1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. EAAC: EA präsentiert neues Anti-Cheat-System

EAAC: EA präsentiert neues Anti-Cheat-System

Veröffentlicht am: von

ea electronics arts

Bereits in der Vergangenheit sorgten Cheater bei diversen Multiplayer-Spielen immer wieder für Probleme, Ärger und Frust. Dies ging sogar so weit, dass manche Titel nicht mehr spielbar waren. Das war zum Beispiel der Fall, als der Epic Games Store GTA V kostenlos verteilte. Abhilfe sollen Anti-Cheat-Systeme schaffen. Allerdings gibt es auch entsprechende Tricks, um der Erkennung durch das System zu entgehen. Mit EA AntiCheat (EAAC) will die Spieleschmiede Electronics Arts jetzt verstärkt gegen die betrügerischen Gamer vorgehen. Das neue System wird unter anderem beim kommenden FIFA 23 zu finden sein. Besonderheit des EAAC ist, dass hier auf Kernel-Ebene gearbeitet wird.  

Des Weiteren soll das neue Anti-Cheat-System nicht überall zum Einsatz kommen. Die Verantwortlichen wollen von Spiel zu Spiel entscheiden, ob der Einsatz von EAAC an dieser Stelle sinnvoll ist oder nicht. Bei einem Einzelspieler-Titel wird sicherlich kein komplexes System benötigt, um zu verhindern, dass die Spieler auf Cheats zurückgreifen.

Da EAs neues System auf der Kernel-Ebene operiert, bietet die Software jedoch ein gewisses Gefahrenpotenzial. Hier ließe sich mit der Ausnutzung einer Schwachstelle ein massiver Schaden auf dem Hostsystem erzielen. Die verantwortlichen Entwickler müssen in solchen Fällen schnell reagieren und einen entsprechenden Patch veröffentlichen, der im Anschluss auch von allen Nutzern installiert werden muss. Andernfalls ist das eigene System gefährdet.

Grundsätzlich ist der Kampf gegen Cheater positiv zu sehen. Ob das neue EAAC einen erheblichen Teil zur Bekämpfung von unehrlichen Spielern beitragen wird, bleibt zunächst abzuwarten. Jedoch ist es zu begrüßen, dass EA hier aktiv wird und nicht tatenlos zusieht, wie Spiele von Cheatern überrannt werden. Zudem verringert sich die Anzahl der aktiven Spieler, sobald ehrliche Gamer einen erheblichen Nachteil haben. Der Spielspaß sinkt ins Bodenlose. Somit haben die Studios natürlich ein großes Interesse daran, ihre Spiele sauber zu halten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ab 18 Uhr: Far Cry 6 für kurze Zeit kostenlos verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FAR_CRY6

    Mit Far Cry 6 präsentierte die Spieleschmiede Ubisoft Toronto den sechsten Teil der bekannten Ego-Shooter-Reihe. Die Hauptrolle des Bösewichts übernahm der unter anderem aus der TV-Serie Breaking Bad bekannte Schauspieler Giancarlo Esposito.  Nachdem der fünfte Teil der Serie im fiktiven... [mehr]

  • Dying Light 2 ungeschnitten in Deutschland und Day-One-Patch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DYINGLIGHT

    Mit Dying Light 2 Stay Human erscheint am 4. Februar 2022 die Fortsetzung des Originals aus dem Jahr 2015. Wir haben uns das Open-World-Action-Rollenspiel bereits im Vorfeld angeschaut und unsere Eindrücke in einem Angespielt festgehalten. Des Weiteren hat Techland während des Reviewprozesses... [mehr]

  • Ubisoft macht bei 90 Spielen das Licht aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBISOFT_LOGO

    Online-Multiplayer können im Vergleich zum Singleplayer sicherlich einen signifikanten Teil zum Spielspaß der Gamer beitragen. Allerdings sind solche Dienste auch immer mit Kosten verbunden. Die Entwicklerstudios müssen die Infrastruktur bereitstellen und pflegen. Im Falle von zum Beispiel... [mehr]

  • Ab sofort: Far Cry 6 kostenlos spielen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FAR_CRY6

    Bereits im März konnten Spieler den von der Spieleschmiede Ubisoft Toronto entwickelten Shooter Far Cry 6 kostenlos spielen. Jetzt haben alle nochmals die Möglichkeit, kostenlos in den Genuss des sechsten Teils zu kommen. Bis zum 7. August 2022 können alle Besitzer einer Xbox Series, bzw. Xbox... [mehr]

  • Far Cry 6 mit HD-Texturen und Raytracing im GPU-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY6

    Far Cry 6, also der sechste Teil der Far-Cry-Serie, wird übermorgen offiziell erscheinen. Schon seit zwei Tagen gibt es das erste Gameplay-Streaming, wir wollen uns heute auf die Technik konzentrieren. Das Settings ist eine fiktive Insel in der Südsee, die von einem autoritärer "El Presidente"... [mehr]

  • Cyberpunk-2077-Skandal: Dienstleister äußert sich zu den Anschuldigungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Bereits gestern wurde bekannt, dass die Probleme beim Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 allem Anschein nach nicht zwangsläufig die Schuld der verantwortlichen Spieleschmiede CD Projekt Red sein könnte. Ein nicht genannter Whistleblower behauptet, dass der externe Dienstleister Quantic Lab für... [mehr]