1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Square Enix gibt diverse Details zum neuen AAA-Titel Marvels Avengers bekannt

Square Enix gibt diverse Details zum neuen AAA-Titel Marvels Avengers bekannt

Veröffentlicht am: von

marvelAm gestrigen 24. Juni 2020 hat die japanische Spieleschmiede Square Enix den ersten digitalen War-Table-Stream zu Marvels Avengers veröffentlicht. Dieser bot Spielern unter anderem die Weltpremieren von diversen neuen Trailern, darunter die erste Vorführung des Thor-Gameplays in der Kampagnen-Helden-Mission "Einmal ein Avenger". Der Playthrough folgt Thor Odinson aus Asgard, wie er in typischer Donnergott-Manier Gegner mit seinem mächtigen Hammer Mjölnir bekämpft. Dabei wird er unter anderem von Iron Man und Bruce Banner a.k.a. Hulk unterstützt. 

Außerdem wurden im neuen digitalen Abenteuer der Avengers weitere Details über den Supervillain veröffentlicht. Mit Modok (Mental Organism Designed Only for Killing) stehen die Rächer einem Gegner gegenüber, der Nicht-Comiclesern recht unbekannt sein sollte. Zwar hatte der Anführer von A.I.M. (Advanced Idea Mechanics) einen kurzen Auftritt in der animierten Iron-Man-Serie aus dem Jahr 1994, ist aber ansonsten ein weitestgehend unbeschriebenes Blatt im Marvel-Film-Universum.

Allen Comic-Fans hingegen sind Modok und natürlich die Organisation von Bösewichten und Superschurken namens A.I.M. hinreichend bekannt. A.I.M. tauchte erstmals im Comic Nr. 146 "Strange Tales" im Jahr 1966 auf und wurde von niemand Geringerem als von den Comic-Legenden Stan Lee und Steve Ditko erfunden. Besagte Organisation fällt dem Leser besonders aufgrund der sonderbaren gelben Uniform ins Auge. Die genannten Anzüge erinneren dabei stark an radioaktive Schutzanzüge, wie man sie zum Beispiel auch bei Marty McFly aus Zurück in die Zukunft sehen kann. Somit ist die Wahl des Bösewichts mit A.I.M und Modok an seiner Spitze sicherlich keine falsche. 

Zu guter Letzt enthüllte Crystal Dynamics brandneue Informationen über die Warzone-Missionen des Spiels, ihre Struktur und wie die Avengers zusammen noch mächtiger werden. Alle Warzone-Missionen sind teambasiert und können alleine mit Unterstützung der KI oder in Koop-Gruppen mit bis zu vier Playern gespielt werden. Der Stream zeigte darüber hinaus mehr von der Spielwelt, von der AIM-Forschungsanlage bis hin zu einem stillgelegten Helicarrier. Alle gezeigten Schauplätze können von den Gamern erkundet werden und gewähren neue Belohnungen, Ausrüstung und Erfahrungspunkte.

Wie Square Enix bekannt gab, sind die Helden-Missionen für Einzelspieler ausgelegt und gehören zur einleitenden Kampagne. Die Missionen präsentieren die einzigartigen Fähigkeiten jedes Helden. Jede Mission wird je nach Teamgröße und Spielerstufe dynamisch skaliert.

Zudem soll es möglich sein, die Marvel-Helden anzupassen. Jeder Superheld orientiert sich an seinen einzigartigen Kräften, aber dennoch bestehen je nach angelegter Ausrüstung und aktivierten Fähigkeiten zahlreiche Möglichkeiten, sodass sich der gleiche Held bei unterschiedlichen Spielern niemals identisch spielen lassen soll. Jeder Held verfügt über dynamische Kombos, Helden-Moves, eine intrinsische Fähigkeit sowie typische Move-Sets, die freigeschaltet und angepasst werden können.

Square Enix hat zu Beginn dieser Woche ebenfalls bekannt gegeben, dass Marvels Avengers für die PlayStation 5 und die Xbox Series X erhältlich sein wird, wenn die Konsolen Ende 2020 veröffentlicht werden. Marvels Avengers erscheint am 4. September 2020 für Sonys PlayStation 4, Microsofts Xbox One, Googles Stadia und den PC. Das Spiel wurde von der USK ab 12 Jahren eingestuft.

Gameplay-Trailer

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]