1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Alle Infos vom Ubisoft-Forward-Event zu Watch Dogs: Legion

Alle Infos vom Ubisoft-Forward-Event zu Watch Dogs: Legion

Veröffentlicht am: von

ubisoft logo

Auch wenn es beim gestrigen Ubisoft-Forward-Event mit Watch Dogs 2 nicht so wirklich klappen wollte, hat der französische Publisher jetzt ein offizielles Releasedatum für Watch Dogs: Legion veröffentlicht. Das Spiel erscheint am 29. Oktober 2020 für Microsofts Xbox One, Sonys PlayStation 4, Googles Stadia sowie für Windows PC über den Epic Games Store und UPlay. Das Spiel wird ebenfalls auf UPLAY+, dem Abo-Service von Ubisoft, verfügbar sein. Watch Dogs: Legion erscheint zudem auf Xbox Series X und PlayStation 5, sobald die Konsolen im Handel erhältlich sind.

Außerdem gab die Spieleschmiede diverse Details zu den Inhalten des Open-World-Action-Adventures bekannt. So führt der dritte Teil von Watch Dogs das "Play as Anyone"-Feature ein. Mithilfe des besagten Features stehen den Spielern sämtliche Einwohner von London zur Verfügung, aus denen sie ihr Team an Widerstandskämpfern zusammenstellen können. Jede einzelne Person kann rekrutiert und gespielt werden. Zudem verfügen alle Bewohner laut Ubisoft über eine einzigartige Hintergrundgeschichte, Persönlichkeit und spezifische Fähigkeiten. Des Weiteren bietet Watch Dogs: Legion Direct-X-Ray-Tracing auf Microsofts Xbox Series X und vollen Ray-Tracing-Support auf PCs mit Nvidia RTX-Karten. Ebenfalls wird das Update für die Next-Gen-Konsolen (PlayStation 5 und Xbox Series X) kostenlos erhältlich sein.

Im Spiel selbst wächst die Unruhe in der britischen Stadt London weiter an. Zudem sorgt Zero-Day, der Anführer des geheimen Untergrundwiderstands DedSec, für koordinierte Bombenanschläge in der gesamten Stadt. Als Mitglied von DedSec werden Spieler gegen kriminelle Opportunisten antreten, wie zum Beispiel Sadisten, Söldner, Cyberkriminelle und viele mehr. Dabei müssen die Gamer neue Mitglieder für ihren DedSec-Widerstand finden. Insgesamt sollen sich in der offenen Spielwelt bis zu 40 Charaktere auf einmal rekrutieren lassen. Die unterschiedlichen Bewohner von London verfügen dabei über einzigartige Waffen sowie Fähigkeiten. Ubisoft nennt hier unter anderem MI6-Agenten, Hacker sowie Fluchtwagenfahrer und Hooligans. Aber auch unscheinbare alten Dame können sich der Widerstandsbewegung anschließen. Die Spieler sollen in der Lage sein, jede beliebige Figur aus ihrer Rekrutenliste zu verkörpern und Situationen je nach ihren Vorlieben anzugehen.

Zusätzlich kündigte Ubisoft die Gold-, Ultimate- und Collector’s Editionen für Watch Dogs: Legion an:

Die Gold-Edition enthält das Grundspiel und den Season Pass, einschließlich neuer Story-Expansionen, zusätzliche DedSec-Missionen, vier einzigartige Helden sowie die Complete Edition des originalen Watch Dogs von 2014 und mehr.

Bei der Ultimate-Edition sind alle Inhalte der Gold-Edition enthalten sowie zusätzlicher digitaler Content, inklusive drei neue spielbare Helden und ein vierwöchiger VIP-Status.

Die Collector’s Edition verfügt über den gesamten Inhalt der Ultimate Edition sowie über die LED „Ded Krone Maske”-Nachbildung, ein exklusives SteelBook, ein dreiteiliges Stickerset und ein beidseitig bedrucktes Propaganda-Poster, die alle vom Spieleuniversum inspiriert sind und einen sofortigen Zugang zur Maske im Spiel freischalten. Die Collector’s Edition ist exklusiv im Ubisoft Store erhältlich.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]