> > > > Super Mario Odyssey erhält Koop-Modus

Super Mario Odyssey erhält Koop-Modus

Veröffentlicht am: von

super mario odyssey Als wir gestern unsere Zusammenfassung zu „Super Mario Odyssey“ veröffentlichten, dachten wir, die Berichterstattung zum Titel im Rahmen der E3 2017 in Los Angeles wäre damit abgeschlossen. Doch weit gefehlt: Am Abend kündigte Nintendo überraschend noch einen Koop-Modus für das Ende Oktober erscheinende Sandbox-Spiel an.

Damit wird sich „Super Mario Odyssey“ nicht nur alleine im Single-Player-Modus spielen lassen, sondern auch zu zweit vor dem Fernsehbildschirm oder aber dem kleinen 6,2-Zoll-Display der Konsole im Kickstand-Betrieb. Dann werden aber nicht Mario und sein grüner Bruder Luigi durch die neuen Spielwelten hüpfen, sondern Mario alleine. Im Koop-Modus behält der erste Spieler die Kontrolle über den Klempner, gibt die Steuerung der ohnehin schon funktional sehr umfangreichen „Cappy“ an seinen Mitspieler ab.

Während Mario weiterhin die Hauptperson bleibt und sich vor den fiesen Gegnern der Spielwelten fernhalten muss, kann der zweite Spieler in Gestalt der Mütze ihm helfen, Münzen einzusammeln, Gegner auszuschalten oder auch als Sprunghilfe dienen.

Im gestrigen Treehouse-Stream demonstrierte das Game-Direktor Kenta Motokura eindrucksvoll. Um den Berg von Münzen am anderen Turm einsammeln zu können, brauchte er die Mütze zur Zwischenlandung, um von ihr aus dann weiter zum eigentlichen Ziel hüpfen zu können. Das funktioniert theoretisch so auch im Einzelspieler-Modus sei nach Aussagen des Entwicklers zu zweit jedoch viel einfacher und vor allem spaßiger.

Die Mütze muss zwar immer wieder zu seinem Herrchen zurückkehren, bis sie das automatisch aber tut, kann der zweite Spieler ihre Flugbahn bestimmen. Das Besondere dabei: Einen zweiten Controller braucht es dafür nicht, die beiden Joy-Con, welche der Nintendo Switch beiliegen, genügen für den Koop-Modus des Spiels. Ein zweites Paar dürfte jedoch auch hier deutlich ergonomischer für die Hände sein.

Super Mario Odyssey erscheint am 27. Oktober exklusiv für die Nintendo Switch. Bei Amazon kann der Titel derzeit schon für knapp 70 Euro vorbestellt werden.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]