1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Ubisoft gibt Systemanforderungen für Watch Dogs: Legion bekannt (Update)

Ubisoft gibt Systemanforderungen für Watch Dogs: Legion bekannt (Update)

Veröffentlicht am: von

ubisoft logo

Nachdem der französische Publisher anlässlich seines Forward Events weitere Details zum kommenden AAA-Titel Watch Dogs: Legion bekannt gegeben hat, gibt es jetzt erstmals Angaben zu den Systemvoraussetzungen. Neben den Low Settings in 1080p hat sich Ubisoft auch zur Hardware geäußert, die benötigt wird, wenn man das neue Watch-Dogs-Abenteuer mit eingeschaltetem Raytracing sowie Ultra Settings und einer Auflösung von 4K spielen will. Für alle Settings gilt es mindestens 45 GB an Festplattenspeicher zur Verfügung zu haben. Für 4K mit Ultra Settings werden nochmals 20 GB zusätzlich für das HD-Textures-Pack benötigt. Beim Betriebssystem wird Windows 10 (x64) vorausgesetzt. 

Wer sich in das Abenteuer Watch Dogs: Legion mit 1080p und Low Settings stürzen will benötigt neben einem Intel Core i5-4460 beziehungsweise einem AMD Ryzen 5 1400 noch mindestens eine NVIDIA GeForce GTX 960 oder eine AMD Radeon R9 290X. Beim VRAM müssen mindestens 4 GB zur Verfügung stehen und beim Arbeitsspeicher 8 GB. FullHD mit High Settings lassen sich mit einem Intel Core i7-4790 oder einem AMD Ryzen 5 1600 sowie einer NVIDIA GeForce GTX 1060 oder AMD Radeon RX 480 mit 6 GB VRAM spielen. Beim Arbeitsspeicher reichen zwar auch 8 GB, allerdings erwähnt Ubisoft hier als Voraussetzung ein Dual-Channel-Setup. 1080p mit Raytracing und High Settings benötigt mindestens einen Intel Core i5-9600K oder AMD Ryzen 5 3600 sowie eine NVIDIA GeForce RTX 2070 mit 8 GB VRAM und 16 GB RAM.

Watch Dogs: Legion Systemanforderungen

Mit einer Auflösung von 1440p und High Settings geht es langsam ans Eingemachte. Hier muss ein Intel Core i7-7700K oder AMD Ryzen 5 2600 sowie eine NVIDIA GeForce RTX 2060 Super oder AMD Radeon RX 5700 mit 8 GB VRAM und 16 GB Arbeitsspeicher installiert sein. 4K und Ultra Settings setzen bei der CPU einen Intel Core i7-9700K oder AMD Ryzen 7 3700K und eine NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti beziehungsweise AMD Radeon VII mit 11/16 GB VRAM voraus. Beim Thema Arbeitsspeicher müssen mindestens 16 GB zur Verfügung stehen. Die Königsklasse, Raytracing und 4K mit Ultra Settings, läuft nur ab einem Intel Core i7-9700K oder AMD Ryzen 7 3700X mit einer verbauten NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti mit 11 GB VRAM und 16 GB RAM.

Noch keinerlei Erwähnung finden die Karten der GeForce-RTX-30-Serie, die in Form der GeForce RTX 3080 morgen startet. Heute wird es den Test der GeForce RTX 3080 in der Founders Edition bei uns geben. Watch Dogs: Legion erscheint am 29. Oktober. Dann wird auch AMD mit der Radeon-RX-6000-Serie an den Start gehen.

Raytracing On: Ubisoft aktualisiert PC-Anforderungen

Der französische Publisher Ubisoft hat jetzt via Twitter die Systemanforderungen von Watch Dogs: Legion aktualisiert. Im Fokus steht dabei NVIDIAs Raytracing und die neue Karten-Generation (3080/3070). 

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Preise und Verfügbarkeit
Watch Dogs: Legion (PC)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 10,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Epic Games Store überrascht mit weiterem Gratisspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Eigentlich sollte es in dieser Woche lediglich das Puzzlegame Automachef kostenlos im Epic Games Store geben. Jetzt verschenkt die Spieleschmiede allerdings auch das Open-World-Actionspiel Saints Row: The Third Remastered. Die beiden Titel lassen sich noch bis zum 2. September 2021 (17 Uhr) gratis... [mehr]

  • Anno 1800: Das Game-Update 11 im Detail

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANNO_1800

    Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte hat jetzt die Patchnotes zum Game-Update 11 für Anno 1800 veröffentlicht. Besagte Aktualisierung wird ab dem 25. Mai 2021 um 18 Uhr zum kostenlosen Download bereit stehen. Mit dem Game Update 11 wird unter anderem der zweite DLC der Season 3 "Reisezeit"... [mehr]

  • AMD FidelityFX Super Resolution: Bildqualität und Leistung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-FFXSS

    Das lange erwartete FidelityFX Super Resolution (FSR) als Performance-Upscaling und offene Alternative zu NVIDIAs Deep Learning Super Sampling (DLSS) startet heute. Wir konnten bereits im Vorfeld einen Blick darauf werfen und haben auch einige Informationen zur technischen Umsetzung. Der... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • Far Cry 6 mit HD-Texturen und Raytracing im GPU-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY6

    Far Cry 6, also der sechste Teil der Far-Cry-Serie, wird übermorgen offiziell erscheinen. Schon seit zwei Tagen gibt es das erste Gameplay-Streaming, wir wollen uns heute auf die Technik konzentrieren. Das Settings ist eine fiktive Insel in der Südsee, die von einem autoritärer "El Presidente"... [mehr]

  • Namensrechte: EA Sports trägt FIFA-Reihe zu Grabe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EA_ELECTRONICS_ARTS

    Wer hätte das gedacht: Allem Anschein nach handelt es sich bei FIFA 22 um die letzte Veröffentlichung des beliebten Fußballspiels. Grund für das Ende der seit 1993 laufenden Serie ist mal wieder das liebe Geld. Da die Überlassung der Namensrechte durch die FIFA Ende 2022 ausläuft, verhandeln... [mehr]