> > > > Windows 10: Microsoft erhöht Preise für deutsche Verbraucher

Windows 10: Microsoft erhöht Preise für deutsche Verbraucher

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoWas Verbraucher in den USA für eine Vollversion von Windows 10 zahlen müssen, steht bereits seit Anfang Juni fest. Überraschungen gab es dort nicht. Denn sowohl für die Home- als auch für die Pro-Fassung wird mit 119 und 199 US-Dollar exakt so viel verlangt wie für Windows 8.1. Fünf Tage vor dem Start des neuen Betriebssystems hat Microsoft nun endlich aber auch die Preise für Deutschland bekannt gegeben und sorgt zumindest für eine kleine Überraschung.

Denn wer zur Home-Version greift, muss mit 135 Euro etwas mehr als für den Vorgänger zahlen, für den noch immer 119 Euro verlangt werden. Erfolgt der Griff zu Windows 10 Pro, bleibt hingegen alles beim Alten – das Etikett weist erneut 279 Euro aus. Einen Grund für die Preiserhöhung von Windows 10 Home nennt das Unternehmen nicht, möglicherweise will man damit aber den noch immer schwachen Wechselkurs von Euro und US-Dollar ein Stück weit ausgleichen. Gültigkeit haben die Preise, die eine unverbindliche Empfehlung darstellen, für die Download-Fassung des Betriebssystems.

Kann auf den zusätzlichen Support durch Microsoft verzichtet werden, lässt sich mit den OEM-Fassungen Geld sparen. Für Windows 10 Home in dieser Variante müssen knapp 100 Euro eingeplant werden, Windows 10 Pro steht ab etwa 150 Euro zur Verfügung. Soll es statt eine DVD als Installationsmedium ein USB-Stick sein, verlangen Händler mindestens 110 und 220 Euro. Letzterer enthält sowohl die jeweilige 32- als auch 64-Bit Fassung, DVD-Käufer müssen sich für eine der beiden entscheiden.

Noch offen ist, was das spätere Upgrade von Windows 10 Home auf Windows 10 Pro kosten wird. In den USA verlangt Microsoft hierfür 99 US-Dollar. Die Unterschiede zwischen den Versionen hat das Unternehmen bereits Anfang Juli bekannt gegeben. Käufer der Pro-Version erhalten unter anderem Zugriff auf die Business-Varianten des Stores und der Update-Routine. Enterprise-Kunden erhalten darüber hinaus einen längeren Support.

In unserem Preisvergleich werden die OEM-Versionen von Windows 10 schon für etwa 100 bzw. 150 Euro gelistet. Die normalen Versionen kosten dort zwischen 115 und 225 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
Der Aufpreis ist schon happig!
Aber normal sollte die OEM-Version ja ausreichen. ;)
#2
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Liegt auch sicher an der entfallennen Hardwarebindung in DE ;)
#3
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2559
Ich kann mich erinnern vor 6 Jahren auch 145€ für meine Windows 7 Pro bezahlt zu haben. Die (minimale) Preiserhöhung würde ich daher mal als annehmbar betrachten.
#4
customavatars/avatar141067_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010
Stuttgart
Banned
Beiträge: 404
Na toll wieder für uns deutschen wird wieder teuerer gemacht, wir sind doch keine geldscheißer, warum wird für uns teurer gemacht für anderen nicht? Wir sind doch keine verbrecher das man für uns teurer machen muss.
#5
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
SuperTechFreak.

Weil wir deutschen Weltmeister in Jammern sind aber am ende sowieso zahlen XDD
#6
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Vizeadmiral
Beiträge: 6558
Mit OEM ist die SB Version gemeint oder?
#7
Registriert seit: 17.02.2013

Matrose
Beiträge: 29
279 EUR sind rund 300 USD. Einen Aufpreis über 100 USD gegenüber der US Version finde ich schon happig.
#8
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Ist mit der Download-Fassung nur das Update gemeint oder ein sauberes Image ? Bei meiner Suche nach einer cleanen 8.1 Version musste ich immer auf dubiose Quellen zurückgreifen.
#9
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17913
Dein Ernst? Du kannst doch nen "cleanes" 8.1 ISO-Image bei Microsoft direkt laden... sogar mit entsprechendem Tool um einen Stick zu erstellen - brauchst nur nen originalen Serial-Key...

#10
customavatars/avatar193212_1.gif
Registriert seit: 09.06.2013
Berlin Am Kotti
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 510
Tangiert mich nicht, habe für die 8.1 DVD nur 89€ bezahlt,
ganz normal im Einzelhandel gekauft (Cyberport) :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller... [mehr]