1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. NVIDIA: GeForce 436.48 für Ghost Recon Breakpoint veröffentlicht

NVIDIA: GeForce 436.48 für Ghost Recon Breakpoint veröffentlicht

Veröffentlicht am: von

nvidiaDer US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-436.48-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für Tom Clancy’s Ghost Recon: Breakpoint und Asgardʹs Wrath. Außerdem wird mit der Aktualisierung in Zukunft das HTC Vive Cosmos VR-Headset offiziell von NVIDIA unterstützt. Zudem ist nView in der Version 149.77 mit an Bord. Die HD-Audio-Driver erhalten außerdem ein Update auf Version 1.3.38.21. Die GeForce-Experience ist in der Version 3.20.0.118 vorhanden und Cuda in der Version 10.1. 

Des Weiteren wurde bei dem Release des Treibers in der Version 436.48 der Beta-Support für GPU Integar Scaling sowie den Ultra-Low Latency Mode hinzugefügt. Zudem werden in Zukunft 30-Bit Farben und die Video CodecSDK 9.1 unterstützt.

Folgende SLI-Profile wurden aktualisiert oder hinzugefügt:

  • BattleTech
  • Close to the Sun 
  • Dakar18
  • Deep Rock Galactic
  • Fe
  • Fear the Night
  • Heavy Rain
  • Nelo
  • Overkillʹs The Walking Dead
  • PC Building Simulator
  • Remnant: From the Ashes
  • Starlink: Battle for Atlas
  • Warhammer: Chaosbane

Folgende Fehler wurden mit der neuen Version behoben:

  • [UBOAT]: The game crashes due to memory allocation issues when launching Sandbox mode from the main menu. [2694301]
  • [Tom Clancyʹs The Division II]: The game may crash when played in DirectX 12 mode. [200406322]
  • [Vulkan-based games]: Error message appears in the game when invoking GeForce Experience Freestyle or Ansel using the hot keys. [200549987]
  • [Tradesmen OS3DE]: Some objects are missing in the game. [2691363]
  • [Cinema4D]: Brushes produce a ghosting effect. [2633267]

Folgende Fehler sind aktuell bekannt:

  • [PowerDVD]: Blu-ray disks might not play using PowerDVD. [200555216]
  • [FIFA 19/FIFA 20]: The game may crash to the desktop. [2690624/2713659]
  • [Shadow of the Tomb Raider]: Random crashes to the desktop occur when the game is played in DirectX 12 mode. [200549489]
  • [Star Wars: Battlefront II]: Random crashes to the desktop occur. [200550245]
  • [Apex Legends]: Random flickering occur on the screen. [2709770]

Der komplette Release-Note des GeForce-431.36-Treibers lässt sich hier nachlesen. 

Preise und Verfügbarkeit
ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo, DUAL-RTX2080S-O8G-EVO, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (90YV0DJ0-M0NM00)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 778,86 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA bringt Integer Scaling und bietet Schärfefilter sowie...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    NVIDIA nutzt die diesjährige Gamescom für gleich mehrere Ankündigungen bei der Unterstützung durch den Treiber. Einige der neuen Funktionen sind wohl auch als Reaktion auf AMDs Ankündigungen zur RDNA-Architektur zu verstehen. Unter anderem präsentierte AMD das Contrast Adaptive... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die... [mehr]

  • NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DX12ULTIMATE

    Bereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat. DirectX... [mehr]