[Sammelthread] AMD Zen3 (5000er) Vermeer OC und Laberthread

Was ihr auf keinen Fall machen dürft, ist den "Ryzen-Energiesparplan" mitzuinstallieren, wenn ihr die AMD Chipsatztreiber installiert. Zumindest bei Win11 schlägt der konstant etwa 5W mehr drauf verglichen mit einer Non-Installation.
es gibt bei Zen3 keinen extra Energiesparplan.
Ist für ein Zen 3 System schon verdammt gut. Die im Thread kommen auch nur aufgrund der APUs (in Verbindung mit B550) auf die genialen Verbrauchswerte. Das ist mit Multi-Chiplets einfach aktuell nicht möglich. Ohne die Wakü sind es bei mir ~45W im Idle (mit der 7870 XT auf dem Testbench kam ich auf ~42W). Aber immer noch weit weg von deinen 33W. ;)
Mein B450 hat leider kein PCIe ASPM Sparmodus, würde auch helfen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Gibt es eine Äquivalent zu XTU mit dem ich die Spannungen im Windows anpassen kann um ein wenig umher zu testen ohne ständig neu zu starten?
Ich habe bisschen mit undervolting probiert aber trotz gleich angezeigtem Takt im CB23 Leistung verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

im AW Forum ist Throttlestop sehr verbreitet, ich experimentiere gerade damit und bin überzeugt.

Gruß
 
Mit Asus Board ist TurboV das Tool: https://www.softpedia.com/get/Tweak/System-Tweak/ASUS-TurboV.shtml
Ob es auf dem B550 läuft oder eine andere Version her muss, kann ich nicht sagen.
Auf meinem B550-E Gaming läuft es.

Edit: Habs auf Reous Empfehlung hin von hier:
 
scheint wohl mit X570/B550 zu funktionieren

TURBOV : https://drive.google.com/file/d/1Kkf430LfxOE22lykbp62N7yzF7XPOmcC/view?usp=sharing

schon jemand den 5800x3d effektiv undervoltet ohne Leistung zu verlieren?
In ASUS TurboV kann man die vcore verringern, CPU wird kälter, taktet lt. CPU-Z immer 4.45ghz aber verliert massiv an Leistung in CB23.
1653326704024.png


Ah ich sehe gerade HWInfo zeigt den effektiven Takt an...
1653326889260.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Neus Board und neuer RAM, XMP 4GHz läuft nur mit FLCK 1,8 GHz und UCLK auf 1GHz. Da bin ich schon ein wenig enttäuscht von. Da sind die Latenzen vom RAM aber gleich auf 76ns.
Einfach XMP laden und auf 2GHz gehen läuft zwar im Stresstest aber das System bootet einfach so zufällig nach einem zufälligen Zeitpunkt nach dem Test neu.

1653329591941.png
 
XMP (INTEL Extreme Memory Profile) mit IF2000 :shot:
YMMD

Musste schon alles selbst einstellen damit das vernünftig läuft... wenn überhaupt ohne WHEAs :rolleyes:
 
@panopticum UV per CO scheint aktuell das einzig sinnige.
 
Neus Board und neuer RAM, XMP 4GHz läuft nur mit FLCK 1,8 GHz und UCLK auf 1GHz. Da bin ich schon ein wenig enttäuscht von. Da sind die Latenzen vom RAM aber gleich auf 76ns.
Einfach XMP laden und auf 2GHz gehen läuft zwar im Stresstest aber das System bootet einfach so zufällig nach einem zufälligen Zeitpunkt nach dem Test neu.

Anhang anzeigen 762180


beim ersten Hinsehen würde ich sagen tRC viel zu hoch. wieviel Saft haste auf den Vdimms? 1,55V müssen da schon mindestens rauf schätze ich.
probier mal
tRC 48
tRRDS 4
tRRDL 4
tFAW 16

bootet das Ding da noch? dann weiter
tWTRS 4
tWTRL 6
bootet das Ding da noch? dann weiter
tWR 12
rRTP 6

tRFC solltest du auf mindestens 300ns bringen können. sind das B-Dies?

ich hatte mit DDR4-3800 CL16 ne Latenz von etwa 55ns bei Aida64
 

Anhänge

  • 1653410479626.png
    1653410479626.png
    15,5 KB · Aufrufe: 93
@GokuSS4
Mit ner tWTRL 6 ging da nix mehr allerdings mit 8 gab es ein Post.
Alles andere wurde auch angepasst aber die Ergebnisse in AIDA sind eher enttäuschend denn mit 3,934MHz und 1,4V komme ich da auf 56,7ns im Schnitt.
Im vergleich zu dem hier, beides stabil und der RAM läuft jetzt mit 1,5V

1653497938584.png
 
hä ja wenn DDR4-4200 bootet und du keine WHEA hast, wieso nicht gleich so?
Karhu bis 10000% laufen lassen?
das sieht doch mega gut aus oder nicht? viel weiter runter wirst du bei Zen3 nicht kommen.
VDDGs viel zu hoch würde ich sagen, du kannst beide mal unter 1V setzen.
0,9V beides testen, dann RAM test laufen lassen. mega, wenn das so stabil läuft. bei mir ist bei über 3800 definitiv schluss!
 
Ne, TM5 mit Extreme config by anta777 über 12h.
Wenn ich die Spannung für die VDDGs unter ein 1V setze gibt es keinen boot, erst wenn ich bei 1,02V CCD und 1,05V IOD bin.
Das System ist hier aber so instabil das ich beim booten alleine 2 minuten brauche und der UEFI check auch 1minute brauch. Mehr habe ich heute morgen beim kurzen prüfen nicht herausgefunden. Ich bin sicher das hier mehr geht aber ich habe noch keine Zeit dafür mir genommen.
Die Enttäuschung ist eher das ich bei so einen Einstellungen in AIDA nur auf 56,1ns komme. Im fred gibt's schon 50ns mit dem 5800X3D und 4200Mhz RAM mit gleichen CL und ansonsten sehr ähnlichen werten.
 
Kurze Frage, ich suche schon seit mehreren Stunden, welche pbo Limits hattet ihr eingetragen ich hatte was von 254 und so gelesen.
 
Glaube ich erst, wenn es wirklich passiert.
 
Ich auch! ….und bin einstweilen gut mit meinem 5800X3D.

Gruß
 
Kommt da doch noch was?
 
Hab mal ne Frage an euch

Gibt es für Ryzen ne Software mit der man Easy per Windows verschiedene Setings hin und her switchen kann?

Ich frage weil ich meinen PC hauptsächlich fürs Musik hören über YouTube oder Filme schauen über Streams und bisschen Office verwende und dafür eigentlich nicht viel Leistung brauche und es mir wichtig wäre da einfach nur möglichst wenig Verbrauch zu haben

Aber verwende ab und an auch nen Android Emulator in mehreren Instanzen und da kann ich eigentlich nicht genug Leistung haben und würde dann gerne ins andere Setup switchen
 
Angepasste Energiesparpläne nutzen ;)
 
Aber verwende ab und an auch nen Android Emulator in mehreren Instanzen und da kann ich eigentlich nicht genug Leistung haben und würde dann gerne ins andere Setup switchen
Ich habe mir einen Shortcut der Energieoptionen auf den Desktop gezogen und mach das darüber.


Angepasste Energiesparpläne nutzen
Soweit ich getestet habe (siehe Link), kommt kein Profil, auch die Pizza-Mods nicht, ansatzweise an das Energiesparprofil dran. Wenn man nicht gerade zockt oder Videos rendert, ist das mMn immer noch das beste (sparsamste) Profil.


 
Aber kann man da Multi Spannung und co auch damit regeln?

Denn zb den Verbrauch von nem 5600g und 5700g finde ich krass in Anbetracht der Leistung

Überhaupt wenn man bedenkt das da GPU auch dabei ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst den maximalen Takt begrenzen, was ja für Office Kram ausreichen sollte. Direkt Spannung und Multi würde ja All-Core-OC bedeuten, was generell nicht zu empfehlen ist.
 
Mit welcher AGESA habt ihr so die besten Erfahrungen?
Wollte mein SetUp fit für den Sommer machen, nach dem ich neulich den RAM durchgeprügelt habe...
Merke im CoreCycler einige Unstimmigkeiten leider PBO @ Curve-Optimizer.
Bin noch auf 1203c, gibt es eine "Go To" Agesa die empfohlen wird für nen 5800er?
 
Mein vorgestern bei MF bestellter und heute gelieferter 5600 non-X ist ernsthaft noch B0 Stepping... :oops:

Wie lange liegt das Zeug bei denen denn im Lager?!
 
und welchen Vorteil erhoffst du dir von nem B2?
Aus welchem Teil meiner Aussage willst du denn jetzt herausgelesen haben, dass ich mir einen Vorteil erhoff(t)e? :confused:

Ich finds lediglich sehr überraschend, dass ich Ende Juli von einem der größten Hardware Händler Deutschlands (bei dem ich einen entsprechenden "Durchlauf" erwarte) noch ein B0 Stepping zugeschickt bekomme, was mich zu der Überlegung kommen lässt, wie lange das Teil bei denen wohl schon im Lager liegt - nicht mehr, nicht weniger


Die CPU macht bis jetzt einen sehr guten Eindruck, 2033/4066 läuft aktuell mit den gleichen Spannungen wie mein 3700X für 1900/3800 gebraucht hat... mal schauen was da noch geht
 
Aus welchem Teil meiner Aussage entnimmst du, dass ich mir einen Vorteil erhoff(t)e? :confused:
aus dieser:

ist ernsthaft noch B0 Stepping... :oops:

Für mich hat die Aussage ein wenig den Eindruck gemacht, dass du enttäuscht bist, dass deine CPU ein B0- und kein B2-Stepping hat. Anders kann (konnte) ich mir sonst nicht erklären, warum man das großartig erwähnen muss.

Fälschlicherweise (in deinem Fall) und schon fast aus Gewohnheit aus diesem Thread, bin ich davon ausgegangen, dass du dich über B2-Stepping mehr gefreut hättest, obwohl AMD bereits selbst dazu ein Statement abgegeben hat. Das Thema wurde hier in dem Thread halt sehr häufig durchgekaut und immer ging es um die angeblichen "Vorzüge" einer CPU mit B2-Stepping, was natürlich ziemlicher Käse ist. Jetzt in deinem Fall, kann ich mir das nur damit erklären, dass die Non-X Variante einfach deutlicher weniger bei MF gekauft wurde als der normale 5600X. Fast 60.000 vs. 1.500 verkaufte Exemplare. Daher nicht unbedingt verwunderlich, dass dein 5600 ein B0-Stepping hat.

1659030723687.png
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh