1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Turn it to 11! Cyberpunk 2077 im Cinematic-RTX-Modus

Turn it to 11! Cyberpunk 2077 im Cinematic-RTX-Modus

Veröffentlicht am: von

cyberpunk 2077Unser Raytracing- und DLSS-Test von Cyberpunk 2077 hat bereits aufgezeigt, dass unter Ausnutzung aller Effekte selbst aktuelle Hardware an ihr Limit kommt. Selbst eine GeForce RTX 3080 wird ausgereizt, wenn man die Raytracing-Effekte aufdreht. Kompensieren kann man dies in gewisser Weise über das Deep Learning Super Sampling (DLSS), welches mit dem Quality-Preset auch keine bis kaum Darstellungsnachteile aufweist.

Das Spiel selbst bietet Grafikoptionen bzw. Presets, die bereits als "Psycho" bezeichnet werden und den Hardwareanforderungen gerecht wird. Doch es gibt offenbar noch weitere Grafikstufen bzw. Presets, die nicht über das Grafikmenü verfügbar sind. Per Startparameter können diese aufgerufen werden. Einer der Parameter lautet "Cinematic RTX" soll die Darstellung noch einmal verbessern.

Hinzugefügt wird der Parameter als Zusatzargument der Exe-Datei. Dieser wird als "\Cyberpunk 2077\bin\x64\Cyberpunk2077.exe" noch ein "qualityLevel=Cinematic_RTX" angehängt. Der Parameter hat einen Einfluss auf das Level of Detail (LOD), die Beleuchtungsdarstellung und Umgebungsbeleuchtung (Ambient Occlusion bzw. AO). Aufgeführt wurden die Start-Parameter von NexusMods.

Ein höherer Detailgrad bzw. zusätzliche Effekte haben natürlich einen Einfluss auf die Leistung. Über das Ultra- und Psycho-Preset hinaus soll Cinematic RTX etwa 2 GB an zusätzlichem VRAM benötigen. Zudem sinken natürlich die FPS. Je nach Szene können dies zwischen wenigen Prozentpunkten bis 20 % sein.

Weitere Parameter sind:

  • qualityLevel=
  • Low
  • Medium
  • High
  • Ultra
  • RTXMedium
  • RTXUltra
  • Cinematic
  • Cinematic_RTX
  • CinematicEXR
  • CinematicEXR_RTX
  • SafeMode
  • Console
  • ConsolePro
  • ConsoleEarlyNextGen
  • ConsoleEarlyNextGenQuality
  • GeForceNow
  • IconsGeneration
  • Auto

Offenbar gibt es hier also einige Presets, die für die Entwicklung der Konsolenversion verwendet wurden. Auch GeForceNow wird als Preset erwähnt. Darüber hinaus gibt es weitere Modifikationsmöglichkeiten. So lässt sich eine Ini-Datei optimieren, sodass entsprechend angepasst an den verfügbaren Videospeicher und weitere Parameter ein Preset gewählt wird.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]