1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Ab 2,49 Euro: Netflix experimentiert mit Wochen-Tarifen

Ab 2,49 Euro: Netflix experimentiert mit Wochen-Tarifen

Veröffentlicht am: von

netflix 100Netflix experimentiert wieder einmal mehr mit neuen Preisen bzw. neuen Abo-Modellen. In Österreich bietet der Video-Streaming-Dienst derzeit wöchentliche Abonnements an, die sich bereits zu einem Preis ab 2,49 Euro buchen lassen. Vermutlich will man damit in der Weihnachtszeit neue Kunden anlocken, vor allem aber auf die Angebote der Konkurrenz reagieren, denn beim Hauptkonkurrenten Amazon Prime Video gibt es die Video-Flatrate für Kunden ohne Prime-Abo bereits ab 7,99 Euro im Monat, bei Netflix bezahlt man zwar ebenfalls mindestens 7,99 Euro monatlich, dann aber ohne HD und nur für ein einziges Gerät. 

Das neue Wochenangebot wird in unserem Nachbarland derzeit ab 2,49 Euro angeboten und entspricht dem bisherigen Basis-Modell des bekannten Monats-Abos und wurde somit nur innerhalb der Laufzeit beschnitten. Auch hier muss man auf HD verzichten und darf nur auf einem einzigen Gerät zur gleichen Zeit auf den Dienst zugreifen. Für 2,99 Euro dürfen es im Standard-Tarif dann schon zwei Geräte sein, die in HD-Qualität streamen dürfen. Für 3,99 Euro in der Woche gibt es das Premium-Abo für bis zu vier Geräte sowie ausgewählte Serien und Filme in UHD. 

Gegenüber den bisherigen Monats-Abos wäre dies natürlich eine saftige Preiserhöhung, für Kunden, die vor allem über die Weihnachtsfeiertage viel Zeit haben, komplette Serien anzusehen, aber durchaus sehr reizvoll. Sie müssen nicht mehr einen kompletten Monat zu einem höheren Preis buchen oder sich die Serie teuer auf DVD oder Bluray ausleihen. Für Gelegenheits-Streamer wären die neuen Wochen-Abos von Netflix also durchaus reizvoll. 

Ob die aber wirklich kommen werden, bleibt abzuwarten. Bislang hat Netflix den Testlauf nur in Österreich gestartet. Das neue Ultra-Abo mit HDR-Inhalten, welches man im Juli ausgiebig getestet hatte, hat es bislang nicht ins Hauptangebot von Netflix geschafft. Schon damals hieß es, dass man „kontinuierlich Neues teste“. Gleiches dürfte nun bei den Wochen-Abos der Fall sein.