Aktuelles

199 Euro: Modelle der Radeon RX 6500 XT unter UVP erhältlich

Mitglied seit
06.10.2020
Beiträge
400
Hat die 6500xt nen anderen Anwendungsbereich als Displayoutput in einem Multimedia System? Aktuelle aaa Spiele laufen doch nicht ordentlich in FHD, oder?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ssj3rd

Urgestein
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
2.357
Ort
Hannover / Seelze
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.588
Ort
Im sonnigen Süden
Aber so ist eben unser System unserer Lebensweise. Es werden Ressourcen vernichtet für den Gewinn einzelner und weniger Personen.
Lol, jetzt übertreibst du aber ein wenig. Es ist eine Nachfrage für solche Karten da, die der Gebrauchtmarkt durch existierende Karten nicht abdecken kann. Daher ist das Produkt nicht sinnlos oder mehr Verschwendung als stärkere Karten.
Einzig über den Preis kann man argumentieren...
 

kalgani

Urgestein
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
7.008
Ort
Köln
Bei normaler Marktlage wäre die Karte wohl die 100€ Karte.

Niemand würde ohne die Chip Krise über diese Karte auch nur nachdenken.
Die würde zu 99% nur im OEM Markt verbraucht werden...

Also auch jetzt nicht drüber nachdenken ;)
 

geist4711

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
692
Ort
Hamburg
ich denke auch das das eigentlich nur eine 100€-karte ist.
liegt hinter einer 5700xt die für FHD sehr gut, mit reserven, ist.
 

VL125

unverhältnismäßig absurd
Mitglied seit
19.05.2005
Beiträge
14.298
So 100 bis 120 halte ich auch für den richtigen Preis.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.124
nein.
Musst auf Mindstar gehen. https://www.mindfactory.de/Highlights/MindStar

Edit: für dein Preis finde ich die Karte gar nicht übel. Noch eine kleine Intel CPU dazu 12100 oder 12400 mit DDR4 und man kann sich ein schönes kleines, sparsames System bauen. :)
Das Ding ist ein absoluter Witz. Die 4 GB VRAM komplettieren die Lachnummer. AMD hat 2016 eine bessere Karte gebracht die jetzt immer noch zu übertriebenen Preisen gehandelt wird.
Bei normaler Marktlage wäre die Karte wohl die 100€ Karte.

Niemand würde ohne die Chip Krise über diese Karte auch nur nachdenken.
Die würde zu 99% nur im OEM Markt verbraucht werden...

Also auch jetzt nicht drüber nachdenken ;)
Ja, vor allem mit 4 GB und dem PCI-Anschluss. Der war schon bei der 5500 XT das Verhängnis. Solche Karten sind eigentlich für Aufrüster gedacht, die möglicherweise uralte Systeme mit maximal PCIe 3.0 haben. Ich hatte eigentlich erwartet dass es Karten mit dem Leistungsniveau der 5700 XT neu für maximal 250 gäbe, stattdessen sehe ich Vega 56 mit Blowerkühler für 550 € weggehen. Absolut krank! Ich würde mir gerne irgendwann auch wieder so eine holen, habe aber momentan alle GPUs verkauft da ich für meine gebrauchten alten AMD-GPUs wie die 480 mehr Geld bekommen habe als ich dafür neu ausgegeben habe.

Schlimm ist es vor allem wenn man keine GPU hat. Da kann man sich eigentlich nur noch ein Notebook holen oder einen 5600G OC. Die R9 290 ist auch immer noch recht gut, leider alles andere als effizient und uralt.
 

Oberst

Enthusiast
Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge
289
Aber warum sollten die Leute, die sowas spielen sich jetzt ne RX6500 kaufen? Die können auch einfach das behalten was sie vor 5 Jahren gekauft haben.
Oder dauert die Grafikkartenkrise schon so lange, dass da ganz neue Generation emporgekommen sind, die keine Grafikkarte besitzen? ;)
Naja, was macht man, wenn die aktuelle Grafikkarte den Geist aufgibt? Gebrauchte sind auch sau teuer geworden. Und neue Modelle aus älterer Generation sind meist auch nicht billiger. Klar, das Ding ist alles andere als ein gutes Angebot, aber heutzutage trifft das leider auf alle anderen Karten noch mehr zu.
Was ich mich halt frage ist, warum AMD hier nicht mehr als 4GB erlaubt. Mit 8GB wäre das schmale PCIe Interface nicht mehr dramatisch, denn da limitiert die Rechenleistung einfach immer und das wäre für den Preis auch wohl ausreichend. Gibt's keine Speicherchips in der nötigen Größe?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.240
@DTX xxx
Bitte etwas mehr Respekt vor dir, den Usern und vor allem der Rennleitung gegenüber, Danke.
4) Ignoranten die noch nie was von Herstellkosten und Inflation gehört haben
5) User die einfach immer meckern
Verblendet, oder willst du nur schönes Wetter machen?
Sind solche Kommentare respektvoll?
 

Mick32

Enthusiast
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
399
Einfach nur warten. Der Preis wird sicher noch weiter fallen und dann wird das Kärtchen tatsächlich interessant.
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.263
Ort
RheinMain
Die Karte ist brauchbar, wenn

man sich darüber im Klaren ist, dass die Grafikeinstellungen so gewählt werden müssen, dass der VRAM nicht voll-/überläuft. Ansonsten braucht man zwingend eine PCIe4.0-/5.0-Platine. Ich würde dennoch maximal bis 1080p mittlere/hohe Details in Games gehen. Für mehr reicht der VRAM nicht aus.

Und gerade für schmale Geldbeutel in Kombo mit einem 12100F/12400F ist die Karte ideal. Fortnite, CS:GO & Co. laufen darauf astrein.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main

El_Jefe

Profi
Mitglied seit
01.11.2020
Beiträge
77
Aber dann kann man sie auch einfach ignorieren und braucht sich garnicht weiter mit Preisen und Verfügbarkeit auseinandersetzen? ;)

:wink:

Also deiner Aussage nach, ist man, wenn man ein Produkt oder einen Zustand oder auch Thematik negativ kritisiert ein Zitat "Meckerer", und sollte dann das Thema ignorieren? Also ist das nur okay, wenn man mit Lobgesängen an einer Diskussion teilnimmt? Wie kommt man auf solche zweifelhaften Gedankengänge? Man sollte es evtl. akzeptieren und tolerieren, dass es auch andere Ansichten gibt, zB außerhalb der eigenen Bubble.

Zum Thema: Die Grafikkarte wäre sicherlich nicht verkehrt für Leute die weniger Ansprüche haben, und ein älteres System upgraden möchten. Finde ich.
 

El_Jefe

Profi
Mitglied seit
01.11.2020
Beiträge
77

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main
Also deiner Aussage nach, ist man, wenn man ein Produkt oder einen Zustand oder auch Thematik negativ kritisiert ein Zitat "Meckerer", und sollte dann das Thema ignorieren?
Nur wenn man über Preise meckert. Entschuldigt seien die, die die letzten 2 Jahre im Koma lagen.

Also ist das nur okay, wenn man mit Lobgesängen an einer Diskussion teilnimmt?
Nein wieso? Aber warum muss man in jeder News das noch Mal drunterschreiben was sowieso schon in jedem Review zu finden ist?
Wie kommt man auf solche zweifelhaften Gedankengänge? Man sollte es evtl. akzeptieren und tolerieren, dass es auch andere Ansichten gibt, zB außerhalb der eigenen Bubble.
Ist es heutzutage schon eine Bubble, wenn man schon Mal etwas über Chipmangel, explodierte Transportkosten und gestiegene Elektronikkosten gehört hat?

Danke für die Info. Das habe ich gar nicht bedacht ...
Okay wahrscheinlich weil man nicht ein einziges review gelesen hat und nicht weiß um was es geht :fresse2:
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.034
Niemand würde ohne die Chip Krise über diese Karte auch nur nachdenken.

Die Kriese ist aber nun mal da und AMD wird sich gesagt haben, Hey GPUs sind knapp, komm wir bringen die 6500er nicht für Mobile, sondern für Desktop, um für die Masse auch unter diesen Umständen was bezahlbares in Regal zu haben. 🤷‍♂️
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.263
Ort
RheinMain
Für ältete Systeme eben nicht, wegen der PCIe Bescheidung!
Das ist halt einfach mal Mumpitz.

Die PCIe-Problematik besteht nur, wenn der VRAM überläuft. Also Games mit gigantischen Texturen oder hohe Auflösungen sollte man meiden.

Aber ALLE Benchmarks mit moderaten Detail-Einstellungen in 1080p laufen butterweich.

Man muss halt einfach nur wissen, was man da kauft. Die Karte hätte mit 8GB VRAM diese Problematik nicht, aber dann könnten wir die nicht für 200€ kaufen.
 

Brassel

Experte
Mitglied seit
13.09.2014
Beiträge
170
Ort
Da wo immer die Sonne scheint (schön wär´s)
Auch wenn die Grafikkarte technische auf einem Niveau liegt das bereits vor 2-3 Jahre galt, sollte man nicht vergessen das diese Karte günstig ist.
Es ist eine bezahlbare GK, die den Preisanstieg entgegen wirkt.
Für viele PC Nutzer reicht die gebotene Leistung aus. Einfach mal darüber nachdenken, bevor hier gemeckert wird.🧑‍💻
Wenn ich eine Top GK haben will, muss ich eben auch einen TopPreis dafür bezahlen.
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.263
Ort
RheinMain
Noch dazu sollte man anmerken, dass man auch heute noch mit einer ca. 7 Jahre alten GTX970 vernünftig in 1080p spielen kann - wenn man die VRAM-Problematik beachtet. Denn die GTX970 war die erste Karte, die dieses Problem überdeutlich darstellte. Die hat nur die 3,5GB VRAM mit voller Bandbreite. Und schon damals wusste man, dass die Rohleistung der Karte super ist, aber der VRAM stören kann. Also muss man nur aufpassen.

Die RX6500 XT ist AMDs GTX970, nur ohne "Fake"-VRAM. Und beide Karten bieten auch heute noch in 1080p gute FPS für den geforderten Preis.


Neue RX6500 XT für 200€, gebrauchte GTX970 für 130€. Der Preisabstand passt und die Leistung sowieso.

Also hört auf zu meckern.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
Zum Thema: Die Grafikkarte wäre sicherlich nicht verkehrt für Leute die weniger Ansprüche haben, und ein älteres System upgraden möchten. Finde ich.
Nein, eben nicht!
Denn gerade in älteren Systemen zeigt diese Karte ja durch ihre nur 4 PCIe Lanes eine nochmal teils deutlich schlechtere Performance, als in modernen PCIe 4.0 Systemen.

Genau aus diesem Grund ist diese Karte ja so beschissen. Sie ist für besitzer von teureren, aktuellen Systemen eher uninteressant. Denn jene Nutzer geben grundlegend mehr Geld für ihr System aus und setzten daher nicht auf solch eine Einsteigerkarte.
Jene, die weniger in das Thema PC investieren und deshalb noch mit älteren Systemen unterwegs sind, bekommen mit der RX 6500XT aber nur einen noch immer vergleichsweise teuren Kartenkrüppel, der in ihrem System nicht mal seine volle Leistung bringt.

Diese Karte ist einfach für niemanden wirklich geeignet bzw. interessant.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Neue RX6500 XT für 200€, gebrauchte GTX970 für 130€. Der Preisabstand passt und die Leistung sowieso.

Also hört auf zu meckern.

Nur zeigt dein tolles Youtube Video eben nicht den Umstand auf, dass die RX 6500XT in älteren PCI 3.0 Systemen an ihrer mickrigen Speicheranbindung verhungert und dort deutlich weniger Leistung bringt, sobald die 4GB Speicher voll sind.
Was es aber zeigt (wobei ich nicht weiß, ob es einfach an der Aufnahme liegt), dass die Spiele auf der RX 6500XT trotz höherer FPS "unflüssig" laufen. Sieht man bereits direkt im Vergleich des ersten Spiels. Das ruckelt da ja nur so vor sich hin. Und genau DAS passiert, wenn der Karte der Speicher ausgeht und Daten über die mickrigen 4 PCIe Lanes nachgeladen werden müssen.

Außerdem ist es schon ziemlich affig, den einen Speicherkrüppel mit nem Vergleich mit dem anderen Speicherkrüppel rechtfertigen zu wollen.

Im Übrigen sprechen wir hier auch lediglich von einem kurzzeitigen Mindstar Angebot, welches bereits wieder ausgelaufen ist. Die RX 6500XT kostet nun wieder überall deutlich über 200€ und somit definitiv zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

kalgani

Urgestein
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
7.008
Ort
Köln
Auch wenn die Grafikkarte technische auf einem Niveau liegt das bereits vor 2-3 Jahre galt, sollte man nicht vergessen das diese Karte günstig ist.
Die Karte ist für die gezeigte Leistung bei weitem nicht günstig!
Würde dieses verkrüppelte Mist 100 oder eventuell auch 130 kosten, könnte man da noch von ordentlichem P/L reden.

Aktuell ist die Karte auch massiv überteuert, auch von der UVP her!
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.034
Aktuell ist die Karte auch massiv überteuert, auch von der UVP her!

Die Herstellkosten, bedingt durch die Rohstoffknappheit lassen aber wohl kaum eine UVP unter 199 zu Warum wird das nicht begriffen!?
 

VL125

unverhältnismäßig absurd
Mitglied seit
19.05.2005
Beiträge
14.298
8x pcie wäre halt nice gewesen.

Ich bin auch nur froh daß es überhaupt was gibt.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.498
Ort
Koblenz
@Holzmann
Man sollte eher davon ausgehen das AMD die Karte nicht für unter 200 verkaufen will. Ein Unternehmen ist kein Wohlfahrtsverein... Also warum den Preis (und damit die Marge) senken, wenn die Leute so doof sind und für die schrottige 6500XT 200€+ bezahlen? Kann mir keiner erzählen, das man die nicht günstiger verkaufen könnte, sofern man das wollte.

Wie sehr die Rohstoffpreise gestiegen sind sieht man ja an den Rekordumsätzen und Gewinnen der Hersteller... ;)
 

El_Jefe

Profi
Mitglied seit
01.11.2020
Beiträge
77
Die Herstellkosten, bedingt durch die Rohstoffknappheit lassen aber wohl kaum eine UVP unter 199 zu Warum wird das nicht begriffen!?

Weil die reinen Herstellungskosten nichts mit der Rohstoffknappheit zutun haben. Das sind zwei unterschiedliche Parameter. Die Maschinen existieren sowieso, der Einkaufspreis für die Rohstoffe ist das Problem.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.588
Ort
Im sonnigen Süden
Weil die reinen Herstellungskosten nichts mit der Rohstoffknappheit zutun haben. Das sind zwei unterschiedliche Parameter. Die Maschinen existieren sowieso, der Einkaufspreis für die Rohstoffe ist das Problem.
Müsste aber doch beides in den Endpreis einfließen, oder?

Naja, schwer einzuschätzen das alles. Anfangs haben die Hersteller in der Tat nichts von den hohen Endkundenpreisen gehabt denn mit den OEMs hat man schließlich Verträge und die Direktverkäufe (FE) kann man nur schlecht ohne Shitstorm anheben.
Wie man an den neueren TI Versionen sieht, langen die Herzteller inzwischen aber auch zu (was durchaus ihr Recht ist - wieso den Profit den Shops, OEMs und Scalpern überlassen?).
 
Oben Unten