> > > > Google veröffentlicht Android Wear für iOS

Google veröffentlicht Android Wear für iOS

Veröffentlicht am: von

android wearGoogle selbst wird auf der IFA in Berlin, die offiziell am Freitag beginnt, nicht vor Ort sein. Dennoch dürfte das Unternehmen für die größte Überraschung der Messe gesorgt haben. Denn vor wenigen Minuten gab man bekannt, dass Android Wear ab sofort auch im Zusammenspiel mit iOS genutzt werden kann. Damit bestätigen sich die Gerüchte, die bereits im Frühjahr die Runde machten; vermutet wurde zum damaligen Zeitpunkt, dass Google auf der eigenen Entwicklerkonferenz I/O näher auf das Thema eingehen würde.

Der Beschreibung zufolge unterstützt Android Wear unter iOS jedoch nicht alle Funktionen, die es unter Android gibt. Denn genannt werden lediglich Benachrichtigungen sämtlicher auf dem Smartphone installierter Applikationen, Google Now sowie die in die jeweilige Uhr integrierten Sensoren – unter anderem für die Schrittzählung oder des Messens des Puls‘. Nicht genannt werden hingegen unter anderem der Versand von Nachrichten ohne Googles Hangouts-App und die Koppelung zweier Uhren via Together-Funktion. Auch aus der Versionsnummer der Companion-App lässt sich dies nicht ableiten.

Im Vergleich zu Android dürften unter iOS einige Funktionen fehlen
Im Vergleich zu Android dürften unter iOS einige Funktionen fehlen

Deutlicher wird Google jedoch im Hinblick auf die konkrete Kompatibilität. Als Mindestanforderung auf Smartphone-Seite nennt man iOS 8.2 sowie mindestens ein iPhone 5, die Liste der damit nutzbaren Smartwatches steht lediglich LGs Urbane Watch. Allerdings verspricht man, dass alle zukünftigen Android-Wear-Uhren ebenfalls unter iOS nutzbar sein werden, konkret genannt werden die Huawei Watch sowie die kommenden Modelle von Motorola und ASUS. Dementsprechend dürften weitere Informationen spätestens im Laufe des Mittwochs verteilt werden, dann laden alle drei genannten Hersteller zu ihren IFA-Präsentationen.

Ein Blick in die Companion-App für iOS
Ein Blick in die Companion-App für iOS

Mit diesem Schritt erhalten iPhone-Nutzer nicht nur Zugriff auf ein größeres Angebot an Smartwatches, auch der Druck auf Apple dürfte steigen. Zwar ist der Funktionsumfang der Apple Watch zumindest vorerst größer, das Preis-Leistungsverhältnis spricht jedoch in einigen Fällen eher für Android-Wear-Hardware. Auf der anderen Seite dürften Hersteller wie LG und Huawei auf diesen Schritt gewartet haben, um ihre vergleichsweise teuren Uhren einer größeren Käuferschaft anbieten zu können.

iPhone-Butzer dürfte es freuen: Die Huawei Watch kann ebenfalls unter iOS genutzt werden
iPhone-Butzer dürfte es freuen: Die Huawei Watch kann ebenfalls unter iOS genutzt werden

Derzeit wird die Applikation im App Store noch nicht angezeigt, über den Umweg iTunes kann das gut 44 MB große Programm jedoch bereits bezogen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5145
endlich!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]