[Sammelthread] Allgemeiner Monitor-Diskussionsthread (IPS, TN, VA, 60-240Hz, 16:9, 21:9 usw.)

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.756
Ich vermisse die Zeiten von MediaMarkt, Saturn, Schaulandt und Co, wo man die Monitore noch alle im Laden ausprobieren konnte.
Kann man auch heute noch genauso.
Klar, da stehen jetzt selten 4K144Hz Monitore aber ich denke es war nie so dass man dort viel High-End gefunden hat.

Schön ist, im MM/Saturn kann man gut Fernseher und Monitore vergleichen.
Und dann wäre das Thema Monitor für mich auch schon erledigt. Schon von weitem ist der Unterschied in Sachen Schwarzwert wegen des Coatings massiv.

Ein Monitor für 1000 Euro steht in keinem Verhältnis.
Ist wohl Ansichtssache. Du hast einen 27" 96-Zonen FALD für 1100€ vorgeschlagen, warum? Wenn er dir doch viel zu teuer ist.
Das ist so ziemlich exakt die Summe die mein Samsung QN90A gekostet hat.
Jetzt lass uns diesen Fernseher mal mit dem vorgeschlagenen Dell für 700€ vergleichen:
- 480 Dimming-Zonen statt 8
- Glossy-AR-Coating statt diesem milchigen matten Coating
- Quantum Dot Color erweiterter Farbraum
- Helligkeit von 1000Nits

Alternativ gibt's in dem Preisbereich auch das 42" OLED-Panel im LG 42C2 bzw 42C1.
Zu den Vorteilen von OLED muss man wohl auch nichts mehr sagen.

Da finde ich eher die 700€ für ein mattes Edge-Lit-IPS absolut nicht im Verhältnis.

Natürlich ist das mit dem Platz ein Argument, aber Preisleistung sind die Fernseher ungeschlagen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.426
Ort
Dickes B
Ich vermisse die Zeiten von MediaMarkt, Saturn, Schaulandt und Co, wo man die Monitore noch alle im Laden ausprobieren konnte.
Beschwere Dich nicht bei M-M&Co.
Sondern bei den Dich umgebenen Konsumern, die nächtelang dem günstigsten Onlineangebot nachjagen, nur um den Moni umgehend zurück zu senden, weil sie vor lauter Konzentration auch ja den billigsten Schnapper ausfindig gemacht zu haben, ganz vergessen, ob das Teil ihrem Usecase gerecht wird.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Ist wohl Ansichtssache. Du hast einen 27" 96-Zonen FALD für 1100€ vorgeschlagen, warum? Wenn er dir doch viel zu teuer ist.
Ich wollte aus Unwissenheit heraus erfahren, ob der etwas taugt, ich habe kein Kaufinteresse bekundet.

Bin trotz allen lesens nicht up to date bei Monitoren.

Muss ehrlich sagen, dass mich ein mattes Bild je nach Monitor/ Handy/ TV damals nie wirklich gestört hat.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Beschwere Dich nicht bei M-M&Co.
Sondern bei den Dich umgebenen Konsumern, die nächtelang dem günstigsten Onlineangebot nachjagen, nur um den Moni umgehend zurück zu senden, weil sie vor lauter Konzentration auch ja den billigsten Schnapper ausfindig gemacht zu haben, ganz vergessen, ob das Teil ihrem Usecase gerecht wird.
Ja das mache ich, bin ja selbst kein Freund von ewig bestellen und zurückschicken.

MM bei uns, Saturn im alten Wohngebiet südost Hamburg hatten garkeine Monitore.

Nur der grosse Flagshipstore in HH Innenstadt.

Hier war die Auswahl dann erschreckend, viele FHD Monitore in 27 Zoll und überteuert.

Dafür das MM/S faktisch seit 9 Jahren Pleite ist, halten Sie sich noch gut haha.

EDIT: wobei die Kunden in den "Fachmärkten" auch in eine Richtung konditioniert werden, nicht grundlos hat es ewig von HD auf FHD und höher gedauert.

Ebenso kann man so größere Chargen günstig einkaufenan und an den Kunden bringen.
Der dann zu 99% kauft was man dem erzählt.

Habe selbst lang genug in einem Schaulandt gearbeitet 😆

Fach - Verkäufer waren da meist nur zwei, HiFi und TV, später musste dann einer alles machen und später waren es nur noch Leute ohne Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.756
Muss ehrlich sagen, dass mich ein mattes Bild je nach Monitor/ Handy/ TV damals nie wirklich gestört hat.
Hab auch lange gebraucht um den Zusammenhang zwischen dem Coating und der Bildqualität zu verstehen, aber wenn du mal im Fachmarkt die Monitore und die (höherwertigeren) Fernseher vergleichst und insbesondere ihre Schwarzwerte/Brillanz, dann ist das das Coating.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Ohne Vergleiche oder vor Ort ansehen ist es schier unmöglich.

Allein das helle und fast farblose Bild vom Dell vs. Dunkle sehr farbkräftige VA Panel.

Habe die Vorzüge von beiden Bildschirmen zu lieben gelernt. Dunkle Filme auf dem kleinen, Arbeiten und dasselbe auf dem grossen.
 

ssj3rd

Urgestein
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
3.245
Ort
Hannover / Seelze
Bei OLED bin ich ja bei dir, aber von einem QLED Fernseher halte ich überhaupt nichts.

QD-Oled/OLED sind hier die Zukunft, naja bis Micro Led irgendwann kommt.
 
C

CubaLibreLL

Guest
Diese Pauschale ist einfach Strunzdumm, es kommt darauf an was man spielt:
RTS auf 2560x1440 mit 60 Hz ist weit besser als auf 1920x1080 mit 144Hz weil man einfach einen größeren überblick hat.

Ebenso wenn ich mit Farben arbeite verwende ich lieber 60Hz und 10 bit kalibriert anstatt 8 bit und drölf Hz
Mit 60Hz kann man heute nichts anfangen.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.426
Ort
Dickes B
Diese Pauschale ist einfach Strunzdumm, es kommt darauf an was man spielt
Ironie an-> Ich werf' mal folgenden komplett abartig unglaubwürdigen Gedanken in den Raum:
"Es kommt drauf an, ob man überhaupt am PC spielt."
Ja ich weiß, total Plemplem, der Gedanke.🤪
Ich selbst fasel mir seit Jahrzehnten die Lippen fusselig und frage jeden, ob er mit seinem Moni je was anderes als daddeln gemacht hat.
Und jeder -wirklich absolut jeder!- zeigt mir den Scheibenwischer. <-Ironie aus
 
C

CubaLibreLL

Guest
Ich muss sagen ich hab ebenso eine 144hz, aber ich spiele eigentlich wenig am pc sondern mag das Arbeiten mit 144Hz in diversen CAD Programmen. :fresse2:


Wobei auf der Arbeit haben wir mehrere 2560x1440 60Hz damit ist es einfach übersichtlicher :p
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.756
120Hz hat nichts mit Spielen zu tun, siehe eine Vielzahl von Handys, Tablets und Office-Notebooks mit entsprechenden Displays.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.426
Ort
Dickes B
120Hz hat nichts mit Spielen zu tun, siehe eine Vielzahl von Handys, Tablets und Office-Notebooks mit entsprechenden Displays.
🤪
Unser altes Thema: fullHDade hält 60Hz für Office&Co. für ausreichend und @SynergyCore führt den smootheren Mauszeiger und das seidenweiche Babypopo-ScrollradFeeling ins Feld.
Sag' @SynergyCore, wie lange machen wir das nun schon so? 4 Jahre, 5 Jahre?
 

Clonemaster

Legende
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.368
Ort
Deutschland
Man braucht einfach nur einen guten 144Hz Monitor, kostet halt bissl was
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.426
Ort
Dickes B
Man braucht einfach nur einen guten 144Hz Monitor, kostet halt bissl was
Ist halt die Frage, wie man 'gut' definiert.
Die Monis (ohne jetzt jeden einzelnden getestet zu haben), die ich als 'gut' -im Sinne von 'wertig'- bezeichnen würde, haben alle eins gemein: 60Hz@nixxebixxenulleSync.

z.B. Eizo: 56 Modelle im Preisvergleicher = 56 Modelle in 60Hz = 56 Modelle ohne Sync und…
(was SynergyCore immer besonders auf die Palme bringt :LOL:)
= 56 Modelle mit mattem Display.
Ironie an-> Muss ja echt 'ne Billigbude sein, dieses Eizo. Denken die überhaupt darüber nach, was die da zusammenlöten? <-Ironie aus
 
Zuletzt bearbeitet:

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
49.341
Ort
Ladadi
Diese Pauschale ist einfach Strunzdumm, es kommt darauf an was man spielt:
RTS auf 2560x1440 mit 60 Hz ist weit besser als auf 1920x1080 mit 144Hz weil man einfach einen größeren überblick hat.
lies das nochmal ganz genau ;)

16:9 bleibt 16:9
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.756
fullHDade hält 60Hz für Office&Co. für ausreichend
Naja die meisten Büros halten auch Full Hd für mehr als ausreichend ;)
Ausreichend ist das eine, zeitgemäß und angenehm etwas anderes.
Sag' @SynergyCore, wie lange machen wir das nun schon so? 4 Jahre, 5 Jahre?
Na bei dem Schneckentempo des Fortschritts bei Monitoren bestimmt noch 10 Jahre. Da kann man bestimmt immer noch 60Hz-Monitore kaufen (Ultraprofi-Geräte für Nischen mal ausgenommen).
die ich als 'gut' -im Sinne von 'wertig'- bezeichnen
Das würde mich mal interessieren, was definiert denn für dich einen guten/wertigen Monitor?
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Naja die meisten Büros halten auch Full Hd für mehr als ausreichend ;)
Im Office, so habe ich das mitbekommen, ist 2560x1440 oder 3440x1440 IPS oder VA fast der Standard (sehr weit ausgeholt und vereinfacht), da hier schlicht die Übersicht über die zu bearbeitenden Dokumente den riesigen Vorteil bringt.
Aber das betrifft eben neuere Unternehmen und jene, welche sehr viel mit Dokumenten sowie Eingabesoftware arbeiten.

Bei den meisten 27" 4K erkennst ja nichts mehr^^
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.295
Fand es so lustig als ein Freund bei Dell meinte, dass die endlich neue Monitore bekommen, ging dann von 23 und 24 Zoll auf 25 und 27 Zoll, jeweils IPS Panele (Paneele?).
Waren wohl unverkaufte Exemplare, welche Dell eh abgeschrieben hat, das gesamte Lager war voll.
Die höhergestellten Abteilungen hatten dann immer die neusten Geräte der aktuellen Serien.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.426
Ort
Dickes B
Das würde mich mal interessieren, was definiert denn für dich einen guten/wertigen Monitor?
Au! Eine böse böse Falle, die Du mir da stellst.:motz:
(Und in die ich promt hineintrete…)
Auch wenn Du den Fortschritt bei Monis als Schneckentempo bezeichnest, so gibt es eine auskömmlich lange Liste an Monieigenschaften, die in keiner, vor Features strotzender, Zockermonimusthaveliste zu finden sind.

Die nachfolgende Liste beinhaltet nur Schlagwörter ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
-keine Schadstoffe sowohl im Produkt noch im Herstellungsprozess.
-keine Kinder- oder Sklavenarbeit in der gesamten Wertschöpfungskette.
-nachhaltige Verpackung (die Begrifflichkeiten 'umweltfreundlich' und 'nachhaltig' tendieren leider all zu oft zur aussagelosen Werbesprechblase, aber nun gut, seis drum).
-Energieeffizienz. Und zwar nicht nur moniseitig, sondern auch GraKa-seitig!
-schon bei Kauf eingerechneter Posten für die spätere 'Entsorgung'.
-den Moni als ein reparierbares Konsumgut entwerfen, statt als Einweg- und somit Wegwerfprodukt.
-denn das, was der Moni ist: Ein Konsumprodukt auf dem Weg zum Fast-Fashion-Victim.

Selbst ein schnödes Baumwoll-T-Shirt umrundet mehrfach den Erdball, weil jeder seiner Herstellungsschritte irgendwo ein paar Bruchteile eines Cents billiger zu kriegen ist, bis es für 3 Euro bei Kik rumliegt.
Gleiches gilt für Elektronik aller Art. Es zählt nur Qantität, nicht Qualiät.
Im Gegensatz zu Dir, lieber @SynergyCore, empfinde den allgemeinen Elektronikgeraffel-Markt als überhitzt.
Was früher mal was 'fürs Leben war' , kommt heute bereits als überholter Konsumschrott beim Kunden an. Beispiel: Jedes Ding mit einem Stecker dran, plärrt erstmal nach einem 'Update' noch bevor es irgendwas macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CubaLibreLL

Guest
Jaa so ist es auch im privaten n Dell Scheiss kauf ich sicher nicht um 399€ wenn der Acer mit besseren Rating auf rtings und prad um 189€ abschneidet. :lol:

Oh jetzt muss i aufpassen rtings und prad wird von irgendwen gesponsert hauptsdache du machst mir Acer mad. :ROFLMAO:



Aber eden Odyssey Schrott von Samsung lassen wir mal außen vor dens von 150 bis 890€ gibt:fresse2:
 

buyman

Fotomaster August '12
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
4.328
Ort
Salzburg (Österreich)
So, ein kurzes Feedback zu meiner Monitorsuche: Seit gut einer Woche steht ein M32U jetzt bei mir. Anfangs erschlagen von der Größe geht es mittlerweile. Evtl. wäre aber ein Curved bei der Größe (je nach Sitzabstand) besser.
Mein alter Dell steht jetzt im Pivot Modus daneben - für mehr muss ich dann komplett umstellen. Sollte ich langfristig nicht zufrieden sein schaue ich mir doch noch das 38" Format (oder größer) an.

Ebenso, falls ich nicht bald eine neue Grafikkarte bekomme. Ich wurde gewarnt und hatte es nicht ganz geglaubt. Selbst in DotA habe ich teilweise Framedrops. Wenn ich mir den CB Tests + Kommentare so ansehe, dann wird aber vermutlich auch eine neue CPU fällig: https://www.computerbase.de/2020-03/dota-2-benchmark-test/

Danke nochmal Slipknot und fullHDade! (Absichtlich nicht mit @)
 

Blood1988

Enthusiast
Mitglied seit
03.12.2013
Beiträge
5.407
Was hast du denn für ne CPU?
Also Dota läuft doch auf jedem Toaster geschmeidig.
Auf mein damaligen Xeon 1230 gabs null Prob hatte immer 100FPS +- ohne große einbrüche bei maxed settings ohne AA .
 

buyman

Fotomaster August '12
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
4.328
Ort
Salzburg (Österreich)
3700X - läuft auch, aber nicht mit konstanten 144fps sondern immer wieder Drops Richtung 80-90. Konsistentere Frames wären mir lieber, aber das ist aktuell nicht der Grund für meine schlechten Spiele :fresse:
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.426
Ort
Dickes B
Das würde mich mal interessieren, was definiert denn für dich einen guten/wertigen Monitor?
@SynergyCore: Du hattest mich neulich in diesem Thread zu einer wertenden Stellungnahme 'gezwungen' was den m.M. Kriterien für einen wertiger Moni seien. Und ich habe in #5.061 Stellung zu bezogen.

Was sind denn nun Deine Kriterien an einen 'guten' Moni, also jetzt außer 120Hz und einem ultraglänzenden (und zugleich nicht spiegelden 🤪) Finish?
 

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.756
Prinzipiell stimme ich dir natürlich zu, das sind alles sehr wünschenswerte Features, aber schon bei deinem Monitor-Werdegang bringt ein ewig haltender Monitor im Enthusiasten-Bereich eigentlich relativ wenig. Ein Eizo von 2004 mit 1280x1024 funktioniert auch noch heute, aber was bringt das, wenn selbst du schon längst ein 40" 4K-Gerät nutzt, kommend von einem 30" 1600p-Gerät wenn mich nicht alles täuscht? Meines Erachtens haben die Brot&Butter-Monitore, wie sie überall stehen (also 1080p 24") wirklich kein Haltbarkeitsproblem, es wird zwar wie immer gespart wo es geht, aber ein LCD und etwas LED-Beleuchtung samt kleinem Netzteil dahinter kann man kaum so bauen, dass sie nur 2 Jahre halten.
Bist du nicht der erste, der Ratsuchenden hier empfiehlt (egal ob ein neuer Monitor her soll (und der alte weiterbetrieben wird) oder der alte Probleme macht), ihren "längst veralteten Elektroschrott" (=24" 1080p) zu entsorgen? ;)

Was sind denn nun Deine Kriterien an 'guten' Moni, also jetzt außer 120Hz und einem ultraglänzenden (und zugleich nicht spiegelnen 🤪) Finish?

Ich beziehe mich im Folgenden nun auf Entertainment-Monitore, also Gaming und Filme, denn für Office haben wir mit hochauflösenden IPS (natürlich glänzend, ob der Schärfe) schon das Optimum erreicht in meinen Augen. Konkret würde ich da die gängigen Apple-Screens als Beispiel nennen, angenehmer wird Bildschirmarbeit nicht.

Im Prinzip ist mein Wunsch nur einer und dieser ist sehr ähnlich zur Hifi-Welt: Eine möglichst realitätsnahe Abbildung durch den Monitor, also eine Kontrast und Dynamikumfang, wie sie in der realen Welt auch auftreten. Dazu gehört neben guten Schwarzwerten z.B. große Helligkeitsreserven für die Darstellung eines sonnigen Himmels.
Damit scheine ich neben @Stagefire hier recht alleine zu sein, denn den meisten reichen die 150Nits der OLEDs.
Allerdings bin ich damit im Einklang mit den Entwicklern des HDR-Standards, welche ihn bis 10.000Nits spezifiziert haben.

Es ist also noch lange hin bis zum perfekten Display in meinen Augen. Bei dem aktuellen stagnierenden Fortschritt (in diesem Bereich!) wird bei mir ein Neukauf demnach noch länger dauern.
 

fullHDade

[ɹʎɥdǝZ]
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
4.426
Ort
Dickes B
[…] aber was bringt das, wenn selbst du schon längst ein 40" 4K-Gerät nutzt, kommend von einem 30" 1600p-Gerät wenn mich nicht alles täuscht?
Jau, das hast Du Dir korrekt gemerkt.(y)
Mhhh… (<-schwelg), 30"@2.560x1.600 war der beste -und nebenbei mit Abstand teuerste- Moni, den ich mir jemals zulegte.

Prinzipiell stimme ich dir natürlich zu, das sind alles sehr wünschenswerte Features, aber schon bei deinem Monitor-Werdegang bringt ein ewig haltender Monitor im Enthusiasten-Bereich eigentlich relativ wenig.
[…]
Meines Erachtens haben die Brot&Butter-Monitore, wie sie überall stehen (also 1080p 24") wirklich kein Haltbarkeitsproblem, es wird zwar wie immer gespart wo es geht, aber ein LCD und etwas LED-Beleuchtung samt kleinem Netzteil dahinter kann man kaum so bauen, dass sie nur 2 Jahre halten.
Bist du nicht der erste, der Ratsuchenden hier empfiehlt (egal ob ein neuer Monitor her soll (und der alte weiterbetrieben wird) oder der alte Probleme macht), ihren "längst veralteten Elektroschrott" (=24" 1080p) zu entsorgen? ;)
Ich stimme Dir zu, dass ein leichtfertig ausgerufenes 'Schmeiß weg den ollen Plunder' und 'hege und pflege Dein Equipement' sich ein Stück weit einander auszuschliessen scheinen.

Aber wenn der Moni schon bei Neukauf 'Punder' ist, dann sage ich aus tiefsten Herzen: 'Schmeiß endlich weg den Plunder!'
Beispiel: 'Ein TN-Panel?... Schmeiß wech den Plunder!'
Der Käufer eines NEC- oder Eizo-Monis hingegen hat vermutlich seinen Kauf reiflich überlegt und hat in der Folge ausreichend Grund, sich täglich über den Kauf zu freuen. Nicht wenige NEC- oder Eizo-Monis können sich über ein zweites oder gar drittes Leben auf dem Schreibtisch eines anderen Users freuen.
Einfach, weil man ihn auch nach Jahren noch seine Wertigkeit und sein ansprechendes Design ansieht. Nicht wie bei einer Samsung-Billigplastik-Möhre, der man -egal wie gut sie noch funzen mag- einfach nur zurufen möchte: "Du bist ja sooo grottenhäßlich, häßlich und billig! Lass dich doch endlich mal wegschmeißen."

Bei dem einen Teil hofft man schon am Tage des Kaufs, dass die Elkos ihn möglichst schnell dahinraffen werden, bei dem anderen Teil hofft man, dass er ewig halten möge.
Also rufe ich mal: 'Schmeiß wech den ollen Plunder!'
und mal: 'Hege und pflege Dein Equipement.'
 
Zuletzt bearbeitet:

Stagefire

Urgestein
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
4.870
Ort
Niedersachsen
Damit scheine ich neben @Stagefire hier recht alleine zu sein, denn den meisten reichen die 150Nits der OLEDs.
Allerdings bin ich damit im Einklang mit den Entwicklern des HDR-Standards, welche ihn bis 10.000Nits spezifiziert haben.Es ist also noch lange hin bis zum perfekten Display in meinen Augen. Bei dem aktuellen stagnierenden Fortschritt (in diesem Bereich!) wird bei mir ein Neukauf demnach noch länger dauern.

Die die mit den Aktuellen Geräten zufrieden sind nutze sie entweder vorwiegend für Office kramms oder Zocken nur in SDR oder wennn in HDR dann hatten sie vorher noch nie ein HDR 1000 Gerät das kein ABL hat
und wissen daher garnich das einem eben nich bei 1000 Nits die augen wegbrennen den sonst würde ihnen schon bei dem anblick einer Kinder Fahrrad Klingel die Augen wegbrennen welche 3325 Nits hat und eine lila Blume 530 Nits und son Goldens Metal Herz 1834 Nits.

2.png
--
3.png
---
4.png



Nich umsonst werkeln die Hersteller von OLED und QD-OLED Geräten daran die Helligkeit dieser Geräte zu steigern ( und das nich erst seit 1 Jahr ) ob nun durch das
EVO / OLED.EX Panel ( Deuterium ) , ein Extra Weisses Sub Pixel , QD-OLED , Heatsink , MLA Glass oder Phosphor Blue und wer weiss an was noch in der Zukunft.

Aber auch wir beide sind verschieden ... du gehst oftmals von so 700 Nits bei 100 % Weissläche aus und willst das möglichst so haben ... von mir aus kann aber bei 100 % ruhig nur so 200 Nits anliegen
da ich bei mir eigentlich nie 100 % Weissbild habe. ... Ich möchte halt nur das der Bereich 25 - 50% oder 75 % höher steigt mit den 2022 Werten bei 2-10 % bin ich schon zufrieden da haben sie ja nun die 1000 nits geknackt mehr brauch ich da nich aber bei 25 - 50 bzw 75% haperts für mich da noch ... und da hat QD-OLED 2022 nen guten anfang gemacht und LG OLED mal wachgerüttelt.

QD-OLED liefert bei 25 % zumindest mal so 600 Nits während bei LG da schon bei 350 - 400 Nits schluss is ... also es entwickelt sich für mich schon in die Richtige Richtung... aber da brauch es noch etwas mehr Nits
und da warte ich auf Phosphor Blue und die 2023 QD-OLEDs sowie auf das MLA Glass von LG.

Ich Persönlich bin zb auch nich mit einer Nvidia RTX 3060 zufrieden sondern bei mir sollte es schon eine 3080 sein aber die Masse is halt schon mit ner 3060 zufrieden.
Bei HDR is die Masse halt schon bei HDR 600 zufrieden während ich erst bei HDR 1000 zufrieden bin .. aber ich weiss das ABL bei QD-OLED sowie OLED unumgänglich ist
aber es sollte halt massiv abgeschwächt werden und da macht QD-OLED definitiv den wesentlich besseren Job als LGs OLED
 
Zuletzt bearbeitet:

SynergyCore

Urgestein
Mitglied seit
24.05.2012
Beiträge
5.756
Aber auch wir beide sind verschieden ... du gehst oftmals von so 700 Nits bei 100 % Weissläche aus und willst das möglichst so haben ... von mir aus kann aber bei 100 % ruhig nur so 200 Nits anliegen
da ich bei mir eigentlich nie 100 % Weissbild habe. ...
Nein, ganz so richtig ist das nicht. Ich nutze die 100% als Referenz für den Worst Case, ich habe natürlich auch meistens eher 50-75%. Aber ich gehe lieber vom Worst Case aus als da zu gucken, wieviel Prozent ich nun genau Weißanteil habe. Wenn bei 100% 800Nits anliegen dann kann es ja bei 50-75% nur besser sein. Nur sieht die Realität meistens so aus, dass man bei 100% 150Nits hat und bei 75% dann unglaubliche 250Nits.
Ich spiele eben auch zum großen Teil hellere Multiplayerspiele, perfekte Schwarzwerte und Durchzeichnung in dunklen Höhlen in Rollenspielen interessieren mich daher eher weniger.
Für mich ist Großbild-OLED daher eine Sackgasse, deine Beispiele aus dem Video von dem HDTV-Test sind der Grund. Ich will nicht erst in 10 Jahren ein halbwegs realistisches Bild haben.
QD-OLED liefert bei 25 % zumindest mal so 600 Nits während bei LG da schon bei 350 - 400 Nits schluss is
Ich hatte den QD-OLED ja hier und habe damit Warzone gespielt, das Spiel war in den Außenbereichen deutlich dunkler als bei einem üblichen 400Nits-Edge-Lit-IPS. Da ist noch ein langer Weg in der technischen Entwicklung.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten