[Sammelthread] 10Gbit Homenetzwerk

Ich seh ein anderes Problem bei 10G, nämlich die schlechte PCIe Erweiterbarkeit aktueller Boards. So ein 10GbE macht ja nur sinn, wenn die Klienten es auch können.
Naja... Mit 1x bis max. 2x 10Gbit ist das von den Herstellern her - jedenfalls den chinesischen.... - wohl eher für eine kleine Kaskade/kleines Stern gedacht. Und man kommt damit noch zurecht mit den Clients die in den Haushalten real unterhalb des Promillenbereich installiert sind.
Das ist jetzt nicht grad die Brot&Butter Anwendung, 4k/HDR direkt auf einem ZFS-NAS zu editieren...
Bei den anderen hab ich das Gefühl, daß sie exzessiv Media sammeln und den gesamten Bestand 2x die Woche irgendwohin kopieren und wieder zurück.

Es ist eh ein starker Schub (2.5) bis extremer Schub (10Gbit), gegenüber 1Gbit. Die Denke die Netzwerkverbindung muss aber neurdings unbedingt in etwa der Geschwindigkeit des Massendatenspeichers entsprechen, daheim, ist in meinem 0815-Umfeld unbekannt. Und da beziehe ich schon die, die überhaupt schon überlegen, ob 1Gbit denen nicht zu lahm ist.
Der gesamte Rest weiß nichtmal, daß LAN mehr als nur eine Geschwindigkeit hat (und Ethernet heißt...)

Das Problem mit den Zeiten ist, daß es dir egal ist, ob etwas 80s oder 180s dauert. Du guckst dir so oder so nicht einfach sturr den Balken nan, sondern machst etwas anderes. Wenn dagegen es 5s statt 1s dauert, dann ist das noch kein Schuh was wirklich drückt.

Wirklich schlimm sind ja nur die Preise und Verbräuche der Switches bei >= 10 Gbit... NICs gehen ja.
Am 10 GbE ist halt der Vorteil, dass man das ganze Kabelzeug weiter verwenden kann.
Wenn die Strippe (Kupfer) nicht nur 4m hat und das Teil eh nicht die meiste Zeit Däumchen dreht, dann kannst du dir zuweilen an einem 10Gbit RJ45 Transceiver die Finger verbrennen. Oder Switche, welche direkt 10Gbit/RJ45 haben, wo die Buchsen über ein Wärmeleitpad mit dem Blechgehäuse des Switches Kontakt haben. Das ist nur eine uralte Resterampe der Industrie die bei dir daheim entsorgt wird.
Das sieht man selbst mit Glasfaser an dem Roundup von STH wer die echten Billigheimer sind und wer moderne Komponenten/Designs nimmt.

Das mag früher im RZ egal gewesen sein, aber ich selbst will sowas 2024 nicht zuhause haben. Ich rüste nicht von 1Gbit auf eine uralte Technik "auf".
"Bahnbrechende 10 Gbit/s", "Neue Ära des Netzwerkzugangs." (über 10Gbit RJ45, Zyxel) :fresse2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Haushalten real unterhalb des Promillenbereich installiert sind.
1. Was interessiert mich, ob die anderen 10g haben oder brauchen?
2. Was gehts dich an, ob ich das brauch oder nicht? Solltest dich mal beim Finanzamt oder irgend einem Ministerium bewerben, wenn du den Leuten gern erklärst, was sie brauchen.
Der gesamte Rest weiß nichtmal, daß LAN mehr als nur eine Geschwindigkeit hat (und Ethernet heißt...)
Der Rest kauft auch um 300€ nen Laptop.
Das mag früher im RZ egal gewesen sein, aber ich selbst will sowas 2024 nicht zuhause haben. Ich rüste nicht von 1Gbit auf eine uralte Technik "auf".
"Bahnbrechende 10 Gbit/s", "Neue Ära des Netzwerkzugangs." (über 10Gbit RJ45, Zyxel) :fresse2:
Na dann geh doch einfach in einen 1git ober 100mbit Thread?
 
Warum du der Meinung bist, der Text hätte etwas gegen deine Meinung... Wahrscheinlich Strahlungsschäden durch die anderen Stimmungsmacher. Hast du keinen eigenen Kopf? Eigentlich ging es mir eh wieder nur um 10Gbit über KUPFER.
Hinter 10Gbit LWL bin ich ja selbst her. Der Thread heißt ja auch Homenetzwerk. Meinungen über die Verbreitung beim Homenetzwerk und 10Gbit wären also auch allgemein zulässig. Es geht halt um den Massenmarkt, was Switche angeht. Sonst kauf dir doch einfach einen aktuellen ProCurve und fertig :sneaky:

Geht aber alles eh nur ohne Strahlungsschäden. Deren Häufigkeit deutet aber mittlerweile, daß man sich ruhig eine andere Ecke suchen sollte um weiter zu kommen.
administrator.de scheint z.B. beim Thema "daheim" Netzwerk völlig normal zu sein. Sind ja auch nur Fachleute die das Thema pragmatisch angehen. Und vom Umgang her auch völlig erwachsen.

Von daher... Strahlt ihr mal weiter. Bin raus. Ciao :-)
 
Ich nutze hier auch den ein oder anderen 10G Kupfer link zu Hause. Ich weiß nicht was daran schlimm ist.
Manchmal sind eben die Gegebenheiten vor Ort wie sie sind. Ist doch cool dass man fuer nen schmalen Taler mittlerweile 10G per Kupfer zu Hause realisieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Von daher... Strahlt ihr mal weiter. Bin raus. Ciao :-)
IMG_4202.jpeg

Dieses Jahr kommen auch noch weitere Lowpower 2.5GBase-T Web Managed Switche mit 2x SFP+ auf den Markt:

Mal schauen wo die preislich liegen, und ob die Chinesen das Webinterface vermurksen.
Gut ist aber, das dort im Gegensatz zu den aktuellen 2.5G Chinaböllern nur 1 Switchchip verbaut ist, keine Frankensteinlösung mit 2 Realteks.
 
PS:
Hej Jungs ich hab ich mich ggf. auch falsch erklärt. Den einen also zum Abschied noch:

Abseits dessen, daß ein 10Gbit Port in Kupfer fast das Dreifache dessen zieht was ein LWL sich genehmigt, ist mir das natürlich völlig egal wer sich welchen Transceiver wo reinschiebt. (wenn nicht hätte pwnbert natürlich Recht). Das kann wem das alles egal ist auch einer mit RJ45 sein. Mir geht es um die WAHL. Es ist zugegeben nicht uneigennützig :sneaky:

Wenn die Strahlungsdosis der Kundschaft nämlich die kritische Masse übersteigt, dann verkauft sich so ein Mumpitz wie der 106XT. Oder ähnliches, bei den üblichen Verdächtigen. Die Hersteller denken dann, genau so wird das vom Markt angenommen. Und dann kommt auch nichts weiteres gescheites, mit eben SFP+. Also eben solche Plattformen wie der Horaco ZX-SWTG124AS.

Wobei der MaxLinear auch toll ist. Weiß nur grad nicht, ob das eine Platformpräsi ist oder die das selbst verkaufen werden. Für Managed Switche fand ich da noch (?) keine Downloads. Sonst aber toll. Auf jeden Fall.
Wobei der fette Kühlkörper und "low power"... STH wird es bestimmt mal testen :sneaky:

Ok. Adios.
 
Dieses Jahr kommen auch noch weitere Lowpower 2.5GBase-T Web Managed Switche mit 2x SFP+ auf den Markt:

MaxLinear schrieb was von Production Start in Q1/2024, denke zur nächsten Computex im Juni tröpfeln dann die ersten über Aliexpress rein.

Gut ist aber, das dort im Gegensatz zu den aktuellen 2.5G Chinaböllern nur 1 Switchchip verbaut ist, keine Frankensteinlösung mit 2 Realteks.

Das wird hoffentlich sowohl die Switches billiger als auch stromsparender machen. Bleibt spannender im "Edge-Switch" Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich ging es mir eh wieder nur um 10Gbit über KUPFER.
Ja und? Was ist dran schlecht?

10Gbit Kupfer bekommt man an manchen Mainboards zumindest Onboard (siehe schlechte PCIe Erweiterbarkeit der meisten aktuellen Systeme) und man kann vorhandene Kabel weiterverwenden.
Nicht jeder legt Glasfaser gratis. In manchen Fällen wäre das zusätzliche Verlegen von Glasfaser einfach ein hoher Kostenaufwand, nicht nur Material, sondern auch die Arbeitszeit, wenn nicht in Eigenregie gemacht.
Allgemein ist man deutlich flexibler damit, weil die meisten der "herkömmlichen" Komponenten funktionieren (RJ45).

Es ist eine Option, die nicht komplett ohne Sinn und Nutzen ist.
Ich sag ja nicht, dass 10 GbE irgendwie besser als LWL wäre, aber es hat nunmal eine Pluspunkte, wodurch es unterm Strich das besser geeignete System sein kann.
 
Und son Raid Z1 aus 4 davon ist auch schneller als eine SATA-SSD :d... also nxi 2.5Gbit.
1708927705955.png

4x 6TB WD Red im Z1....
Bin schon froh get das über die 10gbit Leitung und nicht die 2x1gbit vom Mainboard.

Wobei ich mir da nicht mal ganz sicher bin ob das NAS das limit ist oder die QVO SSD xD
1708927926957.png



Aber für direkt kopien von nvme zu nvme im NAS bin ich schon froh über den 10gbit anschluss.
 
Kannst ja mal schauen, wie schnell das Zeug Resilverring macht im Test ...
Ich hatte das mal mit Consolenbefehlen getestet und vorab 0+1 Daten auf das Raid geschrieben.
Mega!


Hier 4x10TB HGST Helium Platten im Z1 ;)
 
4x 6TB WD Red im Z1....
Bin schon froh get das über die 10gbit Leitung und nicht die 2x1gbit vom Mainboard.
Ja aber dabei sind die Platten noch recht lahme Platten.
4x 20TB WD Ultrastar schaffen ca. 500 mb/s (im Schnitt), so 450-550 schwankt das in etwa...

Ich hätte so auf 300mb/s geschätzt, und daher aufs vernünftigere 2.5G gesetzt... jetzt juckt micht mich das 10g die ganze Zeit in den Fingern...
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh