> > > > Nintendo Switch Online: NES-Klassiker Zelda II kommt auf die Switch

Nintendo Switch Online: NES-Klassiker Zelda II kommt auf die Switch

Veröffentlicht am: von

nintendo switch onlineNintendo erweitert seine Switch-Onlineplattform um zwei weitere NES-Klassiker: Neben “Blaster Master” kann man ab dem 16. Januar auch den Klassiker “Zelda II: The Adventure of Link” auf der Nintendo Switch spielen.

Das am 14. Januar 1987 auf der Famicom veröffentlichte Side-Scrolling-RPG zeigt den Spieler nicht mehr von oben, wie dies noch im ersten Teil von “The Legend of Zelda” aus dem Jahr 1986 der Fall war, sondern meist von der Seite. Ebenfalls wurden dem Spiel diverse Rollenspiel-Elemente hinzugefügt. So fanden zum Beispiel Magie oder das Erhalten von Erfahrungspunkten Einzug in den NES-Klassiker. Dadurch war es möglich, die Statuswerte des Charakters Link aufzubessern. In Europa wurde Zelda II am 26. November 1988 auf dem Nintendo Entertainment System veröffentlicht.

Das von Sunsoft entwickelte “Blaster Master” erschien am 17. Juni 1988 in Japan und wurde am 25. April 1991 erstmals in Europa veröffentlicht. Das Game verfügt über zwei Spielmodis: Einerseits kontrolliert der Spieler Sophia in einer zweidimensionalen Umgebung, andererseits übernimmt er die Steuerung von Jason entweder im gleichen 2D-Modus wie Sophia oder von einer Top-Down-Perspektive aus. Das Magazin Weekly Famitsu bewertete Blaster Master zur damaligen Zeit mit 32 von 40 möglichen Punkten.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Nintendo Switch Online: NES-Klassiker Zelda II kommt auf die Switch

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]