Aktuelles

[Übersicht] AMD AM4 Mainboards - News, Specs, Reviews & Bilder (X370, B350, A320)

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.600
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Die Sache ist halt: gibt man jetzt für 3600er Zettis 50€ mehr aus als für 3200er? Weil wenn die 3600 möglich sind, wird das Ryzen boosten, oder? Macht im Moment alles keinen Sinn außer zu warten?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.077
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Wenn du nicht einfach irgendwelche Trident Z sondern ähnliche Modelle vergleichst, dann liegen zwischen den DDR4-3200 CL14 und DDR4-3600 CL16 Varianten nur 10 bis 20 Euro. Zeitweise war das 3600er Kit sogar günstiger und besser verfügbar, weshalb einige nicht nur hier im Forum zum höher getakteten Kit gegriffen haben (und dieses @ DDR4-3200 CL14 betreiben).
 

Mmichel

Active member
Mitglied seit
22.06.2005
Beiträge
5.749
Wie Emy das schon sagt abwarten...., ist die vernünftigste Option.
 
H

HW-Mann

Guest
Dann kauft doch einfach den billigsten 2400er Ram aus der QVL erstmal, baut euer System und dann kauft später guten Ram nach.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.600
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Bin doch nicht bekloppt :d den Mist kriegst du nie wieder los...
 

Pillendreher

Member
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
440
Was ist denn "das Schlimmste", was im moment beim RAM-Kauf passieren kann? Ich hab von ein paar Leuten gelesen, die Probleme hatten, ihr System überhaupt zum Laufen zu bekommen (wobei da wohl nicht klar zu sein scheint, ob dies am RAM oder an sonstigen Problemen liegt), aber davon abgesehen würde sich das Problem doch (im Moment) nur darauf beschränken, dass man das Ganze nicht mit den gewünschten Geschwindigkeiten zum Laufen bringen könnte/würde, korrekt?
 
H

HW-Mann

Guest
Das Problem ist eher, dass die Board schonmal mit irgendwelchem Ram liefen - muss ja zum finalen Test oder beim Händler, wenn er dir direkt das neuste UEFI aufspielt gratis. Also der Shop wo ich gekauft hab, hat als Service direkt die neuste UEFI Version aufgespielt und das Board nochmal getestet auf Funktion. ( Nehm ich dankend an so einen tollen Service! )

Wenn man das Brett bekommt sollte man IMMER ein CMOS Reset machen bei Ryzen. Dann die richtigen Ramslots benutzen und es läuft auch.
 
H

HW-Mann

Guest
Das ist die Frage.

Kanns mir gut vorstellen, da mein System mit meinem Ram auch erstmal nicht hochfuhr und nachm Reset alles ging. Der Händler hatte eben anderen Ram drin.

Eventuell kanns ja sein, dass auch ein Hersteller mal verpeilt das UEFI zu resetten oder was auch immer.

Für mich allerdings eher in Betracht zu ziehen, das 95% der Ryzenkäufer nicht wissen, dass der Bootvorgang auch bis zum UEFI mit 20-30s schon lange dauert und die denken dann, dass die Kiste net geht und starten mehrmals neu, machen CMOS clear etc. !
 

Pillendreher

Member
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
440
20-30 Sekunden?! Das ist ja so langsam wie mein Satelliten-Receiver?! Was ist denn da los? Normal ist das bei W10 (ich habe immer noch W7 laufen...) und den neueren Platformen aber nicht, oder?
 
H

HW-Mann

Guest
Nee normal nicht, aber AM4 hat das Manko aktuell, dass der Boot lange dauert.
 

Pillendreher

Member
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
440
Ah dann ist ja gut. Dann bleibt einem hinsichtlich RAM-Suche wohl nichts anderes übrig, als in Foren zu recherchieren und einfach mal zuzuschlagen, in der Hoffnung, dass es am Ende auch mit der gewünschten Geschwindigkeit klappt.
 

Simaryp

Active member
Mitglied seit
19.05.2007
Beiträge
2.072
Gibt es eigentlich schon weitere News zu einem ITX Mainboard? Vom Biostar habe ich schon gelesen, aber wann das raus kommt weis wohl auch noch keiner.
Hatte ein paar posts vorher ein paar "exklusive" news.

MITX von Asrock wird es wohl auch als X370 und B350 geben, aber wohl erst ab Juli.
Biostar wird wohl erst Ende April, Anfang Mai. Hätte ich nicht gedacht. Die müssten ja bestimmt schon in der Produktion sein. Das einzige was da etwas ärgerlich ist, dass Bluetooth fehlt. Hätte gerne nen Controller direkt ohne extra Dongle betrieben. Ich hoffe bloß, dass das Board an sich gut wird. Habe das bei den ganzen anderen Boards nicht so verfolgt, weil die eh nicht in Frage kamen, aber so am Rande habe ich mitbekommen, dass da einiges schief gelaufen ist bisher.

Naja, auch wenns ärgerlich ist, die zwei, drei Wochen werde ich jetzt wohl auch noch ohne PC überleben, um nicht doch ein Intel System zu kaufen.
 
C

c137

Guest
Das perfekte Board gibt es nicht, aber je nach dem wie deine Anforderungen aussehen, kann man dir eventuell trotzdem ein zwei Modelle empfehlen.
Für einen 1700X, sollte um die 150€ liegen. ATX, viel USB hinten ist gut, M.2 PCIe 3.0 x4 muss sein, ansonsten mindestens 4 SATA, ALC1220 oder besser, etwas OC sollte schon gehen...
Momentan favorisiere ich das Asus Prime X370-Pro.

Danke!
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.077
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Wenn du das ASUS Prime X370-Pro als die offensichtliche Wahl sowieso schon favorisierst, dann schau mal im entsprechenden Sammelthread vorbei. Sonst sind im Startbeitrag auch zahlreiche Tests dazu verlinkt.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.600
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Gehe ich richtig der Annahme, dass das X370 Crosshair aktuell die beste Wahl ist?
 
C

c137

Guest
Hab ich auch so verstanden. Sind mir aber zu teuer :d

@emissary42: Yo, mach ich eh.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.600
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Welches hat die besseren VRMs?
 
C

c137

Guest
Die Oberklasse für's Übertakten stellen aktuell klar das ROG Crosshair VI Hero von ASUS und ASRocks X370 Taichi bzw. Fatal1ty X370 Professional Gaming dar.
Ein Sieger zwischen diesen beiden lässt sich aus einer VRM Tabelle nicht ausmachen. Die verbauten NexFETs sind identisch, beide Controller entstammen der digitalen Sorte, wobei gemunkelt wird, dass unter dem eigenen Label von ASUS nichts anderes steckt, als was auf den ASRock Platinen ungelabelt verbaut ist.
Selbst wenn man ASUS zu Gute schreiben will, dass diese den Effzienz-Sweetspot der FETs mit ihrem Phasensetup besser treffen mögen, gleicht ASRock mit dem theoretischen Vorteil aus, durch zwei native Phasen mehr schneller auf impulsartige Lastwechsel reagieren zu können.
Entscheiden werden hier also eher UEFI und Qualitätsstreuung.
Siehe AM4 VRM-Liste: [Übersicht] AM4 Mainboard VRM Liste
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.600
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Dann wird es das Asus - danke :)
 
H

HW-Mann

Guest
Welches hat die besseren VRMs?
Das Taichi - auch in Sachen Kühlung. Das Crosshair direkt dahinter / wenn nicht sogar gleich auf.

Laut Tests ist das Taichi da besser gestellt, aber bei dem OC-Spielraum für Ryzen ist das sicher egal, welches der Top-Boards man nimmt.
 

ich71092

Member
Mitglied seit
22.07.2010
Beiträge
783
Ist das C6H immer noch das einzige, mit am3 Bohrungen ?
Eig ist mir das ja zu teuer, aber wenn ich zu den 150€ boards nochmal 80-100€ für nen neuen wasserkühler(mein supreme hf ist nicht am4 kompatibel) dazurechne komm ich fast aufs gleiche raus .... :/
 

Powl

Active member
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.036
Ist das C6H immer noch das einzige, mit am3 Bohrungen ?
Eig ist mir das ja zu teuer, aber wenn ich zu den 150€ boards nochmal 80-100€ für nen neuen wasserkühler(mein supreme hf ist nicht am4 kompatibel) dazurechne komm ich fast aufs gleiche raus .... :/
ja ist es. Gibts für deinen kühler kein am4 bracket zum nachkaufen?
 

OT71

Active member
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
6.195
das bis jetzt bei nur einem Board (Asrock) P-STATE OC möglich ist, ist auch unbefriedigend....bei meinem Asus wird durch die offeset Einstellung zwar die Spannung gesenkt, aber nicht der takt.

Tool wie K10stat gibts ja auch nicht....

Edit:
ok, gibt doch mehr Boards....
Wäre nett wenn der ein oder andere ne Info dazu geben könnte...
 
Zuletzt bearbeitet:

ich71092

Member
Mitglied seit
22.07.2010
Beiträge
783
Gibts für deinen kühler kein am4 bracket zum nachkaufen?
Leider nicht, erst für Supremacy evo.....
Wobei ich grad gesehen habe, dass der zwischen 60-80 je nach Ausführung kostet, weniger als gedacht.


Gibts denn inzwischen mal Infos, wann weitere Boards kommen ? Die Auswahl ist ja nicht so verlockend.
Derzeit tendiere ich nämlich zum C6H, kühler behalten, dazu 1700x,g.Skill Ripjaws V 3200 und samsung 960 evo m.2
 
Oben Unten