> > > > Videospiele können laut einer neuen Studie das Gehör verbessern

Videospiele können laut einer neuen Studie das Gehör verbessern

Veröffentlicht am: von

playstation4proVideospiele stehen oft in der Kritik: So wird zum Beispiel untersucht, ob Games süchtig machen, Aggressionen fördern können oder andere, negative Effekte haben. Zu jeder Studie gibt es natürlich auch Gegenstudien. Allerdings können Computer- und Videospiele durchau positive Auswirkungen hervorrufen.

 So hat eine neue Studie, veröffentlicht im Journal Current Biology, herausgefunden, dass bestimmte Spiele in gewissen Szenarien das Gehör verbessern. Durchgeführt wurde die Studie von Daniel Polley und anderen Forschern am Massachusetts Eye and Ear Infirmary und der Harvard Medical School. Die Idee zur Studie kam den Wissenschaftlern, weil bereits nachgewiesen werden konnte, dass Musiker besser darin sind in Umgebungen mit einem hohen Geräuschpegel spezifische Quellen herauszuhören bzw. den Hintergrundlärm auszublenden. Da aber nicht jeder Mensch ein Instrument spielt bzw. regelmäßig musiziert, suchte man nach Alternativen, um diese Wirkung zu erzielen. Auf diese Weise landete man schließlich bei Videospielen. 

Die Wissenschaftler entwarfen nun selbst ein Spiel, das bei den Probanden erfordert, dass spezifische Geräusche in lauten Spielszenarien erkannt werden. Tatsächlich konnte man auf diese Weise bei Schwerhörigen das Gehör trainieren und konsistente Ergebnisse erzielen. Als Ergebnis gibt man an, dass man auf diese Weise zwar Hörgeräte nicht ersetzen aber sehr wohl sinnvoll ergänzen könnte. Denn Hörgeräte filtern typischerweise keine bestimmten Geräusche oder Stimmen heraus, sondern erhöhen allgemein sozusagen die Lautstärke für die Wahrnehmung. Durch zusätzliches Training mit den passenden Spielen, könnten Schwerhörige ebenfalls lernen sich besser auf bestimmte Audioquellen zu konzentrieren und andere Geräusche auszublenden.

Ein wenig weitere Forschung ist allerdings noch notwendig. Polley und sein Team gingen von der Basis aus, dass Musiker besser darin sind Geräusche zu filtern, weil sie beim Musizieren sozusagen bereits Töne vorausahnen. Sie wissen quasi vorab wie bestimmte Noten klingen werden. Spielen sie dann ihre Stücke, wird diese Fähigkeit geschult. Das stellten die Wissenschaftlern in Spielen gewissermaßen nach, in dem die Tester an einem Tablet verschiedene Töne richtigem Flächen in der Spielumgebung zuordnen mussten. Der Schwierigkeitsgrad stieg dann zunehmend durch immer mehr Hintergrundgeräusche.

Im Rahmen der Studie arbeitete man exemplarisch mit 24 Menschen mit Schwerhörigkeit. Alle waren um die 70 Jahre alt. Nach den Tests konnte man durchgehend feststellen, dass die Testpersonen in Gesprächen einzelne Worte und ganze Sätze deutlich besser verstehen konnten, selbst wenn es andere Geräusche in der Umgebung gab. Man arbeitete dabei auch mit einer Kontrollgruppe, die ein anderes Spiel ausprobierte, bei dem sich keine Verbesserung einstellte. Auch konnte ermittelt werden, dass die durch die Spiele erreichten Vorteile allerdings nach ca. zwei Monate ohne weitere Übungen wieder verschwanden. Es ist also kontinuierliches Training notwendig.

Laut Daniel Polley müsse man aber noch genauer forschen. Beispielsweise sei die bisherige Stichprobe relativ klein und man müsste noch mit größeren Gruppen experimentieren. Zudem könnte es sein, dass es noch deutlich effizientere Designs für Spiele gebe, als das, das man im Test verwendet habe. Klar sei aber, dass es hier enormes Potential gebe, um Menschen mit Schwerhörigkeit auf relativ einfache und kostengünstige Weise im Alltag zu unterstützen.

Ob bereits erhältliche Spiele, beispielsweise Shooter, in denen man Gegner besonders präzise über das Gehör orten muss, ähnliche Auswirkungen haben könnten, ist ebenfalls noch offen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich sag nur hellblade :D da muss man manchmal genau hinhören. dann bekommt man Gänsehaut
#2
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5302
Diskolautstärke gut für die Ohren?

Für HiFi sind auch gescheite Lautsprecher, Verstärker und Vorstufen nötig. Kopfhörer sind aber wiederum nachteilig.
#3
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25860
Bin kein Freund solcher Studien. Ein Waldspaziergang würde wahrscheinlich das Gleiche bewirken.
#4
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1110
Ich denke es muss gerade kein HiFi Equipment genutzt werden um die erwünschten Ergebnisse dieses Versuches zu erzielen. An sich nett, aber hat jetzt nur bedingt etwas mit spielen an sich zu tun, da diese Spiele bei diesem Versuch extra für das Training entworfen wurden.
Interessanter wäre es für das hiesige Publikum doch eher ob man durch Spiele wie Shooter soetwas fördert. Allerdings hat ja die kontrollgruppe gezeigt, dass dies nicht der Fall ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]