> > > > Video-Demo: Metro Exodus kommt mit Echzeit-Ray-Tracing

Video-Demo: Metro Exodus kommt mit Echzeit-Ray-Tracing

Veröffentlicht am: von

metro-exodusRay Tracing wird in naher Zukunft in den ersten Spielen eingesetzt werden – zumindest im Zusammenspiel mit einigen Beleuchtungs- und Reflexionseffekten. NVIDIA hat dazu eine Hardwarebeschleunigung namens RTX für die Volta-Architektur und nachfolgende Architekturen vorgestellt und Microsoft bietet mit DXR die entsprechende Grafik-API an. Gestern präsentierten die Entwickler der Unreal Engine eine Echtzeit Ray-Tracing-Demo im Star-Wars-Universum.

Nun wurde eines der ersten Spiele angekündigt, welches Ray Tracing verwendet. Metro: Exodus wird von 4A Games entwickelt und verwendet die 4A Engine. Es handelt sich um einen First-Person-Shooter und spielt in der Metro-Reihe. 4A Games verwendet im Spiel ein Echtzeit-Ray-Tracing Global Illumination – es handelt sich also um eine Beleuchtungstechnik.

In einem Video ist die Grafik erstmals zu bestaunen:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (33)

#24
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3227
Raytracing für Arme..
#25
customavatars/avatar234560_1.gif
Registriert seit: 13.11.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4333
Wollt ihr lieber gar keine neuen Technologien? Irgendwo muss angefangen werden. HQ Raytracing in Echtzeit auf üblicher HW geht halt noch nicht.

Sent from OP3T
#26
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Also um ehrlich zu sein, ich erkenne auch selbst dann nichts wo man doch extra drauf hingewiesen wurde. Und ich glaube das wird sich in der Praxis bei anderen Spielen auch nicht radikal ändern.
Und Metro wird wohl wieder mit absurden Systemanforderungen glänzen. U.a. die haben mir schon 2033 uninteressant gemacht.
#27
customavatars/avatar234560_1.gif
Registriert seit: 13.11.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4333
Ist doch gut. Es soll doch so sein, dass man die Technik nicht spezifisch rauserkennt, sondern dass das Endergebnis die Leistungsaufnahme rechtfertigt.

Trust me, das Spiel braucht nichts absurdes. Gut, wenn man alles auf Maximum Ultra ballern will, dann wohl schon, aber nur damits gut aussieht, brauchts nicht abgefahrenes ;)

Sent from OP3T
#28
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Ich weiß was du meinst, aber wenn mir von der ach so revolutionären neuen Technik die sooooo ein großer Gewinn sein soll nichts auffällt und ich keinen Unterschied zu Spielen ohne diese Technik ausmachen kann, dann würde ich die neue Technik eher als Griff ins Klo bezeichnen. Kantenglättung, gute Physik, Tesselation: all das waren Dinge, die man schnell positiv wahrnimmt und die das Erlebnis verbesserten. Metro wirkt irgendwie so als würde man DX12 oder Vulkan für einen simplen 2D-Pixelscroller nutzen. Einfach nur weil es sich gut anhört, denn den Unterschied zu DX9 oder niedriger würde man als Spieler wohl kaum bemerken.
#29
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 9085
Deutlichen Unterschied sieht man vor allem wenn man das erste Video zum Spiel von der E3 ansieht, ist nämlich das selbe Dorf was man sieht.
#30
customavatars/avatar234560_1.gif
Registriert seit: 13.11.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4333
Zitat Hardwareaner;26230809
Ich weiß was du meinst, aber wenn mir von der ach so revolutionären neuen Technik die sooooo ein großer Gewinn sein soll nichts auffällt und ich keinen Unterschied zu Spielen ohne diese Technik ausmachen kann, dann würde ich die neue Technik eher als Griff ins Klo bezeichnen. Kantenglättung, gute Physik, Tesselation: all das waren Dinge, die man schnell positiv wahrnimmt und die das Erlebnis verbesserten. Metro wirkt irgendwie so als würde man DX12 oder Vulkan für einen simplen 2D-Pixelscroller nutzen. Einfach nur weil es sich gut anhört, denn den Unterschied zu DX9 oder niedriger würde man als Spieler wohl kaum bemerken.

Raytracing ist nur revolutionär, wenn man es in hoher Auflösung einsetzt. Deshalb nicht nur dem Hype folgen, sondern auch mal nachdenken, was die Technik an sich kann und soll.

Was als Ziel ansteht, zeigt zB die neue UE4 Star Wars demo. Aber die zeigt eben auch, wie viel Leistung das ganze im "revolutionären" Stil braucht.

In niedriger Auflösung wie hier bei Metro ist die Technik auch nützlich, nur halt nicht so stark sichtbar.

Und genau DAS ist das Problem, was man bei diesen Artikeln immer wieder sieht. Die meisten User haben keinen Dunst, was mit der Technik bei flexibler Anwendung möglich ist, sondern meckern immer nur, dass nicht gleich das Maximum auf ihrem Gameboy läuft.

Sent from OP3T
#31
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat Holzmann;26230875
Deutlichen Unterschied sieht man vor allem wenn man das erste Video zum Spiel von der E3 ansieht, ist nämlich das selbe Dorf was man sieht.

Also selbst da sehe ich keinen deutlichen Unterschied. Die Kontraste sind nun höher und die Tageszeit oder das Wetter scheint etwas anders zu sein. Aber das ist wohl auf Raytracing zurückzuführen.

Zitat Powl;26231066
Raytracing ist nur revolutionär, wenn man es in hoher Auflösung einsetzt. Deshalb nicht nur dem Hype folgen, sondern auch mal nachdenken, was die Technik an sich kann und soll.

Was als Ziel ansteht, zeigt zB die neue UE4 Star Wars demo. Aber die zeigt eben auch, wie viel Leistung das ganze im "revolutionären" Stil braucht.

Ich kenne Raytracing schon länger. Um genauer zu seit dieser Quake 3 Demo mit Raytracing, die irgendein Deutscher, der nun bei Intel arbeitet, gemacht hat. Von daher weiß ich schon was ich erwarten kann. ;)

Nur habe ich nichts davon, wenn das Potential in absehbarer Zeit niemand ansatzweise ausschöpfen kann. Oder was bringen mir nun die ganzen Techdemos? Bis du das was in Star Wars gezeigt wird im Spiel hast, vergehen noch 10 Jahre. Und selbst dann hast du das nächste Problem: Du brauchst erst einmal die entsprechenden Spielszenen, damit das wirklich zur Geltung kommt. Aber man kann sich auch an einer Minute aufgeilen.
#32
customavatars/avatar234560_1.gif
Registriert seit: 13.11.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4333
Wo liegt das Problem? Quantensprünge kommen doch eh nie mehr. Neue Techniken bringen immer etwas bessere Approximation oder gleiche Quali bei weniger Leistung.

Also doch, du hast was davon. Graduell halt.

Wer riesen Sprünge erwartet, hat einfach falsche Vorstellungen.

Also frag ich nochmal: wollt ihr lieber gar nichts?

Sent from OP3T
#33
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Das Problem liegt darin, dass die neue Technologie gehypt wird ohne Ende und als nahezu bahnbrechend in den Himmel gelobt wird, obwohl man als Spieler letztendlich nicht viel davon sieht. Ich finde, man sollte das ein wenig nüchterner betrachten. Es wurde bereits am Anfang des Threads erwähnt, man sollte besser in Spieldesign und Technikoptimierung stecken und wieder auf ein vernünftiges Level kommen. Danach kann man gerne bessere Effekte bringen solange man nicht das Blaue vom Himmel verspricht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]