1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Microsoft verschiebt Windows 10X und das Surface Neo

Microsoft verschiebt Windows 10X und das Surface Neo

Veröffentlicht am: von

microsoft

Eigentlich wollte Microsoft sein Surface Neo im Herbst des aktuellen Kalenderjahres veröffentlichen, allerdings hat sich das US-amerikanische Unternehmen bereits vor einigen Wochen von diesem Vorhaben verabschiedet. Neben zwei Displays sollte das neue Surface Neo als Betriebssystem Windows 10X nutzen. Wie sich jetzt der Webseite ZDNet entnehmen lässt, wird das neue Windows-Betriebssystem frühestens im Jahr 2021 fertiggestellt werden. Allerdings räumte der internationale Hard- und Softwarehersteller ein, dass im kommenden Jahr lediglich eine abgespeckte Variante von Windows 10X erscheinen wird. Besagte Version wird zudem zunächst keine Dual-Screen-Geräte unterstützen. Somit ist auch im kommenden Jahr nicht mit dem Surface Neo zu rechnen. Laut Aussagen von Microsoft plant man mit einem Verkaufsstart des neuen Surfaces nicht vor dem Jahr 2022.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Warum sich die Entwicklung von Windows 10X aktuell so massiv verzögert ist unklar. Ebenfalls wird Microsofts neues Windows keine Win32-Apps unterstützen. Lediglich Universal Windows Platform- (UWP) und Web-Apps können mit dem neuen Betriebssystem des US-amerikanischen Unternehmens genutzt werden. Somit bleibt abzuwarten, wie groß das Interesse unter den Windows-Nutzern sein wird. 

Auch wenn das geplante Konzept des Surface Neo auf dem Papier äußerst interessant wirkt und sich aufgrund der zwei Displays eine Vielzahl von Einsatzszenarien finden lässt, dürfte der Erfolg in erster Linie vom neuen Microsoft-Betriebssystem abhängen. Wer aufgrund eines schlecht entwickelten Windows 10X Abstriche sowohl bei der Performance als auch bei der Bedienung des Surface Neo machen muss, der wird wohl eher zu einem normalen Notebook greifen. Auch beim Thema Haltbarkeit bleibt abzuwarten, wie das neue Surface Neo performen wird. Es wäre nicht das erste Mal, dass Microsoft bei Surface-Geräten mit Problemen wie einem aufgeblähten Akku zu kämpfen hat. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • macOS Big Sur sieht iOS sehr ähnlich und macht doch vieles anders (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACOS-BIGSUR

    Nicht nur bei der Hardware der Macs strebt Apple einen Paradigmenwechsel an – auch die Software wird optisch grundlegend überarbeitet. Zunächst einmal hat man den Namen der nächsten macOS-Generation enthüllt. Die erste Version von macOS 11 wird den Namenszusatz Big Sur erhalten. Man bleibt... [mehr]

  • Neues Windows-10-Update schaltet unter Umständen sämtliche Drucker ab (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Die aufmerksamen Hardwareluxx-Leser wissen, dass Microsoft und seine Windows-10-Updates immer wieder zu Problemen führen können. So auch bei der neuesten Aktualisierung des Microsoft-Betriebssystems. Eigentlich sollten die Updates KB4560960 und KB4557957 für mehr Sicherheit sorgen, allerdings... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]

  • Google veröffentlicht Android 11: Die Neuerungen im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANDROID_11_LOGO

    Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie konnte Google die elfte Major-Version des mobilen Android-Betriebssystems nach einer monatelangen Developer-Preview- und Beta-Phase, wie zuvor angekündigt, pünktlich im dritten Quartal fertigstellen. Natürlich erhalten die eigenen Pixel-Smartphones ab der... [mehr]