> > > > AMD wird Adrenalin-Grafiktreiber für DirectX-9-Spiele aktualisieren

AMD wird Adrenalin-Grafiktreiber für DirectX-9-Spiele aktualisieren

Veröffentlicht am: von

radeon-software-adrenalin-edition2Die aktuelle Grafiktreiber-Generation von AMD, der Radeon Software Adrenalin Edition, scheint Probleme mit Spielen zu haben, die noch die DirectX-9-API verwenden. Seit einigen Tagen mehren sich in den Foren Einträge dazu. Viele alte, aber noch immer beliebte Spiele der Command-&-Conquer-Reihe oder das erste The Witcher starten nicht mehr bzw. quittieren den Dienst mit exception in exception handler. Allerdings sind auch nicht alle DirectX-9-Titel von diesem Problem betroffen.

In einigen Fällen soll eine manuelle Installation von DirectX 9 geholfen haben, in anderen hilft aber nur die Installation eines älteren Grafikkarten-Treibers. Die Situation ist für Fans alter Titel aber zunehmend schwieriger und spitze sich mit Aussagen seitens AMD im offiziellen Support-Forum auch noch weiter zu.

Anstatt Hilfe zu versprechen, wurden Aussagen wie "This title is from 2007, so we are unlikely to devote any valuable engineering resources to this issue, which is most likely caused by outdated API modules" publik. Diese zeigten ein geringes Interesse seitens AMD hier für eine Nachbesserung zu sorgen.

Nun hat sich Terry Makedon, Leiter der Treiberentwicklung bei AMD, sich zum Thema geäußert. Laut Makedon arbeitet AMD bereits an einem Hotfix, der bald erscheinen soll. Wer also nicht ständig den Treiber wechseln oder DLL-Dateien umherschieben möchte, wird sich noch etwas gedulden müssen, bis AMD den vermeintlichen Radeon Software Adrenalin Edition 17.12.3 Hotfix veröffentlicht

Ältere Spiele am Leben zu erhalten ist nicht nur aufgrund der Treiberunterstützung zunehmend schwierig, auch kann ein Kopierschutz oder ein Abschalten der Serverinfrastruktur durch die Entwickler dazu führen, dass diese nicht mehr starten. Einige Spiele der Command-&-Conquer-Reihe sind aber bis heute sehr beliebt und haben auf Steam mehr Spieler, als aktuelle Titel. Insofern sollte es auch im Interesse der Hardwarehersteller sein, dass diese weiterhin laufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2981
Ein Licht der Hoffnung. Auf The Witcher hätte ich nur ungern verzichtet. Macht ja nix. Fehler passieren.
Hauptsache, der Bug wird beseitigt und die Grafikkarte bleibt heile. ;)
#2
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1937
Das Zitat kommt von ray_m, technial support engineer im AMD Forum. Der Typ lies schon in der Vergangenheit AMD mit seinen Antworten und Aktionen nicht gerade gut dastehen und hat jetzt wieder einen Shitstorm ins Rollen gebracht, der gerade noch aufgehalten werden konnte.
Mit dem sollte man mal ein Personalgesrpäch führen. ;)
#3
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5590
Leider liefern viele Studios einen totalen Müll ab. Bedauerlicherweise haben AMD und Nvidia die Fehler häufig mit Tricks umgangen, damit es spielbar war. - Anstatt die Spieleprogrammierer dazu zu zwingen, selbst anständigen Code zu liefern.

Das hat man nun davon, wenn man den Ballast über Bord werfen möchte - man wird ihn nicht mehr los. Schließt man sich auch in der Konkurrenz zusammen, wie heute in der Khronos-Group, und erzwingt gnadenlos die Einhaltung aller Standards, ist vieles einfacher. Das Zusammenschließen und Schaffen von Standards hat ja bereits funktioniert(Vulkan).
Beim Erzwingen ist aber noch viel Spielraum. Da müssen sich beide Grafikkartenhersteller viel Mühe geben, und dafür sorgen, dass defekter Code auf beiden Seiten auf keinen Fall lauffähig ist/oder gemacht wird. Nur so bleiben die Treiber schlank und für immer kompatibel.
#4
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2778
Da ich gerne und nicht gerade selten gut gereifte Spiele spiele, "wäre" das ein signifikant negatives Argument gegen AMD gewesen, ich will nur einmal an zum Beispiel Titan Quest (2006) erinnern, das erst kürzlich neue Inhalte bekommen hat, oder an die vielen Klassiker die zwar in die Jahre gekommen sind aber noch von sehr vielen Leuten gespielt wird, unter anderem auch deswegen weil es viele Mods gibt die das jeweilige Spiel noch sehr lange attraktiv halten.
#5
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2554
Und wer noch bissl Abendlektüre braucht, bei CB Steppt der Bär :D
https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1737577
#6
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2778
Ach, dort und bei GS versammelt sich doch überwiegend der Kindermopp, kein wunder das dort die Sau fliegen kann, dort bin ich schon lange nicht mehr aktiv bei den vielen Trollen.
#7
customavatars/avatar233407_1.gif
Registriert seit: 30.10.2015
Online, Lkr GZ
Gefreiter
Beiträge: 60
Betrifft das nur bestimmte Windows-Versionen bzw. gibts da unterschiedliche Auswirkungen?

Habe zwar keine AMD-Karte, aber trotzdem Probleme mit älteren Spielen, aktuelle (alle zwei Tage gepatchte) Spiele laufen soweit rund.

Seit 1709 kann ich diverse ältere/poplige Spiele nicht mehr richtig Spielen. Besonders fällt das bei Siedler 3 oder Bejeweled 3 auf, bei denen nach ein paar Minuten Auslastung der CPU und GPU auf 0 gehen und nur noch Diashow kommt. Bejeweled kommt manchmal wieder in Schwung, wenn ich durchtabbe.

Bei 1703 war alles OK
#8
Registriert seit: 16.05.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1183
Zitat lll;26060497
Ach, dort und bei GS versammelt sich doch überwiegend der Kindermopp, kein wunder das dort die Sau fliegen kann, dort bin ich schon lange nicht mehr aktiv bei den vielen Trollen.

Das kommt von dir?
#9
Registriert seit: 10.02.2013

Matrose
Beiträge: 31
Zitat oooverclocker;26059900
Leider liefern viele Studios einen totalen Müll ab. Bedauerlicherweise haben AMD und Nvidia die Fehler häufig mit Tricks umgangen, damit es spielbar war. - Anstatt die Spieleprogrammierer dazu zu zwingen, selbst anständigen Code zu liefern.

...

Deshalb sehe ich AMD auch nicht in der Pflicht. Es ist nur bequemer von ihnen Abhilfe zu verlangen, statt vom Spiele Anbieter.
Wer diese alten Spiele spielen möchte, braucht auch keinen aktuellen Treiber - Problem gelöst.

Zitat woohay;26061848
Betrifft das nur bestimmte Windows-Versionen bzw. gibts da unterschiedliche Auswirkungen?

da DirectX, spielt die Windows Version keine Rolle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon Software Adrenalin Edition angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-1

Einen Vorwurf muss sich AMD nicht machen lassen: Die Treiberentwicklung wurde auch in diesem Jahr stetig fortgesetzt und mit allen großen Spielen wurde auch ein entsprechend kompatibler Treiber vorgestellt. Rund um den Launch der Radeon RX Vega gab es zwar wieder ein paar Probleme, AMD... [mehr]

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

NVIDIA präsentiert den GeForce 388.10 mit Verbesserungen für Wolfenstein 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine Grafikkarten veröffentlich, der einige Fehler in Wolfenstein 2: The New Colossus beheben soll. Der GeForce 388.10 ist ein sogenannter Hotfix-Treiber, also eine Art Beta-Version, die noch getestet werden muss. NVIDIA plant den Treiber Anfang der... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]