> > > > Rockstar veröffentlicht das After-Hours-Update für GTA Online

Rockstar veröffentlicht das After-Hours-Update für GTA Online

Veröffentlicht am: von

gta online land grabWie in der vergangenen Woche angekündigt, hat Rockstar Games am Dienstag das „After Hours“-Update für den Mehrspieler-Modus von „Grand Theft Auto 5“ veröffentlicht. Das kostenlose DLC-Update ermöglicht es den Spielern von „GTA Online“ eigene Nachtclubs zu eröffnen, in denen dann bekannte DJs wie „Solomun“, „Tale Of Us“, „Dixon“ oder „The Black Madonna“ ihre neusten Sets auflegen können. Auch „Gay Tony“ aus „GTA 4“ kehrt zurück und hilft beim Aufbau des eigenen Nachtclubs.

Künftige Nachtclub-Besitzer in Los Santos müssen jedoch über ein prall gefülltes Konto bei der Maze Bank in „GTA Online“ verfügen, denn je nach Location bezahlt man für die leerstehenden Immobilien zwischen 1,08 und 1,7 Millionen GTA-Dollar. Hinzu kommen die Kosten für eine kräftige Soundanlage, eine reichhaltig bestückte Bar, ein aufwendiges Beleuchtungssystem und natürlich für geschultes Sicherheitspersonal. Um zu den angesagtesten Clubs der Stadt zu zählen, müssen auch Marketingausgaben getätigt werden. Da können schnell 8 Millionen GTA-Dollar zusammenkommen.

Für den Aufbau müssen natürlich einige Vorbereitungs-Missionen in Zusammenarbeit mit Tony Prince erledigt werden. Dann kann auf der Tanzfläche das Tanzbein geschwungen oder im VIP-Bereich zusammen mit Freunden das eine oder andere Gläschen Champagner getrunken werden. Natürlich hat Rockstar Games hierfür eine Vielzahl neuer Party-Moves für die Spieler integriert. 

Nicht alles ist legal

Doch der eigentliche Nutzen des Nachtclubs ist, keine fette Party zu feiern, sondern natürlich einen ordentlichen Batzen Geld zu verdienen. Das passiert wie für den Gangster-Titel auch auf illegale Art und Weise. Denn tief im Inneren der Club-Etablissements gibt es auf mehreren Etagen nicht nur zahlreiche Stellplätze für den eigenen Fuhrpark, sondern auch ein weitläufiges unterirdisches Lagerhaus. Über das neue Computersystem können die Nachtclub-Manager ab sofort all ihre Unternehmen zusammenziehen und sparen sich so die mühevolle Anreise zu ihren Drogenlaboren, Falschgelddruckereien und Bunker-Systemen. 

Ab sofort kümmern sich die Techniker um die gefragten Schmugglerwaren und organisieren diese aus den einzelnen Lagerhäusern, während der Spieler selbst im Club feiern kann. Dafür bedarf es einer großen Flotte von Lieferfahrzeugen, um die Waren von A nach B zu bringen und um kleinere Ladungen zu verkaufen oder Fracht aus mehreren Unternehmen zusammenzuziehen, um sie bei riskanten, groß angelegten Transaktionen für noch höhere Gewinne zu veräußern. 

Um neue Einkommensquellen anzuzapfen, lassen sich die Biker-Organisationen und Schmuggler-Hangars im Rahmen des „After Hours“-Updates rabattiert einkaufen. Eine Reihe neuer Fahrzeuge bringt das große DLC-Update für „GTA Online“ ebenfalls mit sich. Neben den großen Lieferwagen, die sich teils mit zusätzlichen Panzerplatten und einem schwenkbaren Maschinengewehr aufrüsten lassen, gibt es außerdem eine Party-Limousine oder einen Festival-Bus. Aber auch neue Rennschlitten sind mit dabei. 

Das „After Hours“-Update steht ab sofort kostenlos für „GTA Online“ zur Verfügung. Für die PC-Version müssen knapp 5,6 GB heruntergeladen werden

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar