1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 10: Neue Updates sorgen für Probleme

Windows 10: Neue Updates sorgen für Probleme

Veröffentlicht am: von

microsoft

Auch im März 2020 sorgt Microsoft mit einem Windows-10-Update mal wieder für reichlich Unmut unter den Nutzern. Aktuell tauchen vermehrt Berichte im Internet auf, dass die Windows-Update-Pakete KB4540673, KB4551762 und das optionale Update KB4535996 Auswirkungen auf die Leistung der Computer haben. Außerdem soll es laut Golem zu einem erhöhten RAM-Verbrauch kommen. Das IT-Magazin Windows Latest macht als Hauptverursacher für die Verlangsamung des Systems das Update KB4535996 verantwortlich. 

Aktuell ist noch unklar, warum genau es zu den Problemen durch die Updates kommt, allerdings hat das US-amerikanische Unternehmen das Update KB4535996 schon seit einigen Wochen mit einer entsprechenden Warnung versehen. Somit sollten Nutzer aktuell auf die Installation der genannten Updates verzichten.

Eine offizielle Stellungnahme von Microsoft gibt es aktuell noch nicht. Zudem bleibt abzuwarten, ob der internationale Hard- und Softwarehersteller besagte Aktualisierungen in naher Zukunft zurückziehen wird. Gerade ein erhöhter RAM-Verbrauch kann massive Auswirkungen auf Produktivsysteme haben. Aber auch Notebooks könnten in Schwierigkeiten geraten. Aufgrund des erhöhten Bedarfs sind Systeme mit lediglich 8 GB Arbeitsspeicher gefährdet, massive Leistungseinbußungen durch die Installation der Updates zu verzeichnen. 

Preise und Verfügbarkeit
Microsoft Windows 10 Pro
125,00 Euro 149,90 Euro Ab 125,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • macOS Big Sur sieht iOS sehr ähnlich und macht doch vieles anders (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACOS-BIGSUR

    Nicht nur bei der Hardware der Macs strebt Apple einen Paradigmenwechsel an – auch die Software wird optisch grundlegend überarbeitet. Zunächst einmal hat man den Namen der nächsten macOS-Generation enthüllt. Die erste Version von macOS 11 wird den Namenszusatz Big Sur erhalten. Man bleibt... [mehr]

  • Neues Windows-10-Update schaltet unter Umständen sämtliche Drucker ab (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Die aufmerksamen Hardwareluxx-Leser wissen, dass Microsoft und seine Windows-10-Updates immer wieder zu Problemen führen können. So auch bei der neuesten Aktualisierung des Microsoft-Betriebssystems. Eigentlich sollten die Updates KB4560960 und KB4557957 für mehr Sicherheit sorgen, allerdings... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Microsoft zeigt das neue Design von Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft arbeitet derzeit an einem neuen Design für sein Betriebssystem Windows 10. Das Unternehmen möchte zukünftig am Aussehen schrauben, um des Design moderner und auch übersichtlicher zu gestalten. Microsofts Chief Product Officer Panos Panay hat nun einen erste kurzen Einblick zum... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]