1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. CD Projekt Red gibt weitere Details zu den Mikrotransaktionen bei Cyberpunk 2077 bekannt

CD Projekt Red gibt weitere Details zu den Mikrotransaktionen bei Cyberpunk 2077 bekannt

Veröffentlicht am: von

cyberpunk 2077Vor einigen Jahren war das wohl größte Übel in der Gamingbranche der sogenannte Online-Zwang von Videospielen. Verfügte man nicht über eine entsprechende Verbindung zum Internet, war es nicht möglich, ein Spiel zu starten. Mittlerweile haben sich die meisten Gamer daran gewöhnt und in der heutigen Zeit gibt es dank Smartphones kaum noch jemanden in Deutschland, der keinen Zugriff auf das Internet hat. Allerdings gibt es nun eine weitere negative Entwicklung in der Spieleindustrie: Mikrotransaktionen. 

Aus Sicht der Spieleschmieden stellen diese ein äußerst lukratives Geschäft dar, wie man anhand der Zahlen vom französischen Publisher Ubisoft erkennen kann. Laut dem Geschäftsbericht des Unternehmens aus dem vergangenen Finanzjahr erzielte der Publisher nur durch Mikrotransaktionen Einnahmen von über 700 Millionen Euro. Somit ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Entwicklerstudios auch ein Stück vom Kuchen abhaben wollen. Da es sich dabei jedoch um ein zweischneidiges Schwert handelt, wägen die Spieleschmieden hier genau ab. So auch CD Projekt Red.

Wie sich dem Geschäftsbericht des polnischen Unternehmens entnehmen lässt, verfolgt CD Projekt Red zwar die Absicht, Spieler davon zu überzeugen, zusätzliches Geld auszugeben, jedoch sollen diese auch glücklich darüber sein. Somit scheint die polnische Spieleschmiede ein Mikrotransaktionsmodell zu verfolgen, das nicht allzu aggressiv sein wird. Wie dies jedoch genau aussehen wird, bleibt zunächst abzuwarten. 

Adam Kicinski, President von CD Projekt Red, betonte, dass man die Monetarisierung so gestalten möchte, dass die Menschen glücklich sind, wenn sie Geld ausgeben. Dies lässt die Schlussfolgerung zu, dass Kicinski in erster Linie auf hochwertige Mikrotransaktionen setzen möchte. Es könnte sich hierbei um Items handeln, die den Spielspaß erhöhen, wie zum Beispiel spezielle Waffen oder Fahrzeuge. Rein optische Gegenstände wären sicherlich für einen Großteil der Gamer uninteressant. 

Update:

Die Spieleschmiede CD Projekt Red hat sich via Twitter zu den Angaben im Geschäftsbericht geäußert und bekräftigte, dass es keine Mikrotransaktionen im Singleplayer von Cyberpunk 2077 geben soll. Die im Bericht angesprochenen Transaktionen beziehen sich laut Aussagen des Entwicklerstudios nur auf den Multiplayer. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]