> > > > The Witcher 3 auf der Nintendo Switch nur mit deutlich reduzierter Auflösung

The Witcher 3 auf der Nintendo Switch nur mit deutlich reduzierter Auflösung

Veröffentlicht am: von

thewitcher3Trotz seines Alters von inzwischen über vier Jahren zählt The Witcher 3: Wild Hunt noch immer zu den beliebtesten Action-Rollenspielen am Markt. Auch in unseren Benchmarks kommt der Titel aufgrund seiner vergleichsweise hohen Anforderungen vor allem in hohen Auflösungen und Qualitätsstufen, aber auch wegen seiner erzeugten Abwärme gerne noch zum Einsatz. Am Dienstagabend kündigte Nintendo an, den Titel im Laufe dieses Jahres auf die Nintendo Switch zu bringen und bestätigte damit die Gerüchte der vergangenen Monate. 

Wie zu erwarten wird The Witcher 3: Wild Hunt für die Nintendo Switch jedoch deutlich abgespeckt werden, schließlich ist ihr Tegra-X1-Chip eher ein Mobilprozessor, der auf Effizienz und weniger auf Leistung getrimmt wurde. Die Entwickler von CD Projekt Red nannten nun erste Details auf Twitter. Demnach wird das Action-Rollenspiel im Handheld-Modus der Nintendo Switch unterwegs nur in 540p dargestellt werden, was deutlich unter den Fähigkeiten des integrierten 720p-Displays liegt. 

Aber auch im Dock-Modus, bei dem die Hardware aufgrund der zusätzlichen Stromversorgung und der besseren Kühlung durch das Dock höhere Taktraten fahren darf, kommt die Grafik nicht einmal an Full HD heran. Zwar sollen die Entwickler hier auf eine dynamische Auflösung setzen, die je nach Szene mal höher, mal niedriger ausfällt, jedoch soll die Auflösung am Fernseher nur maximal 720p betragen.

Damit wird sich der Titel zu den bislang forderndsten Switch-Spielen, wie etwa The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Wolfenstein 2: The New Colossus, einreihen, die teilweise ebenfalls in 720p und weniger dargestellt wurden. Kein Wunder, schließlich läuft The Witcher 3 selbst auf den deutlich leistungsstärkeren Konsolen PlayStation 4 und Xbox One nicht durchgängig flüssig. 

Für die Nintendo Switch wird The Witcher 3: Wild Hunt voraussichtlich im Laufe dieses Jahres als Complete-Edition mit allen bisher veröffentlichten DLCs und den beiden Erweiterungen Blood and Wine und Hearts of Stome erscheinen. Ursprünglich erschien der Titel am 19. Mai 2015 für den PC, die PS4 und die Xbox One.