> > > > GTA V: Hinweise auf ersten DLC waren pure Fantasie

GTA V: Hinweise auf ersten DLC waren pure Fantasie

Veröffentlicht am: von

rockstarEs klang alles gar nicht mal so abwegig, dennoch handelte es sich bei den angeblichen Informationen zum ersten DLC für den Open-World-Kracher Grand Theft Auto 5, die am Wochenende ihre Runden durch das Internet drehten, um einen gut durchdachten Schwindel. Im Sourcecode des neusten Patches von GTA V wollte der User „theNGclan“ handfeste Hinweise zum ersten DLC entdeckt haben. Schnell wurde eine passende Geschichte geschnürt. Darin sollte es den Spieler nach North Yankton, der winterlichen Start-Region von GTA V, wo es zum verhängnisvollen Banküberfall - auf dem die Story des Hauptspiels aufbaut - gekommen war, zurückverschlagen. Dorthin sollte Michael gemeinsam mit seinem Sohn zurückkehren.

In North Yankton angekommen sollten die beiden Protagonisten auf alte Bekannte aus dem Vorgänger-Titel stoßen – unter anderem auf den aggressiv-depressiven Niko Bellic und seine beiden Kumpane Tony und Luis. Auch weitere Charaktere sollten im zusätzlichen Story-Teil eine Rolle spielen. Dazu hätte es eine Reihe neuer Radiostationen und ein neues Waffenpaket, aus Maschinen-Pistolen, Sniper-Gewehren und Shotguns sowie einem neuen Raketenwerfer, geben sollen. Das ein oder andere Fahrzeug hätte im winterlichen Look ebenfalls durch das kleine beschauliche North Yankton fahren sollen.

Gepaart wurde die ganze Geschichte (im wahrsten Sinne des Wortes) mit vermeintlichen Screenshots, die wohl den ersten Spielszenen des Hauptspiels entstammen dürften. Der Forennutzer „theNGclan“ deckte den Schwindel mittlerweile persönlich auf und entschuldigte sich bei der gesamten Community, die schon mit Vorfreude auf die neuen Zusatzinhalte geblickt haben dürfte. Der Nutzer wollte Beiträgen wie „GTA V SUCKS“, „WORST GTA EVAR“ oder „SA IS BETTER“, die sich in den letzten Tagen im Forum häuften, ein Ende bereiten.

Dass DLCs oder andere Zusatzinhalte für GTA erscheinen werden, steht außer Frage. Rockstar Games kündigte das erste Zusatzpack für Anfang November an. Analysten gehen derzeit davon aus, dass die Spieleschmiede allein mit den Mikrotransaktionen von GTA Online über 90 Millionen US-Dollar in den nächsten fünf Jahren einnehmen wird. Weitere 340 Millionen US-Dollar sollen durch DLC-Verkäufe hinzukommen.

Schon jetzt zählt GTA V zu den erfolgreichsten Titeln der Videospielgeschichte. Mit Entwicklungskosten von über 200 Millionen US-Dollar ist es nicht nur das teuerste Videospiel der jüngsten Vergangenheit, sondern auch das Spiel, das seinen Entwicklern binnen weniger Stunden einen Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar einbrachte. Insgesamt schaffte es Grand Theft Auto 5 sieben Mal in das Guinness-Buch der Rekorde.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
GTA V: Hinweise auf ersten DLC waren pure Fantasie

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (Update: Mehrere Gameplay-Trailer)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]