Seite 10 von 11 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 226 bis 250 von 258
  1. #226
    Matrose
    Registriert seit
    29.03.2017
    Beiträge
    10


    Standard

    Mein Störgeräusch ist bisher nicht wieder aufgetreten, aber ich habe beschlossen den MicroServer wieder zurückzuschicken.
    Wegen des Geräusches, oder gibts noch andere Gründe?

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #227
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    301


    Standard

    Die Schrauben sind Torxschrauben, so wie damals bei meinem N40L. Glaub das waren T10 oder T15.

    Torx müsste man mittlerweile eigentlich zuhause haben

  4. #228
    Hauptgefreiter Avatar von flood
    Registriert seit
    28.12.2010
    Beiträge
    238


    Standard

    Zitat Zitat von Stueckchen Beitrag anzeigen
    Wegen des Geräusches, oder gibts noch andere Gründe?
    Mir gefällt das neue Gehäuse nicht. Sie hätten einfach das alte weiterbauen sollen. Beim Neuen fällt die „Tür“ einfach so ab und wirkt insgesamt nicht billig aber auch nicht wirklich hochwertig. Aktuell (~250 Euro) ist das Preis/Leistungsverhältnis auch noch nicht so attraktiv. (Immerhin bekommt man 8GB RAM.)
    • HP MicroServer Gen8 mit Intel Xeon E3-1220L v2 und 16GB RAM
      Storage: 4x 4TB Seagate NAS HDD (ST4000VN000) | 2x 500GB Western Digital M.2 SSD (WDS500G1B0B)
      Betriebssystem: Ubuntu Server 16.04.3 LTS (Xenial Xerus) mit Linux 4.4, ZFS, LXD und KVM
    • HPE MicroServer Gen10 mit AMD Opteron X3216 und 8GB RAM
      Storage: 3x 4TB HGST Deskstar NAS HDD (H3IKNAS400012872SWW)
      Betriebssystem: Ubuntu Server 16.04.3 LTS (Xenial Xerus) mit Linux 4.10 und ZFS
    • Marktplatz: Einbau-Kit: 5. Festplatte in den MicroServer Gen8

  5. #229
    Matrose
    Registriert seit
    04.09.2017
    Beiträge
    5


    Standard

    Sowohl bei mir zu Hause als auch in der Firma und bei unseren Kunden sind die G7 und Gen8 im Einsatz.
    Hauptsächlich als NAS, der Gen8 bei mir hat noch Kodi mit drauf (HDMI über ne simple Radeon R5 230).

    Hatte mir auch überlegt den Gen10 anzuschaffen. Über einzelne Punkte kann man hinwegsehen, aber es ist einfach der Gesamteindruck der nicht stimmt.
    Was mich abgehalten hat:
    - Keine HDD-Wechselrahmen
    Selbst eine 175,- Zyxel-NAS hat Wechselrahmen.
    Auch wenn bei G7/Gen8 "non-hotplug" draufstand: das hängt allein vom Controller ab.
    Bei einzelnen Microservern haben wir z.B. einen SmartArray P410 verbaut, wenn der eine Platte als defekt meldet kann man die Platte im laufenden Betrieb tauschen. Ohne Rahmen geht das nicht, vor allem weil die Platte dafür unter Umständen zu heiss ist.

    - Keine Tür

    - Kein iLO
    Ein iLO ist wie ein Feuerlöscher: Man braucht es nicht oft, aber zum richtigen Zeitpunkt ist es sehr hilfreich :-)
    Außerdem bedeutet das vorhanden sein von iLO viel mehr: Wen iLO da ist, ist auch das BIOS/EFI ist ein echtes Server-BIOS das von HP (und zuvor Compaq) über 10-20 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und auf die eigene Hardware angepasst wird, während sonst nur irgendwelche Thirdparty-Module zusammengestöpselt werden. Desweiteren ist bei Geräten ohne iLO das Monitoring und die Firmware-Updates wesentlich umständlicher (Stichwort IPMI und SPP).

    Weniger wichtig:
    - Kein HDMI
    Im Home-Bereich ist HDMI nunmal praktischer, da man das Ding direkt an den TV anschließen kann. Die Displayport-Adapter sind da eher ein Glücksspiel.

    Das wieder AMD-Prozessoren drin sind, damit habe ich kein Problem, lediglich mit dem Umstand, das diese Modelle wieder schlecht dokumentiert sind (oder schwer zu finden?) und nicht tauschbar.

    Letztendlich ist es bei mir privat dieses mal ein PowerEdge T30 geworden. Der hat zwar auch keine von außen zugänglichen Wechselrahmen, aber alles andere stimmt für meine Bedürfnisse.
    In der Firma bleibt es wohl erstmal beim Gen8.
    Geändert von scpcom (09.09.17 um 22:23 Uhr)

  6. #230
    Matrose
    Registriert seit
    17.08.2017
    Ort
    Ost-Steiermark, Österreich
    Beiträge
    7


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i7-4770 @ 3.40 GHz
      • Gehäuse:
      • Dell XPS8700
      • RAM:
      • 12 GB
      • Grafik:
      • Asus Strix GTX970 4GB
      • Storage:
      • Samsung 840 Evo 1TB+128GB, WD10EZEX 1TB
      • Monitor:
      • 3 x Iiyama ProLite B2780HSU
      • Netzwerk:
      • viele
      • Sound:
      • onBoard
      • Netzteil:
      • Corsair AX860
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Notebook:
      • Surface 3 Pro
      • Handy:
      • Lumia 950XL

    Standard

    Zitat Zitat von flood Beitrag anzeigen
    Die Schrauben befinden sich über den Festplatteneinschüben.

    Übrigens nerven die Schrauben, weil man mit einem Kreuzschraubendreher aufgeschmissen ist.
    Danke! Hab's gefunden! Diese Schrauben sind nicht die einzigen, für die man Torx braucht, und weil HPE lustig ist, reicht nicht nur eine Torxgröße für alle Schrauben. Das SSD-Kit braucht eine andere Größe

    btw: Meine WD Red ist nach gut 12 h krepiert. Dabei handelte es sich jedoch bereits um eine Ersatzlieferung von Amazon weil die erste DOA war (Dead On Arrival). Hab heute 3 neue WD Red gekriegt und lass jetzt erstmal den Extended Test laufen.

  7. #231
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    14.160


    Standard

    Amazon verpackt HDDs oft genug wie Bücher, dabei sind die Dinger empfindlich. Von HGST gibt es dieses Video über die Empfindlichkeit und korrekt Handhabung von HDDs, mit dem Empfehlung wie die Umgebung aussehen sollte auf denen mit HDDs gearbeitet wird und sie weisen darauf hin, dass die Schäden sich auch erst später bemerkbar machen können.

  8. #232
    Hauptgefreiter Avatar von struband
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    ::1/128
    Beiträge
    245


    Standard

    Ich hab mal auf meiner Website Details und diverse Bilder zu meinem Microserver Gen.10 X3216 zusammengetragen: HPE Microserver Gen.10 X3216 | STRUBAND.net
    Geändert von struband (13.09.17 um 15:56 Uhr)

  9. #233
    Obergefreiter
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    H-Town
    Beiträge
    67


    Red face HP Microserver Gen10 pfSense

    Zitat Zitat von struband Beitrag anzeigen
    Ich hab mal auf meiner Website Details und diverse Bilder zu meinem Microserver Den.10 X3216 zusammengetragen: HPE Microserver Gen.10 X3216 | STRUBAND.net
    Hallo,

    ich verfolge deine WEB Seite schon eine Weile und bin sehr begeistert wie das Netzwerk aufegbaut ist. War jetzt länger schon nicht mehr auf der Seite, da ich länger kein Update mehr gesehen hatte. Über die Suche zum Gen10 bin ich wieder auf die Seite gestoßen.

    Ich überlege auch gerade wegen des Preises ein Gen10 anzuschaffen und pfSense (Fritzbox ersetzen) zu installieren. Hast du dazu auch Erfahrungen? Proxmox scheint ja so zu laufen, oder war da noch einiges an Handarbeit zu tun bei der Installation? Im Zweifel könnte man die pfSense auch als KVM in Proxmox aufsetzen, wobei da sich die Geister immer noch scheiden in Bezug auf einer virtualisierten Firewall.

    Über einen kleinen Hinweis (oder auch Anregeungen, Erfahrungen) wäre ich sehr dankbar.

    Gruß

    n00d

  10. #234
    Hauptgefreiter Avatar von struband
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    ::1/128
    Beiträge
    245


    Standard

    Zitat Zitat von n00d Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich verfolge deine WEB Seite schon eine Weile und bin sehr begeistert wie das Netzwerk aufegbaut ist. War jetzt länger schon nicht mehr auf der Seite, da ich länger kein Update mehr gesehen hatte. Über die Suche zum Gen10 bin ich wieder auf die Seite gestoßen.

    Ich überlege auch gerade wegen des Preises ein Gen10 anzuschaffen und pfSense (Fritzbox ersetzen) zu installieren. Hast du dazu auch Erfahrungen? Proxmox scheint ja so zu laufen, oder war da noch einiges an Handarbeit zu tun bei der Installation? Im Zweifel könnte man die pfSense auch als KVM in Proxmox aufsetzen, wobei da sich die Geister immer noch scheiden in Bezug auf einer virtualisierten Firewall.

    Über einen kleinen Hinweis (oder auch Anregeungen, Erfahrungen) wäre ich sehr dankbar.

    Gruß

    n00d
    Hallo nood

    Den von dir angedachten Einsatzzweck hatte ich bei dem Preis natürlich auch direkt im Sinn. Leider scheint aber FreeBSD 11, auf welchem pfSense 2.4 basiert, die Hardware des X3216 nicht zu schmecken. Dies ändert sich evtl. mit pfSense 2.4.1, welches dann auf FreeBSD 11.1 basieren wird. Die m.W. aktuell einzige Möglichkeit besteht in der Virtualisierung -dies jedoch nur mit KVM CPU-Profil, wobei dann die AES-Einheit der CPU nicht genutzt werden kann. Somit also nicht wirklich eine Option, wenn man VPN-Tunnel einsetzen möchte.

    Nachtrag: Ja, Proxmox läuft Out of the box
    Geändert von struband (13.09.17 um 16:05 Uhr)

  11. #235
    Matrose
    Registriert seit
    04.07.2013
    Beiträge
    5


    Standard

    Hallo!

    Kann mir von euch jemand vielleicht bestätigen, ob die DisplayPorts dual-mode unterstützen oder nicht?
    (Ich habe eine Vermutung und ein paar Indizien, will euch aber nicht voreinnehmen. ;-) )

    Trotz langer Suche habe ich im Netz keine zuverlässigen Angaben diesbezüglich finden können…

    Grüße und Danke
    Nicola
    Geändert von NicApicella (13.09.17 um 17:43 Uhr)

  12. #236
    Obergefreiter
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    H-Town
    Beiträge
    67


    Thumbs Up

    Zitat Zitat von struband Beitrag anzeigen
    Hallo nood

    Den von dir angedachten Einsatzzweck hatte ich bei dem Preis natürlich auch direkt im Sinn. Leider scheint aber FreeBSD 11, auf welchem pfSense 2.4 basiert, die Hardware des X3216 nicht zu schmecken. Dies ändert sich evtl. mit pfSense 2.4.1, welches dann auf FreeBSD 11.1 basieren wird. Die m.W. aktuell einzige Möglichkeit besteht in der Virtualisierung -dies jedoch nur mit KVM CPU-Profil, wobei dann die AES-Einheit der CPU nicht genutzt werden kann. Somit also nicht wirklich eine Option, wenn man VPN-Tunnel einsetzen möchte.

    Nachtrag: Ja, Proxmox läuft Out of the box
    Hallo struband,

    vielen dank für die Rückmeldung! An das KVM CPU Profil hatte ich nicht mehr gedacht. Ich denke ich werde dann auf die APU2C4 für pfSense gehen und bin somit ein wenig unabhängiger. Der Gen10 könnte dann als 2. File Ablage dienen, sowie als Container Zulieferer für für Unifi und eine kleine Linux Desktop Umgebung. Darunter dann ein Proxmox mit ZFS Pool, dass sollte dann den nötigen Speed geben.

    Nachtrag: Von der Leistung passt das APU2C4 für einen 100 Mbit Anschluss, 4 VPN Zugänge, Squid, Squidguard, etc...? Alternativ fände ich noch Supermicro Barebone SuperServer SYS-E200-9B interessant. Hast du da eine Einschätzung und ggf. auch eine Empfehlung, bzw. Erfahrung?

    Gruß

    n00d
    Geändert von n00d (14.09.17 um 17:10 Uhr)
    Workstation: Dell E6520 | 2,4 GHz i7 | 8GB RAM | 1TB SSHD | Windows 10 Enterprise
    Notebook: 13" MacBook Pro early 2011 | 2,3 GHz i5 | 4 GB RAM | 500 GB HDD | El Capitan
    NAS: Synology DS 713+ | 1 GB RAM | 2 x 3 TB WD RED | DSM 6.01
    Server: HP ProLiant MicroServer G8 Celeron 2 x 2,3 GHz | ILO Advanced: 2.40 | BIOS: J06 07/16/2015 | 16 GB RAM | 30 GB SSD | 1 TB HDD
    Windows 10 Enterprise Hyper-V | VM1 Windows 10 Enterprise | VM2 XPEnology DSM 5.2
    Switch: Netgear GS108Tv2 10/100/1000 MBit/s | 8-Port

  13. #237
    Hauptgefreiter Avatar von struband
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    ::1/128
    Beiträge
    245


    Standard

    Zitat Zitat von n00d Beitrag anzeigen
    Nachtrag: Von der Leistung passt das APU2C4 für einen 100 Mbit Anschluss, 4 VPN Zugänge, Squid, Squidguard, etc...? Alternativ fände ich noch Supermicro Barebone SuperServer SYS-E200-9B interessant. Hast du da eine Einschätzung und ggf. auch eine Empfehlung, bzw. Erfahrung?
    Das APU2C4-Board dürfte an einem 100Mbps Anschluss dicke ausreichen. In Kombination mit pfSense 2.4 sind damit rund 115Mbps (!!) über einen IPSec-Tunnel möglich (AES256-GCM).

  14. #238
    Oberbootsmann Avatar von Nonaamee
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    8XXXX
    Beiträge
    772


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock 990FX Extreme3
      • CPU:
      • AMD FX 8350 @ 4,6GHZ
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen III
      • Gehäuse:
      • Zahlmann Z11
      • RAM:
      • 2x 8GB Geil Blackdragon
      • Grafik:
      • RX Vega 56
      • Storage:
      • SSD + HDD
      • Monitor:
      • 28'' 4K UHD Samsung + Freesync
      • Netzteil:
      • Seasonic S12 600W
      • Photoequipment:
      • Nikon D90 + Sigma EX 105mm DGMacro
      • Handy:
      • LG G4 + Lineage OS

    Standard

    Hallo zusammen,
    ich liebäugel derzeit auch mit einem Gen10 um meinen N40L zu ersetzten. Meine Frage an die bisherigen Besitzer wäre: Wie laut ist das Teil? Meinen N40L habe ich quasi lautlos (bis auf die Platten) mit zwei neuen Lüftern bekommen. Ist das beim Gen10 erforderlich?
    Beste Grüße,
    Nonaamee

  15. #239
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    301


    Standard

    ja bestimmt. So leise wie dein modifzierter N40L ist der neue mit Sicherheit nicht

    Also etwas basteln muss du wohl, macht aber auch Spaß!

  16. #240
    Matrose
    Registriert seit
    18.09.2017
    Beiträge
    1


    Standard

    Ich bin auch gerade am Tüfteln bzgl Lüfter. Hat wer Erfahrung damit?

    Das Problem ist, dass der Lüfter nicht vom Betriebssystem regelbar ist (kein PWR), sondern von der PSU (glaube ich) geregelt wird. Noch dazu hat der einen 6-Pin Anschluss mit 5 verwendeten Pins, siehe HP Proliant MicroServer Gen8 | silentpcreview.com

    Sonst rennt das Ding super bei mir als NAS mit Arch Linux.

    Ich hatte noch Probleme mit dem Marvell Storage Controller, habe den jetzt deaktiviert, weil ich nicht direkt auf meine Platten mit smartctl und hdparm zugreifen konnte.

  17. #241
    Oberbootsmann Avatar von Nonaamee
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    8XXXX
    Beiträge
    772


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock 990FX Extreme3
      • CPU:
      • AMD FX 8350 @ 4,6GHZ
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen III
      • Gehäuse:
      • Zahlmann Z11
      • RAM:
      • 2x 8GB Geil Blackdragon
      • Grafik:
      • RX Vega 56
      • Storage:
      • SSD + HDD
      • Monitor:
      • 28'' 4K UHD Samsung + Freesync
      • Netzteil:
      • Seasonic S12 600W
      • Photoequipment:
      • Nikon D90 + Sigma EX 105mm DGMacro
      • Handy:
      • LG G4 + Lineage OS

    Standard

    Danke schonmal für die Antworten. Da kommt auch gleich die nächste Frage auf. Hab hier im Thread (Seite 5 oder so) gelesen, dass es wohl Probleme mit Freenas geben sollte. Habe aber keine brauchbaren Ergebnisse mit Google erzielen können. Weiß da jemand mehr drüber? Oder hat jemand Freenas am laufen?

  18. #242
    Hauptgefreiter Avatar von struband
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    ::1/128
    Beiträge
    245


    Standard

    Zitat Zitat von Nonaamee Beitrag anzeigen
    Danke schonmal für die Antworten. Da kommt auch gleich die nächste Frage auf. Hab hier im Thread (Seite 5 oder so) gelesen, dass es wohl Probleme mit Freenas geben sollte. Habe aber keine brauchbaren Ergebnisse mit Google erzielen können. Weiß da jemand mehr drüber? Oder hat jemand Freenas am laufen?
    Dürfte wohl wie auch bei pfSense am darunterliegenden FreeBSD liegen.

  19. #243
    Matrose
    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    7


    Standard

    Wie schaut es nun mit dem Energiesparmodus S3, S4 und S5 aus?

  20. #244
    Matrose
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    1


    Standard

    Lässt sich der 3216 über eine SSD an Port 5 booten (Ubuntu 16.04)? Diese Frage eines Benutzers interessiert mich ebenfalls, blieb aber in einem anderen Forum bislang unbeantwortet/ungelöst.

    Zitat aus My First Review of HPE ProLiant Gen10 MicroServer BETA - Page 7 - Microserver Gen 10 - RESET Forums (homeservershow.com)

    "Hi,

    I just bought a Microserver Gen10 with an AMD 2 core. I try to boot Linux via an SSD on the 5th SATA port. However it seems I did not configure the BIOS correctly. Any idea how to configure the BIOS so I can boot with the SSD on the 5th SATA port?

    Thanks in advance for your help"

  21. #245
    Kapitänleutnant Avatar von smoothwater
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    1.925


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI X370 XPOWER Gaming Platinum
      • CPU:
      • AMD RyZen 7 1700X
      • Systemname:
      • Redeemer
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 230T
      • RAM:
      • 32 GB Kingston HyperX 2400 MHz
      • Grafik:
      • Sapphire Radeon RX VEGA 56 8GB
      • Storage:
      • 2x Samsung 960 Evo 500 GB, Seagate 3 TB
      • Monitor:
      • 3 x Dell S2817Q
      • Netzwerk:
      • Intel X540T, Buffalo BS-XP2008
      • Sound:
      • SoundBlaster Z + Edifier S550
      • Netzteil:
      • Seasonic X-1050
      • Betriebssystem:
      • Antergos + Win 10 Pro
      • Sonstiges:
      • HP N54L als Fileserver mit Arch-Linux
      • Notebook:
      • Acer Aspire E5-551G T0KC mit 250 GB SSD und Antergos
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 400D
      • Handy:
      • Lumia 950 XL DualSIM

    Standard

    Wird genauso laufen, wie beim G8-> Raidcontrollereinstellungen beim Start laden und die HDD erstmal vorbereiten.
    Zweit-PC: Ryzen 1600X | MSI B350 Tomahawk Arctic | 16 GB DDR4-2400 | R9 290X 4 GB | 240 GB SSD + 2 TB HDD | Antergos
    Arbeits-PC: Ryzen 1800X | MSI X370 XPower Gaming Titanium | 32 GB DDR4-2400 | Radeon Pro Duo (Polaris) | 500 GB SSD | Windows 10 Pro
    Arbeitsserver: Threadripper 1950X | MSI X399 Gaming Pro Carbon | 128 GB DDR4-2400-ECC | Radeon Pro WX 3100 | 500 GB SSD + 6x 10TB | Proxmox + FreeNAS 11 + pfSense +Server 2012R2 Essentials
    Suche: Sockel 1155-Board und 10GBase-T-Switch

  22. #246
    Matrose
    Registriert seit
    22.09.2017
    Beiträge
    2


    Standard

    Gibt's jemanden der die Kiste mit über 16 TB Festplattenspeicher betreibt und mir sagen kann ob's damit Probleme gibt oder nicht?

    Ich würde gerne 4 x 8 TB WD RED PRO mit nem Ubuntu 16.04 im SW RAID10 betreiben und als Backup Server nutzen.

    Laut HP werden ja nur maximal 16 TB unterstützt...

  23. #247
    Matrose Avatar von MrParker
    Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    19


    Standard

    Zitat Zitat von MrParker Beitrag anzeigen

    Wie sieht es denn mit DisplayPort auf HDMI aus? Kann ich da bedenkenlos den hier nehmen? Displayport zu HDMI Adapter, Full HD 1080p, inkl.: Amazon.de: Elektronik
    kann keiner helfen?

    das hier: HP MicroServer Gen10 SATA Enablement Kit Preisvergleich geizhals.eu EU ist doch das korrekte kit für die HDD oben ins Laufwerk oder?
    Geändert von MrParker (22.09.17 um 19:02 Uhr)

  24. #248
    Moderator Avatar von Janero
    Registriert seit
    27.08.2002
    Beiträge
    3.453
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von MisterJam Beitrag anzeigen
    Gibt's jemanden der die Kiste mit über 16 TB Festplattenspeicher betreibt und mir sagen kann ob's damit Probleme gibt oder nicht?

    Ich würde gerne 4 x 8 TB WD RED PRO mit nem Ubuntu 16.04 im SW RAID10 betreiben und als Backup Server nutzen.

    Laut HP werden ja nur maximal 16 TB unterstützt...
    Da gibt es kein technisches Limit

  25. #249
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    14.160


    Standard

    MisterJam, warum die Red Pro und nicht die Red?

  26. #250
    Obergefreiter
    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    124


    Standard

    Meine Meinung: bessere Bit-Error-Rate (10^15 vs 10^14), schneller (200MB/s vs 150MB/s, 7200rpm vs 5400rpm) und längere Garantie

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •