NEWS

Betriebssysteme

Windows-Patch-Day legt Netzwerkdrucker lahm

Portrait des Authors

Von

Windows-Patch-Day legt Netzwerkdrucker lahm
33

Werbung

Windows und seine Druckerprobleme sind auch mit den aktuellen Updates des September Patch-Days keineswegs erledigt. Insbesondere Netzwerkdrucker scheinen weiterhin massive Schwierigkeiten aufzuweisen. Besonders kritisch sind diesmal die zahlreichen unterschiedlichen Fehlermeldungen, die Administratoren erhalten. Lediglich eine Deinstallation der Aktualisierung konnte einen einwandfreien Betrieb wieder herstellen. Da der neue Patch jedoch die PrintNightmare-Schwachstelle schließt, sollte dieser keinesfalls wieder deinstalliert werden. Allerdings ist ein Client, der nicht in der Lage ist den Drucker zu verwenden, auch kein Zustand, der akzeptabel ist. 

Aktuell sind lediglich Netzwerkdrucker von den Fehlermeldungen betroffen. Drucker, die über eine USB-Schnittstelle angesprochen werden, laufen problemlos. In besonders sensiblen Infrastrukturen wäre es somit möglich auf einen USB-Drucker auszuweichen, bis Microsoft es geschafft hat, die Sicherheitslücke zu schließen, ohne die Nutzung von Netzwerkdruckern zu unterbinden.

Des Weiteren scheint das Problem nicht nur auf einen spezifischen Hersteller zuzutreffen. Sowohl Geräte von Canon als auch von Konica oder HP sind hier betroffen. Insbesondere ein Ausfall des Etikettendruckers ist als kritisch zu betrachten.  

Eine offizielle Stellungnahme von Microsoft gibt es bislang nicht. Auch ist unklar, warum die erwähnte Problematik nicht schon im Vorfeld aufgefallen ist. Aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Geräte beziehungsweise Hersteller hätte dies in einer Testumgebung bemerkt werden müssen. 

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (33) VGWort