> > > > Upgrade auf Windows 10 wird zum empfohlenen Update

Upgrade auf Windows 10 wird zum empfohlenen Update

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoBesitzer einer gültigen Lizenz von Windows 8.1, Windows 8 oder Windows 7, die die ältere Betriebssystem-Generation noch immer im Einsatz haben, können offiziell noch bis Sommer kostenlos auf Windows 10 umsteigen – das hatte Microsoft vor knapp einem Jahr versprochen. Was anfangs nur über die Update-Funktion möglich war, geht seit dem Threshold-2-Update auch über eine frische Neuinstallation. Hierfür benötigt man lediglich ein Installationsmedium sowie den Lizenzschlüssel der älteren Windows-Generation.

Trotzdem macht Microsoft seine Nutzer noch immer prominent auf das kostenlose Upgrade aufmerksam. Unter Windows 7 beispielsweise bekommen Nutzer rechts neben der Uhrzeit in der Taskleiste auch einen Hinweis angezeigt, worüber sich die Installation auf die neue Windows-Generation anwerfen lassen würde – wer das nicht will, konnte die Meldung bislang einfach ignorieren, musste allerdings auch Speicherplatz dafür freihalten oder gar freischaufeln. Denn Microsoft lässt die für das Upgrade notwendigen Installationsdateien pauschal von jedermann herunterladen, damit das Update dann möglichst schnell eingespielt werden kann. Wer auf eine mobile Internetverbindung angewiesen ist und lediglich über ein begrenztes Datenvolumen verfügt, kommt hier schnell an die Volumen-Grenze. Wer sogar mit wenig Speicherplatz auf seiner Systemfestplatte zu kämpfen hat, muss für zukünftige Updates Platz machen, das Upgrade auf Windows 10 belegt auch ohne Installation knapp 5 GB auf der Festplatte. Zwar können die Installationsdateien für Windows 10 von Hand entfernt werden, jedoch werden diese danach erneut über die Update-Funktion automatisch heruntergeladen. Für dieses Vorgehen wurde Microsoft in der Vergangenheit scharf kritisiert.

Wie vermutet wird das Update seit kurzem allerdings nicht mehr nur in der Taskleiste angezeigt, sondern in den automatischen Updates auch als empfohlenes Update ausgewiesen. Bislang sortierte Microsoft dieses in seiner Updatefunktion noch in den optionalen Updates ein. Wer das Upgrade durchführen möchte, muss dieses aber noch immer von Hand anwerfen. Microsoft weist darauf hin, dass Nutzer, die das Update – vielleicht auch versehentlich – installiert hätten, binnen eines Monats wieder zurück auf ihr altes System downgraden könnten.

Es wird eines aber klar: Microsoft möchte möglichst viele Nutzer zum Update bewegen. Laut den neusten Statistiken von NetApplications, welche gestern veröffentlicht wurden, ist Windows 7 noch immer das Microsoft-System mit der größten Verbreitung. Immerhin aber konnte Windows 10 das betagte, aber lange zeit sehr beliebte Windows XP überholen.

Kostenlose Upgrade-Aktion könnte verlängert werden

Doch damit nicht genug. Eigentlich sollten Besitzer von Windows 7 bis Windows 8.1 nur innerhalb eines Jahres kostenlos auf Windows 10 upgraden, das Update aber natürlich auch über den 29. Juli 2016 hinaus nutzen können. Laut CNet-Redakteur und Microsoft-Experte Ed Bott könnten die Redmonder die Aktion allerdings verlängern und auch darüber hinaus kostenlose Upgrades akzeptieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4914
Zitat
Microsoft weist darauf hin, dass Nutzer, die das Update – vielleicht auch versehentlich – installiert hätten, binnen eines Monats wieder zurück auf ihr altes System downgraden könnten.

Durch die behinderte Aktion von M$, das Upgrade nun unter empfohlenen Updates zu listen, werden Benutzer wohl vermehrt "versehentlich" Upgraden. Ich habe selbst dieses Jahr nicht vor zu wechseln, aber M$ kocht eben gerne sein eigenes Süppchen.
#9
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25666
Kann es sein, dass Windows 7 Updates vom Server stiefmütterlich behandelt werden!? Denn es ist mir jetzt des öfftern aufgefallen, dass sie nur zöglich Updates finden.
#10
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2544
Ja das kann ich bestätigen. Vor allem frische Windows 7 Installationen zicken brutal beim suchen der (recht vielen) notwendigen Updates.

Aber besser keine Updates als totale Leitungsverstopfung durch Windows 10. Ich bin nicht drum rum gekommen den Windows Updates Dienst zu deaktivieren. Da ging nichts mehr.
#11
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Gleiches gilt für Vista-Updates. Seit Anfang Januar suchen die beiden Windows-Versionen sich nen Wolf an den Updates...
#12
Registriert seit: 06.01.2016

Matrose
Beiträge: 5
Wird auch nicht mehr viel kommen wenn du keinen WSUS am laufen hast Windows Vista ist mittlerweile seit dem April 2012 im erweiterten Support!
#13
customavatars/avatar192294_1.gif
Registriert seit: 21.05.2013
in the middle of berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 1864
so ein quatsch!
hier schauen:
Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows - Windows-Hilfe

edit:
sorry! - ich meinte den endgültigen support! (Ablauf des erweiterten Supports)
#14
Registriert seit: 01.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2497
Wenn die Updatesuche bei Windows 7 bzw. Server 2008R2 lange dauert (da gibt es keine Unterschiede zwischen Online und WSUS!), einfach das Update KB3102810 bei Microsoft herunterladen und manuell installieren.
Dann sollte die Updatesuche wieder normal schnell laufen.
#15
customavatars/avatar124910_1.gif
Registriert seit: 10.12.2009
Heidelberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4522
Zitat Ra1St;24286526
Ja das kann ich bestätigen. Vor allem frische Windows 7 Installationen zicken brutal beim suchen der (recht vielen) notwendigen Updates.


Kann ich auch bestätigen selbst mit einem relativ "aktuellen" image hat es ewig gedauert windo0fs (7) auf den aktuelle Stand zu bringen.
Da M$ jetzt ja auch Geld mit den Daten seiner user verdienen will anstatt mit dem OS an sich wird dies nicht die letzte Schikane sein um uns zum Umstieg zu bewegen.
#16
Registriert seit: 13.11.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1634
Hallo,

woran erkenne ich denn das Upgrade auf Windows 10? Habe im Moment Windows 7. Bisher hatte ich immer rechts unten eine Einblendung, die man wegklicken konnte. Steht dann unter Windows Update ,,Windows 10 Upgrade" oder ähnliches? Habe bisher nur folgende Updates, traue mich aber nicht diese zu installieren...
#17
customavatars/avatar192294_1.gif
Registriert seit: 21.05.2013
in the middle of berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 1864
@Die_Suedkurve

KB3035583 - Das Update installiert die App Get Windows 10 (also den wegbereiter) in Windows 8.1 und Windows 7 SP1
-----------------------------
GWXUXWorker.exe / GWX.exe / GWXConfigManager.exe / GWXUX.exe / GWXUI.dll (diese dateien befinden sich dann auf deinem PC unter Windows\System32 und unter Windows\SysWOW64 jeweils in einem GWX-ordner)

wenn du dein system überprüfen möchtest benutze dieses tool (GWX Control Panel):
Ultimate Outsider - Software Downloads

dann siehst du zumindest, was bei dir eventuell schon drauf ist und kannst es kontrollieren (aktivieren / deaktivieren)

[ATTACH=CONFIG]350752[/ATTACH]
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Fall Creators Update für Windows 10 erscheint am 17. Oktober

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft will im Herbst das nächste große Update für Windows 10 verteilen: das Fall Creators Update. Es folgt dem Creators Update, welches das Unternehmen aus Redmond in diesem Frühjahr freigeben hatte (siehe Video). Dabei handelt es sich nun um das mittlerweile vierte Feature-Update für... [mehr]