> > > > Mega hat über 3 Millionen Nutzer

Mega hat über 3 Millionen Nutzer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

mega-logoEin Jahr, nachdem Megaupload von US-Behörden geschlossen wurde, startete der Kopf hinter dem Filehoster Kim Schmitz, dessen Anwälte seinen Kopf in letzter Sekunde aus der Schlinge ziehen konnten, mit einem neuen Projekt durch: Vor exakt einem Monat ging Mega an den Start. Mega ist der inoffizielle Nachfolger von Megaupload und tritt als Konkurrent eher gegen Dropbox als gegen Rapidshare an. Mega verspricht einen kostenlosen Cloud-Speicher von 50 GB. Wer sich gegen die kostenlose Variante entscheidet und lieber etwas Geld dafür bezahlen möchte, der erhält im „Pro I“-Paket satte 500 GB Speicher für 9,99 Euro im Monat. Im Preis enthalten ist dabei 1 TB Datentransfer im Monat. Für 19,99 Euro stehen 2 TB mit 4 TB Datentransfer zur Verfügung. Wer noch einmal 10 Euro mehr monatlich berappt, erhält beim dritten „Pro“-Paket jeweils die doppelte Menge von „Pro 2“.

Mega Startseite

Doch es hagelte auch kräftig Kritik innerhalb der ersten vier Wochen. So gab es Probleme mit der Verschlüsselung und eine Mega-Suchmaschine listete illegale Inhalte auf. Heute gab Kim Schmitz via Twitter erste Zahlen bekannt. Demnach sollen sich im ersten Monat 3 Millionen Nutzer bei Mega angemeldet und rund 125 Millionen Daten auf die Server geladen haben. Gleichzeitig versprach Dotcom, dass mobile Smartphone- und Tablet-Apps in Kürze das Angebot von Mega erweitern werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar170929_1.gif
Registriert seit: 03.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 60
Die kostenlose Werbung auf der ganzen Welt dank der Berichterstattung über Kim Schmitz haben dazu beigetragen.
3 Mio. Nutzer muss man erst einmal erreichen, davon können andere nur träumen
#2
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Wer so dumm ist und dem Dienst vertraut.
Sorry aber wenn vom Inhaber bekannt ist, dass er schon einige Krumme Touren gesreht hat ... vertraue ich dem doch keine privaten Daten an.
Als OneKlick Hoster ist Mega ja nicht mehr gedacht ...
Und dass er kein Hintertürchen hat, naja glaubt ihm ja jeder aufs Wort.
#3
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Tja, jeden Tag stehen anscheinend genug Dummköpfe auf, die auf Kim Schmitz Dotkomverbrecher reinfallen. Einstein hatte recht ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Schmitz
#4
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 24190
wer lädt da auch private sachen hoch. der muss ja eh was nen schaden haben. ^^
#5
Registriert seit: 19.04.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2376
Hab gerade ein paar Berichte dazu noch glesen und wollte auch mal auf die Webseite klicken, aber da werden die Daten ja schon beim besuchen "geklaut" bzw. "erwzungen" :fresse:. Jede Webseite die ich aufrufe hat noch nie solche Meldungen gebracht wie bei mega.co.nz ich nutze FF 19 mit ein paar Privancy Addons ala Adblock Plus, Cookie Monster, Ghostery, BetterPrivacy... geht wirklich mit jeder Webseite ohne Probleme, aber Mega will scheinbar mehr.


#6
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1616
die seite funktioniert bei mir mit ff generell nicht
#7
customavatars/avatar170929_1.gif
Registriert seit: 03.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 60
Also bei mir funktioniert die Seite unter Firefox oder wie meintest du den das @The BigG
#8
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1616
so wie ich es geschrieben habe, mit ff vanilla gehts nicht, mit chromium und opera schon. Aber da ich mega sowieso nicht nutze ist mir das momentan egal
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]