis ich mir eine 8TB kaufe.

PS: Heiss ist mein Pc nie geworden CPU schwankt immer zwischen 39°C und 51°C (Idel und bei Belastung)
- GPU immer um die 38°C
- MB auch um die 48°C
 
Zuletzt bearbeitet:

KnSNaru

Profi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
589
Ort
Leipzig
Den G.Skill Ares F3-2400C11D-16GAB mit seinen SK Hynix H5TQ2G83CFR-H9C kriege ich auf dem ASUS ROG Maximus VII Hero nicht funktional, auch auf dem ASUS M5A99FX PRO R.2.0 ist er dysfunktional - enttäuschend. Dass ein G.Skill-Memory auf der Bulldozer/Piledriver/Steamroller-Plattform mies werkelt ist kein Novum, doch dass er ausgerechnet auf derjenigen Plattform versagt, für welche das Label wirbt - Intel ... Schon der G.Skill RipJawsX F3-2400C11D-16GXM mit seinen SK Hynix H5AN4G8NMFR-TFC hat nicht gerade mit der besten Kompatibilität auf AM3+ geglänzt, zumindest in bestimmten Settings, jedoch ist er pragmatisch die sinnvollere Investition gewesen. Wie dumm ich doch gewesen bin, den Corsair Vengeance Pro CMY16GX3M2A2400C11A [v4.21] verkauft zu haben, denn mit seinen Samsung 304 K4B4G0846B-HYK0 ist er nicht nur einer der wertigsten Memories gewesen, trotz seiner schieren Bauhöhe, sondern als Corsair-Memory glänzt er stets mit der besten Kompatibilität, ungleich der jeweiligen Plattform. Jetzt kaufe ich ihn erneut: Wenngleich er als PC3-19200U aktuell in gebraucht nicht im Bereich der v4.x zu haben ist, weil darauf die SEC-Dies werkeln, lediglich bezahlbare Angebote zum PC3-17066U finden sich.

Ob es generell nur am G.Skill Ares F3-2400C11D-16GAB liegt ... Immerhin ist er auf dem ASUS M5A99FX PRO R.2.0 auch nicht lauffähig gewesen. Ich lese was davon, dass bspw. der Intel Core i5-4690K in bis zu 2.133 MHz @ 1.57V mitmacht, um welchen es bezüglich dem ASUS ROG Maximus VII Hero geht, und dass der Intel Core i7-4790K in bis zu 2.400 MHz @ 1.57V mitmacht, welchen der User über mir verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.189
Ort
Nehr'esham
Ich hatte keine Probleme mit meinen MFR basierten Ares und RipjawsX auf Z87/Z97, die haben eigenlich alle DDR3-2400/2666 mit gemacht.

G.SKILL CFR hab ich damals auf meinem Maximus V Extrem einige Kits getestet und die liefen alle problemlos @ XMP und höher - z.B. die F3-2400C11D-8GXM in meinem Mini Review hier (Screenshot).
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.189
Ort
Nehr'esham
Spielt absolut keine Rolle, denn es wird schon aus wirtschaftlichen Gründen immer nur eine bestimmte Anzahl Kits getestet. Das ein bestimmtes Kit nicht auf der QVL steht, bedeutet nicht automatisch, dass es inkompatibel ist.

Und G.SKILL hat sie mit unzählen ASUS Modellen für LGA1155 und LGA1150 verifiziert: Ares - F3-2400C11D-16GAB - G.SKILL DDR3 Memory

Ich sehe keinen Grund warum das M7H schlechter kompatibel sein sollte als die M5 oder M6 Modelle und es würde auch meiner Erfahrung widersprechen.



Edit, Der RAM Configurator listet auch dutzend Ares Modelle für das M7H: G.SKILL - RAM Configurator
 
Zuletzt bearbeitet:

KnSNaru

Profi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
589
Ort
Leipzig
Es ist auch meine Devise, zumal die QVL nur in den USA vertriebene Modelle listet, für denjenigen ein Hinweiss, wer die Typenbezeichnung explizit nimmt.
G.Skill kann viel labern, doch nicht verschweigen, dass besonders die Kompatibilität bei DD3-SDRAM eine Sauerei ist von denen.
Normalerweise habe ich mich nur für den G.Skill Ares entschieden, weil er nominell die identische Leistung bringt wie der G.Skill RipjawsX, die Dies sind es jedenfalls, der G.Skill RipjawsZ ist fundamental besser, ohne all zu sehr mit dem Lüfter des CPU-Kühlers zu kollidieren.
Letztendlich ist diese Jahre später erschienene Neuauflage, welche mit ihrer geringen Bauhöhe stolziert, nur eine Enttäuschung.

Nein, ich hätte gleich zum Corsair Vengeance Pro greifen sollen, der mit seiner Leistungsfähigkeit den G.Skill RipjawsZ wegpustet, insofern SEC-Dies zum Einsatz kommen, für G.Skill ein Fremdwort, aber in diesem gesonderten Fall hatte die Bauhöhe die Priorität erhalten - die 5 cm sind nun mal ein Ansage.

Das ASUS ROG Maximus V Extreme mit dem ASUS ROG Maximus VII Hero zu vergleichen gebietet sich schon mit einem groben Blick auf die jeweiligen Platinen nicht. Das angebliche Extreme-Modell lockt mit geradezu billig wirkenden Coils, welcher No-Name-Firlefanz gegen den BlackWing zu keinem Atemzug Land sieht.
Das überrascht mich nicht, denn in bis Sandy Bridge sind die Mainboards noch altbacken in der Qualität und Optik - auch wenn das ROG-Modell besser wirkt.
Dass die BlackWing Chokes des ASUS ROG Maximus VII Hero vergleichbar sind mit den MicroFine Alloy Chokes des ASUS ROG Maximus VII Hero schliße ich nicht aus, aber die rein äußerlich wirkende Güte des ASUS ROG Maximus V Extreme macht dagegen schon einen erheblichen Absprung.
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.189
Ort
Nehr'esham
Wow, hätte nicht gedacht dass jemand so viele Dinge ohne jeglichlichen Zusammenhang durcheinander werfen könnte :rolleyes:

Wenn du flache Samsung Retails willst, dann hättest du wie alle anderen hier TridentX kaufen können und den Top Fin abnehmen. Sind dann nicht höher als die Ares. Was meinst du warum die damals jeder gekauft hat und der entsprechende Sammelthread so riesig war? Ich klink mich hier an der Stelle aus. Wenn du Hilfe beim RAM-OC auf deinem Hero brauchst, schau im entsprechenden Unterforum vorbei ;)
 

KnSNaru

Profi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
589
Ort
Leipzig
Es mag zu weit dahergeholt sein, aber das musste ich mal loswerden, wenn denn bei den Mainboards schon Vergleiche herangezogen werden nur aufgrund einer Modellbezeichnung, diese in zwei Generationen auseinandergeht.
Es ist halt so - Das ASUS ROG Maximus V Extreme wirkt wie die abgespeckte Billig-Schleuder ASUS ROG Maximus VII Ranger gegen das deutlich überlegene ASUS ROG Maximus VII Hero.

Ich jedenfalls meide in meinen persönlichen Systemen G.Skill, ich setze nur auf Speicher von Corsair, G.Skill wäre nur eine Notlösung - wenn sie denn mal funktioniere.
Aus meiner persönlichen Sicht disqualifiziert sich das Label G.Skill International Enterprise Co., Ltd. immer weiter.
Ich kaufte die Speicher und das Mainboard für jemand anderem in the family.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten