> > > > Assassin's Creed: Origins - Die offiziellen Systemvoraussetzungen stehen fest

Assassin's Creed: Origins - Die offiziellen Systemvoraussetzungen stehen fest

Veröffentlicht am: von

assassins creed logo

Am 27. Oktober erscheint das Spiel „Assassin‘s Creed: Origins“ für die Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One und den PC. Auch wenn der Titel sowohl für die PS4 Pro als auch die Xbox One X optimiert wird, bietet natürlich die PC-Variante die vielfältigsten und hochwertigsten Grafikoptionen. Mittlerweile hat der Publisher Ubisoft dann auch offiziell bestätigt, welche Hardware im Gaming-Rechner stecken sollte, um das neue Assassinen-Abenteuer zum Laufen zu bringen. Laut Ubisoft wurde die PC-Version parallel zu den Konsolen-Varianten bei Ubisoft Montreal entwickelt – mit Unterstützung von Ubisoft Kiev. Man habe viel Aufwand in die PC-Version gesteckt, um die Mindestanforderungen möglichst auf dem Niveau von „Assassin‘s Creed: Syndicate“ zu halten aber natürlich gleichzeitig verbesserte, zeitgemäße Technik zu bieten.

Spieler, welche die minimalen Systemvoraussetzungen erfüllen, sollten das Spiel laut Ubisoft mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten bei 30 FPS spielen können. Die minimalen Systemvoraussetzungen sind folgende:

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (jeweils mit 64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5-2400s mit 2,5 GHz oder AMD FX-6350 mit 3,9 GHz
  • GPU: NVIDIA GeForce GTX 660 oder AMD R9 270 (2048 MB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • RAM: 6 GB
  • Auflösung: 720p
  • Grafikeinstellungen: Niedrig

Wer die empfohlenen Spezifikationen erfüllt, soll laut Ubisoft in 1080p mit höheren Framerates spielen können:

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (jeweils mit 64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i7- 3770 mit 3,5 GHz oder AMD FX-8350 mit 4,0 GHz
  • GPU: NVIDIA GeForce GTX 760 oder AMD R9 280X (3GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • RAM: 8GB
  • Auflösung: 1080p
  • Grafikeinstellungen: Hoch

Am PC können Spieler zudem angeben, welche minimale Framerate sie anstreben – z. B. 30, 45 oder 60 fps. Außerdem ist eine maximale Framerate einstellbar - 30, 45, 60, oder 90 fps. Legt man beides fest, kann sich die Grafikauflösung dynamisch anpassen, um immer den erwünschten Bereich beizubehalten. Wer möchte, kann aber auch ohne dieses Feature bzw. mit einer komplett offenen Framerate zocken. Am PC wird „Assassin‘s Creed: Origins“ natürlich auch in nativem 4K spielbar sein, wenn entsprechend leistungsfähige Hardware im jeweiligen Rechner werkelt.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]