Aktuelles

AMD ThreadRipper: Erste Informationen zu den Modellen und Erscheinungsdatum

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.222
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.951
Ort
Im sonnigen Süden
16 kerne mit 3.5 vieleicht sogar 3.9Ghz! Und das höchstwahrscheinlich unter 1000€.
Schon ein gigantischer Sprung den AMD da für den Markt bringt.
 

yetisports

Member
Mitglied seit
05.09.2010
Beiträge
67
Vielleicht kostet der 1998 unter 1000€, aber beim 1998X bezweifle ich das. Bei dem Takt ist die Leistung ja doppelt so hoch wie beim 1800x. Da muss der Preis ja auch mindestens verdoppelt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bucho

Active member
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
6.060
Ort
Wien
16 kerne mit 3.5 vieleicht sogar 3.9Ghz! Und das höchstwahrscheinlich unter 1000€.
Schon ein gigantischer Sprung den AMD da für den Markt bringt.
Also daß das Top Modell mit 16 Kernen unter 1000 EUR bleiben soll glaube ich erst wenn ich es sehe. Aber lassen wir uns überraschen.

EDIT:
Bin auch schon gespannt wie viele Leute (z.B. hier im Forum) dann bereit sind so viel Geld auf den Tisch zu legen und einen RyZen 9 um mehr als sagen wir mal 700 EUR zu kaufen. Ebenso bei Intel wo man dann auch mehr als diese Summe für einen >8 Kerner hinlegen muß.
In Anwendungen die mit so vielen Kernen umgehen können sind solche Teile sicher nett, RyZen 9 16 Kerne und hohem Takt bzw. Intel i9 bis 18 Kerne und (mit OC) wohl auch hohem Takt.
Doch selbst in Mehrkernoptimierten Spielen wird alles >8 Kerne keinen Sinn machen, sieht man ja jetzt schon beim 10 Kerner i7.
 
Zuletzt bearbeitet:

madjim

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
6.943
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
System
Desktop System
MAD
Laptop
Lenovo Thinkpad Yoga 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 6950X 10 Core 2011-3
Mainboard
ASUS ROG Strix X99 Gaming
Kühler
Watercool Heatkiller 3.0 + 360mm Radiator + Alphacool Pumpe
Speicher
32GB DDR4 3200 GSkill RipJaw Red (4x8)
Grafikprozessor
MSI GTX 1080 Ti Gaming X Trio
Display
3 x Samsung Curved C24FG73 VA 144Hz Nvidia Surround Modus
SSD
512 GB Samsung 970Pro M2 + 1TB Crucial MX300
HDD
4GB WD RED
Optisches Laufwerk
LG DVD Brenner
Soundkarte
Soundblaster Z PCIe
Gehäuse
CoolerMaster HAF 932 Big Tower
Netzteil
BeQueit Straight Power 11 650W Platinium
Keyboard
G.Sklill RipJaws RGB
Mouse
Logitech MX518 (Original von 2008)
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox + Google Chrome
Sonstiges
Logitech Z06 5.1 Soundsystem
Jetzt macht AMD so langsam ernst. Das wurde auch Zeit, dass endlich mal wieder eine konkurrenzfähige Serverplattform. Ich bin gespannt wie es von den Business-Kunden angenommen wird.
 

webmi

Active member
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
14.251
Business? Thread-Ripper ist doch Consumer/Enthusiast, oder? EPIC oder so ähnlich soll doch die eigentliche Server-Plattform werden, oder?
 

fortunes

Well-known member
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.077
Ort
RheinMain
Threadripper stößt in den "Business"-Bereich vor. Das kann vom HighEnd-Gamer bis zum Trader jeder sein, der die Power braucht oder haben will.

Das Gute an der Sache: Intel zieht mit. Jetzt wird der Markt Dank AMD gewissermaßen gezwungen, sich auf multicore zu konzentrieren. Programme wie billig-Videoschnitt-Kram (Magix & Co.), die mit -8- Kernen nichts anfangen können, landen sonst im Aus.

Ich für meinen Teil erwarte aber noch eine "Threadripper-Resterampe" - sprich -8- Kerne auf der X399-Plattform. Die hätten für Gamer nämlich den Vorteil, dass QuadChannel die RAM-Bandbreite dann nochmals deutlich erhöht. Wenn man ein RAM-Modul je Channel dann mit 3200MHz takten könnte, wäre das ein enormer Vorteil im Vergleich zur normalen Ryzen-Plattform - beim Gaming.

Einzig die X399-Plattform dürfte happig werden. So könnte AMD den Preis für das Topmodell tatsächlich bei ca. 1.000€ ansetzen. CPU billiger, Plattform teurer.
 

Luebke

Active member
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
1.944
ich fänd ja einen "sempron" für die plattform noch interessant; quad mit <65 watt tdp und vollen lanes. wäre gut für zwecke, wo man nicht viel cpu-power braucht, aber viele lanes und viel speicherdurchsatz. mining z. b.
nur ne nische, aber auch die wollen besetzt werden ;)
 

madjim

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
6.943
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
System
Desktop System
MAD
Laptop
Lenovo Thinkpad Yoga 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 6950X 10 Core 2011-3
Mainboard
ASUS ROG Strix X99 Gaming
Kühler
Watercool Heatkiller 3.0 + 360mm Radiator + Alphacool Pumpe
Speicher
32GB DDR4 3200 GSkill RipJaw Red (4x8)
Grafikprozessor
MSI GTX 1080 Ti Gaming X Trio
Display
3 x Samsung Curved C24FG73 VA 144Hz Nvidia Surround Modus
SSD
512 GB Samsung 970Pro M2 + 1TB Crucial MX300
HDD
4GB WD RED
Optisches Laufwerk
LG DVD Brenner
Soundkarte
Soundblaster Z PCIe
Gehäuse
CoolerMaster HAF 932 Big Tower
Netzteil
BeQueit Straight Power 11 650W Platinium
Keyboard
G.Sklill RipJaws RGB
Mouse
Logitech MX518 (Original von 2008)
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox + Google Chrome
Sonstiges
Logitech Z06 5.1 Soundsystem

fortunes

Well-known member
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.077
Ort
RheinMain
Wobei Filmstudios & Co. zu Naples / Epyc greifen, weil die Berechnungen auf Serverfarmen stattfinden. Die digitalen Berechnungen sind mittlerweile weit aus dem "Effektbereich" herausgewachsen. Seit Jahren werden ganze Schauspieler digital in Echtfilme eingefügt.

Ich würde mir auch einen "Sempron" in der Ryzen-/Threadripper-"Resterampe" wünschen.

Niedriger Takt (unter 3GHz) auf allen Kernen ohne OC-Funktionen zum günstigen Preis. Quasi ein i5-7400 im Ryzen-Universum. Für OEM- und Office-Maschinen mit gehobeneren Ansprüchen vollkommen ausreichend. Das würde den A320-Chipsatz letztlich legitimieren.
 

maxpowers

Member
Mitglied seit
13.08.2016
Beiträge
462
Ort
mannheim
ich fänd ja einen "sempron" für die plattform noch interessant; quad mit <65 watt tdp und vollen lanes. wäre gut für zwecke, wo man nicht viel cpu-power braucht, aber viele lanes und viel speicherdurchsatz. mining z. b.
nur ne nische, aber auch die wollen besetzt werden ;)
Das und ordentliche Mainboards und ich wuerde jeden Rechner bei mir neu ausstatten :)
 

Zocker_Nr_1

Active member
Mitglied seit
08.03.2009
Beiträge
3.066
Ort
Westhofen (Rh.)/Mainz
Tja, wenn ich mir hier die News so ansehe. 64 PCI-Express-Lanes, die Mainboards mit Quad-Channel-Inteface..
Eigentlich wollte ich 2018 von Intel 2011 auf Intel 2066 aufrüsten. Aber ich will eine CPU mit mindestens 40 PCI-E-Lanes (das bietet bereits mein alter i7-4930K) und die Metallmütze auch sein.
Ersteres bietet bei Intel erst der 10-Kerner für 1000 €, letzteres gibt ja anscheinend gar nicht mehr.
An sich würden mir ja 8 Kerne genügen, aber wenn ALLE Threadripper 64 Lanes (statt max. 44 bei Intel) bieten UND die preislich noch deutlich attraktiver sind, stehen die Chancen gut, dass 2018 ein AMD Threadripper auf X399 in mein Main-System einzieht.
 

SH

Active member
Mitglied seit
13.01.2010
Beiträge
6.317
Ort
Hessen
Wow. 16 Kerne für unter 1000 Euro.

Dann behalte ich doch glatt meine X99 Plattform und hoffe auf ein Schnäppchen des 6950X in der nächsten Zeit
 

fortunes

Well-known member
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.077
Ort
RheinMain
"Schnäppchen in der nächsten Zeit" kannst du bei Intel beinahe vergessen.

Intel wird seine "großen" CPUs nicht verramschen. Die gehen EOL und werden dann irgendwann über den Markt eingepreist bzw. selbst reguliert.
 

ilovebytes

Active member
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
3.605
Ort
Kärnten/Österreich
Ich für meinen Teil erwarte aber noch eine "Threadripper-Resterampe" - sprich -8- Kerne auf der X399-Plattform. Die hätten für Gamer nämlich den Vorteil, dass QuadChannel die RAM-Bandbreite dann nochmals deutlich erhöht. Wenn man ein RAM-Modul je Channel dann mit 3200MHz takten könnte, wäre das ein enormer Vorteil im Vergleich zur normalen Ryzen-Plattform - beim Gaming.
ouh da wäre ich dabei wobei jetzt wart ich erstmal ab was der 10kerner kosten soll :)

am liebsten wäre mir ja ein 6kerner auf der Plattform - mit der großen Headspreader Auflage und dazu noch verlötet sollte der ja wirklich super zu kühlen gehen - aber das wird halt leider nicht passieren ;) na man kann nicht alles haben ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22.06.2004
Beiträge
3.250
Wow. 16 Kerne für unter 1000 Euro.

Dann behalte ich doch glatt meine X99 Plattform und hoffe auf ein Schnäppchen des 6950X in der nächsten Zeit
:xmas:

Hoffen auf den Weihnachsmann.

Threadripper wird Intel richtig hart rippen, das ist so sicher wie das *Amen* in der Kirche.
 

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.594
Ort
Baden Württemberg
Wow. 16 Kerne für unter 1000 Euro.

Dann behalte ich doch glatt meine X99 Plattform und hoffe auf ein Schnäppchen des 6950X in der nächsten Zeit
Dieser Satz hat eigentlich nur den Sinn zu sagen "ich bin Intel fan und kaufe Intel, weil ich Intel nunmal kaufe"
AMD ist nicht nur dazu da um Intels Preise zu drücken. Nein, stell dir vor, sie bieten sogar gute Produkte.

Ich bin gespannt auf den Kampf 6950X gegen Ryzen9 1998X.
 

Bucho

Active member
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
6.060
Ort
Wien
Ich meine auch nicht Server sondern Workstations usw. Das ist auch der Business-Bereich.
Wenn die ganzen X399 Boards und RyZen 9 ECC unterstützen und auf Stabilität und Zuverlässigkeit ausgelegt sind dann sind die auf jeden Fall für Workstations interessant. Gilt natürlich für den "Business" Workstation Bereich, sprich womit Geld gemacht wird. Im privaten Umfeld wo Herr Huber seine Urlaubsvideos schneidet und nachbearbeitet (also quasi "Consumer" Workstation) oder hobbymäßig aufwendige Berechnungen durchführt mag das vielleicht nicht so eine Rolle spielen.
Leider habe ich dazu noch keine Infos gesehen.

...
am liebsten wäre mir ja ein 6kerner auf der Plattform - mit der großen Headspreader Auflage und dazu noch verlötet sollte der ja wirklich super zu kühlen gehen - aber das wird halt leider nicht passieren ;) na man kann nicht alles haben ...
Dazu interessiert mich ob vielleicht nicht auch die EPYC Modelle auf den Desktop X399 Boards lauffähig sind. Kann mir gut vorstellen daß es da auch Modelle mit weniger als 10 Kernen gibt da der Markt dafür vorhanden ist.

... das ist so sicher wie das *Amen* in der Kirche.
Hey, der ist ja ganz neu der Spruch, noch nie gehört! :fresse:
Aber schön wie ein Produktbeiname bei geneigten Leuten zum gewünschten Marketingerfolg beitragen kann.

...
Ich bin gespannt auf den Kampf 6950X gegen Ryzen9 1998X.
Und ich auf i9-7980XE vs. FX-9590 ... wait, what?

Nachdem Skylake-X und RyZen 9 wohl sehr zeitnah aneinender auf den Markt kommen bin ich auf einen Vergleich dieser interessiert. Auch auf die tatsächlichen Preise speziell von RyZen 9 bin ich sehr gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

fubuman05

Member
Mitglied seit
27.04.2017
Beiträge
411
kann das sein das sich die TR auch besser übertakten lassen werden? 1976x hat z. B. einen Boosttakt von 4.1... die 1800x hatte ja nur 4... oder ist oben mit Boosttakt XFR gemeint
 

Gubb3L

Active member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
8.965
Natürlich ist XFR bzw. wie auch immer die das da nennen werden gemeint. Es gibt keinen Grund und erst recht kein Indiz warum TR sich besser takten lassen sollte.
 

RAZ0RLIGHT

Well-known member
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.550
Ort
Bayern
Viel interessanter finde ich die Produktionskosten, FALLS die Zahlen stimmen.
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Die Produktionskosten sind doch fast egal, die Entwicklungskosten sind der springende Punkt und die bekommt man nur über ausreichende Stückzahlen wieder rein. AMD hat auch vorher schon eine deutliche Rohmarge erwirtschaftet, nur standen dann am Ende fast immer doch rote Zahlen, obwohl die Herstellung der Produkte weit weniger gekostet hat als sie im Verkauf eingebracht haben.
 
Oben Unten