Aktuelles

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.301
<p><img src="/images/stories/newsbilder/aschilling/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-logo.jpg" alt="ASUS DSL AC 87VG logo" style="margin: 10px; float: left;" /><strong>Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS, doch die Tatsache, dass die Standards für DSL sich in Form von VDSL, VDSL2, ADSL2+ etc. unterscheiden, macht die Auswahl nicht einfach. AVM bietet hier für den deutschen Markt angepasste Hardware. Mit dem DSL-AC 87VG will ASUS gegen diese Dominanz vorgehen und auf Augenhöhe mit AVM sein. Wir haben uns den DSL-Router mit samt schnellem WLAN...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/netzwerk/40865-asus-dsl-ac-87vg-im-test-eine-alternative-zur-fritz-box.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

murmelchen80

Enthusiast
Mitglied seit
16.07.2008
Beiträge
191
Ein Dsl Router Test ohne Test der DSL Verbindung oder der Dect Qualität.
Ich nutze seit einigen Monaten einen TP-link VR1600 und der steht einer FB7490 in nicht nach. Das WLAN ist sogar deutlich besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chasaai

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.788
ich hab den asus ac68 und da ist via wlan überhaupt nicht an spielen zu denken, lagt immer mal wieder
bei meiner fritzbox 6490 das gleiche spiel, immer wieder lags

bei meinem alten router, den ich von meiner schwester bekommen habe welcher ca 10 jahre alt ist, ist das wlan bei gaming mit einem lan kabel vergleichbar (muss ja jetzt lan kabel benutzten zum zocken)
tolle neue router welt... lag gibts gratis bei 200€
 

Elorion

Enthusiast
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
309
Keine Vergleichswerte zu einer Fritzbox im test? Kein plus für den Software support bei avm? Wie sieht dieser bei älteren asus Routern aus? Garantie bei asus? Avm bietet ja immerhin 5 Jahre.

Meiner Erfahrung ist, dass der avm support den Aufpreis eigentlich immer wert ist.

Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk
 

PCTOM

Enthusiast
Mitglied seit
24.12.2011
Beiträge
3.617
Ist der Router eine Alternative zur 7580? Ja bestimmt aber der lange Softwaresupport und die Produktion von AVM Produkten in Germany (RAFI GMBH) die sicher mehr kostet als bei Chinaware, sind mir den Aufpreis für die Berliner wert!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusseltuch

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
1.311
Hatte selbst mal den AC68 als WLAN-Router. Das Teil war gut. Der DSL-AC87VG wird an VDSL-Anschlüssen mit langem leitungswegs auf jeden Fall besser sein als eine Fritzbox. Warum? Die Fritzboxen haben alle Lantiq-Chipsätze, der Asus hat welche von Broadcom. Wer einen "kritischen" VDSL-Anschluss hat, sollte sich das Teil auf alle Fälle mal ansehen.

PS: Gibt die Sourcen für die Software, da kann jeder selbst Hand anlegen. Beim AC68 gab's einiges an alternativen Images. Und Updates kommen auch noch nach Jahren. Der AC68 ist seit Oktober 2013 gelistet, das letzte Softwareupdate gab's am 08.09.2016... Besser geht es ja kaum...
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusseltuch

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
1.311

Fusseltuch

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
1.311
@Shiga
Nachvollziehbar, aber dafür hat der DSL-AC87VG dann eine andere Zielgruppe. ;-) Wollte nur belegen, dass der Asus an manchen Anschlüssen auf alle Fälle die bessere Hardware ist und dass die Software auch offen für alle zur Verfügung steht. Und zwar komplett im Sinne von "wer das Sourcecode-Paket bei ASUS lädt, kann ein lauffähiges Image bauen". Dass da noch einige Binaries drin sind, will ich nicht in Abrede stellen. Aber grundsätzlich handelt es sich dabei um ein exzellentes Stück Hardware, was einer Fritzbox ebenbürtig, in bestimmten Szenarien sogar besser, ist.

Es gibt durchaus Hersteller neben AVM, die vernünftige Router bauen können. ;-) Ich hab nix gegen Fritzboxen, das sind gute Geräte, aber auch AVM kocht nur mit Wasser. Und die Update-Politik ist für die Modelle nach der 7270 meiner Meinung nach nicht wirklich positiv hervorzuheben. Es kommt jedes Jahr eine neue Box, teilweise ist die zu Grunde liegende Hardware gleich oder sehr ähnlich dem Vorgängermodell und das war's. Ich bin dankbar, wenn die Fritzbox Konkurrenz bekommt.

@Karlimann1951
Telekom-Kunden können darüber hinaus T-Entertain mit dem DSL-AC87VG verwenden.
https://www.asus.com/de/News/nTOClt3DFBeqr2CW
 
Zuletzt bearbeitet:

frankNfurter1701

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2010
Beiträge
3.722
Der Test ist ja eher eine ausführlichere Produktvorstellung. Gerade ein Gerät mit so einem Funktionsumfang hätte es verdient ausführlicher getestet zu werden. Wenn ich nur einen WLAN-AP suchen würde, wäre der Test ausreichend, aber Aussagen zur Qualität der Telefonie und des DSL-Modems fehlen völlig. Auch wäre ein Vergleich mit Mitbewerbern hilfreich, denn trockene Infos, was die Geräte (angeblich) alles können, kann man sich auch so über die Herstellerseiten herausfischen.
Trotzdem: Danke, dass ihr auf einen Konkurrenten zum Quasi-Monopolisten AVM aufmerksam macht.
 

Krümelmonster

Legende
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.429
Ort
Verweilverbotszone - Bitte gehen Sie weiter!
Der DSL-AC87VG wird an VDSL-Anschlüssen mit langem leitungswegs auf jeden Fall besser sein als eine Fritzbox. Warum? Die Fritzboxen haben alle Lantiq-Chipsätze, der Asus hat welche von Broadcom.

Ist das eine Vermutung, weil Broadcom Modem + Broadcom Port muss ja gut sein, oder ist das praktische Erfahrung?
 

Fusseltuch

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
1.311
Ich sag's mal so: nicht persönliche Erfahrung von mir, aber Erfahrungswerte von anderen. Verhält sich da ähnlich dem ZyXel VMG1312-B30a (auch Broadcom), welches an grenzwertigen Anschlüssen auch besser funktioniert als Hardware mit Lantiq-Chipsatz. Hier gibt's noch ein paar Erfahrungen von Usern: Asus DSL-AC87VG - onlinekosten.de Forum

€dit: Zur Lantiq vs. Broadcom-Diskussion noch etwas: Das betrifft natürlich nicht nur Fritzboxen, sondern ALLE Geräte mit Lantiq-Chipsatz. Dazu gehören z.B. auch der Draytek Vigor 130. Ich würde es aber als gesetzt ansehen, dass, sofern der VDSL-Anschluss über eine Broadcom Linecard realisiert ist, Broadcom an beiden Enden besser funktioniert als Broadcom Linecard mit Lantiq-Modem. Die Diskussion kann man u.a. hier verfolgen

http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?p=2328836#post2328836
https://telekomhilft.telekom.de/t5/...abbruechen-Fritz-Box-7490/td-p/1146774/page/4
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=281826&p=2124684&viewfull=1#post2124684
 
Zuletzt bearbeitet:

SystemX

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.473
Ort
Bergisch Gladbach
Ist das eine Vermutung, weil Broadcom Modem + Broadcom Port muss ja gut sein, oder ist das praktische Erfahrung?
Also bei normalen DSL Anschlüssen und krassen Leitungsdämpfungen finde ich ehr die Fritzbox 7270 als besser (Kann davon nur lieder singen)
beste Beispiel VF und ihre Easybox 803, von einer 16er Leitung kamen nur 9-10 an, mit der 7270 waren es satte 13M :d.

Für mehr Klick

Es kommt auch immer auf die Gegenstelle an, bei meinem Vectoring-Anschluss ist es nen Broadcom 176.29 und Rennt mit der 7490 ohne Murren, selbst die Leitung
ist komplett da und Stabil.
 

Fusseltuch

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
1.311
Die 7270 hat einen reinen ADSL2+ Chipsatz ohne VDSL, die EB 803 kann auch VDSL. ANGEBLICH performen die reinen ADSL2+-Boxen an ADSL2+-Anschlüssen besser als solche, die auch VDSL können. Das kann ich auf die Schnelle aber nicht belegen. Habe ich in irgendeinem Thread bei onlinekosten oder ip-phone-forum gelesen...

Und natürlich kommt es auf die individuellen Gegebenheiten an, mir ging es vornehmlich um grenzwertige VDSL-Anschlüsse. Wenn die FritzBox nix taugen würde, würden die sich ja nicht wie geschnitten brot verkaufen. Fakt ist aber, alle kochen nur mit Wasser und es gibt auch gute Hardware abseits von AVM. :)
 

DSL-Hexe

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
2.228
Ort
Gifhorn
Mehr in meinem User-Review hier auf Hardwareluxx. Dieser Router hat potential.
 

Capoe

Enthusiast
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
49
Hallo Zusammen,

ich hoffe ich kann das hier posten, andernfalls mache ich einen eigenen Threat auf.

Ich habe seit einer Woche genau diesen Router, davor besaß ich einen 7360 Fritzbox. Internetanschluss von M-net und ein analoges DECT Telefon von Panasonic mit Basisstation.

Was ich relativ einfach geschafft habe war der Umzug der DSL Leitung. Hier funktioniert auch alles einwandfrei, außer das ich manuell einen DNS Server hinterlegen muss, bei automatisch funktioniert das Internet nicht.

Leider bekomme ich es überhaupt nicht hin, dass das analoge Telefon richtig funktioniert. Eingerichtet ist es als Analoger Anschluss, dh. Router ==> DECT Basisstation ==> DECT Telefon.

Die Einrichtung des Telefonanschlusses hat auch funktioniert, hier wird auch alles grün angezeigt. Ankommende Anrufe geht auch. Was mich zum verzweifeln bringt ist dass ich mit dem Telefon raustelefonieren kann, es klingelt auch einmal auf dem gegenüberliegenden Gerät und dann legt der Router/Telefon/mein Anschluss einfach auf.

An was kann das liegen?

Hoffe Ihr könnt weiterhelfen!

Danke
Christian
 

DSL-Hexe

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
2.228
Ort
Gifhorn
@Capoe Versuch das ganze mal ohne IPv6.

Also Reset auf Werkseinstellung und alles neu einrichten ohne IPv6.

Es soll demnächst eine Firmware kommen die diesen Bug beseitigt.

Dann gehst du auf Feedback und schilderst dort dein Problem. Der Support ist nett und kann dir schnell helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Capoe

Enthusiast
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
49
Hi,

der Reiter IPv6 ist deaktiviert, wird gar nicht genutzt. Oder meinst du einen anderen Punkt? Entnehme ich daraus, das dies ein bekannter Bug ist? Kann man diesen irgendwie umgehen?

Gruß
Christian
 

DSL-Hexe

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
2.228
Ort
Gifhorn
Ja, ich meinte den Reiter IPv6. OK, dann müsste es an was anderes liegen.

Schreib einfach ein Feedback an Asus, geht im Router unter Administration.
 

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
19.264
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Und genau da wird nix passieren, außer wenn paar [Hundert?]tausend Leute dasselbe Problem haben. :shake:

Ich meide ASUS mittlerweile echt bei allem, ich hasse ASUS nicht - aber der Verein hat mich zu oft hängen lassen was den Support angeht.

Schrott als Austausch bekommen, gar keinen Austausch sondern unrealistischen Wertausgleich vorgeschlagen bekommen oder schlicht und ergreifend "Bausteintexte" bei Supportanfragen die NICHTS mit dem eigentlichen Thema zu tun hatten. :(

Dabei mochte ich bspw ihre mITX Intelboards durch die geile Soundlösung und ihre Soundkarten allgemein (Xonar D1 und DX besessen) mit am meisten. :wall:
 

Capoe

Enthusiast
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
49
das hört sich echt suboptimal an. Ich wüsste jetzt auch nicht mehr was ich machen könnte, da überall eine verbindung hergestellt wurde und dies auch korrekt angezeigt wird.

Ich weiß nicht ob es am Telefon liegt, da es schon älter ist, aber ich habe es probiert über den analogen Anschluss als auch das Handgerät direkt als DECT- verbunden, bei beiden der selbe Fehler. Firmware ist auch die neuste drauf.

In der Fritzbox hat M-net in der Telefonkonfiguration wesentlich mehr Einstellungen hinterlegt, diese Punkte gibt es gar nicht im Asus Router.

Ich werde jetzt mal den Support anschreiben und auf Antwort hoffen, wenn nicht geht das gerät halt zurück und ich muss nochmal das doppelte draufzahlen und mir einen Fritzbox holen
 

DSL-Hexe

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
2.228
Ort
Gifhorn
Der service über das Feedback Formular geht recht zügig. Habe es selber genutzt und innerhalb von einem Werktag bekam ich eine passende Firmware und mein Problem war behoben.

Ich nutze 2x Siemens Gigaset C430HX Telefone am 1und1 VoIP Anschluss. Funktioniert tadellos.
Muss auch dazu sagen das diese beiden Siemens Telefone extra für den DECT Betrieb (cat-iq 2.0) an einem Router ausgelegt sind.

Mein Firmwarestand: v9.00.10 build489 (1.Dez. 2016)
 
Zuletzt bearbeitet:

Breit

Experte
Mitglied seit
02.06.2015
Beiträge
59
Danke für den Test. Habt ihr mal probiert, ob der DSL-AC87VG DNS Namensauflösung bei lokal per DHCP registrierten Clients macht?
Das funktioniert bei meinem DSL-AC87VG nämlich nicht und ich muss sagen, das ist schon nen arger Minuspunkt zu einem ansonsten recht guten Gerät.
Insgesamt hat man den Eindruck, das das Gerät recht neu ist und alles irgendwie noch nicht ganz fertig. Der ASUS Support ist allerdings super und man bekommt umgehend eine Antwort und wird auch mit neuen (Beta-) Firmwares versorgt. Trotzdem wäre mir ein Gerät ohne Fehler wo einfach alles von vornherein geht natürlich lieber.
 

DSL-Hexe

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
2.228
Ort
Gifhorn
Das wäre wünschenswert gleich ein fehlerfreies Gerät zu bekommen, aber das bkommt noch nicht einmal AVM hin. Mir kommt die Firmware auch noch recht schwammig vor, mittleres beta Stadium. Aber wenn man sich einigermaßen mit den Fehlern arrangiert läuft der Router ziemlich stabil.
 

Capoe

Enthusiast
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
49
Also dass mit dem Telefon ist auch das einizige was ich zu bemängeln habe, sonst macht der router einen echt guten Eindruck. Schnelles Wlan, stabile Datenübertragung und für mein Empfinden ein übersichtliches Menü.

Mal sehen wie flink der support reagiert.

Gruß
Christian
 

DSL-Hexe

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
2.228
Ort
Gifhorn
Es gibt noch ein Problem mit upnp Portweiterleitung, wenn z.b. ein NAS-Server automatisch den Port 80 per upnp öffnet dann ist das Webinterface und das Internet nicht erreichbar.
 

DFFVB

Experte
Mitglied seit
10.10.2016
Beiträge
197
Sorry aber Test hinkt dem der Fritzbox 7580 schon weit hinterher.

Da wird im Intro ellenlang über die Konkurrenz zu AVM schwadroniert, um dann was für Messungen zu betreiben?

Mit einem 2013 MacBook am DSL-AC 87VG vs ein aktuelles MacBook an der Fritzbox, ganz großes Kino... Natürlich wird ein Router nicht nur wegen WLAN Geschwindigkeit gekauft, es bleibt aber ein wichtiger Kaufgrund. Also wäre es sehr wünschenswert, dass hier gleiche Testbedingungen geschaffen werden.

Dazu kommen Dopplungen (USB-Port LTE Stick), Nachlässigkeiten wie dass nicht ausdrücklich betont wird, ob der ipsec beim VPN unterstützt wird oder nicht (was er ja scheinbar tut, siehe Screenshots), und nicht zuletzt: Das Muster hat nichts mit Carbon zu tun, sondern es sieht wie Glencheck aus...

Sorry eigtl schreibt Hardwareluxx immer geile Tests, aber der Test hat mich wirklich mal enttäuscht.

P.S.: Was ich gut finde, sind die vielen Screenshots vom Interface, daran kann man sich ganz einen Überblick verschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ctcn

Experte
Mitglied seit
03.01.2014
Beiträge
3.094
Ort
Berlin/92
Ist es eigentlich ein Verbrechen Geräte mit einem schönen Design zu verkaufen? Siehe diverse Beispiele:

Telekom-Speedport-W724V-1024x576-c61cb9e15b3d1d09.jpg

Linksys_E4200_1.jpg

leibal_wifirouter_sheffield_1.jpg

Google_OnHub-02-600x419.jpg


Genau wie der Name von dem Ding. Ich meine, mittlerweile sind wir im SOHO Bereich schon an dem Punkt angekommen, dass selbst Cisco Erweiterungsmodule sinnigere Bezeichnungen haben..

Auch wenn der getestete Router wohl nur einen kleinen Kundenkreis aus Nerds und Geeks hat, come on Asus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten