Seite 141 von 142 ErsteErste ... 41 91 131 137 138 139 140 141 142 LetzteLetzte
Ergebnis 3.501 bis 3.525 von 3545
  1. #3501
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.649


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • iGPU
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Na zur 218J merkst du einen Unterschied. Gigabit (1GBps) zu Thunderbolt (40 GBps).


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #3502
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Das hängt doch davon ab was Du damit machst, vor allem woher die Daten denn kommen bzw. wo sie dann gespeichert werden. Wenn Du die Daten von dem lahmen NAS auf die externe SSD speichern willst, dann langweilt sich selbst die T5, wenn sie von einer internen SATA SSD kommen, dann kannst Du die T5 damit wahrscheinlich auslasten, da beide etwa gleich schnell sein dürften, kommen sie von einer internen NVMe SSDs die wirklich schnell ist, so wäre die X5 dann wahrscheinlich schon deutlich schneller, zumindest solange sie nicht zu warm wird. Und vergiss nicht das die angegeben Transferraten das Maximum sind, in der Praxis bremsen da diverse Dinge von der Verwaltung des Filesystems über ggf. vorhandene Verschlüsselung per SW bis zum Virenfinder.

  4. #3503
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    2.714


    Standard

    inaja ich würde die rohdaten gerne auf der externen speichern und in fcp x bearbeiten. will halt net dass dann alles ruckelt, aber was ich so lesse sollte die t5 reichen, oder? imac hat ne eigene nvme ssd

  5. #3504
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.649


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • iGPU
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Hat der iMac nicht nur ne PCIe SSD?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

  6. #3505
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Eine NVMe SSD ist immer auch eine PCIe SSD, denn eine Anbindung über PCIe ist Voraussetzung um das NVMe Protokoll überhaupt nutzen zu können. Umgekehrt muss aber nicht jede PCIe SSD auch eine NVMe SSD sein, denn es gibt auch Modelle wie z.B. die Plextor M6e, Samsung XP941 oder Kingston HyperX Predator die das AHCI Protokoll verwenden, aber bei den aktuellen PCIe SSDs dürfte NVMe dominieren.

  7. #3506
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    473


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z97 Extreme4
      • CPU:
      • 4790K
      • RAM:
      • 32GB
      • Grafik:
      • Palit GTX1070 Gamerock Premium
      • Storage:
      • 512GB NVMe + 1TB SSD
      • Monitor:
      • Asus 27" 1440p
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Acer Aspire Nitro VN7
      • Handy:
      • iPhone7plus 256GB

    Standard

    Zitat Zitat von Luis942 Beitrag anzeigen
    In der 2cm.mp4a ist es deutlich zu hören.
    Ich habe heute eine zweite WD80EZAZ in einer mybook probegehört, die machte die gleichen Geräusche.
    CPU 4790K, GPU Palit GTX1070 Gamerock, RAM 32GB, Asrock Z97 Extreme4, Win10, 1TB NVMe, 2TB SSD, Asus 27" 1440p [email protected]

  8. #3507
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.649


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • iGPU
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Holt wo ist denn bei den Seagate Ironwolf Platten zu finden, welche mit Helium Füllung geliefert werden? Im Datenblatt finde ich nichts dazu!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

  9. #3508
    Matrose Avatar von Monami
    Registriert seit
    24.02.2013
    Beiträge
    5


    Standard

    Hallöchen,

    auch ich benötige eine neue HDD und weiß nicht recht welche ich nehmen soll. Daher bitte ich euch um Rat.

    Bei der Kapazität dachte ich an 4 TiB. Es sollen ausschließlich große Dateien darauf archiviert werden, auf welche nur gelegentlich zugegriffen wird. Die Platte wird täglich durchschnittlich 4-5 Stunden "mitlaufen". Dennoch möchte ich keine Energie"spar"-Features wie IntelliPark o.ä -außer sie lassen sich definitiv deaktivieren so wie es bei meiner WD noch möglich war.
    Soll nicht heißen dass es keine "Eco" Platte sein darf. Gerne sogar. Ich mag halt nur solche "Geplante Obsoleszenz-Features" nicht.
    Preisvorstellung? Puh, keine Ahnung.Halt was man so ausgeben muss. 100-120€

    Ach so, wie schaut es denn mit der Sektorengröße bei aktuellen HDDs aus? Werde die Platte unter Win8 oder höher nutzen. Da braucht's doch keine 512e mehr, oder?

    Falls ich noch eine Angabe vergessen habe, fragt einfach.
    Jeder möchte die Menschheit verändern, aber keiner fängt bei sich selbst an!

  10. #3509
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Swp2000, die Frage stellt sich doch nur bei den 8TB, von denen es ja zwei gibt. Um zu sehen welche Heliumfüllung hat, schaut man einfach auf die Idle Leistungsaufnahme. Laut diesem Datenblatt hat die ST8000VN0022 7,2W genau wie die 6TB und 7TB (die ja bekanntlich kein Helium haben), während die ST8000VN0004 4,42W hat, genau wie die ST10000VN0004 (10TB) die ja mit Helium gefüllt ist. In diesem neuere Datenblatt ist eine ST10000VN0008 10TB die mit 5W im Idle angegeben ist, die ST8000VN0022 hat demnach 7,6W und die weiterhin 7,2W.

    Bei welchem konkreten Modell steltl sich Dir denn die Frage ob sie mit Helium gefüllt ist?

    Monami, "Geplante Obsoleszenz-Features" ist ein gehässiges Wort, diese Features wie das Parken der Köpfe sind zum Energiesparen, die Welt verlangt und die Eisbären danken es. Die geplante Nutzungsdauer von HDDs beträgt üblicherweise 5 Jahre, meiste halten sie auch länger, aber nur wenn man sie nicht außerhalb der Spezifikationen betreibt, denn dann erreichen sie selbst die 5 Jahre oft nicht.

    512e ist Standard, die 512n Platten sind so gut wie ausgestorben und 4kn gibt es nur bei teuren Enterprisemodellen, da muss man aber dann schauen ob die ganze Hardware dies auch unterstützt. Außerdem bringen 4kn Platten keine Vorteile die für Heimanwender relevant sind.

  11. #3510
    Admiral Avatar von Madnex
    Registriert seit
    10.05.2001
    Ort
    Forumdeluxx
    Beiträge
    12.227


    Standard

    @swp2000
    Schau mal hier: klick!

    Scroll ganz runter. Dort findest du einen Screenshot einer E-Mail von Seagate, in der genannt wird, bei welcher Serie ab wann die Heliumfüllung eingesetzt wird.

  12. #3511
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.649


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • iGPU
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Es geht mir nicht um eine bestimmte Größe, dachte nur das man diese Angabe transparent im Datenblatt aufführt.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

  13. #3512
    Matrose Avatar von Monami
    Registriert seit
    24.02.2013
    Beiträge
    5


    Standard

    @Holt: Ich finde "geplante Obsoleszens Features trifft es bestens. Im Falle von Intelli Park sind die durch die Garantie gedeckten LCC bereits nach spätestens 3 Monaten erreicht und knallen lustig weiter in die Höhe. Aber vllt habe ich auch nur nicht die versteckte Ironie von dir entdeckt -wie auch den Zynismus im Falle des Energiesparens.
    Welchen Vorteil bringt deiner Meinung nach erzwungene 512B Sektoren im Gegensatz zu nativen 4kB ?
    Jeder möchte die Menschheit verändern, aber keiner fängt bei sich selbst an!

  14. #3513
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Swp2000, auch wenn Seagate im Vergleich zu WD und Toshiba geradezu transparent ist und viel besser über seine Produkte informiert, so muss man leider bestimmte Informationen wie die über SMR oder Heliumfüllung indirekt aufgrund anderer Angaben ableiten.

    Monami, die Green hatten einen kurzen Timeout von ich meine 8s für den Unload, aber erstens sind die Green auch nicht für den Dauerbetrieb gedacht und gemacht, zweitens muss dann auch noch regelmäßig ein Zugriff erfolgen (dafür reicht ein Tool welches z.B. die Temperatur über die S.M.A.R.T. Werte ausliest) und dies auch noch in einem Rhythmus der nur etwas aber nicht zu weil über 8s liegt. Außerdem hat WD dies meines Wissens nach inzwischen auch geändert, ich meine auf 300s und die meisten Platten halten weit mehr als die spezifizierten 300.000 oder 600.000 Load-Unload Zyklen aus, ich habe schon welche mit fast 3 Millionen gesehen, die keinerlei Probleme gemacht haben.

  15. #3514
    Matrose Avatar von Monami
    Registriert seit
    24.02.2013
    Beiträge
    5


    Standard

    Hm, sind meine Ansprüche zu speziell und nicht machbar, oder wieso mag keiner eine Empfehlung geben?
    Jeder möchte die Menschheit verändern, aber keiner fängt bei sich selbst an!

  16. #3515
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Die Hersteller dokumentieren ihre Produkte leider nicht so ausführlich als das man sagen könnte welche der 4TB Platte keine solchen "Geplante Obsoleszenz-Features" hätte, wie Du die Energiesparfunktionen nennst, nach welcher Zeit sie ggf. die Köpfe parken würde oder ob man ggf. durch Einstellungen / Tools etwas umstellen kann. IntelliPark ist ja auch nichts als der Unload Zustand und den haben heutzutage (fast?) alle HDDs, bei älteren WD konnte man dies teils mit dem Tool WDIDLE3 einstellen, früher auch ganz deaktivieren und später dann noch auf maximal 300s, was reichen sollte damit die 300.000 oder 600.000 spezifizieren Load-Unload Zyklen innerhalb der 5 Jahre geplanter Nutzungsdauer nicht überschritten werden. Bei anderen Platten kann man dies über APM einstellen, muss die Einstellung aber jedesmal wiederholen wenn die Platte stromlos war und immer mehr der neuen Platten unterstützen kein APM mehr.

  17. #3516
    Matrose
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    7


    Standard

    Welche Platte empfehlt ihr für ein NAS? WD Red oder die Ironwolf?

  18. #3517
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Beide sind für NAS geeignet, um eine konkrete Empfehlung zu geben, müsste man mehr Informationen haben wie vor allem die Kapazität, wie viele Platte in welcher RAID Konfiguration verbaut werden sollen und welche Prioritäten Du hast.

  19. #3518
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.649


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • iGPU
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Nachdem wir neulich bzgl. Heliumfüllung bei den Platten gesprochen haben, wird es nun akut.
    Ich benötige 3x8TB für ein NAS. Hier nun die Frage, haben die 8TB von WD auch Helium? Soweit ich gesehen habe ist es bei Seagate ohne Helium?!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

  20. #3519
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Früher hatten alle 8TB von WD auch eine Heliumfüllung, aber es gibt seit einiger Zeit neben der WD80EFZX aus 2016 auch die WD80EFAX und laut dem Datenblatt ist die gegenüber der WD100EFAX 10TB die laut Geizhals mit Helium gefüllt ist, im Idle lauter und braucht im Idle mit 5,3W zu 2,8W auch deutlich mehr Strom, dürfte also nicht mit Helium gefüllt sein. Auch die Bilder bei Geizhals zeigen das typische Gehäuse der Modelle ohne Helium, aber auf die Bilder kann man sich ja ebenso wie auf die technischen Daten nicht wirklich verlassen.

    Willst Du nun eine Platte mit oder eine ohne Heliumfüllung?

  21. #3520
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.649


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • iGPU
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Wenn dann mit gerade wegen Stromverbrauch.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

  22. #3521
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Dann solltest Du 10TB HDDs nehmen, denn die beiden günstigsten 8TB haben keine Heliumfüllung, die alte Red 8TB WD80EFZX mit Helium ist aber inzwischen ungefähr so teuer wie die IronWolf 10TB oder auch die Red 10TB, die dafür noch 2TB mehr Kapazität bieten. Zwischen den beiden solltest Du neben dem Stromverbrauch auch die UBER beachten, denn ich vermute die drei sollen im RAID 5 arbeiten und da macht es bei 10TB einen gewaltigen Unterschied ob de UBER 1:10^14 wie bei der Red oder 1:10^15 wie bei der IronWolf ist. Theoretisch beträgt damit nämlich die Chance auf ein erfolgreiches Rebuild bei der Red nicht einmal 3%, während es bei der IronWolf über 84% sind.

    Eine UBER von 1:10^15 haben bei WD die Re/Gold/Ultrastar und die Purple 10TB und 12TB mit 7200rpm, wobei die 10TB mit 7200rpm mit 5,2W im Idle nur 0,2W mehr als die mit 5400rpm braucht. Die 2,8W im Idle die Geizhals für die WD100EFAX angibt, scheinen mir daher unrealistisch. Leider habe ich keinen Review gefunden der dies genau nachgemessen hat. Bei Tweaktown wurde nur die Leistungsaufnahme unter Last ermittelt, die 1,5W unter der der alten Red 8TB lag und bei Aphnetworks nur die des ganzen NAS im Idle, wo die Leistungsaufnahme dann mit 10W um 1W unter der mit den alten Red 8TB oder der IronWolf 10TB lag. Dies ist weniger als die über 2,2W zwischen den 5W der IronWolf 10TB und den 2,8W die WD für die Red 10TB vermeldet.

    Die alte Red 8TB WD80EFZX ist im Idle mit 5,2W angegeben, während die Purple 8TB WD80PURZ (beide mit Helium) mit 5,7W ein halbes Watt mehr hat, was an zusätzlicher Elektronik wie Vibrationssensoren oder der FW (die diese ggf. im Idle deaktiviert) liegen kann. Die 10TB Purple WD100PURZ mit 5400rpm ist mit 5W im Idle angegeben, also 0,7W weniger als bei der 8TB und ich vermute die Red 10TB dürfte real eine Leistungsaufnahme von so 4,5W haben, was dann wieder ein halbes Watt unter der Purple wäre, die der Red ja extrem ähnlich ist. Die 2,8W sind vermutlich nur mit einer besonderen Energiespareinstellung zu erzielen und da ist die Frage ob das eigene System diese unterstützt und welche Nachteile (ähnlich wie damals der Grüne Tod der Green wegen zu vieler Load Unload Zyklen) damit ggf. verbunden sind.

    Realistisch solltest Du Dich zwischen der IronWolf 10TB ab 296€ mit der besseren UBER (aber ein RAID ersetzt trotzdem niemals die Backups!) oder der Red 10TB ab 313€ mit vermutlich 0,5W weniger Idle Leistungsaufnahme aber der schlechteren UBER entscheiden. Bei 3 Platten sind 0,5W pro Platte im Dauerbetrieb etwa 13kWh pro Jahr, bei 30ct/kWh also keine 4€ pro Jahr, die 50€ Mehrpreis der Red wirst Du über die Stromkosten erst in über 12 Jahren rausholen, nur dürften die Platten kaum so lange halten, sind HDDs doch in aller Regel nur auf eine Nutzungsdauer von 5 Jahren ausgelegt. Damit ist die IronWolf 10TB dann eigentlich die beste Wahl, beachte aber das die seitlich keine mittleren Befetigungslöscher / -gewinde haben.

  23. #3522
    Oberbootsmann Avatar von Firebl
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    965


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC
      • CPU:
      • Intel Core i5-9600k
      • Systemname:
      • FF-Corp
      • Kühlung:
      • Watercool HKIII + Airplex 1800
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 1000D
      • RAM:
      • Patriot Viper RGB 3200MHz CL16
      • Grafik:
      • MSI 980TI Golden Edition
      • Storage:
      • BarraCuda SSD 500GB, BarraCuda Pro 12TB&14TB
      • Monitor:
      • 2x DELL u2410
      • Netzwerk:
      • zu viele :D
      • Sound:
      • Logitech Z680 / Sennheiser HDR130
      • Netzteil:
      • Corsair RM1000i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • MX1000,MX518,G7,G700,G700s
      • Notebook:
      • HP ZBOOK 15 G1 / HP Elitebook 8540w / HP Probook 4510s / Fujitsu Siemens Amilo Pro 3205
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 60D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    Ich habe jetzt seit 14 Monaten vier Heliumfestplatten im dauerlauf und es gibt keine Probleme.

    Holt die ST10000VN0008 hat wieder sechs Löcher! Die alte ST10000VN0004 hatte nur vier. Seit dem die 14er auf dem Markt sind gibts von allen alten 10/12ern neue Revisionen mit geänderten Gehäusen.
    Geändert von Firebl (11.02.19 um 21:37 Uhr)

    DELL PowerEdge T330 Intel Xeon E3-1270v6 32GB ECC RAM PERC H330 4x12TB Seagate IronWolf Pro & 14TB Seagate SkyHawk AI als Backup
    Synology DS218+ 2x14TB Seagate IronWolf
    Meine Reviews

  24. #3523
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    17.242


    Standard

    Firebl, danke für den Hinweis, dies war mir entfallen oder entgangen.

  25. #3524
    Oberbootsmann Avatar von Firebl
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    965


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC
      • CPU:
      • Intel Core i5-9600k
      • Systemname:
      • FF-Corp
      • Kühlung:
      • Watercool HKIII + Airplex 1800
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 1000D
      • RAM:
      • Patriot Viper RGB 3200MHz CL16
      • Grafik:
      • MSI 980TI Golden Edition
      • Storage:
      • BarraCuda SSD 500GB, BarraCuda Pro 12TB&14TB
      • Monitor:
      • 2x DELL u2410
      • Netzwerk:
      • zu viele :D
      • Sound:
      • Logitech Z680 / Sennheiser HDR130
      • Netzteil:
      • Corsair RM1000i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • MX1000,MX518,G7,G700,G700s
      • Notebook:
      • HP ZBOOK 15 G1 / HP Elitebook 8540w / HP Probook 4510s / Fujitsu Siemens Amilo Pro 3205
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 60D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    Kein Problem. Gerade bei solchen Sachen könnte das Marketing etwas mehr dafür werben.

    DELL PowerEdge T330 Intel Xeon E3-1270v6 32GB ECC RAM PERC H330 4x12TB Seagate IronWolf Pro & 14TB Seagate SkyHawk AI als Backup
    Synology DS218+ 2x14TB Seagate IronWolf
    Meine Reviews

  26. #3525
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.649


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • iGPU
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Zu den 10TB Platten, ersetzt die Ultrastar bei WD die Gold/RE Serie, sehe ich das richtig?

    Die neuen Ultrastar HC 600 haben nun SMR was fürs NAS nicht ideal ist was ich so laienhaft aufgeschnappt habe?

    Bevor ich nun eine 10TB Red für 313€ kaufe, könnte ich ja auch eine 10TB Gold nehmen die nun das gleiche kostet laut geizhals wie die Red.
    Würdest du generell eine Helium gefüllte Platte empfehlen?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •