[Sammelthread] ASRock Z77 OC Formula (Intel Z77 Chipsatz)

z77ocfbanner900djacw.jpg


ASRock Incorporation entstand im Jahre 2002 im Zuge der Ausgliederung des ASUSTeK Computer Inc. Tochterunternehmen PEGATRON. Von ASRock werden hauptsächlich Mainboards für den OEM- und Endkundenbereich, aber auch Laptops und HTPC Geräte mit INTEL oder NVIDIA Chipsatz für den Einsatz im Multimedia Bereich produziert. Zur Produktpalette gehören weiterhin DVR Geräte, die zum Beispiel zur Überwachung von Geschäftsräumen eingesetzt werden können.

ASRock's geschäftliche Strategie zielt seit einiger Zeit augenscheinlich darauf ab, nicht nur im Mainboard Segment, sondern auch mit Note- und Netbooks im Low Entry bis zum High End Bereich eine Konkurrenzfähigkeit mit den anderen großen Herstellern anzustreben. Wurde ASRock in seinen Anfangsjahren nur als Hersteller für preiswerte Produkte angesehen, hat sich die Firma inzwischen aber speziell durch die Produktion von gut ausgestatteten Mainboards für den Consumer bis zum High End Bereich einen guten Namen gemacht.

In den letzten Jahren ist ASRock im Bereich der Mainboard Hersteller zum drittgrößten auf der Welt aufgestiegen und hat so bekannte Namen wie MSI oder ECS hinter sich gelassen. Der Hauptsitz von ASRock befindet sich in Taipeh, weitere Niederlassungen des Unternehmen gibt es in den USA und den Niederlanden.​

header254z77ocformula25cbj.jpg


Das Z77 OC Formula ist ASRock's erstes reinrassiges Overclocking Mainboard mit umfangreichen Tuning Optionen. Entwickelt wurde das Mainboard mit Unterstützung von Nick Shih, dessen Name und Overclocking Ergebnisse in der Szene wohlbekannt sind. Neu ist unter anderem eine kräftig ausgebaute Spannunungsversorgung mit 12+4 Phasen oder das Formula Power Kit. Weiterhin sollte man auch noch das Formula Cooling Kit und das Formula Connector Kit erwähnen. Das UEFI besitzt einen umfangreichen Overclocking Abschnitt, vergleichbare Einstellmöglichkeiten habe ich persönlich bisher nur beim ASUS MIVE gesehen. Mit den enthaltenden Overclocking Profilen von Nick Shih ist es sogar Laien möglich, einfach und schnell zu Übertakten. Profil auswählen, bestätigen und fertig. Für Profis mögen die in den Profilen verwendeten Spannungswerte allerdings etwas zu großzügig ausgelegt erscheinen, dafür sind diese aber auch in schwierigen Fällen brauchbar. Natürlich unterstützt das ASRock Z77 OC Formula auch den Multi GPU Betrieb von ATI oder NVIDIA Grafikarten, SATA 3 (6 Anschlüsse mit SATA3, 4x SATA2), USB3.0 und so weiter und so fort. Genaueres dazu könnt ihr hier im Sammelthread unter "Produkt Spezifikationen laut ASRock Hompage" oder auf der ASRock Homepage nachlesen.​


<[Preisvergleich]> <[ASRock Produktseite]> <[Manual-PDF]> <[Speicher-QVL]> <[CPU-Support Liste]>



Produkt Spezifikationen laut ASRock Hompage
CPU
- Supports 3rd and 2nd Generation Intel® Core™ i7 / i5 / i3 in LGA1155 Package
- 12 + 4 Power Phase Design
- Supports Intel® Turbo Boost 2.0 Technology
- Supports Intel® K-Series unlocked CPU
- Supports Hyper-Threading Technology

Chipsatz
- Intel® Z77
- Supports Intel® Rapid Start Technology and Smart Connect Technology
*Intel® Rapid Start Technology and Smart Connect Technology are only supported under Windows® 7 OS or later versions.

Arbeitsspeicher
- Dual Channel DDR3 memory technology
- 4 x DDR3 DIMM slots
- Supports DDR3 3000+(OC)/2800(OC)/2666(OC)/2400(OC)/2133(OC)/1866(OC)/1600/1333/1066 non-ECC, un-buffered memory
- Max. capacity of system memory: 32GB*
- Supports Intel® Extreme Memory Profile (XMP) 1.3 / 1.2
*Due to the operating system limitation, the actual memory size may be less than 4GB for the reservation for system usage under Windows® 32-bit OS. For Windows® 64-bit OS with 64-bit CPU, there is no such limitation.

BIOS (UEFI)
- 2 x 64Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support (1 x Main BIOS and 1 x Recovery Backup BIOS)
- Supports "Plug and Play"
- ACPI 1.1 Compliance Wake Up Events
- SMBIOS 2.3.1 Support
- CPU Core, IGPU, DRAM, 1.8V PLL, VTT, VCCSA Voltage Multi-adjustment

Video, Audio und Netzwerk
1. Grafik
- Supports Intel® HD Graphics Built-in Visuals : Intel® Quick Sync Video 2.0, Intel® InTru™ 3D, Intel® Clear Video HD Technology, Intel® Insider™, Intel® HD Graphics 2500/4000 with Intel® Ivy Bridge CPU
- Supports Intel® HD Graphics Built-in Visuals : Intel® Quick Sync Video, Intel® InTru™ 3D, Intel® Clear Video HD Technology, Intel® HD Graphics 2000/3000, Intel® Advanced Vector Extensions (AVX) with Intel® Sandy Bridge CPU
- Pixel Shader 5.0, DirectX 11 with Intel® Ivy Bridge CPU. Pixel Shader 4.1, DirectX 10.1 with Intel® Sandy Bridge CPU
- Max. shared memory 1760MB with Intel® Ivy Bridge CPU. Max. shared memory 1759MB with Intel® Sandy Bridge CPU
- Supports HDMI 1.4a Technology with max. resolution up to 1920x1200 @ 60Hz
- Supports Auto Lip Sync, Deep Color (12bpc), xvYCC and HBR (High Bit Rate Audio) with HDMI (Compliant HDMI monitor is required)
- Supports HDCP function with HDMI port
- Supports Full HD 1080p Blu-ray (BD) / HD-DVD playback with HDMI port
*Intel® HD Graphics Built-in Visuals und die VGA-Ausgänge können nur bei der Verwendung von CPUs mit integrierter GPU-Einheit genutzt werden.
**Due to chipset limitation, the Blu-ray playback of Intel® HD Graphics is only supported under Windows® Vista™ and Windows® 7.
***Intel® InTru™ 3D is only supported under Windows® 7 and Windows® 7 x64.
2. Audio
- 7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC898 Audio Codec)
- Premium Blu-ray audio support
- Supports THX TruStudio™
3. LAN
- PCIE x1 Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
- Broadcom BCM57781
- Supports Wake-On-LAN
- Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
- Supports PXE

Erweiterungsslots/Konnektivität
PCI-E Steckplätze
- 2 x PCI Express 3.0 x16 slots (PCIE2/PCIE4: single at x16 (PCIE2) / x8 (PCIE4) or dual at x8/x8 mode)
- 1 x PCI Express 2.0 x16 slot (PCIE5: x4 mode)
- 2 x PCI Express 2.0 x1 slots
- Supports AMD Quad CrossFireX™, 3-Way CrossFireX™ and CrossFireX™
- Supports NVIDIA® Quad SLI™ and SLI™
*PCIe Gen3 is supported on 3rd Generation of Intel® Core™ i5 and Core™ i7 CPUs.
SATA II und III
- 4 x SATA2 3.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 10, Intel® Rapid Storage and Intel® Smart Response Technology), NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions
- 2 x SATA3 6.0 Gb/s connectors by Intel® Z77, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 10, Intel® Rapid Storage and Intel® Smart Response Technology), NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions
- 4 x SATA3 6.0 Gb/s connectors by Marvell SE9172, support RAID (RAID 0 and RAID 1), NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions
USB 3.0
- 2 x Rear USB 3.0 ports by Intel® Z77, support USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
- 4 x Rear USB 3.0 ports by Etron EJ188H, support USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
- 1 x Front USB 3.0 header by Intel® Z77 (supports 2 USB 3.0 ports), supports USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
Plug functions
- 6 x SATA3 6.0 Gb/s connectors
- 1 x IR header
- 1 x CIR header
- 1 x COM port header
- 1 x HDMI_SPDIF header
- 1 x Power LED header
- V-Probe™: 2 x 7-set of onboard voltage measurement points laid
- 2 x CPU Fan connectors (1 x 4-pin, 1 x 3-pin)
- 4 x Chassis Fan connectors (1 x 4-pin, 3 x 3-pin)
- 1 x Power Fan connector (3-pin)
- 1 x MOS Fan connector (3-pin)
- 24 pin ATX power connector
- 8 pin 12V power connector
- 4 pin 12V power connector
- SLI/XFire power connector
- Front panel audio connector
- 3 x USB 2.0 headers (support 6 USB 2.0 ports)
- 1 x USB 3.0 header (supports 2 USB 3.0 ports)
- 1 x Dr. Debug with LED
- 1 x Power Switch with LED
- 1 x Reset Switch with LED
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
- Rapid OC Button: +/- buttons to adjust OC frequency
- 1 x PCIe ON/OFF Switch
- 1 x Post Status Checker (PSC)
ATX-Blende - I/O Panel
- 1 x PS/2 Mouse/Keyboard Port
- 1 x HDMI Port
- 1 x Optical SPDIF Out Port
- 4 x Ready-to-Use USB 2.0 Ports
- 6 x Ready-to-Use USB 3.0 Ports
- 1 x RJ-45 LAN Ports with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
- HD Audio Jack: Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone

Sonstige Features/Verschiedenes
OC Formula Kit - OC Formula Power Kit
- Digi Power
- Dual-Stack MOSFET (DSM)
- Multiple Filter Cap (MFC) (Filter different noise by 3 different capacitors: DIP solid cap, POSCAP and MLCC)
- Premium Alloy Choke (Reduce 70% core loss compare to iron powder choke)
OC Formula Connector Kit
- Hi-Density Power Connector
- 15μGold Finger (CPU and memory sockets) 
OC Formula Cooling Kit
- Twin-Power Cooling (Combine active air cooling and water cooling)
- 8 Layer PCB, 4 x 2oz copper
- GELID Solutions GC-Extreme Thermal Compound

Einzigartige Features
- Formula Drive
- ASRock Instant Boot
- ASRock Instant Flash
- ASRock APP Charger
- ASRock XFast USB
- ASRock XFast LAN
- ASRock XFast RAM
- ASRock Crashless BIOS
- ASRock OMG (Online Management Guard)
- ASRock Internet Flash
- ASRock UEFI System Browser
- ASRock Dehumidifier Function
- ASRock Interactive UEFI
- NickShih's OC Profile
- Fine-Tuning V-Controller
- Timing Configurator
- Lucid Virtu Universal MVP
- Hybrid Booster:
- ASRock U-COP
- Boot Failure Guard (B.F.G.)
- Combo Cooler Option (C.C.O.)
- Good Night LED
*Lucid Virtu Universal MVP kann nur bei der Nutzung eines Prozessors mit integrierter GPU verwendet werden.
**LucidLogix Virtu MVP only supports Windows® 7 OS or later versions.

OEM Produktzubehör, mitgeliefert.
- Support-CD: Drivers, Utilities, AntiVirus Software (Trial Version), CyberLink MediaEspresso 6.5 Trial, ASRock MAGIX Multimedia Suite
- 1 x ASRock SLI_Bridge_2S Card
- Quick Installation Guide, Support CD, I/O Shield
- 6 x SATA Data Cables
- 2 x SATA 1 to 1 Power Cables
- 1 x Front USB 3.0 Panel
- 4 x HDD Screws
- 6 x Chassis Screws
- 1 x Rear USB 3.0 Bracket
- 10 x OC Stands
- GELID GC-Extreme Thermal Compound

Hardware überwachung
- CPU/Chassis/Power/MOS Temperature Sensing
- CPU/Chassis/Power/MOS Fan Tachometer
- CPU/Chassis/MOS Quiet Fan (Allows Chassis Fan Speed Auto-Adjust by CPU Temperature)
- CPU/Chassis/MOS Fan Multi-Speed Control
- Multi Thermal Sensor
- Voltage Monitoring: +12V, +5V, +3.3V, CPU Vcore

Formfaktor - Sonstiges
- CEB Form Factor: 12.0-in x 10.5-in, 30.5 cm x 26.7 cm
- Premium Gold Capacitor design (100% Japan-made high-quality Conductive Polymer Capacitors)
- Betriebssystem : Microsoft® Windows® 7 / 7 64-bit / Vista™ / Vista™ 64-bit / XP / XP 64-bit compliant
Zertifizierungen:
- FCC, CE, WHQL
- ErP/EuP Ready (ErP/EuP ready power supply is required)

Achtung:
Bitte beachten Sie, dass Overclocking, inklusive dem Verändern von BIOS-Einstellungen und der Nutzung von Overclockingprogrammen von Drittherstellern, immer ein gewisses Risiko bürgt. Overclocking kann ihre Systemstabilität beeinflussen oder aber zu Schäden Ihrer Komponenten und Geräte führen. Die Ausführung geschieht auf eigene Gefahr und Kosten. Für Schäden die durch Overclocking verursachet werden sind wir nicht verantwortlich.

Die Spezifikationen können ohne vorherigen Hinweis geändert werden. Die Marken und Produktnamen sind Schutzmarken der jeweiligen Firmen. Alle Konfigurationen die von den original Spezifikationen abweichen werden nicht garantiert.

UEFI - Optionen und Einstellmöglichkeiten

UEFI: Einstellmöglichkeit Grundtakt und Spannungen
  • Base clock: From 95 MHz to 150 MHz in 0.1 MHz increments
  • CPU core voltage: From 0.600 V to 1.700 V in 0.005 V increments
  • Integrated graphics processor (“IGPU”, VAXG) voltage: From 0.600 V to 1.520 V in 0.005 V increments
  • Memory controller (“System Agent,” VCCSA) voltage: From 0.928 V to 1.567 V in 0.005 V increments
  • CPU VTT (“I/O”) voltage: From 0.768 V to 1.634 V in 0.009 V increments
  • CPU PLL voltage: From 1.500 V to 2.900 V in 0.013 V increments
  • Internal clock generator compensation voltage (“XCLK RCOMP”): From 0.803 V to 1.654 V in 0.013 V increments
  • Chipset (PCH) voltage: From 0.803 V to 1.654 V in 0.013 V increments
  • Chipset DMI voltage: From 0.803 V to 1.654 V in 0.013 V increments
  • Chipset DMI compensation strength: From -10 to +17 in +1 increments
  • Memory voltage: From 1.165 V to 2.100 V in 0.005 V increments
  • Memory termination voltage: From 0.600 V to 0.904 V in 0.005 V increments


Aktuelle UEFI Version von ASRock:
Hinweis: Diese kann entweder in 3 verschieden Arten (Flash unter DOS, Windows oder Instant Flash) auf der Hompage von ASRock gefunden werden oder man benutzt die Online Flash Option im UEFI.

V2.30 UEFI vom 25.07.2013 - DOS Version
V2.30 UEFI vom 25.07.2013 - Instant Flash Version
V2.00 UEFI vom 25.07.2013 - Windows Version

UEFI Version 2.30 vom 25.07.2013 - Changelog:
1. Change Internet Flash server

Weitere UEFI Versionen von Asrock gibt es hier <klick>


Aktuelle Beta UEFI Version von ASRock:
Achtung: Die Beta UEFI liegen leider nur in der Instant Flash Version vor.

Beta UEFI L2.40 vom 30.05.2018 Download

Changelog
Update CPU Microcode


Beta UEFI L1.41 vom 21.09.2012 Download

Changelog
Support for Windows 8 added
Note: "Ultra Fast" is only supported by below conditions.
1. OS is Windows 8.
2. Graphics supports UEFI GOP.


Beta UEFI L1.42G vom 22.10.2012 Download

Changelog
1. Improvement system stability
Beta UEFI L1.42L vom 31.10.2012 Download

Changelog
1. Modify sound effect in BIOS


Letzte BETA UEFI Version von Nick Shih:
Anmerkung: Im Download ist nur die UEFI File an sich enthalten. Diese zum flashen einfach auf einen USB-Speicherstick kopieren und dann die Instant Flash Funktion im UEFI nutzen. Um nicht nur das letzte Beta UEFI anzeigen zu lassen bitte auf "Spoiler - Anzeigen" klicken.
BETA UEFI V1.15D Download

Festgestellte Änderungen gegenüber UEFI V1.40
1. Spezielle OC RAM Profile wurden im OC Tweak Bereich hinzugefügt.
2. Option "Super Pi 32M Tweak" ist neu im OC Tweak Bereich.


BETA UEFI V1.15G Download

Änderungen - Changelog
1. Add SPD info option in Dram Configuration
2. Renew the Dram Preset profile.


BETA UEFI V1.42A Download

Anmerkungen von Nick Shih:
1. Added lots Windows8 function support
2. Fixed some issues of keyboard mouse compatibility
* CPU VCore muss eventuell zum stabilen Betrieb um 0.008V erhöht werden.


BETA UEFI V1.42G Download

Änderungen bei BETA UEFI V1.42G
1. Improved bclk training
2. Windows8 support
3. Trrd trtp twtr can be lower to 1 now
4. Problem with Vcore solved
BETA UEFI V1.42K Download

Änderungen laut Nick Shih
1. fixed default c-state issue
2. Improved memory training & compatibility, especially Avexir 2800 kits & Corsair 2800 CL11 kits
3. Lower the volume of sound effect in bios


Modifizierte und aktualisierte UEFI von arrow0309:
Bei diesen UEFI wurden unter anderem die SATA/RAID Treiber und der der CPU Microcode aktualisiert. Einzelheiten dazu bitte dem Changelog entnehmen.

Z77 OC Formula P2.00 Upd
Z77 OC Formula P2.30 Mod

[Änderungen laut arrow0309]
- Intel RST(e) OROM and EFI SataDriver

OROM IRST SATA 11.6.0.1702 -> 13.1.0.2030
EFI IRST SATA 11.6.0.1702 -> 13.1.0.2030

- Intel OROM VBIOS and EFI GOP Driver

OROM VBIOS Sandy/IvyBridge 2137 -> 2170
EFI GOP Driver SandyBridge 2.0.1014 -> 2.0.1024
EFI GOP Driver IvyBridge 3.0.1013 -> 3.0.1027

- LAN OROM PXE and EFI UNDI - Intel, Realtek, BCM, QCA

OROM Intel PXE 1.3.81 -> 1.5.48
OROM Broadcom PXE 14.6.9 -> 16.2.1
EFI Broadcom UNDI 15.2.2 -> 16.2.2

- Marvell SATA Option ROM

Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0026 -> 1.0.1.0025
Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0025 -> 1.0.1.0025
Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0025 -> 1.0.0.0032
Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0026 -> 1.0.0.0032

- Update Intel CPU MicroCode

Sandy Bridge Rev. 28
Ivy Bridge Rev. 12 -> 19

Z77 OC Formula P2.30 Mod 2

[Änderungen laut arrow0309]
- OROM IRST SATA - 12.7.0.1936 (EFI IRST SATA - Original)
- OROM VBIOS Sandy/IvyBridge - 2158
- EFI GOP Driver SandyBridge - 2.0.1024
- EFI GOP Driver IvyBridge - 3.0.1027
- CPU MicroCode Pack (with Sandy 6A728 and Ivy 6A919)

Hier noch zwei Alternativen zu den genannten UEFI:

ASRock Z77OCF UEFI P2.00 Mod A
ASRock Z77OCF UEFI P2.30 Mod A

[Änderungen laut arrow0309]
I've just modified the two major OCF uefi (P2.0 and P2.30) with the latest IRST Orom 12.9 (that will work great with the 12.9 drivers):

Modified with:

- Intel RST(e) OROM and EFI SataDriver

OROM IRST SATA 11.6.0.1702 -> 12.9.0.2006
EFI IRST SATA 11.6.0.1702 -> 12.9.0.2006

- Intel OROM VBIOS and EFI GOP Driver

OROM VBIOS Sandy/IvyBridge 2137 -> 2170
EFI GOP Driver SandyBridge 2.0.1014 -> 2.0.1024
EFI GOP Driver IvyBridge 3.0.1013 -> 3.0.1027

- LAN OROM PXE and EFI UNDI - Intel, Realtek, BCM, QCA

OROM Intel PXE 1.3.81 -> 1.5.50
OROM Broadcom PXE 14.6.9 -> 16.2.1
EFI Broadcom UNDI 15.2.2 -> 16.2.2

- Marvell SATA Option ROM

Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0026 -> 1.0.1.0025
Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0025 -> 1.0.1.0025
Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0025 -> 1.0.0.0032
Marvell 88SE91xx/92xx 1.0.0.0026 -> 1.0.0.0032

- Update Intel CPU MicroCode

Sandy Bridge Rev. 28 (for Sandy OC)
Ivy Bridge Rev. 12 -> 19

* Hinweis: Das flashen von UEFI Versionen ist immer eine Angelegenheit auf Eigenverantwortung b.z.w. eigenes Risiko. Die meisten Hersteller lehnen eine Garantieübernahme in Folge eines missglückten Flashvorgangs ab.


Videos zum Mainboard



Aktualisierte Tools von ASRock für Windows7 64Bit
Tuning Tool - TimingConfigurator Ver:1.0.5 (RAM) vom 29.08.2012
Tuning Tool - Formula Drive Ver:0.2.12 vom 13.09.2012
Tuning Tool - Rapid OC Ver:1.0.15 vom 13.09.2012


Toolpakete von Nick Shih
Diese Tools sind (noch) nicht auf der ASRock Homepage erhältlich, auch nicht als Beta Versionen.

Formula Drive 0.2.13 - Memory Configurator 1.0.8 - Rapid OC 1.0.16

Bisher bekannte Änderungen
1. Memory Configurator - Man kann nun User-Profile anlegen, speichern und wieder laden.
2. Rücksetzung auf die BIOS Werte ist jetzt auch möglich.

Ältere Versionen der Tools:
Memory Configurator V1.0.10 Download

Änderungen laut Nick Shih
1. unlocked mobo limitation
2. TRRD , TWTR , TRTP can be down to 1 now


Formula Drive 0.2.13 , Rapid OC 1.0.16 , Timing Configurator 1.0.10

Bisher bekannte Änderungen
1. Timing Configurator - Trrd trtp twtr can be lower to 1 now

Aktuelle Treiber und Tools für Windows XP, 7, 8 - 32Bit und 64Bit Versionen
Zur Auswahlseite für den Tool und Treiber Download - ASRock Z77 OCF


Aktuelle Treiber, alternative Quelle zum Download
Da die Treiber auf der ASRock Hompage nicht gerade sehr Aktuell sind, hier mal eine andere Möglichkeit zum Download der aktuellen Treiber für Chipsatz, Lan, Sound u.s.w.

Station-Drivers Hauptseite

Neue UEFI Versionen für verschiedene Mainboards gibt es dort übrigens auch.


ASRock Z77 OC Formula Wallpaper und Windows7 Themes
Desktop - Hintergrundbilder und Win7 Themes Auswahlseite



Kompatibles Ram, getestet:
Avexir Core Ram-AVD3U26661104G-4CI : 2666 MHz-CL 11.13.13.35.2T-1.650V (Default): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods

Corsair XMS3 Dominator GT-CMG6GX3M3A1866C7 : 1866 MHz-CL 7.8.7.20.1T-1.650V (Default): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von nfszocker
Corsair XMS3 Dominator GT-CMG6GX3M3A1866C7 : 2200 MHz-CL 9.9.9.27.1T-1.650V (OC): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von nfszocker

Corsair Dominator Platinum-CMD8GX3M2A2133C9 : 2133 MHz-CL 9.11.10.27.2T-1.500V (Default): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von donkel

Corsair Dominator Platinum-CMD16GX3M4A2400C9 : 2400 MHz-CL 9.11.11.31.2T-1.650V (Default): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods

Corsair Vengeance-CMZ8GX3M2A2133C11 : 2133 MHz-CL 11.11.11.30.2T-1.500V (Default): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods
Corsair Vengeance-CMZ8GX3M2A2133C11 : 2200 MHz-CL 10.10.10.24.1T-1.480V (OC): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods

Corsair Vengeance-CMY16GX3M2A2400C11R : 2400 MHz-CL 11.13.13.31.2T-1.650V (Default): 2x 8GB : Keine Probleme : Test von Razzorone

Crucial Ballistix-BLE2CP4G3D1869DE1TX0CEU : 1866 MHz-CL 9.9.9.27.1T-1.500V (Default): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Prime73

Crucial Ballistix Elite-BLE2CP4G3D213ACE1TX0CEU : 2400 MHz-CL 10.11.11.21.1T-1.650V (OC): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von nfszocker

Crucial Ballistix Tactical-BLT2CP4G3D1869DT1TX0CEU : 1866 MHz-CL 9.9.9.27.1T-1.500V (Default): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von Matze71

GeIL EVO Two-GET38GB2133C9DC : 2133 MHz-CL 9.10.9.28.1T-1.650V (OC): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von mahaudi

GeIL Ultra Plus-GUP34GB1600C7BDC : 1600 MHz-CL 7.7.7.24.1T-1.600V (OC): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von delicious_cake

G.Skill Ares-F3-1866C10D-16GAB : 1866 MHz-CL 10.11.10.30.2T-1.475V (OC): 2x 8GB : Keine Probleme : Test von Bin2good

G.Skill Ripjaw X-F3-17000CL9D-4GBXMD : 2200 MHz-CL 9.10.9.28.2T-1.525V (OC): 4x 2GB : Keine Probleme : Test von Bin2good

G.Skill Ripjaw-F3-16000CL9D-4GBRM : 2000 MHz-CL 9.10.9.28.2T-1.650V (Default): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von nfszocker
G.Skill Ripjaw-F3-16000CL9D-4GBRM : 2200 MHz-CL 9.11.9.25.1T-1.500V (OC): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von nfszocker

G.Skill Sniper-F3-14900CL9D-8GBSR : 1866 MHz-CL 9.10.9.28.1T-1.500V (Default): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von 331BK

G.Skill TridentX-F3-2400C10D-8GTX : 2400 MHz-CL 10.12.12.31.2T-1.650V (Default): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von delicious_cake
G.Skill TridentX-F3-2400C10D-8GTX : 2400 MHz-CL 10.12.12.31.2T-1.600V (OC): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von delicious_cake

G.Skill TridentX-F3-2400C9Q-16GTXD : 2400 MHz-CL 9.11.11.31.2T-1.650V (Default): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods
G.Skill TridentX-F3-2400C9Q-16GTXD : 2600 MHz-CL 10.12.12.31.1T-1.570V (OC): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods

G.Skill TridentX-F3-2600C10D-8GTXD : 2600 MHz-CL 10.12.12.31.2T-1.650V (Default): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods
G.Skill TridentX-F3-2600C10D-8GTXD : 2600 MHz-CL 10.12.12.31.2T-1.580V (OC): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods

Kingston HyperX T1-KHX2000C9D3T1K3 : 2000 MHz-CL 9.9.9.27.1T-1.650V (Default): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von nfszocker
Kingston HyperX T1-KHX2000C9D3T1K3 : 2400 MHz-CL 9.11.9.28.2T-1.650V (OC): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von nfszocker

Kingston HyperX Beast-KHX21C11T3K2 : 2133 MHz-CL 11.12.11.30.2T-1.600V (Default): 2x 8GB : Keine Probleme : Test von Matze71
Kingston HyperX Beast-KHX21C11T3K2 : 2133 MHz-CL 11.12.11.30.2T-1.550V (OC): 2x 8GB : Keine Probleme : Test von Matze71

Kingston HyperX Beast-KHX24C11T3K2 : 2400 MHz-CL 11.13.13.30.2T-1.650V (Default): 2x 8GB : Keine Probleme : Test von Kingmynos

Mushkin Blackline-996679 : 1600 MHz-CL 7.8.7.20.1T-1.650V (Default): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von Punk Sods
Mushkin Blackline-996679 : 2400 MHz-CL 8.11.7.28.1T-1.735V (OC): 2x 2GB : Keine Probleme : Test von nfszocker

Mushkin Blackline-996995 : 1866 MHz-CL 10.10.9.21.1T-1.500V (OC): 4x 4GB : Keine Probleme : Test von dolltoll

Patriot Viper 3-PV38G213C1K : 2133 MHz-CL 11.11.11.27.3T-1.500V (Default): 2x 4GB : Keine Probleme *1 : Test von Bin2good
Patriot Viper 3-PV38G213C1K : 2400 MHz-CL 11.13.12.27.2T-1.545V (OC): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von Bin2good
*1: XMP Profil wird falsch ausgelesen: 2000 MHz-CL 11.11.11.27.2T. Default Werte bitte im UEFI manuell einstellen.

Samsung Green-MV-3V4G3D "low profile" : 1600 MHz-CL 11.11.11.28.1T-1.350V (Default): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von Bin2good
Samsung Green-MV-3V4G3D "low profile" : 2200 MHz-CL 10.10.10.28.1T-1.395V (OC): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von Bin2good
Samsung Green-MV-3V4G3D "low profile" : 2700 MHz-CL 11.13.13.35.2T-1.685V (OC): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von nfszocker

Team Group Xtreem-TXD38G2666HC11CDC01 : 2666 MHz-CL 11.13.13.35.2T-1.650V (Default): 2x 4GB : Keine Probleme : Test von Onkel Lutz


Passende CPU-Wasserkühler, getestet:
Alphacool NexXxoS XP³ mit Aphacool Backplate "Black Protector" : Einwandfrei : Test von Punk Sods
AquaComputer Cuplex Kryos HF mit Backplate : Einwandfrei : Test von 331BK
EK-Supreme mit EK CPU Universal Backplate : Einwandfrei : Test von Prime73
EK-Supremacy mit Backplate : Einwandfrei : Test von Onkel Lutz
Phobya UC-1 Extrem mit Watercool M4 oder Alphacool "Black Protector" Backplate : Einwandfrei : Test von Punk Sods
Thermaltake Water 2.0 Extreme Komplettsystem : Einwandfrei : Test von Punk Sods
Watercool Heatkiller 3.0 mit Watercool Backplate M4 : Einwandfrei : Test von Punk Sods
XSPC Raystorm mit Backplate : Einwandfrei : Test von Bin2good


Erhältliche Wasserkühler für Mosfet- und Chipsatzkühlung:
Derzeit gibt es zwei Varianten der Firma MIPS. Erhältlich bei MIPS oder Aquatuning. Beim Online-Shop von MIPS lassen sich die Produkte nicht direkt verlinken, dort bitte die Suchfunktion mit "Z77 oc formula" benutzen, danke.
MIPS ASROCK Z77 OC Formula Dual Mosfet POM - Aquatuning
MIPS ASRock Z77 OC Formula Kühler Set POM - MIPS

* Die MIPS Kühlersets werden nicht mehr hergestellt oder vertrieben. Eventuell sind diese aber noch gebraucht zu bekommen.


Reviews, Previews, Übertaktung und Problemlösungen:
AnandTech - ASRock Z77 OC Formula Review: Living In The Fast Lane (Englisch)
BenchX - Asrock Z77 OC Formula User Review & Extreme overclocking – 3DMark01 SE (Englisch)
ChipLoco - ASRock Z77 OC Formula Motherboard Review (Englisch)
EasyCOM - Review (Russisch, teilweise Englisch)
Hardware Info - ASRock Z77 OC Formula review: designed by Nick Shih (Englisch)
HARDWARELUXX - Test: ASRock Z77 OC Formula
Hardware Secrets - Review (Englisch)
Hot Hardware - Z77 OC Motherboard Shootout - MSI vs ASRock (Englisch)
Kit Guru - ASRock Z77 OC Formula Motherboard Review (Englisch)
Legit Reviews - Core i7-3770K reaches 7.136 GHz (Englisch)
MadShrimps - ASRock Z77 OC Formula Motherboard Review (Englisch)
Neoseeker - ASRock Z77 OC Formula Review (Englisch)
Ocaholic - ASRock Z77 OC Formula Preview (Mehrsprachig, auswählbar)
Ocaholic - ASRock Z77 OC Formula Review (Mehrsprachig, auswählbar)
Overclockers Club - ASRock Z77 OC Formula Review (Englisch)
Overclockers - ASRock Z77 OC Formula Motherboard Review (Englisch)
Overclock Net - **[OFFICIAL]** Asrock Z77 OC Formula Overclocking / troubleshooting/ Discussion (Englisch)
ProClockers - Review (Englisch)
PureOC - Review (Englisch)
TechPowerUp - ASRock Z77 OC Formula Intel LGA 1155 Review (Englisch)
Think Computers - Review (Englisch)
Tom's Hardware - Six $220-280 Z77 Express-Based Motherboards, Reviewed (Englisch)
TweakPc - ASRock Z77 OC Formula: 4 x 8 GB mit stabilen 2856 MHz (Deutsch)
TweakTown - ASRock Z77 OC Formula (Intel Z77) Motherboard Review (Englisch)
TweakTown - Corsair Dominator Platinum PC3-21300 16GB Review with Z77 OC Formula (Englisch)
TweakTown - Corsair Dominator Platinum PC3-22400 16GB Dual Channel Review with Z77 OC Formula (Englisch)
VR-ZONE - ASRock Z77 OC Formula Review (Englisch)
Xbit Labs - ASRock Z77 OC Formula Review: LGA 1155 Mainboard for Overclocking and Breaking Records (Englisch)
XtremeSystems - Asrock Z77 OC Formula Overclocking / troubleshooting/ Discussion (Englisch)


_____________________________________________________________________________________________________

Bisher vorgenommene Änderungen am Sammelthread (ab dem 20.09.2012):
20.09.2012 - Rubrik "Änderungen am Sammelthread" hinzugefügt - Banner (Titel) hinzugefügt - RAM Liste aktualisiert - Kühler Liste aktualisiert
21.09.2012 - Rubrik "Kompatibles RAM": Samsung Green OC hinzugefügt, Spannungsangabe beim Corsair Venegance OC nach unten hin korrigiert (getestet & überprüft)
22.09.2012 - UEFI Bilder hinzugefügt - Layout des Sammelthreads überarbeitet
23.09.2012 - Rubriken überarbeitet und teilweise aktualisiert
24.09.2012 - Einleitung + Kurzbeschreibung hinzugefügt - UEFI Rubrik erweitert/fertig gestellt
25+26.09.2012 - Aktualisiert: Download - Reviews
27.09.2012 - Aktualisiert: Reviews - weitere Bilder hinzugefügt
28.09 + 01.10.2012 - Aktualisiert: Reviews
03.10.2012 - Aktualisiert: Reviews - Kompatibles Ram
04.10.2012 - Aktualisiert: Reviews
09.10.2012 - Aktualisiert: Kompatibles Ram - Passende Wasserkühler
10.10.2012 - Rubrik Reviews überarbeitet und aktualisiert
11.10.2012 - Aktualisiert: Kompatibles Ram
12.10.2012 - Aktualisiert: Reviews
13.10.2012 - BETA UEFI- und TOOLS-Download auf aktuellen Stand gebracht.
20.10.2012 - Beta UEFI, Tools und Reviews aktualisiert, Sammelthread überarbeitet
22.10.2012 - ASRock Beta UEFI und Tools hinzugefügt/aktualisiert
25.10.2012 - Aktualisiert: Beta UEFI von Nick Shih, Kompatibles Ram. Ältere Beta UEFI wurden "gespoilert" zwecks der Übersichtlichkeit
01.11.2012 - Aktualisiert: Rubrik Reviews, Beta UEFI von ASRock
04.11.2012 - Kompatibles Ram und Reviews aktualisiert
06.11.2012 - Neue UEFI Version von ASRock - aktualisiert
09 + 15.11.2012 - Aktualisiert: Reviews
19.11.2012 - Passende Wasserkühler und Reviews aktualisiert
26.11.2012 - Reviews: Bearbeitet und aktualisiert
05.12.2012 - Aktualisiert: Tools und Treiber von ASRock, Kompatibles Ram und Reviews. Hinzugefügt: Virtu MVP Treiber für Win7, 8
09.12.2012 - Aktualisiert -Neues UEFI V1.80 von ASRock
13.12.2012 + 05.01.2013 - Rubrik "Kompatibles Ram" auf neusten Stand gebracht
16.01.2013 - Rubrik "Erhältliche Wasserkühler für Mosfet- und Chipsatzkühlung" hinzugefügt
19.01.2013 - Review von AnandTech hinzugefügt, Rubrik "Kompatibles Ram" aktualisiert.
26.01.2013 - Kompatibles Ram Rubrik aktualisiert.
03.02.2013 - Rubriken aktualisiert, Windows7 und Wallpaper Downloadseite hinzugefügt
05.02.2013 - Reviews aktualisiert
11.02.2013 - UEFI Liste und CPU Wasserkühler Rubrik aktualisiert, Layout angepasst.
17.02.2013 - Passende CPU-Wasserkühler Rubrik aktualisiert
04.03.2013 - Allgemeine Aktualisierung
25.03.2013 - Kompatibles Ram Rubrik aktualisiert.
24.04.2013 - Allgemeine Aktualisierung
11.03.2014 - Posting auf den aktuellen Stand gebracht.
13.03.2014 - UEFI Rubrik erweitert, Ram Liste Aktualisiert, Treiber Download-Möglichkeit hinzugefügt, kleine Anpassung vorgenommen.
21.03.2014 - Ram Liste und UEFI Bereich wurden aktualisiert
17.07.2014 - Ram Liste aktualisiert.
04.08.2015 - "Verschwundene Bilder" neu hoch geladen, Sammelthread repariert.
28.09.2015 - Nochmals Bilder teilweise ersetzt b.z.w. neu hoch geladen.
26.06.2018 - UEFI Liste aktualisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prodigy78

Neuling
Mitglied seit
25.11.2005
Beiträge
754
Ort
Deutschland/Hessen
Hallo Heinrich,

yo, so ein Naturereignis wollen wir wohl alle nicht.
Beim leistungsfähigeren Speicher über 2133Mhz gibts natürlich noch Spielraum nach unten bei den Preisen. Das ist dann aber wohl der Preis den OCer und Enthusiasten zahlen müssen, das ist eben im Moment noch keine Massenware.
Wir sind uns ja alle darüber einig, dass eigentlich alles über 1866Mhz kaum noch etwas an merklichen Leistungsvorteilen beim Gaming oder der täglichen normalen Nutzung bringt. Manche nehmen vielleicht auch schon 1600Mhz als Grenze.
Aber günstig ist Ram zurzeit schon, ich hab damals für 2 x 1GB DDR2 800 G.Skill 289,- € ausgegeben. :-[ :fresse: Ne, schon klar, der Vergleich hinkt etwas. Aber 2 x 8GB Module ab 59,- € ist der hammer. Diese Preiskurve spricht auch Bände. Ich orientiere mich da lieber im P/L Bereich von 1866 bis 2133, ich Benche aber nicht mehr wie früher. Kostet viel zu viel Zeit.
Für Ivy bringt so schneller Ram nichts (außer für Bencher), bin gespannt wie das dann bei Haswell sein wird. Es geht immer weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.821
Ort
Nehr'esham
hat ja der Corsair Dominator Platinium 2400 MHz 16GB CL.9 einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Gut, heute morgen mal im Preisvergleich nachgesehen, was der so kostet.....
Alle Kits, die 2400 CL9 schaffen sind absolute top Bins, die man sonst nur auf schnelleren Modellen findet (2600 CL10, 2800 CL11). Deshalb der Preis und die haben auch noch Luft nach oben ;)

Die Dominator Platinum und TridentX verwenden beide je nach Modell Hynix CFR(BFR) oder Samsung Chips. Die Samsung brauchen in der Regel sehr wenig Spannung, selbst für 2400 manchmal nur 1.4v. Ob und wie viel allerdings nach oben geht, mit den 2400er Modulen, entscheidet auch immer ein bisschen das Glück.
 
P

Punk Sods

Guest
Jo, das ist alles relativ.

So gesehen sind 280 € auch nicht so viel zu teuer, nur gemessen an dem derzeitigen Mainstream Preis erscheint uns das eben so. Andersherum gesagt hätte mir auch ein Mainboard zum Preis von 120 € reichen können, nicht? ;) Zufälliger weise habe ich eine Rechnung aus dem Jahre 2000 hier (nun gut, ich habe eine halbe Stunde danach gesucht :d ), da habe ich mir u.a. 2x 128 MB Pc-133 Ram geleistet, für schlappe 432,32 DM. Und eine Elsa Erazor II Grafikkarte für 506 DM.

@ emissary42: Danke für den Crashkurs, jetzt blicke ich da schon wieder ein wenig besser durch. Wie gesagt, beim Ram bin ich nicht mehr SO auf dem Laufenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bin2good

Enthusiast
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
5.168
Im Vergleich zu damals ist Ram heute aber auch Massenware geworden, die nichts kosten darf.
Da bedienen sich alle Hersteller mittlerweile aus dem gleiche Topf. Was angeboten wird, wird verbaut z. Z. eben Hynix, bzw. noch Samsung.
"Damals" gab es auch noch echt selektierte Chips, heute lohnt sich das für keinen mehr, da der Preis nicht mehr durchzusetzten ist.
 

Prodigy78

Neuling
Mitglied seit
25.11.2005
Beiträge
754
Ort
Deutschland/Hessen
@Punk Sods:
So alte Rechnungen sind doch schon lustig, oder. :d Sowas könnte ich eventuell auch noch finden.
Beim Mobo geb ich dir auch recht. Alles relativ.

@ Bin2good:
Stimmt, heute wird wesentlich mehr Ram in alles mögliche an Produkten verbaut.
Wegen der Selektierung würde ich meinen, dass das die Hersteller nun noch besser machen als früher. Daraus werden doch die besseren Rammodule bzw. die Abstufungen wie: Standard, OC, Superclocked, TOP usw., oder nicht. Die Selektierung geht mit speziellen Testvorrichtungen sicher auch recht schnell. Einige Hersteller werben doch gerade mit begriffen wie Handselektiert usw.. Fragt sich was Marketing ist und was wirklich stimmt.
 

donkel

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
1.872
Bei gskill sind die Handselektiert für Tests und Reviews, so kommt es mir vor denn hatte schon von den trident x 3satz bei mir und alle liefen gleich schlecht. Und die in den Tests gingen ab wie die Hölle, bauernfängerei meiner Meinung nach.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.821
Ort
Nehr'esham
Wenn die Hersteller nicht selektieren würden, gäbe es keine 2x4GB DDR3-2400 CL9 und auch keine 2x8GB/4x8GB DDR3-2133 CL9 Kits. Die Preise dafür sind, wenn man sie mal mit Standardware vergleicht, auch genauso abgefahren wie damals zu DDR1/DDR2 Zeiten (+300/400%). Eigentlich hat sich also nicht viel geändert. Aber in einem Punkt hat Prodigy78 sicherlich auch recht: Die Hersteller haben gelernt besser zu selektieren, oder sind dazu sogar gezwungen. Das hängt vom Blickwinkel ab ;)
 
P

Punk Sods

Guest
@ Prodigy78: Ich glaube, ich habe sogar noch ältere aus meinen C64 & Amiga Zeiten.

Zurück zum Ram.

Da gibt es ja zusätzlich noch das Problem, das allgemein beim Ramtakt über 2400 MHz eine Art Leistungsloch existiert, das erst mal durch mehr Takt ausgeglichen werden muss, um auf die gleiche Performance wie bei 2400 MHz zu kommen, bevor durch weitere Übertaktung wieder mehr Leistung entsteht. Hat den Satz einer verstanden? Ich nicht. :d Ergo hat wohl Ram mit 2600 MHz nicht mehr Leistung wie mit 2400 MHz, erst darüber wird es wieder interessant.

Also, entweder kaufe ich mir dann gutes 2400 MHz Ram mit niedrigen Latenzzeiten oder gleich 2800 MHz Ram, dann bin ich auf der sichern Seite. Weil, kann dir einer garantieren, das du, falls du 2600 MHz Ram kaufst, dieses auch weit genug übertaktet bekommst, so das du von der Leistung her einen Unterschied zum 2400 Mhz Ram bekommst? Na gut, für 08/15 Anwender mag diese Frage uninteressant sein, aber für Leute, die gerne takten, eher schon wichtig.

Apropos, was haltet ihr von dem Ram? Ist nicht teurer als die Domi's Platinium:
Avexir AVD3U28001204G-4CI - 4X4GB DDR3 2800


Gruß

Heinrich
 
Zuletzt bearbeitet:

donkel

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
1.872
Ich hatte die 2666mhz Riegel von Avexir, die waren nicht schlecht, gingen nach oben sehr gut, nur nach unten gingen sie nicht so gut, xmp Profil War nicht sauber programmiert
Und bedenke das die Imc der CPU auch 2800mhz mitmachen muss, hab nämlich eine die bei 2780mhz zumacht. Ne gute cpu mit guter imc ist auch selten.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Punk Sods

Guest
Stimmt auch wieder.

Den Haken hatte ich jetzt glatt übersehen. :angel:
Aber eigentlich geht mein I7-3770K ganz gut, mit Wk. 5GHz stabil (4C/8T), allerdings von den Temperaturen her nicht Alltagstauglich., über 90° nach 30 Minuten Prime95. Gut, das sagt natürlich nichts darüber aus, ob der auch Ram mit 2800 MHz packt, das müsste man mal testen.

Hier noch ein Bild dazu, war eigentlich für einen 3DM11 Score gedacht:
3dm11x.JPG


Gruß

Heinrich
 
Zuletzt bearbeitet:

donkel

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
1.872
Mit meiner könnte ich 5 GHz fahren, brauch ich aber nicht, 4,5 reichen mir für den Alltag, aber meine imc macht halt dicht. Ansonsten ist die Imc top kann mit meinen corsair 2400mhz und cl 9-11-11-21 1T fahren bei 1,575V, und 2666mhz mit 1,65 V, zur Zeit fahre ich sie mit 2400mhz und 10-11-11-21 1T bei 1.525v

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
 
Zuletzt bearbeitet:

donkel

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
1.872
Die hatte ich leider noch nicht, aber ich glaube dancop hatte sie drauf, und meinte die gehen gut.

Gruß :-)

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
 
P

Punk Sods

Guest
Genau,

im Alltag läuft meiner mit 4,7 GHz, das reicht mir auch. Nur halt zum benchen takte ich was höher, allerdings mehr wie 5 GHz habe ich noch nicht versucht, da ist mir zu viel VCore nötig. Und solche extremen Sachen wie "Potkühler" sind nicht mein Ding. Ich hatte allerdings mal einen Vapochill zu meinen "Athlon" Zeiten, der war ganz gut. Später waren dann dafür leider keine Sockelhalterungen mehr für die neueren Sockeltypen (ab S.775) zu bekommen, schade.


Gruß

Heinrich


Nachtrag: Bin2good hatte die Samsung green getestet:

Ja, tun sie.
Hab mittlerweile auch 2400 Mhz ans Laufen gekriegt 10-11-11-2T mit 1,525v, bruacht aber derbe vtt und bietet kaum mehr Performance - bisher sind die Samsungs @2200 mein Favorit.

Die Werte @ 2200 MHz davon sind im ersten Posting eingetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prodigy78

Neuling
Mitglied seit
25.11.2005
Beiträge
754
Ort
Deutschland/Hessen
@Punk Sods
Jaja, der gute alte C64. :d Die Zeiten hab ich auch miterlebt. Aber damals hatte man auch seine Freude mit dem Gerät.
Zeiten, in denen man noch 5,25" Disketten benutzt hat.

Dieses Leistungsloch, das du beschreibst erinnert mich an ein ähnliches Phänomen damals beim C2D. Da gab es dann auch je nach höhe des FSB- und Ramtakts Leistungsverschiebungen.
Da werden vermutlich andere/längere Subtimings vom System/UEFI verwendete, damit das System überhaupt laufen kann. Irgendwo ist eben erstmal eine Grenze.
Interessant ist zu wissen, dass diese Grenze existiert und wo sie ca. liegt. ;) Danke für die Info.
 

donkel

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
1.872
Meine hatte ich schon unter dice , und da machte sie max. 5,85ghz.
Aber mit wakü geht nicht mehr wie 5,1-5.2 aber dann die lieben temps.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
 
P

Punk Sods

Guest
@ Prodigy78

Diskette? Nein, Datasette. ;)

Irgendwo müsste ich sogar noch eine davon haben plus ein paar Kassetten. Es gab mal "The Bards Tale" auf Kassette, da war man mehr mit rumspulen beschäftigt als dem Spiel an sich. Hat aber trotzdem Spaß gemacht.

Das mit den Subtimings ist sehr wahrscheinlich der Fall, meiner Meinung nach auch. So richtig sicher sind sich aber auch die Experten nicht, woran das liegt. Die Werte steigen ja auch später wieder an. Hier mal ein Beispiel dazu, schau dir die Tabelle an:

GeIL EVO VELOCE 2133 MHz im Test

Da sieht man ganz gut, das bei 2400 Mhz mehr Performance da ist als bei 2660 MHz. Nun gut, die Latenzen sind bei 2660 MHz natürlich etwas höher, aber das kann den Unterschied nicht wirklich ausmachen.


Gruß

Heinrich
 
Zuletzt bearbeitet:

Prodigy78

Neuling
Mitglied seit
25.11.2005
Beiträge
754
Ort
Deutschland/Hessen
Datasette hatte ich nicht, nur ein Kumpel. Heute ist die Vorstellung, an das Spulen damals, durchaus belustigend. ;)

Die Ursache werden wohl nur die Mobohersteller bzw. Intel wissen, wenn überhaupt. Es gibt ja auch Anwendungen die unterschiedlich auf 1600, 1866 und 2133 reagieren. Da ist dann Plötzlich 1866 schneller als 2133. :wayne: Kann man nichts machen.
 
P

Punk Sods

Guest
Stimmt,

beim Laden konnte man in Ruhe einen Kaffee trinken gehen, das ist heutzutage in diesem hektischen SDD Zeitalter leider nicht mehr so. :d

Die Intrigierte GPU vom I7-3770k skaliert aber ziemlich gut mit höherem Ramtakt. Das merkt man besonders, wenn man mal eine Benchmark mit nur einer Grafikkarte plus VirtualMVP fährt. Je nach Ramtakt kann das z.B. bei 3DM11 ein paar hundert Punkte ausmachen. Leider ist die Combo Grafikkarte-intrigierte GPU zum zocken überhaupt nicht geeignet, für Videos umcodieren etc. aber eine feine Sache.


Gruß

Heinrich
 

s3ol

Neuling
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
3
Hi, ich bin nun seit gestern auch stolzer besitzer eines Z77 Formula. Allerdings mit Corsair Vengaence 1600er Ram und i7 2600K.

Nun habe ich folgendes Problem. Unter Windows mit dem Tool kann ich wie vorher (Fatal1ty P67 Prof. Board) 4,4GHz zwar einstellen und das Tool zeigt auch 4,4 GHz an. Aber weder unter den Arbeitsplatzeigenschaften noch CPU-Z zeigt er mir das an. Dort steht weiterhin 3,4GHz.

Dachte ich mir, nunja nutz doch das UEFI und die Profile von Nick. Pustekuchen. Sobald ich auch nur von "Default" auf 1,2,3,... gehe bekomme ich beim Booten direkt nach dem Windows Ladescreen einen Bluescreen mit STOP 0x00000124. Stell ich wieder auf Default, kann ich normal Booten und alles.

Jemand ne Idee, was ich falsch mache, bzw. was ich machen kann, dass ich wenigstens meine alten 4,4GHz wieder habe?

System sonst:
OCZ SSD
GTX 670 AMP
850 Watt XFX NT
Coolermaster HAF932
Antec H920 CPU-Kühler
Artic Hybrid GPU Kühler
Corsair Vengaence Blue 2x4GB 1600er
Intel i7 2600K
 
P

Punk Sods

Guest
Hallo s3ol

Das unter Windows 7/Arbeitsplatz/Eigenschaften nur die CPU Default Frequenz angezeigt wird, ist normal, ist bei mir auch so.
Allerdings müsste CPU-Z die reale CPU Frequenz anzeigen.
Meines Wissen nach sind die OC Profile von Nick Shih auf IVY Bridge CPU's zugeschnitten, mit Sandy Bridge funktionieren diese nicht.

Deine CPU musst du manuell übertakten, die 4,4 GHz könnte diese eventuell auch mit Default Spannung schaffen. Falls nicht, ändere mal im UEFI (OC Tool) nur folgende Werte:

All Core
44 Multi
Spannung -> Offset
Offset +0.020 (geschätzt, kann etwas weniger oder mehr sein ;)

Alles andere erst mal auf AUTO lassen. Probiere das mal, genaueres kann ich dir später sagen, muss erst mal was essen und dann mal genau im UEFI dazu nachsehen.


Gruß

Heinrich
 
Zuletzt bearbeitet:

Prodigy78

Neuling
Mitglied seit
25.11.2005
Beiträge
754
Ort
Deutschland/Hessen
@Heinrich:
Ja, diese schrecklich schnelllebige und hecktische Zeit der Smartphones, SSDs und Systemen mit Ram im überflüss. :kotz: Jetzt ist schon alles so schnell, und trotzdem hatte man damals einfach mehr Zeit, oder wo läuft hier was falsch!? :heul: Was für ein Widerspruch. :d

btt:
Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich das OC Formula oder doch das Extreme6 nehmen soll. Tendenz geht aber zu letzterem, da ich eben nicht wirklich benchmarken will und mir P/L wichtig ist. Das MSI MPower ist auch noch ganz nett und liegt preislich dazwischen, soll nur leider kein echten Offset haben. Andere sagen wieder, dass der sowieso nicht so viel ausmacht und sowieso mit fester VCore vorlieb nehmen. Hat jemand vielleicht mal gemessen, was Offset in Bezug auf Stromverbauch und der Wärmeentwicklung bei Idle und Last allgemein so bringt? Wie ist da die LLC einzuordnen?
 

s3ol

Neuling
Mitglied seit
26.09.2012
Beiträge
3
Vielen Dank Punk, ich sitzte leider auch noch im Büro ^^ Aber das mit den Profilen für Ivy macht Sinn. Ich wollte mir zu Weihnachten den i7 3770K gönnen, das dürfte ja dann funktionieren.

Ich werde mal nachher die von dir vorgeschlagenen Einstellungen im UEFI testen und melde mich dann mit dem Ergebnis ob positiv oder negativ :) Ich denke ich werde nicht der letzte sein mit dem Problem. Und da hier der einzig, brauchbare Thread ist zum ASRock Z77 OC, den man im Netz findet, werden sich sicherlich noch mehere hier hin verirren.

Kleine Verständnisfrage noch. Wenn ich mir den 3770K anschaffe sollte ich dann den Ram (1600er) auch austauschen? Wenn ja welchen würdest du mir empfehlen im Preisbereich bis 100€ ?
 

donkel

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
1.872
Hi,
Ram mußt du nicht tauschen. es sei denn du willst aufrüsten zu 16GB und mehr Mhz, macht aber nur Sinn für Overclocker.

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Punk Sods

Guest
@ Prodigy78

Wie sagte Paulchen Panther zu schön: Wo ist nur die Zeit geblieben, ist es wirklich schon so spät?
Bevor jetzt jemand nach einen Psychologen schreit, wechsle ich mal unauffällig das Thema. :d

Hm, ja in Ermangelung "echter Testmuster" kann ich dir bei der Mb. Wahl nicht wirklich helfen. Ich hatte natürlich auch vor Kauf ausführlich recheriert, auf meiner Liste standen unter anderem: Asus M5F, ASRock Extreme 6 + 9, Fata1ity pro, MSI Big Bang MPower. Ich hatte mir schon fast das Asus M5F bestellt, da bin ich über ein Preview zum ASRock Z77 OC Formula "gestolpert", der Rest ist Geschichte. ;) Sage ich es mal so: Obwohl ich jetzt die anderen Mb. nur aus Reviews her kenne, bin ich mit meiner Wahl sehr zufrieden und würde es sogar einem Asus M5E vorziehen, denn ich brauche nicht mehr wie zwei Grafikkarten, und dies ist der einzige Bereich, wo das M5E Vorteile hat, im SLI/Crossfire Bereich. *fertisch* :p

Gut, das hilft dir jetzt nicht weiter. Das OC Formula kostet inzwischen auch "nur" noch ca. 225 €, nur mal so gesagt, das MSI soviel ich weiß, auch so 200 €, das Extreme 6 ist das preiswerteste Mb. in der Auswahl, ca. 165 €. Also, einen Kritikpunkt beim MPower hat du schon genannt, keine richtige Offset Spannung ist möglich, und diese gefällt mir auch nicht. Eine Diagnose Anzeige hat das auch nicht, zumindest habe keine ich gefunden. Nun gut, die Festbeleuchtung kann man abschalten, immerhin. Die Optik ist aber gut. In der Preisklasse würde ich eher das Fatal1ty pro nehmen, das habe vorgestern bei einem Bekannten eingebaut, dies ist etwas besser, als ich gedacht habe. Das Extreme 6 ist kein schlechtes Board, aber im OC Bereich eher was bescheiden. Fazit: ich kaufe mir lieber wieder ein OC Formula, oh...., ich meinte natürlich, von deiner Auswahl her würde ich das MSI nehmen.

Nachtrag: Hier ist jetzt auch ein Test zum MPower online:
http://www.hardwareluxx.de/index.ph...oards/23777-test-msi-big-bang-z77-mpower.html

Ehrlich gesagt, hätte ich beim OC etwas mehr erwartet ohne große Umstände, das Ergebnis ist nur Durchschnitt. Dafür kostet es nur noch 170 €. ;)


@ s3ol:
Von der Leistung her kannst du die 1600 MHz Ram im Normalfall ruhig behalten, das kommt allerdings auch auf das hauptsächliche Einsatzgebiet deines Rechners an. Zum zocken reiche die auf jeden Fall aus, es gibt aber auch Einsatzgebiete, wo schnelleres Ram kleinere Vorteile bringen.

Gut, du kannst dich dann ja später mal zum Thema Sandy Bridge OC hier melden, Bin2good und donkel kennen sich auf dem Gebiet auch sehr gut aus, teilweise sogar besser wie ich, die helfen dir auch gerne weiter. :)


Gruß

Heinrich
 
Zuletzt bearbeitet:

Bin2good

Enthusiast
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
5.168
Kommt drauf an, wo die Präferenzen liegen.
Für einen Gamer ist das M5F die mMn etwas bessere Wahl. Der Onboardsound ist besser als beim OC-Formula, dazu noch 4 PCie-Slots gegen über 2 beim Asrock, von denen einer
zumindest bei Luftbetrieb von der Graka überdeckt wird.
Andererseits bootet das asrock deutlich flotter. Auch im Windows läuft das M5F etwas träger, was aber auch meine subjektiven Einbildung geschuldet sein kann.

Cpu-OC und auch Ram-OC kann das Asrock aber deutlich besser.

Das Mpower finde ich optisch sehr schön, schon durch das mattschwarz lackierte PCB. Den Fehlenden Offset find ich nicht so schlimm, das machte ohnehin nur 1-2 W aus,
aber was das betrifft, bin ich seitens Sockel 1366 und Sockel 2011 ohnehin ganz andere Dimensionen gewohnt.
Da Nogo beim Mpower ist für mich, dass es nur 2 SATA3 Ports bietet.
Btw. Das Mpower hat eine Debug-LED Anzeige, die ist nur etwas unglücklich platziert und könnte im Gehäuse verbaut vom ATX Kabel evtl. verdeckt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prime73

Enthusiast
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
2.708
Ort
Isselburg
So wie es aussieht wird mein Borad bis Ende nächster Woche laufen. Ivy CPU bekomme ich am Dienstag dann bin ich auch mit von der Partie ;) hab zwar nur nen 1866RAM aber bin richtig auf das Brett bespannt. Wird auch direkt unter Wasser gesetzt.
 

Bin2good

Enthusiast
Mitglied seit
19.09.2008
Beiträge
5.168
Das brett bleibt sowas von kühl, da ist die Wakü nurnoch optischer Firlefanz.
 

Prime73

Enthusiast
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
2.708
Ort
Isselburg
Kann schon sein selbst mein P67 Fatal1ty blieb kühl aber wenn man schon ne wakü hat dann kann man diesen Firlefanz auch nutzen :d
Seit sandybridge sind die boards eh Kühler.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten