Seite 1 von 25 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 616
  1. #1
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard RAM-Disk / Ramdisk : Programme und Benchwerte

    Da ich seit kurzem 24 GB RAM zur Verfügung habe, möchte ich eine RAM-Disk nutzen
    z.B. für die Temp-Ordner, Packer & Videobearbeitung.

    Jetzt habe ich mir einige Programme kurz angeschaut und mit CrystalDiskMark 3.0.1
    gemessen - die Ergebnisse sind z.T. recht unterschiedlich!

    Link zum Testprogramm:
    CrystalDiskMark - Software - Crystal Dew World

    Hier gibt es übrigens auch eine Liste mit Programmen und Bench-Werten:
    12 RAM Disk Software Benchmarked for Fastest Read and Write Speed | Raymond.CC Blog

    noch ein paar Benches:
    http://www.madshrimps.be/vbulletin/f...-speeds-69781/


    Hier nun meine Benches, die sicherlich auch Forum übergreifend interessant sein dürften.
    (Test-System: siehe Signatur)

    Dataram RAMDisk Free:
    RAMDisk - Software - Server Memory Products & Services - Dataram

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 4.383 | 5.242
    512K 2.636 | 3.292
    4K 358,7 | 279,9
    4KQD32 878,8 | 671,9

    Gleiche Software anderer Name:
    ATI Radeon Ramdisk
    http://www.radeonmemory.com/software_4.0.php

    ImDisk Virtual Disk Driver (Freeware!)
    Tools and utilities for Windows

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 3.401 | 3.909
    512K 3.604 | 4.593
    4K 437,4 | 368,9
    4KQD32 1.097 | 735,7

    Config-Guide:
    http://forums.guru3d.com/showthread.php?t=356046

    ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk
    ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 640,4 | 824,7
    512K 648 | 776,7
    4K 237 | 202,0
    4KQD32 335,1 | 318,8

    SuperSpeed RamDisk Plus 11.5
    RamDisk - Microsoft Certified Software

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 3.276 | 3.671
    512K 3.766 | 4.262
    4K 345,9 | 266,4
    4KQD32 765,4 | 511,3

    QSoft Ramdisk / RAMDisk "Enterprise"
    RAMDisk for Windows 2000 / XP / Server 2003 / Vista / PE
    wohl jetzt hier zu erreichen:
    http://ramdisk.tekcities.com/RAMDisk/ramdriv.htm

    Neuer Name: WinRamTech Ramdisk
    http://winramtech.hostei.com/RAMDriv/

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 2.782 | 2.576
    512K 1.981 | 1.954
    4K 600,1 | 337,3
    4KQD32 506,0 | 275,6

    VSuite Ramdisk
    Romex Software - VSuite Ramdisk, Speed Up Your Computer

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 2.941 | 3.350
    512K 2.524 | 3.186
    4K 305,0 | 229,9
    4KQD32 743,0 | 505,2

    StarWind Virtual RAM Drive Emulator
    Virtual RAM Drive Emulator

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 4.180 | 5.236
    512K 4.146 | 5.207
    4K 443,3 | 365,3
    4KQD32 900,3 | 651,6

    Softperfect RAM Disk
    High-performance RAM Disk for Windows

    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 4.467 | 4.877
    512K 4.880 | 5.346
    4K 445,6 | 351,9
    4KQD32 1.023 | 687,5

    Primo Ramdisk (VSuite Ramdisk II)
    http://www.romexsoftware.com/en-us/p...isk/index.html

    (Direct-IO Disk)
    Read MB/s | Write MB/s
    Seq 4.686 | 5.686
    512K 3.948 | 4.569
    4K 1.204 | 804,3
    4KQD32 1.031 | 785,1

    GiliSoft RAMDisk
    http://www.gilisoft.com/product-ramdisk.htm

    keine Benches von mir!
    https://www.hardwareluxx.de/community...l#post17995082


    OSFMount
    http://www.osforensics.com/tools/mount-disk-images.html

    Es gibt eine kostenlose Version und eine für $499,-



    ========== Hier Benches von meinem Zweit-PC: ==========

    System:
    Intel DP67BG, 2500K @Stock, 16GB DDR1866 G.Skill


    Primo:
    (Direct-IO Disk)


    Softperfect:


    Superspeed:



    Wenn Ihr bestimmte Erfahrungen gemacht habt, oder was besonders empfehlen könnt - oder einfach erzählen wollt wofür Ihr eine RAM-Disk nutzt. Immer her mit der Info!
    Geändert von Tenchi Muyo (27.10.13 um 22:25 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  2. Die folgenden 15 User sagten Danke an Tenchi Muyo für diesen nützlichen Post:

    !!_He-Man_!! (09.12.11), bawder (22.01.12), coldheart (29.11.11), cypher_botox (03.07.13), doubleclutch (22.11.11), drmaniac (10.03.12), Grummel (24.11.11), Hellbilly (29.11.11), madaal (09.05.13), rayray (01.01.12), Ricci1 (09.02.13), Ronny180 (17.03.12), shorty71 (21.01.12), x4u (12.06.12), XTaZY (24.12.11)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard

    Meine Meinung (anhand der Ersteindrücke - bis jetzt):

    * Dataram RAMDisk Free

    Dürfte das bekannteste "gesponserte" Programm sein. 4GB Speicher sind mit der kostenlosen Version möglich.
    Für $15,- gibt es mehr Speicher.

    Für den Einstieg die Materie sicherlich eines der einfachsten Programme.

    * ImDisk Virtual Disk Driver

    Freeware und trotzdem sehr schnell! Oberfläche "ok" wer höhere Ansprüche stellt muss evtl. mit Scripten arbeiten.
    Vom Komfort her gibt es besseres, trotzdem * beide Daumen * hoch!

    * SuperSpeed RamDisk Plus 11.5

    Das professionelle und teuerste Programm bis zu $ 99,- (zumindest möchte es das sein, so wie die Webseite es suggeriert).
    Lizenz ist an Computer ID gebunden.


    * ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk
    * Romex VSuite Ramdisk

    Beides optisch ansprechende Ramdisks, wobei erste wirklich langsam ist zu den Mitbewerbern (zumindest auf meinem 980X System).

    * Softperfect RAM Disk

    Macht direkt einen super Eindruck!
    Gute Werte und gute Oberfläche - würde schon fast von einem Geheimtip sprechen (muss sich aber noch im Langzeittest beweisen).
    Kostet $29 - sieht zuerst nur nach Zahlung mit KK aus - aber im Warenkorb funktioniert auch Paypal.

    Edit: hier gibt es 50% Rabatt

    http://www.bitsdujour.com/software/s...fect-ram-disk/

    Coupon: BDJDAILY1

    hab ich jetzt gekauft ca. €11,-

    Wer die Ramdisk beim starten "laden" und beim runterfahren "sichern" möchte, sollte dies bitte anhand der Demo prüfen!
    Bei mir dauert dass relativ lange, habe ich erst nach dem Kauf festgestellt.

    Ich sag mal als Richtwert:

    Dataram RAMDisk Free ist nicht unbedingt schneller, aber
    SuperSpeed RamDisk Plus 11.5 - macht dieses laden/sichern - sehr schnell (was evtl. nur mit meinen System zu tun hat).
    Geändert von Tenchi Muyo (10.12.11 um 17:30 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  5. #3
    PowerShellAdmin
    Guest

    Standard

    bringen Ramdisks heute noch was - in verbindung mit ssds ?

    Hatte früher beim CoreI7 4 GB Ramdisk, da hatte ich Firefox und den Tempordner abgelegt und man hat es schon gemerkt->Reboot bereinigt einen außerdem vom Dreck.

    Überlege mir hier das wieder einzurichten (16GB langweilen sich ja).

  6. #4
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard

    Hi!

    Vermutlich nicht mehr so viel wie früher zu HDD Zeiten,

    aber es geht ja auch darum auch die SSD's zu "entlasten".

    Die gesamte Temp-Ordner Geschichte könnte man auf eine Ramdisk auslagern,
    die beim starten von Windows geöffnet wird und beim herunterfahren wieder gesichert wird.

    Für Packer nutze ich möglichst auch keine Temp-Ordner auf der SSD.
    Filme rendern - auf SSD? Nein.

    Ich weiß jetzt nicht wie sehr (die aktuelle version von) Minecraft z.B. die SSD belastet,
    daß war in alten Versionen noch viel heftiger.

    Also habe ich einfach Sun's Java auf die Ramdisk installiert und Minecraft ebenfalls auf die Ramdisk umgelinkt.

    Ich finde schon das MC deutlich flüssiger läuft.

    Denke auf langsameren Systemen wäre der Vorteil wesentlich größer.

    Auf einem MacMini läuft MC wirklich "öde",
    evtl. könnte man auch hier was deutlich beschleunigen - gerade weil es sich eben um Java handelt - was ja nicht gerade DAS Optimum ist.

    Mein Idee ist: man könnnte ein gesamtes Crysis I in die Ramdisk installieren,
    daß würde sich beim Benchen doch sicherlich bemerkbar machen.

    Ich wollte das übrigens mit Shogun 2 versuchen, (wer die Ladezeiten kennt weiß warum) - leider brauch ich über 20.000MB - da ist leider "too much".


    Was mir jetzt so nach ein paar Tagen aufgefallen ist,
    Ramdisk machen kann jeder.

    Aber dieses mounten beim booten und herunterfahren ist wohl doch sehr unterschiedlich "gut" programmiert.

    Bei Softperfect RAM Disk dauert es relativ lange bis das LW gemountet ist,
    ebenso beim herunterfahren.


    Als ich das mit Dataram RAMDisk Free testen wollte habe ich mir glatt mein Windows zerschossen!
    Das hatte aber was mit snapman.sys zu tun ist Acronis True Image zuzuordnen.
    Also unklar WO jetzt genau der Fehler lag.

    Am unauffälligsten verhielt sich das teuerste Programm im Test.
    Wobei ich jetzt nur die drei Programme getestet habe (bzgl. auto-mounten beim starten von win und unmounten beim herunterfahren).


    Edit:

    hier mal ein Video zu Gotic 3 in einer Ramdisk:


    http://www.youtube.com/watch?v=1pIWLBpcHic
    Geändert von Tenchi Muyo (29.11.11 um 22:43 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  7. #5
    Korvettenkapitän Avatar von Grummel
    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    2.479


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI 785GM-E65
      • CPU:
      • Phenom II 960T / 1600T
      • Kühlung:
      • Z600, LiqPro, ScythePWM
      • Gehäuse:
      • Asgard, gedämmt (w/ BeQuiet)
      • RAM:
      • 8 GB Teamgroup, CL8
      • Grafik:
      • HIS HD7770 iCooler
      • Storage:
      • 128GB Samsung 830 SSD, 2 TB WD20EARS
      • Monitor:
      • Samsung 2333T @Inline 5 Achsen Monitorarm
      • Netzwerk:
      • TP-Link PCIe WLAN w/ 8dbi Ant.
      • Sound:
      • Realtek 889, Nubert CM-1 Aktiv-LS
      • Netzteil:
      • Seasonic 330W w/140mm NB PK3

    Standard

    Ich nutze unter Win XP 32-bit die Gavotte Ramdisk (Freeware). 5 GB Ramdisk - funktioniert gut.

    Ich habe alle meine Temp Verzeichnisse (von Windows und von sonst. Programmen) und meine pagefile.sys dorthin ausgelagert (Als Pagefile reichen zu 99,9% der Zeit 256 MB - jetzt habe ich 512 MB eingestellt und das reicht immer - falls es nicht reichen sollte, würde sich Windows melden und die Pagefile vergrößern).

    Insb. nutze ich die Ramdisk als Verzeichnis für mein DVB-T Timeshift und als Downloadverzeichnis für meinen Onlinevideorekorder. Dessen Files kommen veschlüsselt und ich lasse sie dann erst beim Entschlüsseln auf die HDD schreiben.

    Zur Zeit habe ich auch noch meinen Firefox Profilordner auf der Ramdisk liegen, werde das aber wohl wieder ändern, weil es keinen großen Unterschied macht, ob der Profilordner auf der Ramdisk oder auf der SSD liegt. Ich hatte auch schon mal den gesamten Firefox in der Ramdisk - das macht aber auch keinen großen Unterschied zur SSD und verzögert nur den Start und das Runterfahren.

    So sieht die Performance aus:


    Das ist mit den obigen Werten aber vermutlich nicht so ganz vergleichbar, da AMD Systeme wohl immer etwas langsamer bei den Übertragungsraten sind.

    Dies Programm könnte in diesem Zusammenhang auch interessant sein. Es ist zwar keine Ramdisk aber eine Art Ramzwischenspeicher:

    https://www.hardwareluxx.de/community...ol-781027.html

    In dem Thread hatte ich mal eine Testserie durchgeführt:

    Zitat Zitat von Grummel Beitrag anzeigen
    Ich habe dazu eine ganze Videoschnitt Testserie mit verschiedenen Einstellungen durchgeführt.

    Und zwar habe ich eine knapp 1 GB Fernsehaufzeichnung genommen und mittels V-Dub Anfang und Ende sowie drei Reklameunterbrechungen rausgeschnitten. Die geschnittene Datei ist ca. 750 GB groß.

    Das dauerte über mein (langsames) Datengrab als Quell- und Ziellaufwerk bisher geschlagene 86 Sekunden.

    Nun habe ich nur den L1-Cache aktiviert (256 MB / 120 Sekunden) und konnte die Dauer des Schnitts damit auf 82 Sekunden reduzieren.

    Dann habe ich zu dem L1-Cache den L2-Cache (2000 MB) aktiveirt und konnte die Dauer des Schnitts weiter auf 78 Sekunden reduzieren.

    Dann habe ich den L1-Cache erhöht auf 768 MB und konnte die Dauer des Schnitt nun auf 63 Sekunden reduzieren.

    Ein ordentlicher L1-Cache scheint also den größten Nutzen zu bringen.

    Und zum Vergleich - und weil der letzte Messwert purer PC-Geek-Porn ist - noch Werte komplett ohne Cache aber mit Ramdisk.

    Wenn ich die langsame HDD nur als Quelllaufwerk benutze und die Ramdisk als Ziellaufwerk erhalte ich eine Dauer von 38 Sekunden.

    Und der Oberhammer, wie gesagt reiner PC-Geek-Porn, Quell- und Ziellaufwerk sind die Ramdisk: 4 Sekunden. 4 Sekunden für den kompletten Schnitt. Hossa!

    Nur bringen die 4 Sekunden im real life natürlich nichts, da man ja erst einmal die Datei in die Ramdisk verschieben müsste und wieder aus ihr rausschieben müsste. Aber der letzte Wert hat mir zumindest gezeigt, dass ich wohl keinen x6 brauche, um meinen Videoschnitt zu beschleunigen...
    Geändert von Grummel (24.11.11 um 14:16 Uhr)
    Hexa-Core @X4 1,2-4,0 Ghz (0,73-1,27v) - HD7770 - 8 GB RAM - 128 GB SSD (Win 7) - 2 TB HDD - WLAN - 80+ NT
    Stromverbrauch Long Idle: 39W, Idle: 47W und 23" PVA TFT (@120 cd/m2): 24 W
    1. Platz SuperPi 1M [email protected]ühlung: 15,241s @ 4,5 Ghz (1,45v)

  8. #6
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard

    @Grummel, danke für Deinen Post!

    Gavotte Ramdisk hatte ich auch noch gefunden,
    leider läuft es ja nicht unter Windows 7 64Bit ^^

    Für xp User sicherlich prüfenswert!
    Geändert von Tenchi Muyo (24.11.11 um 15:36 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  9. #7
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard

    Hier mal ein gutes(!) Tutorial von der Gamestar, wie man den Firefox auf die Ramdisk umstellt:

    Hardware: Volle Power mit RAM-Disk - Arbeitsspeicher als Festplatte bei GameStar.de

    Funktioniert problemlos.

    ================================================== =================================================


    Hier (m)ein kurzes Tutorial wie man Minecraft auf die Ramdisk (die beim runterfahren gesichert wird) bekommt:

    1. Sun's Java auf Z:\Java installieren (Z: ist meine Ramdisk).

    2. Minecraft wie gehabt installieren

    3. den Inhalt im Ordner C:\Users\"Name"\AppData\Roaming\.minecraft - löschen bzw. sichern.
    Der .minecraft Ordner selber soll aber bestehen bleiben!

    4. Tool Symbolic Link Creator downloaden:

    http://code.google.com/p/symlinker/

    http://www.softpedia.com/progDownloa...ad-154632.html

    5. Tool als Admin starten!

    6. Daten wie hier im Bsp. eingeben:



    7. "Create Link" anklicken

    8. wenn ihr auf Laufwerk C:\Users\"Name"\AppData\Roaming\.minecraft - geht müsste jetzt der Ordner ".minecraft" eine Linkverküpfung enthalten (kleiner Pfeil auf dem Ordner Symbol).

    9. wenn ihr jetzt Minecraft installiert, landen alle Daten auf Eure Ramdisk in den von Euch gewünschten Ziel-Ordner.

    10. nach wunsch könnt Ihr natürlich euren alten Ordner umkopieren oder Eure Savegames hineinkopieren

    11. fertig!
    Geändert von Tenchi Muyo (28.02.12 um 15:33 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  10. #8
    Bootsmann
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    516


    Standard

    CrystalDiskMark scheint mir nicht die richtige Software zu sein, um Ramdisks zu benchen. Sie benutzt bei mir lediglich einen Kern statt vieren (bzw. 8 durch HT), lastet diesen aber voll aus. Daß die Benchmarkgeschwindigkeiten von CrystalDiskMark aber von der CPU abhängen belegen die folgenden beiden Screenshots:

    RAM: DDR3-1600

    CPU: 2600K @ 4GHz:

    Primo Ramdisk (Nachfolger der Primo VSuite; zu finden über deren Forum)





    CPU: 2600K @ 1,5GHz:

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #9
    Flottillenadmiral Avatar von Neurosphere
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    4.311


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • Core i7 3930K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • HAF-X
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws
      • Grafik:
      • EVGA Geforce GTX 580 3GB @EKWB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB + 2xSpinPoint F1 DT 250 GB
      • Monitor:
      • 22" LG
      • Netzteil:
      • SilverStone ST85F-P 850W

    Standard

    Die Werte oben erscheinen mir auch viel zu wenig. Ich habe damals mit Dataram eins erstellt und auch mit Crystal gemessen und kam auf wesentlich höhere Werte.

  12. #10
    Bootsmann
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    516


    Standard

    Absolut. DDR3 1600 Speicher schafft 12800MByte/s. Abzüglich eines großzügig bemessenen Overheads müßten immer noch mindestens 10 Gigabyte pro Sekunde drin sein.

    Aber selbst um die 6GByte/s zu erreichen brauchen SSDs noch Generationen, von der SATA Schnittstelle ganz zu schweigen.

    Eine Ramdisk macht sich trotz allen oben geschilderten Probleme positiv bemerkbar. Je nachdem wie schlecht bzw. gut ein Spiel seine eigenen Daten cachen kann, macht sich das vorherige Kopieren dieses Spiels in die Ramdisk nach zwei bis fünf Ladebildschirmen zeitlich bezahlt. Aus spielerischer und technischer Sicht praktisch sogar sofort, denn es entfallen Nachladeruckler bzw. das Umschalten auf höher aufgelöste Texturen. Was dann natürlich besonders brutal auffällt ist, wenn in MMOs z.B. der Server schlecht programmiert oder eingerichtet ist und mit dem Bereitstellen von Arealen länger braucht als der Client mit seinen Vorbereitungen. Aber damit kann ich leben



    Noch was Generelles zum Thema Ramdisks:

    Arbeitsspeicher ist ein knappes Gut, deshalb sollte der Platz in der Ramdisk so effizient wie möglich genutzt werden. Daher bietet es sich an, NTFS als Dateisystem zu verwenden und die Datenträgerkompression einzuschalten. Sie bringt nicht immer was, aber ich hatte schon Grenzfälle, wo die Datenträgerkompression den Unterschied gemacht hat zwischen "paßt nicht" und "paßt haarscharf".

    Eine Datei wird von der NTFS Datenträgerkompression erst dann zu komprimieren versucht, wenn sie komplett auf die Platte kopiert wurde (in unserem Fall die Ramdisk). Windows mag irgendwann melden, daß nicht mehr genügend Platz auf der Ramdisk frei ist. Laßt diesen Dialog einfach auf dem Desktop stehen und brecht nicht ab. Wenn sich die bereits in die Ramdisk kopierten Dateien komprimieren lassen stehen die Chancen gut, daß nach ein paar Sekunden wieder genug Platz frei ist. Windows 7 setzt den Kopiervorgang dann automatisch fort.
    Geändert von Hellbilly (29.11.11 um 14:27 Uhr)

  13. #11
    Kapitän zur See Avatar von xxthebestionxx
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.150


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z370 K6
      • CPU:
      • Intel 8700K @ 5,2Ghz
      • Systemname:
      • XxTheBestionxX
      • Kühlung:
      • Silver Arrow @ 3x140mm
      • Gehäuse:
      • Nanoxia DS6 + Window @ 8x140mm
      • RAM:
      • GSkill 16GB 4000Mhz CL16
      • Grafik:
      • Gainward GTX 1070 2150/4610Mhz
      • Storage:
      • Sam SSD 1TB/Sam SSD 500GB/ 10TB WD Red/Div.4,75TB
      • Monitor:
      • Acer Predator Z35 35Zoll, 200Hz, Gsync
      • Netzwerk:
      • Telekom 25 Mbit
      • Sound:
      • Logitech G933
      • Netzteil:
      • Be Quiet! Dark Power P11 1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro. 64Bit
      • Sonstiges:
      • Maus: Logitech G700S |Mauspad: Razor Vespula |Tastatur: Logitech K800 Wireless
      • Handy:
      • Elephone S8 6Zoll 64GB

    Standard

    @Techni
    "ls ich das mit Dataram RAMDisk Free testen wollte habe ich mir glatt mein Windows zerschossen!
    Das hatte aber was mit snapman.sys zu tun ist Acronis True Image zuzuordnen.
    Also unklar WO jetzt genau der Fehler lag.!"

    Das Problem hatte ich auch aber das liegt an dem Scheiss Acronis und das Netz ist voll davon. Bin jetzt von Acronis weg und es läuft alles 1a. ich habe firefox, temp, picasa, paint.net, winamp mit großer musiksammlung als paylist in der ramdisk. firefox komplett mit profil das liegt normal immer noch auf c:!

    habe eine 2gb ramdisk die noch zu 1,5gb leer ist. lasse beim runterfahren alles sichern und beim hochfahren weider reinladen.
    Geändert von xxthebestionxx (29.11.11 um 14:19 Uhr)
    Mein Heimkino
    PC: Systeminfo
    Home Cinema: TV/Beamer: BENQ W1070+ @ 120 Zoll / Schlafzimmer TV: Philips 55 Zoll 4K |Player: LG BP 420 & Xbox 360 HD-DVD Laufwerk |AVR: Yamaha RX-A3030 | Endstufe: The T.Amp TA2400MK-X @ 2 x 1260Watt 4Ohm |Front: Nubert Nubox 681 Black & Black + ATM Modul |Center: Nubert Nubox CS-411 Black & Black |Rear: Nubert Nubox 511 Black & Black |Sub: 2x Nubert AW-880 Black + Antimode 8033C + In Akustik Schockabsorber + 4cm Galaxy Granitplatte|Headset: Astro A50 Wireless |Soundprozessor: DSPeaker AntiMode 8033C |Videoprozessor: DarbeeVision Darblet DVP 5000 |FB: Logitech Harmony Touch

  14. #12
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard

    @xxthebestionxx

    Nutze seit zig Jahren diverse True Image Versionen, noch nie gab es Probleme.
    Hattest Du da auch eine Ramdisk am laufen?


    @Hellbilly
    Dann hätte ich mal Shogun 2 in eine komprimierte NTFS Ramdisk kopieren sollen,
    vielleicht wäre ich da mit 20.000 MB RAM ausgekommen

    Aber das Game ist für sowas dann doch zu groß!

    Zur Zeit habe ich eine 14 Tage Demo von SuperSpeed RamDisk Plus 11.5 installiert.
    Ich muss ehrlich sagen: das Teil arbeitet absolut zuverlässig!

    Hatte mit anderen Ramdisk schon einige Bluescreens gesehen.
    Bei dem ist es völlig egal ob man in den Standby geht - oder der Rechner einfach mal eben herunterfährt obwohl noch zig Programme geöffnet sind.

    Gerade das laden meiner 6GB Ramdisk fällt beim starten kaum auf, sowie das herunterfahren (sichern der Ramdisk),
    gehen wirklich flott - bei anderen dauert es "gefühlte" 5 Minuten.

    Zu meinen Bench Werten:

    ich denke mal es dürfte ja bekannt sein, daß der 980X etwas gemütlicher zugange geht und man nicht so eine Mem-Performance erreicht wie z.B. mit Sandy-Bridge.
    Aber man sieht auch gut, wie die Software darauf Einfluss nehmen kann.

    Momentan wäre SuperSpeed RamDisk Plus 11.5, mein Programm der Wahl,
    allerdings stört der Preis von 99$ mit einem aktuellen Umrechnungkurs von 1,2xx - Coupon Codes gibt es leider nicht,
    einzig ein Christmas Sale wäre denkbar - günstiger an das Programm zu kommen.

    Dazu kommt ja noch die Einschränkung, dass man es nur an einen Computer (per Computername) binden kann.


    @Hellbilly
    Hattest Du die Primo Ramdisk mal länger getestet?

    Hatte die zwar auch mal gefunden, mich aber gewundert warum Romex gleich 2 Ramdisk auf der Seite verkaufen!?


    Edit:
    Primo Ramdisk (VSuite Ramdisk II)
    Benches oben mit aufgeführt.
    Geändert von Tenchi Muyo (29.11.11 um 19:52 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  15. #13
    Banned
    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    2.024


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Evga SR-2
      • CPU:
      • Xeon 5650 x2
      • Kühlung:
      • CM 240 Pro 2x
      • Gehäuse:
      • Lian Li
      • RAM:
      • 24 Gb DDR3
      • Grafik:
      • Evga GTX SL!
      • Storage:
      • 2x 0,5Tb + SSD 0,5Tb
      • Monitor:
      • 27" LED Samsung
      • Netzwerk:
      • ob
      • Sound:
      • ob
      • Netzteil:
      • Antec 850 Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 + 7
      • Handy:
      • Samsung

    Standard

    Womit ich auch wieder die Frage zur Auslagerungsdatei aufgreife, einige lagern die in die RamDisk aus, aber kann man die nich ganz abschalten ab 8GB Ram ? lg

  16. #14
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard

    @coldheart

    Ich weiß jetzt nicht ob ich richtig informiert bin,
    aber was ich so gelesen habe macht es keinen Sinn, die Auslagerungsdatei in die Ramdisk zu verschieben.

    Ganz abschalten geht auch nicht, weil (wenige) Programme, dann nicht funktionieren.

    Aber die Frage ob eine Auslagerungsdatei in der Ramdisk Sinn macht,
    sollten wir hier am besten mal klären
    Geändert von Tenchi Muyo (29.11.11 um 20:17 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  17. #15
    Bootsmann
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    516


    Standard

    Im Forum dort ist zu lesen, daß die VSuite von der Primo Ramdisk ersetzt werden soll. Sie haben das bloß noch nicht auf ihrer Seite veröffentlicht, weil sie gleich von Anfang an eine komplette, gut laufende Produktpalette zur Verfügung stellen wollen. Da aber auf Primo Ramdisk Server zur Zeit noch gewartet werden muß, gibt es "offiziell" noch gar nichts. Es lassen sich die Primo Ramdisks aber mit Lizenzen der VSuite Gegenstücke weiterenutzen.

    An Ramdisks habe ich die von QSoft ausprobiert, mehrere Versionen Primos und jetzt gerade dank Dir die Softperfect, die ich mir auch gleich gekauft habe. EUR 11,50 oder wieviel das waren für die für mich schnellste Ramdisk waren wirklich ein Nobrainer.

    Habe im letzten halben Jahr im Wechsel verschiedene Ramdisks getestet, aber abgesemmelt oder sich irgendwie seltsam verhalten hat sich nie eine. Die QSoft ist höchstens in der Einrichtung etwas pingelig. Hab 16GB RAM und eine 10GB Ramdisk (ab morgen 24GB Ramdisk). Möglicherweise ist das für die QSoft etwas zu knapp, oder sie findet nicht genug zusammenhängenden Speicher oder was weiß ich, aber wenn man nicht ständig an der Größe der Ramdisk fummelt, kann man mit dem einen Neustart nach ihrer Einrichtung gut leben. Zumal sie für Privatnutzer kostenlos ist und nur regelmäßig erneuert werden muß. Sie hat ein eingebautes Verfallsdatum.

    Worauf ich mal gespannt bin ist die Primo Ramdisk Server im "Overlapped IO" Modus. Das brachte mir mit der VSuite Server in einigen Teilbereichen des Benchmarks deutliche Performanceschübe.

    Ob eine Ramdisk oder das RAM (also die Hardware selbst) die Daten sicher hält, läßt sich auch ganz einfach durch Prüfsummen herausfinden. Vor dem Kopieren in die Ramdisk einfach Prüfsummen von allen zu kopierenden Dateien anfertigen, dann die Dateien in die Ramdisk kopieren und ein paar Stunden später gegenchecken. Via Hashcheck Shell Extension geht das ganz simpel.
    Geändert von Hellbilly (29.11.11 um 20:36 Uhr)

  18. #16
    Kapitän zur See Avatar von Tigerfox
    Registriert seit
    29.08.2006
    Ort
    Bad Bentheim
    Beiträge
    3.112


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z87X-UD3H
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • THermalright HR-02 Macho Rev.B
      • Gehäuse:
      • Lancool K9X
      • RAM:
      • 2x8GB G.Skill DDR3-2800
      • Grafik:
      • Gigabyte Geforce GTX670OC 2GB
      • Storage:
      • Corsair Performance Pro 128GB, WD40EZRX+2xWD30EZRX
      • Monitor:
      • Dell U2410 A04
      • Netzwerk:
      • 1x GB-LAN i217-V
      • Sound:
      • SB X-Fi Elite Pro
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power E9-CM
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha a5000
      • Handy:
      • Sony Xperia V

    Standard

    Ohne das jetzt genau belegen zu können, meine ich mal gelesen zu haben, dass Windows auch bei Unmengen an vorhandem RAM noch die Pagefile benutzt, so dass man mit deren Verlagerung auf die RAM-Disk quasi die Windows-Speicherverwaltung austrickst. Das liegt sicher auch daran, dass Windows in der Pagefile Daten wesentlich länger vorhält als im RAM.
    Suche: Lian-Li T-LM24B-2/LM25B-1; DDR3 2-4x8GB Kit TridentX DDR3-2800/2933 von G.Skill

  19. #17
    Kapitän zur See Avatar von Russkij
    Registriert seit
    07.04.2008
    Beiträge
    3.355


    Standard

    ich benutze zur zeit noch Hdd in Raid 0,
    habe überlegt für 30€ noch 8 GB zusätzlich zu holen (8 habe ich schon)
    und dann ca 10 GB als Ram zu nutzen, würde es was bringen als Temp ordner oder so was?

  20. #18
    Bootsmann
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    516


    Standard

    Ehrlich gesagt halte ich nicht viel davon, eine schöne schnelle Ramdisk für temporäre Dateien zu verwenden. Man kauft sich ja auch nicht einen Ferrari, um Zementsäcke aus dem Baumarkt zur Baustelle zu bringen. Lieber die Anwendung, auf der längere Zeit der Fokus liegt, reinkopieren, hat man mehr Speed von.

    Und falls es nicht für die komplette Anwendung reicht, kann man auch nur Teile davon in die Ramdisk auslagern und per Hard Link wieder in den Ursprungsordner zurücklinken. Beispielsweise nur die Texturen eines MMOs in die Ramdisk packen. Das bringt auch schon mehr Leistung als so ein Temp Ordner.
    Geändert von Hellbilly (29.11.11 um 21:51 Uhr)

  21. #19
    Kapitän zur See Avatar von Tenchi Muyo
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.085
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage II Extreme
      • CPU:
      • Intel i7-980X 3,33GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Mega Shadow
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A77FB
      • RAM:
      • F3-12800CL7T2-12GBPI [email protected],5V
      • Grafik:
      • MSI GTX480
      • Storage:
      • Intel X25-E 64GB & X25-M 80GB & 3x300GB WD Raptor
      • Monitor:
      • Eizo Foris FX2431
      • Netzwerk:
      • Intel PRO/1000 PT
      • Sound:
      • Bose Companion 5
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 7 Ultimate 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G5 & G15

    Standard

    @Hellbilly

    nutzt Du "sichern" beim runterfahren und "laden" der Softperfect Ramdisk?

    Bei mir dauert es "relativ" lange für 6GB (ähnlich Dataram RAMDisk Free), hatte ich vorhergend auch schon gepostet - habe es jetzt oben im Angebot als Info ergänzt.



    Danke für den Hinweis auf die Primo Ramdisk!
    Auf jedem Fall auch einer der interessanten Kandidaten, wenn die Zuverlässigkeit (vom Speed passt es ja) stimmt.
    Geändert von Tenchi Muyo (29.11.11 um 22:22 Uhr)
    Intel Core i7-6950X @ Noctua NH-D15S | ASUS ROG Rampage V Edition 10 | MSI GTX 1080 Ti Lightning Z SLI | Kingston HyperX Savage DIMM Kit 128GB, DDR4-2666, CL15 | Samsung SSD 960 PRO 2TB | 2x Samsung SSD 840 PRO (512GB) + 2x Samsung SSD 830 (512GB) | 3x600GB WD6000HLHX VelociRaptor | Plextor PX-L890SA | Corsair AX1500i Titanium | Lian Li TYR PC-X2000F @bequiet Silentwings USC | Eizo FlexScan SX2762W | Bose Companion 5 | Kyocera FS-4020DN

  22. #20
    Bootsmann
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    516


    Standard

    Nee, nutze ich nicht. Hab aber im Forum bei denen gelesen daß das zur Zeit ein Problem ist, welches sie fixen wollen. Fragt sich nur, wann das ist.

    Alternativ könnte man sich dazu selber was schreiben. Es gibt ja über die Kommandozeile bedienbare Imaging Tools. Dazu ein Script schreiben und bei Start bzw Runterfahren mitlaufen lassen.

  23. #21
    Kapitän zur See Avatar von xxthebestionxx
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.150


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z370 K6
      • CPU:
      • Intel 8700K @ 5,2Ghz
      • Systemname:
      • XxTheBestionxX
      • Kühlung:
      • Silver Arrow @ 3x140mm
      • Gehäuse:
      • Nanoxia DS6 + Window @ 8x140mm
      • RAM:
      • GSkill 16GB 4000Mhz CL16
      • Grafik:
      • Gainward GTX 1070 2150/4610Mhz
      • Storage:
      • Sam SSD 1TB/Sam SSD 500GB/ 10TB WD Red/Div.4,75TB
      • Monitor:
      • Acer Predator Z35 35Zoll, 200Hz, Gsync
      • Netzwerk:
      • Telekom 25 Mbit
      • Sound:
      • Logitech G933
      • Netzteil:
      • Be Quiet! Dark Power P11 1000W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro. 64Bit
      • Sonstiges:
      • Maus: Logitech G700S |Mauspad: Razor Vespula |Tastatur: Logitech K800 Wireless
      • Handy:
      • Elephone S8 6Zoll 64GB

    Standard

    habt ihr noch ideen was man in die ramdisk installieren kann was sich lohnt? wie gesagt habe 2gb ramdisk und nur 500mb belegt^^
    Mein Heimkino
    PC: Systeminfo
    Home Cinema: TV/Beamer: BENQ W1070+ @ 120 Zoll / Schlafzimmer TV: Philips 55 Zoll 4K |Player: LG BP 420 & Xbox 360 HD-DVD Laufwerk |AVR: Yamaha RX-A3030 | Endstufe: The T.Amp TA2400MK-X @ 2 x 1260Watt 4Ohm |Front: Nubert Nubox 681 Black & Black + ATM Modul |Center: Nubert Nubox CS-411 Black & Black |Rear: Nubert Nubox 511 Black & Black |Sub: 2x Nubert AW-880 Black + Antimode 8033C + In Akustik Schockabsorber + 4cm Galaxy Granitplatte|Headset: Astro A50 Wireless |Soundprozessor: DSPeaker AntiMode 8033C |Videoprozessor: DarbeeVision Darblet DVP 5000 |FB: Logitech Harmony Touch

  24. #22
    Banned
    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    2.024


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Evga SR-2
      • CPU:
      • Xeon 5650 x2
      • Kühlung:
      • CM 240 Pro 2x
      • Gehäuse:
      • Lian Li
      • RAM:
      • 24 Gb DDR3
      • Grafik:
      • Evga GTX SL!
      • Storage:
      • 2x 0,5Tb + SSD 0,5Tb
      • Monitor:
      • 27" LED Samsung
      • Netzwerk:
      • ob
      • Sound:
      • ob
      • Netzteil:
      • Antec 850 Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 + 7
      • Handy:
      • Samsung

    Standard

    wenn man die Auslagerungsdatei in die Ramdisk legt hat man ja alle Dateien die vom Sys gebraucht werden drinn, oder? Eventuell noch die Temps vom Browser ect. ? lg

  25. #23
    Bass! Avatar von Sushimaster
    Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    1.505


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z97 Extreme
      • CPU:
      • i5-4790K @4.6Ghz
      • Gehäuse:
      • NZXT Phantom 820
      • RAM:
      • 32GB DDR3-2133
      • Grafik:
      • Asus R9 380
      • Monitor:
      • AOC 144Hz Freesync
      • Sound:
      • SPL Crimson
      • Netzteil:
      • Corsair 650
      • Betriebssystem:
      • Win7 x64
      • Handy:
      • OPO

    Standard

    Ich hab mal in den Systemvariablen den %TEMP% Ordner in die Ramdisk gelegt... das hat bei einigen wenigen programmen dazu geführt, dass sie nicht mehr liefen und Fehler produziert haben. Aber hab auch mit einer mickrigen 1,5GB Ramdisk gearbeitet.

  26. #24
    Moderator Avatar von fdsonne
    Registriert seit
    08.08.2006
    Ort
    SN
    Beiträge
    33.924


    Standard

    Zum Thema Auslagerungsdatei... Ich würde die minimale Größe der Pagefile einfach auf nem Datenträger (HDD/SSD) fix einstellen. Somit umgeht man die Probleme einiger Programme aus dem Weg. Aber zwingt Windows selbst, möglichst viel im RAM zu behalten. Das macht aber nur Sinn, wenn der RAM groß genug ist.

    Meine Erfahrung zeigt mir, das selbst XP schon sich recht clever verhällt, wenn der RAM überdurchschnittlich stark überbucht ist. Es geht zwar alles grotten lahm, aber es schmiert nix ab. Die Auslagerungsdatei wird dann selbstständig vergrößert um mehr Platz zu haben.

    Das Umschieben der Auslagerungsdatei in ne RAM Disk macht in meinen Augen also wenig bis keinen Sinn. Denn den Platz den man dort verbrauchen würde, täte es viel besser als RAM zu nutzen. Der Speed der Auslagerungsdatei bringt erst dann spürbare Vorteile, wenn der RAM wirklich massiv überbucht wurde.
    Beispiel:
    Einmal sagen wir 12GB RAM, davon 4GB RAM Disk und ein 4GB Pagefile in der RAM Disk bleiben nutzbare 8GB RAM + Pagefile.
    Ein Tool bzw. die Summe mehrerer Tools würden erst den Speedvorteil erziehlen, wenn die 8GB nutzbaren RAM voll sind. Windows wird dann die Pagefile auch für Speicherzugriffe nutzen und bis 12GB Verbrauch noch sehr anständig laufen.
    Dem Gegenüber steht die Möglichkeit die vollen 12GB als RAM zu nutzen... Und beispielsweise das Pagefile auf 512MB zu begrenzen.
    So wird quasi alles im RAM behalten ohne den Umweg auf die Pagefile in der RAM Disk gehen zu müssen.


    Für Tempfiles/Caches oder weis der Teufel was, macht es hingegen schon viel mehr Sinn
    Man sollte halt verifizieren, wie groß man die RAM Disk legt. Ein in der Größe limitiertes TEMP Verzeichnis bringt einige Dreckeffekte mit, wenn der Platz voll ist. Schlecht programmierte Anwendungen werden unter Umständen dann gar abschmieren bzw. wenigstens nicht mehr sauber laufen. Weil niemand damit rechnet.
    Workstation: Core i7 [email protected]@1,[email protected] | Asus X99-E WS | 4x8GB Kingston HyperX Fury DDR4-2666 CL15 | 2x GeForce GTX [email protected] | ROG Xonar Phoebus | HPT RR2300 | SSD: 1x 250GB Evo 850; 1x240GB M500; HDD: 1x320GB; 1x2TB; 1x160GB; 4x1TB Raid5 | Corsair HX1000i | Win. 8.1 Prof. x64
    ESX Server: Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1220v3 | 4x4GB Samsung DDR3-1333 | Fujitsu MegaRaid D2516-D11 512MB | 2x500GB HDD Raid 1; 2x256GB MX100 Raid 1 | ESXi 5.5.0U2
    Fileserver: 2x Xeon 5160 | S5000PSL SATA | 8x4GB FB-Dimm DDR2-667 | AMD Radeon HD5870 1GB | HDD: 4x320GB SATA; 4x500GB SATA - je SW Raid 5 | PC Power & Cooling 500W | Win. Srv. 2012 R2 Std.
    Mobile: Sony Vaio VPCZ13V9E | Core i7 640M | 2x4GB DDR3-1600 | GeForce 330M | 4x64GB SSD | Win7 Prof.
    Tablet: MS Surface 2 Pro | Core i5 4200U | 8GB DDR3 RAM | 256GB SSD | Win. 8.1 Prof.

  27. #25
    Obergefreiter
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    94


    Standard

    Zum Thema Auslagerungsdatei...
    Also ich habe folgende Konfigurationen am Laufen:

    Internet-Rechner mit Athlon II / X3, 12GByte RAM, und 32Bit-OS.

    Das OS kann max. 3.5GByte nutzen. Der Rest ist als Ramdisk angelegt.
    Auf der Ramdisk liegen Browser-Cache, Temp-Ordner und Pagefile.sys.

    Vorteil aus meiner Sicht: Sollte tatsächlich mal Speicher ausgelagert werden
    müssen, dann geschieht das wesentlich schneller als wenn dafür eine Hard-
    disk verwendet werden müsste.

    Hat man eine SSD, so wird diese zumindest bei den Schreibzugriffen geschont,
    was der Lebensdauer entgegen kommen sollte.


    ibm9001
    _______________
    Daddelmaschine: [email protected],6Ghz @ Thermalright SI-120 // MSI P43T C51 // 8 GB DDR2 RAM (A-DATA VIESTA) // Sapphire [email protected][email protected]@1.1625V // DELL P2210 // SB Audigy 2 // Samsung 470 64GB SSD
    _______________
    Internet-Kiste: AMD Athlon II X3 435 @1.1675V (default 1.325V) + SCYTHE Big Shuriken // ASROCK A785GMH/128M // 12 GByte Ram // Dell UltraSharp 2007FP // Samsung 470 64GB SSD

Seite 1 von 25 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

LinkBacks (?)

  1. 31.03.13, 23:43
  2. 16.02.13, 20:05
  3. 07.10.12, 17:04
  4. 30.09.12, 20:10
  5. 02.07.12, 13:51
  6. 30.05.12, 19:49
  7. 18.04.12, 17:03
  8. 31.03.12, 11:11
  9. 28.03.12, 16:42
  10. 28.03.12, 00:58
  11. 27.03.12, 15:07
  12. 24.03.12, 01:01
  13. 08.02.12, 19:35
  14. 07.02.12, 11:34
  15. 07.01.12, 10:14
  16. 06.01.12, 00:42
  17. 22.11.11, 20:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •