1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Crysis Remastered zeigt sich mit Raytracing-Effekten auf der Xbox One X

Crysis Remastered zeigt sich mit Raytracing-Effekten auf der Xbox One X

Veröffentlicht am: von

crysisDie Kollegen von DigitalFoundry haben das Entwicklerstudio Crytek besucht und konnten sich dort die Konsolenfassung von Crysis Remastered auf der Xbox One X anschauen. Crysis Remastered wird am 18. September erscheinen und auf dem PC ein spezielles "Can it run Crysis?"-Preset enthalten, welches extreme Grafikeinstellungen ermöglicht.

Dass Crysis Remastered auch auf der Xbox One X mit Raytracing-Effekten läuft, stellt eine Besonderheit dar, denn die Konsole, bzw. der SoC verfügt anders als der Nachfolger Xbox Series X nicht über dedizierte Hardwarebeschleuniger. Crytek verwendete eine API-agnostische Umsetzung, die theoretisch auf jeder GPU funktioniert. In einer Neon Noire getauften Techdemo stellt man diese Technik erstmals vor.

Im Video ist eine Work-in-Progress-Version von Crysis Remastered zu sehen. Hier ist oben erwähnte Technik aktiv – ein echtes Raytracing für Reflexionen auf Konsolen. Die PlayStation 4 Pro wird das Spiel ebenfalls in dieser Form darstellen. Damit die Konsolen Crysis Remastered mit Raytracing-Effekten ausführen können, kommt unter anderem eine dynamische Auflösung zum Einsatz.

Damit das Raytracing auf der Konsole funktioniert, kommt eine limitierte BVH-Reichweite zum Einsatz. Diese beschriebt den Abstand von Objekten zu einer Reflexion (oder einem Objekt mit Reflexionen), die in dieser Reflexion dargestellt werden. Objekte außerhalb der BVH-Reichweite werden nicht mehr dargestellt.

Eine weitere Maßnahme, den Rechenaufwand in Grenzen zu halten, ist eine Reduzierung der Auflösung für das Raytracing. So werden die Objekte in den Reflexionen intern in 540p berechnet. Hier kommt noch ein Interlaced-Modus hinzu, der pro Frame jeweils nur die Hälfte der Linien mit einbezieht.

In einer ersten Zusammenfassung lässt sich in der Version für die Xbox One X sagen, dass die Raytracing-Effekte zwar für einen gewissen Realismus sorgen und die optische Stimmung verbessern, sie aber nicht so ein herausragendes Merkmal sind, wie in vielen bisherigen PC-Spielen mit RTX-Raytracing. Auf der anderen Seite ist es natürlich erstaunlich, dass solche Effekte überhaupt auf derart alter Hardware umgesetzt werden können.

Im Video von DigitalFoundry findet man zahlreiche Beispiele für die Anwendung der Raytracing-Effekte und auch eine erste Analyse der Umsetzung. Mit dem Erscheinen der PC-Fassung werden wir uns Crysis Remastered sicherlich anschauen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]