1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 10 unterstützt Qualcomms kommende Snapdragon-Prozessoren

Windows 10 unterstützt Qualcomms kommende Snapdragon-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoDer Grundstein für das Surface Phone, das schon seit einigen Wochen und Monaten durch das Internet geistert, ist nun vermutlich gelegt: Wie Microsoft und Qualcomm heute im Rahmen des Windows-Hardware-Engineering-Community-Events (WinHEC) bekanntgaben, werde Windows 10 künftig auch Qualcomms Snapdragon-Prozessoren unterstützen. Bereits im nächsten Jahren sollen entsprechende Geräte erscheinen.

Ähnliches hatte Microsoft mit Windows RT, einer speziellen Version des Betriebssystems für ARM-basierende Geräte, schon einmal versucht, stellte die Weiterentwicklung aufgrund des gescheiterten Versuchs vor etwa zwei Jahren allerdings wieder ein. Der neue Versuch wird einen der größten Nachteile von damals aus der Welt schaffen: Konnten unter Windows RT nur angepasste Programme gestartet werden, sollen sich beim neuen Versuch auch herkömmliche x86-Win32-Anwendungen ausführen lassen. Damit könnten nahezu alle gängigen Programme gestartet werden. Die Universal-Apps wie Office und Photoshop sind ebenfalls ausführbar. Hierfür werden Microsoft und Qualcomm unter Windows 10 einen speziellen Emulator laufen lassen – 64-Bit-Programme werden allerdings weiterhin nicht unterstützt. Dies tut der Sache allerdings keinen Abbruch, bietet aktuell nahezu jeder Software-Anbieter auch eine 32-Bit-Version seiner Programme an.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

In der Pressemitteilung von Qualcomm heißt es, dass Windows 10 erst mit Snapdragon-SoCs der nächsten Generation lauffähig sein wird. Damit dürfte vermutlich der kommende Snapdragon 835 gemeint sein, welcher voraussichtlich zur CES 2017 Anfang Januar vorgestellt werden wird und zu dem es seit gestern die ersten Benchmark-Ergebnisse gibt. In einem Video zeigen Microsoft und Qualcomm, wie Photoshop und World of Tanks Blitz auf einem entsprechenden Snapdragon-Gerät ausgeführt werden – und das ohne softwareseitige Änderungen und mit allen Funktionen. Außerdem ermöglicht die Kooperation beider Partner die Herstellung von mobilen Windows-10-Rechnern mit eSIM-Technologie, womit sich entsprechende Geräte ohne SIM-Kartenslot in Mobilfunknetze einwählen lassen.

Die ersten Geräte mit Windows 10 und entsprechendem Snapdragon-SoC werden für Anfang 2017 erwartet.