Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 130
  1. #76
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Um mal beim Thema zu bleiben.

    Abgesehen davon, dass AVX512-Hardware sehr schnell sein kann, müssen der Käufer & Distributor auch noch darauf achten, dass für die entsprechende Software auch die richtige Hardware gekauft wird. Nur weil eine CPU AVX512 kann, heißt das noch lange nicht, dass sie auch AVX512 kann.

    Advanced Vector Extensions 512 (AVX-512) - x86 - WikiChip

    Unterschiedliche Chip-Generationen können unterschiedliche AVX512-Instruktionen. Das ist für die Käufer unglaublich nervig, weil Intel zwar "AVX512" auf die Verpackung schreiben kann, das eigentlich notwendige Featureset aber nur bei den noch teureren CPUs verfügbar ist.

    Zu diesem Übel kommt halt die massive Beschränkung beim Takt und die wenigen Anwendungen außerhalb HPC/HTC, die tatsächlich von AVX512 profitieren.

    Intel macht eben mit seinem zuletzt verbliebenen Steckenpferd Werbung: AVX. Aber wenn man das genauer hinterfragt, muss man erkennen, dass es nur ein Nischen-Beschleuniger ist. Es wird niemals so groß wie die alten SSE- und 3DNow!-Befehlssätze.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #77
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    377


    Standard

    Der Takt wäre jetzt nicht das groß Manko. Mit AVX512 ist man schon massiv schneller unterwegs. Nur habe ich privat keine Anwendung die mit AVX512 umgehen kann.
    Ausser Benchmarks wie Time Spy extreme und den CPU-Z benchmark kenne ich jetzt persönlich nichts

  4. #78
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    08.11.2015
    Beiträge
    1.042


    Standard

    Zitat Zitat von fortunes Beitrag anzeigen
    Um mal beim Thema zu bleiben.

    Abgesehen davon, dass AVX512-Hardware sehr schnell sein kann, müssen der Käufer & Distributor auch noch darauf achten, dass für die entsprechende Software auch die richtige Hardware gekauft wird. Nur weil eine CPU AVX512 kann, heißt das noch lange nicht, dass sie auch AVX512 kann.

    [url="https://en.wikichip.org/wiki/x86/avx-512"][...]
    ist doch egal.

    hauptsache holt kann seitenlan ueber das ueber-killer-feature AVX512 palavern.
    waehrend 16 cores vollkommen behindert sind, da ja nur wenige spiele davon profitieren.

    holt in a nutshell.

  5. #79
    The Saint Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    13.913


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Crosshair VIII Formula, x570
      • CPU:
      • AMD R9 3900x Zen2
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro H115i Platinum
      • Gehäuse:
      • Corsair 680X iCue
      • RAM:
      • Corsair Dominator Platinum
      • Grafik:
      • AMD Radeon7 by MSI
      • Storage:
      • Corsair MP600 PCIe Gen4
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Corsair AX 860i
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    16 Cores vollkommen behindert
    "Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!"
    Jason Nesmith, Commander NSEA Protector

    Verkaufe:
    Forum de Luxx
    Neu:
    [Sammelthread] Historischer Benchmark (Spiele) Teil I
    [Sammelthread] Benchmark (Spiele) Teil II

  6. #80
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    1.115


    Standard

    Seitenlang über Nichtigkeiten die nur 2% der User interessieren ist Holts Spezialität. Das hat er schon mit der AM4 300/400 Chipsatz Plattform gemacht. Da ging es darum, dass es ja so wichtig 2, oder auch unbedingt 3 PCI-E SSDs anschließen zu können, weil man bei 1151 dies kann. Auch wenn der Nutzen für derart viele PCI-E SSDs für 98% der Leute völlig bedeutungslos ist.
    Selbst das kleines Haar bei AMD, welches man mit dem Mikroskop suchen müsste, bläst Holt zum Elefanten auf, damit er seine Mission, AMD ist schlechter als Intel, über die Form der Debatte, dem Publikum ins Knie schrauben kann.
    i5 4670K . ASRock Z97 Anniversary. 2x 8GB Kit . INNO3D GTX 1070 Twin X2.
    AMD X4 760K (Richland) - Gigabyte FM2+ F2A88XN-WIFI - 8GB Kit DDR3 1600 - Geforce GT 710 - (Media PC)
    Auf Holts Liste zu sein, ist der Ritterschlag für kompetente Argumente. Danke Holt, du darfst mich jetzt Sir nennen.

  7. #81
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Zitat Zitat von DaHell63 Beitrag anzeigen
    Der Takt wäre jetzt nicht das groß Manko. Mit AVX512 ist man schon massiv schneller unterwegs.
    Doch, AVX512 ist bei einem normalen Server ein Problem.

    Wenn ich bspw. auf einer 24Kern-Xeon-Maschine 16 Kerne (32 Threads) für mich gebucht habe, und dort jetzt eine AVX512-Anwendung mit Vollast laufen lasse, gehen die restlichen 8 Kerne (16 Threads!) ebenfalls taktmäßig in die Knie. Und wenn da ein anderer seine VM drauf laufen hat, wird der sich bedanken.

    AVX512 macht nur bei einem unglaublich begrenzten Nutzerkreis Sinn. Deswegen ist Intels Argument der HPC/HTC-Rechenleistung unter AVX512 wirkungslos, weil das keinen interessiert. Und die 1% Kunden, die das tatsächlich brauchen, kaufen dann auch bei Intel. Aber das sind nur 1%.

    Die 1%, an denen sich Holt aufgeilt.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  8. #82
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    377


    Standard

    Ich geh jetzt mal von mir, als privat Anwender mit meinen 12 Kernen, aus. Da hätte ich nichts dagegen wenn man AVX512 für Videorendering im Consumerbereich einführen würde.
    Aber das wird es so schnell nicht geben.
    Im Time Spy extreme kann man ja anstatt AVX2 - sofern man Skylake-X besitzt - AVX512 einstellen. Da reichen mir @3.8GHz AVX512 um über 40% schneller zu sein als mit AVX2 @4.4GHz.

    Aber leider hat AVX512 momentan für mich NULL Relevanz. Es gibt einfach keine Anwendung die darauf zurückgreift.
    Geändert von DaHell63 (13.11.19 um 12:31 Uhr)

  9. #83
    Kapitän zur See Avatar von Jaimewolf3060
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    3.129


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Clevo N960TF@I7-8700
      • Photoequipment:
      • Nikon D3200
      • Handy:
      • iPhone 7/8

    Standard

    @fortunes
    Außer mag geht den Schritt weiter und erlaubt der CPU bestimmte Kerne mit normalen Speed zu laufen während andere AVX512 ausführen.
    AMDs Ansatz könnte durchaus in diese Richtung führen.

  10. #84
    thb
    thb ist offline
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    399


    Standard

    Bei der Videokonvertierung mit x265 und Handbrake kannst man beim Skylake-X über die einzelnen CPU-Takte erkennen, welche Kerne jeweils auf den AVX512-Offset runtertakten und welche mit dem (normalen) AVX Offset laufen.
    Bei einem i9-7940X @4.6GHz habe ich für den AVX Offset -4 und für AVX512 -8 eingestellt. Es werden dann nicht durchgängig jedoch wiederkehrend AVX512 Instruktionen aufgerufen, sodass einige Kerne auf 3.8GHz runtertakten.

  11. #85
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    01.04.2004
    Ort
    Zwischen Ring und Rhein
    Beiträge
    1.881


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X370 Prime Pro
      • CPU:
      • Ryzen 2600 @4Ghz
      • Systemname:
      • Hauptrechner
      • Kühlung:
      • Wakü (Mo-Ra 2)
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC7 SE III
      • RAM:
      • Samsung B-Die OEM ECC @ >=3200
      • Grafik:
      • Radeon RX 550
      • Storage:
      • 840 Pro 512GB
      • Monitor:
      • HP ZR24w
      • Sound:
      • Denon AVR 3311 + Klipsch RP Serie + R-110SW
      • Netzteil:
      • Bequiet SP 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Notebook:
      • HP 8470p
      • Handy:
      • Moto Z Play

    Standard

    Intel verkommt zum Running-Gag.
    Ryzen 2600 @ 4Ghz - Asus X370 Prime Pro - Samsung OEM B-DIE ECC @ >=3333Mhz

    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich, wenn man den Fanatismus bremsen kann.
    Manche sind Argumenten nicht zugänglich, Fanatiker muss man mit Katzenmist bewerfen.

  12. #86
    Kapitän zur See Avatar von Jaimewolf3060
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    3.129


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Clevo N960TF@I7-8700
      • Photoequipment:
      • Nikon D3200
      • Handy:
      • iPhone 7/8

    Standard

    @thb
    Also ist die Aussage von fortunes total falsch und Desinformation, dass die ganze CPU runter taktet.

  13. #87
    thb
    thb ist offline
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    399


    Standard

    Wenn alle Kerne AVX512 Instruktionen abarbeiten, takten auch alle Kerne herunter. Bei x265 habe ich dieses aber noch nicht erlebt, da zeitgleich auch andere Befehle von der CPU berechnet werden.
    Es liegt am verwendeten Programm, wie häufig und intensiv AVX genutzt werden kann und damit Dauer und Anzahl der Kerne heruntertakten.

  14. #88
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    26.09.2014
    Beiträge
    962


    Standard

    Spielt da dann wie Wärme auch ein Rolle, ob die anderen Kerne auch heruntergetaktet werden?

  15. #89
    thb
    thb ist offline
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    399


    Standard

    Die Temperatur spielt sicherlich eine Rolle. Sofern beim Skylake-X AVX anliegt, senkt die CPU die Spannung und den Takt auf den "betroffenen" Kernen. Wenn das Temperaturlimit bei 102°C überschritten wird, taktet die CPU alle Kerne herunter.

  16. #90
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.278


    Standard

    AVX512 ist noch neu und wird künftig noch weiter verbreitet werden, sowohl was die Nutzung als auch die Unterstützung durch die CPUs angeht und auch AMD wird sicher mit einer AVX512 Unterstützung nachziehen. Gerade im HPC (High Performance Computing) ist AVX512 aber durchaus schon verbreitet, da geht es eben darum das Maximum rauszuholen und die SW ist auch nicht unbedingt von der Stange. Aber es begreifen offenbar viele hier nicht, dass der Benchmark um den es geht, eben ein HPC Benchmark ist und verwechseln das mit ihren Desktopanwendungen, der Tellerrand ist für manche eben zu hoch.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  17. #91
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    AVX512 ist noch neu und wird künftig noch weiter verbreitet werden, sowohl was die Nutzung als auch die Unterstützung durch die CPUs angeht und auch AMD wird sicher mit einer AVX512 Unterstützung nachziehen. Gerade im HPC (High Performance Computing) ist AVX512 aber durchaus schon verbreitet, da geht es eben darum das Maximum rauszuholen und die SW ist auch nicht unbedingt von der Stange. Aber es begreifen offenbar viele hier nicht, dass der Benchmark um den es geht, eben ein HPC Benchmark ist und verwechseln das mit ihren Desktopanwendungen, der Tellerrand ist für manche eben zu hoch.
    "wird künftig" ... "wird sicher" ... "durchaus"

    Für den kleinen Tellerrand anderer bist du aber ganz schön hypothetisch - wirfst also mit Theorien um dich, um dann dadurch andere herabsetzen zu können.

    Erbärmliche Diskussionskultur.

    Erstaunlich ist, dass gerade Cloud-Anbieter mehr und mehr auf HPC-Technik setzen - und zu AMD abwandern.

    AWS | High Performance Computing (HPC) - Cloud Computing
    AMD and AWS
    AMD EPYC processors come to Google—and to Google Cloud | Google Cloud Blog

    Da diskutiert wohl Holt mit sich allein. Die BigPlayer in dem Geschäft wandern nach und nach zu AMD. Ohne AVX512. Scheint also keine so großen Vorteile zu bieten, wie uns Holt hier schönreden möchte.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  18. #92
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.782


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von fortunes Beitrag anzeigen
    "wird künftig" ... "wird sicher" ... "durchaus"

    Für den kleinen Tellerrand anderer bist du aber ganz schön hypothetisch - wirfst also mit Theorien um dich, um dann dadurch andere herabsetzen zu können.
    Im klassischen HPC übersetzt man die Programme mit dem mitgelieferten Compiler und nutzt BLAS und LAPACK für die Berechnungen. BLAS und LAPACK lassen sich einfach beim Linken durch optimierte Versionen vom Systemhersteller ersetzen (Intel MKL; AMD Blis), und man bekommt so einen kostenlosen Speedup ohne weiteren Einsatz. Der restliche Code nutzt üblicherweise OpenMP und/oder MPI, und skaliert darüber auch auf allen Kernen. Üblich ist es keine inline Codes für SSE, AVX, etc. zu verwenden, weil diese nicht portabel sind. Allerdings setzen die Compiler selbst den passenden Code ein, wenn man den eigenen Programmcode so schreibt, dass der Compiler seinen Autovektorisierer arbeiten kann ggf. muss man partielles loop unrolling machen.

    Zitat Zitat von fortunes Beitrag anzeigen
    Die BigPlayer in dem Geschäft wandern nach und nach zu AMD. Ohne AVX512. Scheint also keine so großen Vorteile zu bieten, wie uns Holt hier schönreden möchte.
    Die Big Player kaufen Systeme, um eine Vielzahl an Anwendungen drauf laufen zu lassen, d.h. auch integerlastige Anwendungen, und die laufen ohne Frage auf AMD Systemen schneller. Wer hingegen weiß, dass er Number Crunching mit Gleitkommazahlen macht, schaut sie die Sache anders an.
    Geändert von jdl (14.11.19 um 11:36 Uhr)

  19. #93
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Wer hingegen weiß, dass er Number Crunching mit Gleitkommazahlen macht, schaut sie die Sache anders an.
    Und schaut vor allem auf die GPU-Beschleuniger, ob die die gleiche Aufgabe lösen können - nur eben schneller.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  20. #94
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    08.11.2015
    Beiträge
    1.042


    Standard

    Zitat Zitat von fortunes Beitrag anzeigen
    "wird künftig" ... "wird sicher" ... "durchaus"
    zukuenftig wird sich auch physX durchsetzen. ganz sicher!

  21. #95
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Ich halte ja eher an Havok fest.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  22. #96
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.782


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von fortunes Beitrag anzeigen
    Und schaut vor allem auf die GPU-Beschleuniger, ob die die gleiche Aufgabe lösen können - nur eben schneller.
    GPU-Beschleuniger haben diverse Nachteile, das am häufigsten auftrettende Problem ist die sehr beschränkte RAM-Größe.

  23. #97
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    GPU-Beschleuniger haben diverse Nachteile, das am häufigsten auftrettende Problem ist die sehr beschränkte RAM-Größe.
    Das zeigt nur das Paradoxon, in dem Intel festhängt.

    Sie machen groß Werbung mit AVX512, aber keiner interessiert sich dafür.

    Außer Holt natürlich.

    Die anderen wissen um die Nachteile und wissen auch, dass AVX512 nur in Maschinen Sinn macht, die es unbedingt und ausschließlich benötigen. Und davon gibt es eben nicht genug. Deswegen rührt Intel dermaßen die AVX512-Werbetrommel.

    Und von der GPU-Seite kommt auch Gegenwind. Und eine RTX8000 mit ihren 48GB hat trotz "RAM-Limit" eine brutale Geschwindigkeit bei wissenschaftlichen Berechnungen.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  24. #98
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.278


    Standard

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    GPU-Beschleuniger haben diverse Nachteile, das am häufigsten auftrettende Problem ist die sehr beschränkte RAM-Größe.
    Vor allem haben die GPU Beschleuniger den Nachteil das man die Daten zur GPU übertragen muss und von dort wieder zurück, was Zeit kostet, aber dies hatte ich schon erwähnt und es wundert mich nicht, dass der Typ dies einfach nicht wahrhaben möchte. Ich wetter der hat nie Leben eine Zeile Quellcode für GPUs geschrieben, sonst wäre ihm der nächste Nachteile nämlich auch sofort aufgefallen, denn während man AVX512 durch Compilerflags aktivieren kann, geht dies bei der GPU Programmierung nicht so einfach.

    Beides hat seine Vor- und Nachteile und daher jeweils seine Existenzberechtigung, weshalb auch AMD sicher schon bald AVX512 implementieren wird, jede Wette!
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  25. #99
    Admiral Avatar von fortunes
    Registriert seit
    13.06.2003
    Ort
    RheinMain
    Beiträge
    10.785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Epox MVP4A
      • CPU:
      • Pentium 200 MMX
      • Kühlung:
      • 08/15
      • Gehäuse:
      • Vobis Highscreen Midi
      • RAM:
      • 64MB PC100
      • Grafik:
      • 8MB Trident 3D AGP + Voodoo2
      • Storage:
      • 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card
      • Monitor:
      • 19" Philips TFT
      • Netzwerk:
      • INTEL PRO/100
      • Sound:
      • Logitech 2.0
      • Netzteil:
      • LC Power 300W
      • Betriebssystem:
      • DOS 6.22 / Win98SE
      • Notebook:
      • SurfTab duo W1 3G
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix DMC-FT5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy A3 (2017)

    Standard

    Weil die GPU-Programmierung so umständlich ist, setzt auch ein immer größerer Teil der HPC-Softwareschmieden auf GPU-Beschleunigung.

    Container für HPC-Anwendungen | NVIDIA GPU Cloud

    Der Geschwindigkeitsvorteil ist enorm. Wer keine Programmierzeit dafür opfern will, lässt halt über die CPU langsamer rechnen, ganz einfach.


    Retro-Station
    Pentium 200 MMX @ 133MHz @ 1.8V @ passiv | Epox MVP4A | 8MB Trident3D AGP | 64MB PC100 | 2x CF-IDE-Adapter via SD-Card | USB-Floppy EMU | LS-120 SuperDisk | Toshiba DVD-ROM
    (finishing in progress...)

  26. #100
    Kapitän zur See Avatar von Jaimewolf3060
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    3.129


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Clevo N960TF@I7-8700
      • Photoequipment:
      • Nikon D3200
      • Handy:
      • iPhone 7/8

    Standard

    @fortunes
    Nicht um sonst möchte Intel im HPC GPU Bereich mitmischen!
    Aber der Holt512 weiß das besser....

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •