> > > > iOS 11.0.2 behebt Probleme mit dem iPhone 8 Plus – iOS 11 bereits auf fast 40 % der Geräte

iOS 11.0.2 behebt Probleme mit dem iPhone 8 Plus – iOS 11 bereits auf fast 40 % der Geräte

Veröffentlicht am: von

ios11

Gestern hat Apple eine weitere Version von iOS 11 veröffentlicht. Die iOS-Versionsnummer 11.0.2 verdeutlicht bereits, dass in dieser nur kleinere Veränderungen vorgenommen wurden. Apple bezieht sich besonders auf Probleme im Lautsprecher des iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Hier berichteten die ersten Nutzer über ein Knacken im Lautsprecher, welches bei Telefongesprächen aufgetreten ist.

Außerdem führt Apple in den Release Notes folgende Änderungen auf:

  • Fixes an issue where crackling sounds may occur during calls for a small number of iPhone 8 and 8 Plus devices
  • Addresses an issue that could cause some photos to become hidden
  • Fixes an issue where attachments in S/MIME encrypted emails would not open

Bereits in der Beta-Phase befindet sich iOS 11.1. Hier testet Apple einige neue Funktionen, die es nicht in die initiale Veröffentlichung von iOS 11 geschafft haben. Unter anderem gehört dazu das Versenden von Geld per Apple Pay über die iMessages.

iOS 11 bereits mit 38,5 % Anteil

Auch wenn Apple mit jeder neuen iOS-Generation einige ältere Geräte nicht mehr unterstützt, so gehört Apple dennoch zu den Unternehmen, welches seine Smartphones, Tablets und Mac-Geräte noch recht lange und vor allem schnell mit der aktuellsten Betriebssystemversion ausstattet.

Entsprechend schnell wechseln die Besitzer von iOS-Geräten auch auf diese aktuellste Betriebssystemversion. Für iOS 11 hat eine Analysefirma Mixpanel die entsprechenden Daten erhoben. Nach 24 Stunden war iOS 11 demnach bereits auf 10 % aller kompatiblen iOS-Geräte installiert. Nach einer Woche sollen es etwa 25 % gewesen sein. Nun, zwei Wochen nach dem Start liegt die Updaterate schon bei 38,5 %.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1065
Zitat HWL News Bot;25855267
Nun, zwei Wochen nach dem Start liegt die Updaterate schon bei 38,5 %.


Wieso "schon"? Das ist doch völlig normal, eher sogar etwas unterdurchschnittlich.
Es geht schließlich nicht um Android...
#2
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Ich bin froh zu den 61,5% zu gehören.
iOS 11 kann Apple gerne behalten.
#3
Registriert seit: 04.09.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1672
Zitat junkb00ster;25857142
Ich bin froh zu den 61,5% zu gehören.
iOS 11 kann Apple gerne behalten.

Warum?
#4
customavatars/avatar45022_1.gif
Registriert seit: 15.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 934
Jetzt frag doch nicht noch nach. Es gibt ja keinen Thread, in dem er das nicht verkündet hat...:rolleyes:
#5
Registriert seit: 22.06.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 990
Ganz rund läuft iOS 11 zugegebenermaßen aber wirklich noch nicht, selbst auf meinem iPhone 8 Plus... Ich kann daher nur hoffen, dass die diversen Kinderkrankheiten mit 11.1 entgültig behoben sind!
#6
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Weil iOS 11 die schlimmste Version aller Zeiten ist und ich sie aus 3 Hauptgründen ablehne:

1. Die Optik, insbesondere das Control Center ist ein Graus
2. Kein 32Bit Support mehr
3. Verbuggt ohne Ende

Punkt 3 wird Apple hoffentlich mit 11.1 oder 11.2 in den Griff bekommen, die anderen beiden Punkte werden aber wohl permanent bleiben :(
#7
Registriert seit: 22.06.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 990
Naja also Punkt eins is Geschmackssache, mir persönlich gefällt das neue CC z.B. wesentlich besser! Was den fehlenden 32Bit Support angeht sollte man sich vll lieber mal bei den Entwicklern beschweren, die ihre Apps seit mehr als zwei Jahren nicht aktualisiert haben. ... Bei Punkt drei hast du aber natürlich vollkommen recht, so ein unrundes Update hab ich von Apple schon lange nicht mehr erlebt!
#8
customavatars/avatar15248_1.gif
Registriert seit: 14.11.2004
Österreich
Admiral
Beiträge: 8273
Akku passt bei meinem SE jetzt zumindest wieder seit dem Update vorgestern... da is ja schonmal viel gewonnen.
Seltsam find ich die Youtube App... die wurde vor ein paar Tagen aktualisiert, da lief die problemlos... gestern wieder ein Update und seitdem spackt der Formatwechsel wieder rum :stupid:
#9
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Das Problem ist halt das manche Entwickler die Entwicklung eingestellt haben. Z.B. Forumrunner. Tapatalk als (mögliche) Alternative gefällt mir überhaupt nicht.

Oder ein bestimmtes Spiel (Schiffe versenken) das Multiplayer und spezielle Spielmodi bietet die es in keinem anderen Spiel gab, das wurde ursprünglich für das 3GS entwickelt, hat also noch nichtmal Retina Grafik und ist schon Jahre aus dem Store verschwunden... Trotzdem mag ich es.

Es ist ja nicht so das wir hier davon reden das das iPhone 32 Bit seit dem 5S nur noch emuliert wie damals die Motorola Kompatibilität von Snow Leopard die glaube ich irgendwann mit Lion oder ML rausgeflogen ist.
Das iPhone bis einschliesslich 7 kann 32Bit nativ (beim 8 weiss man es nicht weil es nie mit iOS10 geliefert wurde) und ich sehe nicht ein das Apple mich da einschränkt nur weil sie es grade toll finden "Altlasten" rauszuschmeissen.
Ich würde nie Microsoft die Schuld geben weil ich auf meinem 64 Bit Win 7 keine 16Bit DOS Games mehr spielen kann oder Win 3.1 Programme nicht mehr funktionieren. Das ist soweit alles logisch und akzeptabel, dafür gibt es ja genügend 32 Bit Systeme oder Emulatoren. Apple bietet mir aber keinerlei Möglichkeit an. Die sagen konvertiere oder stirb.
#10
Registriert seit: 22.06.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 990
ich weiß genau was du meinst, auch ich hab noch ein paar Apps, die unter iOS 11 nicht mehr laufen (z.B. Cover Orange 1&2, JumpOut!, Flappy Bird und Slice It!). Natürlich is es schade, dass die nicht mehr laufen. Andererseits hab ich diese Spiele ohnehin nur noch so selten gespielt, dass es dann eig auch schon egal war...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller... [mehr]

Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]