> > > > Intel soll eigenen Controller für Spiele-Streaming entwickeln

Intel soll eigenen Controller für Spiele-Streaming entwickeln

Veröffentlicht am: von

intel-cpuIntel ist vor allem als Prozessor-Hersteller bekannt, doch ein aufgetauchtes Patent könnte nun einen neuen Geschäftszweig des Unternehmens aufzeigen. Demnach entwickelt Intel gerade an einem eigenen drahtlosen Controller. Hier wird bereits spekuliert, dass dieser eventuell für einen eigenen Streaming-Dienst für Spiele genutzt werden könnte.

Nach dem Start von Google Stadia scheinen auch andere Unternehmen großes Interesse am Streaming von Games zu haben. Schon vor wenigen Tagen kamen Meldungen auf, dass auch Amazon einem solchen Dienst entwickeln würde. Microsoft hat sein xCloud bereits offiziell angekündigt.

Derzeit handelt es sich allerdings lediglich um reine Spekulationen. Nur weil ein Patent eines drahtlosen Controllers aufgetaucht ist, muss dieses noch lange nicht in die Realität umgesetzt werden. Denkbar wäre ein Streaming-Dienst für Spiele jedoch allemal. Schließlich würden wohl zahlreiche Spieler beim Erfolg solcher Dienste sich zum Zocken nicht mehr den neusten Prozessor von Intel kaufen müssen. Stattdessen reicht ein Mittelklasse-Prozessor, womit langfristig Einnahmen für Intel wegbrechen würden. Mit einem eigenen Streaming-Dienst könnte man diesen Verlust eventuell kompensieren.

Zudem hat Intel das nötige Know-how und die Bauteile, um die Server für die Berechnungen der Spiele aufzubauen. Somit würde man den Geschäftszweig der Gaming-Sparte einfach in die Rechenzentren verlagern.

Es bleibt abzuwarten, ob Intel tatsächlich in den Markt des Streamings für Games einsteigen wird. Dies wird sich wohl erst in den kommenden Monaten zeigen. Deshalb sollten die Informationen aktuell noch mit äußerster Vorsicht genossen werden. 

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Intel soll eigenen Controller für Spiele-Streaming entwickeln

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (10. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]