> > > > NVIDIA zeigt erneut Minecraft RTX und viele weitere RTX-Titel

NVIDIA zeigt erneut Minecraft RTX und viele weitere RTX-Titel

Veröffentlicht am: von

rtxonNeben der Vorstellung der DRIVE-AGX-Orin-Plattform mit dem neuen Orin-SoC hat NVIDIA auf der GTC 19 in China auch neue Titel mit RTX-Unterstützung veröffentlicht. Einmal mehr gab es auch neue Eindrücke zu Minecraft mit RTX-Effekten. Dieses mal hat allerdings nicht NVIDIA selbst die entsprechenden Aufnahmen gemacht, sondern diese stammen von einigen Minecraft-Spielern, denen NVIDIA auf einem Event Zugang zur Minecraft-Version mit RTX-Effekten gegeben hat.

NVIDIA geht es natürlich darum zum einen zu zeigen, dass 2020 weitere Spiele mit RTX-Unterstützung erscheinen werden. Neben den nun folgenden Titeln sind dies noch Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Justice, JX3 Online, SYNCED: Off Planet, Sword And Fairy 7, Watch Dogs: Legion und Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2. Einige der nun folgenden Titel sind sehr auf den chinesischen Markt bezogen – auf einer Veranstaltung in China nicht weiter verwunderlich.

Minecraft mit den RTX-Effekten soll Anfang 2020 erscheinen. NVIDIA spricht von "soon" – es dürfte also nicht mehr allzu lange dauern.

Bright Memory: Infinite wird von den FYQD-Studio als Episoden-Modell in naher Zukunft fortgesetzt werden und wird in einer der zukünftigen Episoden auch RTX-Effekte in Form von Reflexionen unterstützen. Dazu passend gibt es auch einige Screenshots.

Convallaria: Convallaria wird ein schneller Battle-Shooter, in dem 100 und mehr Spieler in einer großen, offenen Welt mit Freiflächen und Höhlen, gegeneinander antreten. Auch dazu gibt es die ersten Screenshots mit Raytracing-Effekten.

Auch Ring of Elysium ist ein Battle-Royal-Shooter, der mit seiner sechsten Saison grafisch aufgewertet werden soll und Raytracing-Effekte erhält.

Boundary wird ein Space Shooter sein, der 2020 auf den Markt kommt. Auch hier treten Teams gegeneinander an und kämpfen in der Schwerelosigkeit – unterstützt durch optische Effekte mittels Raytracing-Berechnungen.

In F.I.S.T. übernimmt der Spieler die Rolle eines knuddeligen Hasen, der mit einer riesigen mechanischen Faust ausgestattet ist. Zum Spiel gibt es einen Gameplay-Trailer – natürlich unterstützt durch RTX-Effekte.

Social Links

Kommentare (7)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (Update 12)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Battlefield V mit DLSS im Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    So langsam scheint der RTX- und DLSS-Zug ins Rollen zu kommen. Nachdem wir uns Metro: Exodus zusammen mit einer per Ray Tracing berechneten Ray Traced Global Illumination und dem Deep Learning Super Sampling angeschaut haben, ist heute wie angekündigt der Patch für Battlefield V... [mehr]