> > > > The Witcher 3 auf der Nintendo Switch nur mit deutlich reduzierter Auflösung

The Witcher 3 auf der Nintendo Switch nur mit deutlich reduzierter Auflösung

Veröffentlicht am: von

thewitcher3Trotz seines Alters von inzwischen über vier Jahren zählt The Witcher 3: Wild Hunt noch immer zu den beliebtesten Action-Rollenspielen am Markt. Auch in unseren Benchmarks kommt der Titel aufgrund seiner vergleichsweise hohen Anforderungen vor allem in hohen Auflösungen und Qualitätsstufen, aber auch wegen seiner erzeugten Abwärme gerne noch zum Einsatz. Am Dienstagabend kündigte Nintendo an, den Titel im Laufe dieses Jahres auf die Nintendo Switch zu bringen und bestätigte damit die Gerüchte der vergangenen Monate. 

Wie zu erwarten wird The Witcher 3: Wild Hunt für die Nintendo Switch jedoch deutlich abgespeckt werden, schließlich ist ihr Tegra-X1-Chip eher ein Mobilprozessor, der auf Effizienz und weniger auf Leistung getrimmt wurde. Die Entwickler von CD Projekt Red nannten nun erste Details auf Twitter. Demnach wird das Action-Rollenspiel im Handheld-Modus der Nintendo Switch unterwegs nur in 540p dargestellt werden, was deutlich unter den Fähigkeiten des integrierten 720p-Displays liegt. 

Aber auch im Dock-Modus, bei dem die Hardware aufgrund der zusätzlichen Stromversorgung und der besseren Kühlung durch das Dock höhere Taktraten fahren darf, kommt die Grafik nicht einmal an Full HD heran. Zwar sollen die Entwickler hier auf eine dynamische Auflösung setzen, die je nach Szene mal höher, mal niedriger ausfällt, jedoch soll die Auflösung am Fernseher nur maximal 720p betragen.

Damit wird sich der Titel zu den bislang forderndsten Switch-Spielen, wie etwa The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Wolfenstein 2: The New Colossus, einreihen, die teilweise ebenfalls in 720p und weniger dargestellt wurden. Kein Wunder, schließlich läuft The Witcher 3 selbst auf den deutlich leistungsstärkeren Konsolen PlayStation 4 und Xbox One nicht durchgängig flüssig. 

Für die Nintendo Switch wird The Witcher 3: Wild Hunt voraussichtlich im Laufe dieses Jahres als Complete-Edition mit allen bisher veröffentlichten DLCs und den beiden Erweiterungen Blood and Wine und Hearts of Stome erscheinen. Ursprünglich erschien der Titel am 19. Mai 2015 für den PC, die PS4 und die Xbox One.

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3698
Wirklich auf 216p? :fresse:
Das ist ja wie zu Amiga & VGA-Zeiten :lol:
#6
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13225
Ark war aber seit je her nie wirklich gut im umgehen mit recourcen.

Wer das auf Nintendo spielen will, hat eh kein Leben :fresse:

freundliche Grüße :)
#7
Registriert seit: 28.08.2018
Deutschland
Gefreiter
Beiträge: 44
Die Switch ist einfach keine Plattform für solche Spiele. Titel wie Mario Kart, Mario Bros, Mario Party, Yoshi, Pokemon, Fifa 19 usw. passen wesentlich besser zur Hardware und auch zur Zielgruppe (eher jünger bzw. Couch Coop)
#8
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 2021
Dann hat Nintendo mit der Switch ja viel versprochen und jetzt liefert man eine Leistung die man sonst aus den 90ern kennt.

Ziemlich schwach.
#9
customavatars/avatar209325_1.gif
Registriert seit: 13.08.2014
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 7110
Zitat GorgTech;26991376
Dann hat Nintendo mit der Switch ja viel versprochen und jetzt liefert man eine Leistung die man sonst aus den 90ern kennt.

Ziemlich schwach.


Was erwartest du denn von einem SOC mit 15 (?) Watt TDP? In dem Formfaktor ist halt nicht mehr möglich.
#10
Registriert seit: 04.08.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4985
Ich wüsste mal gerne, wo Nintendo versprochen hat, dass Witcher 3 in Full HD auf der Switch laufen wird. Das sind Spiele, die nicht für solch eine Konsole entwickelt wurden. Alles davon ist Schrott. Das es grafisch gut geht zeigt Zelda - Breath of the Wild sehr eindrucksvoll für so einen kleinen SOC.
#11
customavatars/avatar272312_1.gif
Registriert seit: 20.07.2017
Irgendwo hinter den blauen Bergen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2365
Gut Zelda ist aber auch darauf optimiert und zwar bis der Brechreiz einsetzt.
#12
customavatars/avatar76607_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3850
Zitat wwwnutzer;26992189
Gut Zelda ist aber auch darauf optimiert und zwar bis der Brechreiz einsetzt.


Nicht wirklich. Es ist ein Wii U Spiel, also eher ein Port sogar.
BotW 2 könnte da schon besser optimiert sein. Ich denke mal die können da noch ne Schippe drauf legen.

Die Hardware kann ja auch Spiel gut darstellen. Siehe Mario Odyssey, Xenoblade Chronicles 2, Dragon Quest XI (nicht der absolute Burner, aber es sieht immer noch gut aus), Mario Maker 2, Splatoon 2, Bayonetta 2, etc etc
Also Es gibt durchaus Spiele die gut aussehen und auch gut laufen.
Und das wird auch immer mehr, weil die Entwickler auch so langsam mit der Hardware gut klar kommen.
#13
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Bootsmann
Beiträge: 635
Hoffentlich kommt der portable Nachfolger dann mit einem SoC in 5/7 nm gefertigt.
Ist man hardwaremäßig so weit hinten, ist dies auch nicht das Gelbe vom Ei; sieht man ja am relativ kleinen Auswahl an Titel.
Welcher publisher möchte schon viel Geld aufbringen um während der Entwicklung, kostenintensiv auf die schwache Hardware der switch zu portieren, oder extra einen Haufen Spielelemente aus dem Spiel zu streichen/anzupassen, da jene mit der Hardware nicht zu realisieren sind?
Oder die switch war dann der letzte Handheld des Unternehmens und man konzentriert sich rein auf geistiges Eigentum - war ja so angekündigt. Würde ich nicht gut finden.
#14
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3698
Portierungen sollten ja auf Nintendo auch nicht die Regel werden, sonst brauch doch eben keiner mehr Nintendo.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]